www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=1362
Seite 11 von 13

Autor:  Petra [ Fr 28. Nov 2014, 10:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo Trixie,

ich finde das ist eine gute Anregung. Und unbewusst mache ich da sogar auch so. Denn mir geht es ähnlich: Zum Lesen bleibt in der Adventszeit eher weniger als mehr Zeit. Aber mit anderen Medien gelingt mir das dann auch immer gut, bei mir z. B. Hörbücher und Musik. Und Filme und Serien.

Autor:  JMaria [ Fr 28. Nov 2014, 15:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

@Petra, Trixie,
Danke für eure Tipps zur Adventseinstimmung.
Gerade läuft bei mir der Soundtrack "Sleepless in Seattle", meine Schultern swingen im Rhythmus !

:mrgreen:

Autor:  Petra [ Fr 28. Nov 2014, 16:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Das kann ich mir so schön vorstellen! Schöne Vorstellung, Maria! :-)

Autor:  Bonny [ Di 2. Dez 2014, 10:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Ich bin ja derzeit immer noch mit Sturmhöhe beschäftigt, aber so langsam, muss ich sagen, freue ich mich wieder auf einen Winter-Krimi in klirrender Atmosphäre. Da es jetzt endlich auch ein wenig kälter geworden ist, würde das gut zu meiner Stimmung passen.
Ich habe mir kürzlich Nebelmord von Yrsa Sigurðardóttir zugelegt, der würde genau in mein "Beuteschema" passen :).

Autor:  Petra [ So 7. Dez 2014, 12:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo zusammen,

Bonny, Deine Absichten für nach der "Sturmhöhe" klingen gut! Passt ja wirklich schön, wenn es nun so langsam kalt wird. :-)

Ich suche mir die nächsten Tage auch noch ein Buch aus, das mich durch die letzten Tage des Jahres begleiten soll. Mal sehen ob es was weihnachtliches wird. Ich werde berichten.

Autor:  JMaria [ Fr 26. Aug 2016, 10:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo zusammen,

bevor der Sommer zu ende geht, denn man spürt morgens schon einen Hauch von Herbst, mal die Frage, ob ihr einen besonders guten Sommerschmöker entdeckt habt ?

Ich lese im Sommer gerne dicke Wälzer und habe die 3 Bände 1Q84 von Haruki Murakami gelesen bzw. ich lese gerade den 3. Band.

Suchtpotential!

Autor:  Trixie [ Fr 26. Aug 2016, 22:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo Maria,

einen außergewöhnlich guten Sommerschmöcker habe ich leider dieses Jahr nicht entdeckt, in den vergangenen Monaten hielt ich mich fast ausschließlich an Kriminalliteratur (teils Klassiker wie Agatha Christie oder John Dickson Carr, teils jüngere Autoren, aber alles eher Wohlfühlkrimis).
Es wird zwar auch bei uns über die Nacht und in den frühen Morgenstunden kühler, aber tagsüber waren die vergangenen zwei, drei Wochen so sonnig und heiß, daß ich den Eindruck gewinne, dieses Jahr begann der Sommer überhaupt erst im August. Womöglich steht uns ein hochsommerlicher September bevor.

Was ich mir als Abwechslung in meiner Sommerlektüre aber noch vorstellen könnte, wäre ein spannender Abenteuerroman, so à la Matthew Reilly, aber da ist mir zuletzt nichts untergekommen. Ich werde meine Buchregale mal genauer durchforsten müssen
:library:

Gruß,
Trixie

Autor:  JMaria [ Sa 27. Aug 2016, 11:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo Trixie,

ein gemütlicher Krimi zum Schmökern ist doch passend für heiße Tage. Man mag sich kaum zu bewegen in diesen Tagen.

ein Abenteuerroman klingt auch nicht schlecht!
Vielleicht einer der im Dschungel spielt. Doppelt geschwitzt :lachend_auf_den_tisch_hau:


Diese Hitze bremst mich aus und an eine Wanderung ist nicht zu denken. So begebe ich mich mit einer weiteren Lektüre auf "Alte Wege" von Robert Macfarlane. Ein wunderschönes Buch mit wunderbaren Sätzen und Wortschöpfungen und mit einem Auge für die Natur.

S. 45
Alte Pfade verschwinden selten, es sei denn, sie werden vom Meer gefressen oder vom Asphalt überdeckt...

Edward Thomas nennt sie "Geisterwege", Walter Scott "Blinde Wege".

Den Ruf eines Grünspechts (ich habe einen, der meine Wildwiese regelmässig besucht) könnte ich nicht beschreiben, als ich Robert Macfarlanes las, da dachte ich, ja... so tut er wirklich, dieser Grünspecht, er kläfft !

oder wer spürte nicht nach einer langen Wanderung seine Muskeln und selbst beim Ruhen...

S. 51
"Meine Beine behielten einen Phantomschritt bei, ein Muskelgedächtnis wiederholter Bewegung und zuckten noch im Sitzen nach vorn."

Ganz klar eine Empfehlung für alle Daheimgebliebenen !

https://www.amazon.de/Alte-Wege-Naturku ... ege+robert

Autor:  Petra [ So 18. Sep 2016, 12:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Eine Sommerlektüre habe ich nicht entdeckt, aus den Euch bekannten Gründen (die Äugleins). Aber ich liebe ja den Herbst, und ich freue mich diesmal so besonders auf ihn, weil ich ihn im letzten Jahr nicht genießen konnte, da meine Erkrankung da losging. Umso mehr möchte ich ihn dies Jahr zelebrieren. Und hoffe auf Augenkraft für mein mir zum Herbstbeginn zugelegtes Buch: "Mord in der Mangel Street" von M.R.C. Kasasian. Herbst ist sowieso für mich immer gemütliche Krimizeit. :schwaermt_herzchen:
Für mich ein Wohlfühlfaktor.

Was habt Ihr Euch für den nun beginnenden Herbst zurecht gelegt? Ich bin neugierig. :fernglas:

Autor:  JMaria [ So 18. Sep 2016, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

Hallo Petra,

schön, dass du nach der Herbstlektüre fragst. Ich muss mal überlegen, denn ich mag spannende Literatur auch gerne im Herbst/Winter, doch ich habe mir noch keine Gedanken gemacht. Ich bin noch in der Spätsommerphase :lachend_auf_den_tisch_hau:

aber der Dauerregen heute gibt einem Grund sich einzukuscheln. Mein Räucherstövchen brennt auch schön vor sich hin (Weihrauch "Rosen").

Mir ist aufgefallen, dass 1Q84 Band 3 hauptsächlich im Herbst/Winter spielt und Murakami beschreibt Wetter und Kälte sehr schön, am liebsten würde man sich eine Nudelsuppe machen, so wie die Protagonisten. Richtig wohlige Atmosphäre (und spannend, obwohl fast nichts passiert, genial)

doch mal sehen was mir noch einfällt.

Dein Buch (Mord in der Mangel Street" von M.R.C. Kasasian.) klingt sehr gut. Wäre auch was für mich :-)

Seite 11 von 13 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/