Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 22:16


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste
 Buch,-/Literaturpreise 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo zusammen,

Frankreich:
etwas unter geht bei uns in Deutschland der Prix Goncourt. Zumindest erscheint es mir so.
Und obwohl er nur mit 10 Euro dotiert ist, ist er der begehrteste Literaturpreis Frankreichs.

Rachel hat es im "Sammelsurium" Thread bereits gepostet, dass in diesem Jahr Marie NDiaye mit ihrem Roman Trois femmes puissantes - Drei starke Frauen, den begehrten Preis erhielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Prix_Goncourt


Italien:
seit Siegfried Lenz in diesem Jahr den in Italien angesehenen Literaturpreis, den Premio Nonino (internationale) verliehen bekam, versuche ich auch diesen weiter zu verfolgen. Der Unionsverlag hat bereits drei Preisträger in ihrem Repertoire; den chinesische Schriftsteller Mo Yan, außerdem Yasar Kemal und Álvaro Mutis.

Ins Leben gerufen hat diesen Preis Claudio Margis (ebenfalls Träger so manchen Preises u.a. den Friedenspreis des deutschen Buchhandels), im Auftrag der Firma Grappa; er ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jury wechselt bis auf Claudio Magris. In diesem Jahr saßen in der Jury bekannte Namen wie, Claudio Magris, V.S. Naipaul, Peter Brook, John Banville und Ermanno Olmi u.a.

Viele Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 14. Okt 2010, 14:40
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo Maria,

schön, dass Du auf den Prix Goncourt aufmerksam machst und in diesem Zusammenhang nochmal das Buch "Drei starke Frauen" erwähnst. Ich bin über den Titel schon ein oder zweimal (vielleicht auch hier im Forum?) gestolpert, habe mich aber nicht näher darüber erkundigt. Das habe ich aufgrund Deiner Erwähnung hier nun nachgeholt und bin sehr interessiert! Ich habe das Buch auf meinen Wunschzettel gesetzt. Ein reinlesen in buecher.de gestaltete sich für mich auch sehr gut. Das ist ein interessantes Thema. Mich hat die Inhaltsangabe sehr angesprochen. Hinzu kommt noch obendrein, dass mich Geschichten von Menschen, die in zwei Kulturen leben, sehr interssieren. Aus persönlichen Gründen, wie Du Dir denken kannst. Aber auch der Punkt, dass hier drei Frauen sich nicht unterkriegen, nicht demütigen lassen, finde ich stark. Danke fürs hier noch mal erwähnen! Mich hast Du damit gekriegt. Übrigens auch ein sehr ansprechendes Cover.

Auch den Premio Nonino halte ich für eine gute Ergänzung hier. Der Preis sagte mir noch nichts, aber die von Dir genannten Preisträger sind vielversprechend. Ebenso die Jury diesen Jahres. Danke auch für die Info, dass die Jury - mit Ausnahme einer Person - immer wechselt. Mir gefällt auch, dass sie scheinbar Autoren sehr unterschiedlicher Nationen ehren. Und natürlich dass es aus Deutschland Siegfried Lenz ist.

Mir scheint, dass dieser Preis für Leser interessant ist, die gern Bücher über staatliche Gewalt lesen. Siegfried Lenz haben sie deshalb mit dem Preis geehrt. Auch Mo Yan, wie ich im Internet gelesen habe.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 15. Okt 2010, 09:23
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo zusammen,


@Petra,
ich glaube auch, dass "Drei starke Frauen" dir zusagen dürfte :-)

heute morgen fand ich folgende Nachricht:
der "National Book Award" (NBA), neben dem Pulitzerpreis der renommierteste Literaturpreis der USA, wird am 17.11.2010 bekanntgegeben.

Nominiert wurden in der Kategorie Fiction ...

Peter Carey, Parrot and Olivier in America (Alfred A. Knopf) - (Parrot und Olivier in Amerika, S. Fischer Verlag)

Jaimy Gordon, Lord of Misrule (McPherson & Co.)

Nicole Krauss, Great House (W.W. Norton & Co.)
(Das große Haus, Rowohlt 15. Januar 2011)


Lionel Shriver, So Much for That
(Harper, an imprint of HarperCollinsPublishers)


Karen Tei Yamashita, I Hotel (Coffee House Press)


Fiction Judges: Andrei Codrescu, Samuel R. Delany, Sabina Murray,
Joanna Scott, Carolyn See.

Der National Book Award ist mit 10.000 Dollar dotiert.

Viele Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 15. Okt 2010, 10:07
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo Maria,

ebenfalls eine sehr schöne Ergänzung! Danke!

Hier die :arrow: Gewinner des National Book Award bei Wikipedia.

Davon haben mich einige sehr erfreut: Annie Proulx' "Schiffsmeldungen" - aber auch einige, die noch ungelesen bei mir zu Hause liegen und auf Lesezeit warten. Jonathan Franzens "Die Korrekturen", Ha Jins "Warten", Richard Powers "Der Klang der Zeit", Pete Dexters "Paris Trout"... da schaue ich mich aber mal gründlich nach den anderen Gewinnern um!

Und es freut mich zu hören, dass Du "Drei starke Frauen" als ein Buch für mich einschätzt.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 15. Okt 2010, 10:18
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Petra hat geschrieben:
Ein weiterer Preis, den ich mit Interesse aufnehme ist der Pulitzer Preis in der Kategorie Roman.

Hier eine Preisträgerin, die ich gelesen habe:

Annie Proulx: Schiffsmeldung

Eines der Bücher, die ich wohl nie ganz vergessen werde. Ein ganz besonderes Buch. Und eine ganz eigenwillige Sprache. Mit so spärlichen (der kargen Landschaft und dem einfältigen Protagonisten angepasst) Wörtern erbaut sie Welten. Einzigartig!



oja, Petra. Da schreibst du wahres. Ich fand das Buch auch so beeindruckend in seiner kargen Landschaftsbeschreibung und den wortkargen Menschen.


Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 15. Okt 2010, 10:22
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo Maria,

Maria hat geschrieben:
oja, Petra. Da schreibst du wahres. Ich fand das Buch auch so beeindruckend in seiner kargen Landschaftsbeschreibung und den wortkargen Menschen.


Nicht wahr?! Ein Buch, das haften bleibt. Mit seiner so eigenwilligen Atmosphäre und den wortkargen Menschen in dieser kargen Landschaft... genau! Ich kann die Gefühle, die dieses Buch in mir ausgelöst hat, jederzeit abrufen. Ein ganz intensives Leseerlebnis war das!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 15. Okt 2010, 10:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:14
Beiträge: 512
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
JMaria hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Frankreich:
etwas unter geht bei uns in Deutschland der Prix Goncourt. Zumindest erscheint es mir so.
Und obwohl er nur mit 10 Euro dotiert ist, ist er der begehrteste Literaturpreis Frankreichs.

Rachel hat es im "Sammelsurium" Thread bereits gepostet, dass in diesem Jahr Marie NDiaye mit ihrem Roman Trois femmes puissantes - Drei starke Frauen, den begehrten Preis erhielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Prix_Goncourt
Viele Grüße
Maria

Hallo Maria,

hier muss ich leider Dir und Rachel widersprechen. Der Prix Goncourt wird jedes Jahr im November verliehen, Marie NDiaye erhielt somit den Preis im vergangenen Jahr. Literatur interessierte Franzosen verfolgen gerade die Auswahl des diesjährigen Preises. Man ist bei der 2. Liste angekommen:

Prix Goncourt 2010: 2. Auswahlliste
Olivier Adam, Le Coeur régulier (L'Olivier)
Thierry Beinstingel, Retour aux mots sauvages (Fayard)
Virginie Despentes, Apocalypse bébé (Grasset)
Mathias Enard, Parle-leur de batailles, de rois et d'éléphants (Actes Sud)
Michel Houellebecq, La Carte et le territoire (Flammarion)
Maylis de Kerangal, Naissance d'un pont (Verticales)
Chantal Thomas, Le Testament D'Olympe (Seuil)
Karine Tuil, Six mois, six jours (Grasset)


Bis auf Thierry Beinstingel und Maylis de Kerangal sind frühere Werke der Schriftsteller bereits ins Deutsche übersetzt worden. Die 3. Auswahlliste des Prix Goncourt 2010 wird am 4. November publiziert, der Preis selber am Mittag des 8. Novembers verliehen.

Von o.g. Liste habe ich bisher nur den jüngsten Roman von Michel Houellebecq "La Carte et le territoire" gelesen. Es ist ein großartiger Gegenwartsroman, der mit oder ohne Literaturpreis verdient viele Leser haben wird.

Neben dem Preis der Académie Goncourt gibt es weitere französische Literaturpreise, die in den kommenden Wochen/Tagen verliehen werden und ein gewisses Fiebern bei Hobbylesern auslösen. Ich denke da an die Prix Médicis, Prix Femina, Prix Interallié, Prix du Flore (ja, auch Pariser Cafés verleihen viel beachtete Literaturpreise), usw. usf. Ich glaube es gibt ungefähr 2.000 (in Worten: zweitausend!) Literaturpreise im französischsprachigen Raum :o :D

_________________
Beste Grüsse
Hermy


«Mögen andere sich mit den Seiten brüsten, die sie schrieben; mich machen die stolz, die ich gelesen habe.» (Borges)

Bild Moabit von Volker Kutscher
Bild Greatest Hits von Laura Barnett, vorgelesen von Imogen Church


Fr 15. Okt 2010, 22:21
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo Hermy,

Hermy hat geschrieben:
hier muss ich leider Dir und Rachel widersprechen. Der Prix Goncourt wird jedes Jahr im November verliehen, Marie NDiaye erhielt somit den Preis im vergangenen Jahr. Literatur interessierte Franzosen verfolgen gerade die Auswahl des diesjährigen Preises. Man ist bei der 2. Liste angekommen:

Das ist wohl ein Missverständnis. Ich hatte gepostet, dass Marie NDiaye gerade den Internationalen Literaturpreis bekommen hat. Maria hat dann darauf hingewiesen, dass der Roman 2009 bereits mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde. Hat also alles seine Ordnung. ;)

Interessant übrigens, was Du über den neuen Roman von Michel Houellebecq schreibst. Ich habe damals "Elementarteilchen" sehr gerne gelesen, aber danach konnte mich von dem Autor nichts mehr so recht reizen. Ich bin schon gespannt, wann sein neuer Roman auf Deutsch erscheint.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Fr 15. Okt 2010, 23:16
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hermy hat geschrieben:
Ich glaube es gibt ungefähr 2.000 (in Worten: zweitausend!) Literaturpreise im französischsprachigen Raum :o :D



Hallo Hermy,

Wahnsinn ! Soviele Preisverleihungen.

Ich hatte in meinem ersten Beitrag über den Prix Goncourt vergessen den Internationalen Literaturpreis zu erwähnen. So ist der Sinn des Absatzes wirklich irreführend.

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 16. Okt 2010, 09:41
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Buch,-/Literaturpreise
Hallo,

Petra erwähnte kürzlich, dass "Durch dunkle Wälder" von Joseph Boyden den Scotiabank Giller Prize 2008 gewonnen hat. Ich habe bei Wikipedia nachgeschaut. Auch hier werden sehr interessante Nominierungen und Gewinner genannt:

http://en.wikipedia.org/wiki/Scotiabank_Giller_Prize

Am 09.11.10 wird der diesjährige Gewinner genannt. Hier die Shortlist der Nominierten:

David Bergen, The Matter with Morris
Alexander MacLeod, Light Lifting
Sarah Selecky, This Cake Is for the Party
Johanna Skibsrud, The Sentimentalists
Kathleen Winter, Annabel

in der Jury: Michael Enright, Claire Messud und Ali Smith.

Von David Bergen kam in diesem Jahr ein Roman in deutsch bei Btb heraus, allerdings nicht der oben nominierte: Rückzug (The Retreat)

Gruß,
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 7. Nov 2010, 13:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de