Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 03:50


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
 Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Petra, ich kann mich nicht an eine explizit düstere Atmosphäre bei Northanger Abbey erinnern, aber ich könnte es mir als Herbstlektüre gut vorstellen !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mo 8. Sep 2014, 17:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Beiträge: 1019
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Also, ich habe mir noch nicht so viele Gedanken über meine Herbstlektüre gemacht, aber ich würde eigentlich gerne endlich mal Sturmhöhe lesen. Ich habe es mir ja vor zwei Jahren gekauft, mich aber irgendwie noch nicht so richtig rangewagt... aber das passt in den Herbst, oder?

Und vielleicht Emily, allein von Stewart O'Nan. Ich weiß zwar nicht, ob das in den Herbst passt, aber ich könnte es mir vorstellen.

Dann natürlich ein zweiter Versuch mit Schattenstill von Tana French. Das hatte ich ja letztes Jahr angefangen und dann wieder weggelegt, weil nicht der richtige Zeitpunkt war.

Und vielleich mal wieder was historisches...

Mh, Ideen habe ich viele, aber die werde ich sicher nicht alle umsetzen können ;).

_________________
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Marah Woolf - MondLichtSaga: MondSilberZauber
Werner Tiki Küstenmacher - Simplify your Life

E-Book:
Camilla Läckberg - Die Engelmacherin


Mo 8. Sep 2014, 17:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3541
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Bonny hat geschrieben:
Also, ich habe mir noch nicht so viele Gedanken über meine Herbstlektüre gemacht, aber ich würde eigentlich gerne endlich mal Sturmhöhe lesen. Ich habe es mir ja vor zwei Jahren gekauft, mich aber irgendwie noch nicht so richtig rangewagt... aber das passt in den Herbst, oder?



Hallo Bonny,

"Sturmhöhe" passt absolut in den Herbst. Es ist auch kein Buch, an das man sich ranwagen müsste. Es ist einfach nur eine tolle Geschichte.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mo 8. Sep 2014, 18:58
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Hallo zusammen,

ich denke, wenn meine Lust auf "Northanger Abbey" anhält, dann lese ich es im Herbst. Gut aber zu wissen, dass jetzt nicht allzu sehr Schaueratmosphäre zu erwarten ist.

"Sturmhöhe" passt wirklich ausgezeichnet in den Herbst, Bonny! Ich las es damals auch im Herbst. Und mit dem heranwagen vermute ich eher, dass Du es meinst wegen der geballten Gefühle, die einem darin erwarten, richtig? Falls ja: Die sind schon enorm. Mich hat das Buch sehr mitgenommen. Aber ich möchte es nicht missen. Wie Didonia schon sagt: Eine ganz tolle Geschichte. Hoffentlich greifst Du im Herbst dazu. Ein Lesevergnügen, von dem ich gern für mich sagen würde, dass ich es noch vor mir habe. Habe ich nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, es irgendwann noch mal zu lesen. Ein für mich unvergesslicher Roman mit unvergesslichen Figuren.

"Emily, allein" liest sich auch gut im Herbst. Und "Schattenstill" passt auch zum Herbst. Mein Lieblingsbuch von Tana French war es nicht. Aber den meisten hat es besser gefallen wie mir.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 8. Sep 2014, 19:26
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12217
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Hallo zusammen,

schöne Idee reifen bei euch.

@Bonny, das befürchte ich auch, daß ich meine Wunschbücher für den Herbst nicht ganz realisieren werde. "Sturmhöhe" habe ich erst nach den zweiten Anlauf gepackt. Es hat eine verwirrende Erzählstruktur, aber inhaltlich ist es natürlich voller Leid und Leidenschaft und eine sturmumtosende Atmosphäre, passend zum Herbst/Winter.


@Petra,
"Northanger Abbey" ist mehr eine Parodie auf den Gruselroman, man kann über die Heldin und ihre Phantasien schmunzeln. Jane Austen macht das sehr gut und ich kann mir die Lektüre sehr gut für den Herbst bei einer Tasse Tee vorstellen.

Ich würde gerne in diesem Herbst/Winter "Terror" von Dan Simmons lesen. Steffi hat den Roman mal empfohlen und ist thematisch schon mal für die kalte Jahreszeit geeignet und mit subtilen Schauer gespickt, wenn ich mich noch an Steffis Kommentar recht erinnere.

Allein schon diese Namen! ‚HMS Erebus’ und ‚HMS Terror’! Der Gott der Finsternis und der Schrecken selbst. Vielleicht hätte man die beiden Expeditionsschiffe Ihrer Majestät, diese gepanzerten Dampfmaschinen, mit hoffnungsfroheren Namen versehen sollen. So geriet auch dieses Detail zum bösen Omen einer Unternehmung, die im ewigen Eis ihrem schrecklichen Untergang entgegen sah. Als die Geschichte im Oktober 1847 einsetzt, steht der dritte Winter bevor, das Packeis hat beide Schiffe fest im Griff, der große Franklin war im Sommer unter dubiosen Umständen ums Leben gekommen. Die restliche Mannschaft zittert dem Wahnsinn entgegen. Als wäre es damit nicht genug des Horrors, hat Dan Simmons noch einige Monstrositäten ganz eigener Art auf Lager!



Auch "In hellen Sommernächten" von John Burnside könnte ich mir für den Herbst gut vorstellen. Auch wenn der Titel etwas anderes sagt. Die Geschichte spielt auf einer Insel nahe dem Polarkreis, wo das nächtliche Licht im Sommer und die ewige Dunkelheit im Winter das Leben prägen. Der Autor benutzt gerne einen Ich-Erzähler und baut gerne eine mystische Atmosphäre auf.

Hoch oben im Norden, wo im Sommer das weiße Licht alle Konturen verwischt, ertrinken auf rätselhafte Weise junge Männer. Hat, wie es die Sage behauptet, die rotgewandete Waldfee Huldra ihre Hand im Spiel? Gelingt der stillen Liv die Lösung des Rätsels, oder verliert auch sie sich in einer Zwischenwelt aus Fantasie und Realität? In seinem neuen Roman erzählt John Burnside von unheimlichen Begebenheiten und folgt der Poesie einer betörenden Landschaft.


Edit:

Gerritsen, Tess: Totengrund (ebook) passt sehr gut zum Winter... Und wartet auf Lesezeit:

Tief verschneite Berge, ein ausgestorbenes Dorf und eine verschwundene Maura Isles – Jane Rizzolis schwierigster Fall ...




Mal sehen wie sich alles lesetechnisch entwickelt.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 9. Sep 2014, 09:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Sturmhöhe ist wirklich ein passendes Herbstbuch. Auch wenn es mir ein wenig zu gefühlsüberschwänglich war ;)

Terror hat mir wirklich super gefallen, ich bin immer noch erstaunt, wie mich dieser dicke Wälzer so fesseln konnte, wo doch eigentlich gar nicht viel passiert. Aber allein die Atmosphäre ... :mrgreen:

In hellen Sommernächten hört sich auch fabelhaft an !

Hm, ich hab keine so richtigen Lesepläne für die nächste Zeit, aber eure klingen toll !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 9. Sep 2014, 10:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Beiträge: 1019
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Hallo ihr Lieben,

so viel Zustimmung zu Sturmhöhe, das macht mir Mut.:) Heranwagen habe ich gemeint, weil es für mich ein richtiges "Werk" ist, und ja, wegen der geballten Leidenschaft und der Gefühle, die mich wohl erwarten werden. Ich werde es aber jetzt fest für den Herbst einplanen und freu mich schon sehr drauf.

steffi hat geschrieben:
In hellen Sommernächten hört sich auch fabelhaft an !

Im wahrsten Sinne des Wortes :). Klingt auch schwer nach einem Buch für mich... oder vielleicht nach einem E-Book ;).

JMaria hat geschrieben:
Gerritsen, Tess: Totengrund (ebook) passt sehr gut zum Winter... Und wartet auf Lesezeit

Oh ja, das passt wirklich ausgezeichnet in den Winter, sehr gute Idee!
Für den Winter habe auch schon ein paar Thriller im Auge, z. B. Das gefrorene Licht von Yrsa Sigurðardóttir und Tödliche Wut von Linda Castillo.

_________________
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Marah Woolf - MondLichtSaga: MondSilberZauber
Werner Tiki Küstenmacher - Simplify your Life

E-Book:
Camilla Läckberg - Die Engelmacherin


Di 9. Sep 2014, 10:47
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Hallo zusammen,

zur “Sturmhöhe“ möchte ich mich Didonia dann anschließen, da Deine Zweifel auch in die Richtung gehen, dass Du ein wenig Ehrfurcht vor diesem Werk hast. Die Angst brauchst Du wirklich nicht zu haben, es ist wie Didonia schreibt, einfach eine sehr schöne Geschichte. Atmosphärisch, stimmungsvoll und gefühlsgeladen erzählt. Und es ist absolut ein Herbst-Buch! Ich las es selbst auch im Herbst. Draußen Sturm, drinnen warm – perfekt! :-)

Maria, Danke, dann halte ich mir „Northanger Abbey“ für den Herbst im Sinn. Denn genauso hatte ich es mir erhofft: Das Buch und eine schöne Tasse Tee. Freut mich, dass Du findest, dass das gut zusammen geht. Und wegen des parodistischen Gedankens war ich mir nicht sicher, ob da wirklich eine Atmosphäre aufkommt, die gut in die dunkle Jahreszeit passt. Aber es passt, und meinem Lesevorhaben steht nichts im Weg (außer vielleicht die Zeit :mrgreen: ).

Ansonsten ist mir sehr nach Krimis. Cozys am liebsten. Schon länger, und jetzt, da ich parallel lese (tagsüber ein Buch, abends ein ebook), kann ich diesem Verlangen wunderbar nachgehen, ohne allzu einseitig zu lesen.

Bonny, Du hast auch ein paar Krimis und Thriller ins Auge gefasst. Stimmt, Yrsa Sigurðardóttir passt auch sehr schön in die kalte Jahreszeit! Und da fällt mir für mich auch wieder "Nebelsturm" von Johan Theorin ein, den ich diesen Winter vielleicht dann endlich lese. Vor habe ich es. Aber nicht im Herbst, sondern wirklich im Winter.

Maria, mit Tess Gerritsen will ich auch vielleicht endlich mal anfangen. Für den Kindle sehr gut geeignet - jetzt, wo ich so gern zum ebook greife!

Steffi und Maria, „Terror“ von Dan Simmons interessiert mich eigentlich überhaupt nicht. Aber Ihr schafft es noch, dass ich reinschaue! Toll, wenn ein Buch so gefällt, und vor allem, wenn es einen begeistert, obwohl gar nicht so viel passiert. Oft sind das die besten Bücher. Sie haben das gewisse etwas. Ich glaube, ich muss mal reinschauen… ;-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 9. Sep 2014, 11:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Beiträge: 1019
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Petra hat geschrieben:
Und da fällt mir für mich auch wieder "Nebelsturm" von Johan Theorin ein, den ich diesen Winter vielleicht dann endlich lese. Vor habe ich es. Aber nicht im Herbst, sondern wirklich im Winter.

Oh ja, unbedingt für den Winter geeignet, am besten für die Vorweihnachtszeit, da es in dieser Zeit auch spielt. Schön gruselig und schneesturmlastig.

Und dass du dich für Tess Gerritsen begeistern möchtest, Petra, freut mich natürlich auch besonders, da ich die Rizzoli/Isles-Reihe dieser Autorin ja bekanntlich sehr liebe.

_________________
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Marah Woolf - MondLichtSaga: MondSilberZauber
Werner Tiki Küstenmacher - Simplify your Life

E-Book:
Camilla Läckberg - Die Engelmacherin


Di 9. Sep 2014, 12:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3541
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?
Bonny hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,

so viel Zustimmung zu Sturmhöhe, das macht mir Mut.:) Heranwagen habe ich gemeint, weil es für mich ein richtiges "Werk" ist, und ja, wegen der geballten Leidenschaft und der Gefühle, die mich wohl erwarten werden. Ich werde es aber jetzt fest für den Herbst einplanen und freu mich schon sehr drauf.


Moin Bonny,

wenn Du das Buch in der Mitte eines Monats anfängst (zum Monatsbeginn lese ich immer ein Buch mit meiner Lesefreundin), schließe ich mich gerne mit an.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Di 9. Sep 2014, 13:11
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de