Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 01:06


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Elke Heidenreich liest wieder... 
Autor Nachricht

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02
Beiträge: 1468
Beitrag Elke Heidenreich liest wieder...
Hallo zusammen.

Am Donnerstag den 1.5. um 22.45 Uhr ist es wieder so weit.
Lesen.
Folgende Bücher sind dabei:

Jonathan Littell
Die Wohlgesinnten
Aus dem Französischen von Hainer Kober
Berlin Verlag, 2008
Gebundene Ausgabe, 1392 Seiten
ISBN: 978-3827007384
36,00 Euro


Der Liebhaber ohne festen Wohnsitz.
Aus dem Italienischen von Dora Winkler
Piper Verlag, 2007
Broschierte Ausgabe, 320 Seiten,
ISBN 978-3-49224-883-9
10,00 Euro


Arnon Grünberg
Tirza
Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten
Diogenes Verlag, 2008
Gebundene Ausgabe, 576 Seiten
ISBN: 978-3257066371
21,90 Euro


Romain Gary
Frühes Versprechen
Aus dem Französischen von Giò Waeckerlin Induni
SchirmerGraf Verlag, 2008
Gebundene Ausgabe, 416 Seiten
ISBN 978-3-86555-049-1
22,80 Euro


Martha Gellhorn
Muntere Geschichten für müde Menschen
Aus dem Amerikanischen von Miriam Mandelkow
Dörlemann Verlag, 2008
Gebundene Ausgabe, 260 Seiten
ISBN: 978-3-908777-44-1
21,90 Euro


Hrsg. im Auftrag des
Moses Mendelssohn Zentrums
Bibliothek verbrannter Bücher
Eine Auswahl der von den Nationalsozialisten
verfemten und verbotenen Literatur
Die ersten zehn Bände im Schuber
Georg Olms Verlag, 2008
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-487-13608-0
84,00 Euro


Volker Weidermann
Das Buch der verbrannten Bücher
Kiepenheuer&Witsch, 2008
Gebundene Ausgabe, 256 Seiten
ISBN 978-3-462-03962-7
18,95 Euro

Viel Spaß dabei.
Ich bin dann im Wochenendurlaub.
Ich hoffe ich komme viiiiiel zum lesen, denn ich möchte Verblendung schnell durch haben. Habe gestern in der Sonne gut 100 Seiten gelsen. Das ist wieder ein Buch mit hohem Lesetempo :)


Mo 28. Apr 2008, 12:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Liebe Britti,

vielen Dank für die Info!

Na, da hat sich Frau Heidenreich endlich mal einen Tag ausgesucht, an dem ich auch schauen kann, weil ich am nächsten Morgen frei habe! :P

"Das Buch der verbrannten Bücher" interessiert mich schon länger. Darauf bin ich sehr gespannt.

Lithell interessiert mich nun nicht so, weil er wieder so einer ist, der dermaßen gepuscht wurde in der Presse, dass ich erst mal vorsichtig bin. Zunmal: ein so junger Mensche und solch ein Thema - naja mal sehen! :roll:

Von den anderen lasse ich mich einfach mal überraschen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 28. Apr 2008, 12:35
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Ihr Lieben,

seit langem habe ich die Sendung mal wieder gesehen. In sehr netter Gesellschaft übrigens, da wir gestern Strickrunde hatten! *binchenmartinaundchristineliebwink* :-)

Und ich muss sagen: "Die Wohlgesinnten" klingt hochinteressant! Mich schrecken zwar die über 1.300 Seiten, aber ich werde mal reinlesen! Steht schon auf meinem Zettel für die nächsten Buchhandlungs-Bummel! :-)

Christine *abermalsliebwink* hatte mich/uns schon vorab auf das Buch neugierig gemacht. Zu Recht... denke ich zumindest nach dem was ich gestern in der Sendung darüber gehört habe!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 2. Mai 2008, 13:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Liebe Petra,

Lithell, schrieb ich ja in meinem letzten Posting, stehe ich sehr skeptisch gegenüber.
Nun habe ich durch Zufall gesehen, dass mein Schwiegervater es auch liest. Und da er jemand ist, der sehr sehr viel fundiertes Wissen über Geschichte hat und die Literatur diesbezüglich sehr gut kennt und ihr auch sehr kritisch gegenübersteht, halte ich sehr viel von seiner kompetenten Meinung.

Daher habe ich ihn eben, als er hier war mal gefragt, was er von dem Buch hält.

Einerseits, sagt er, sei es ein dermaßen genaußes und detailliertes Recherchewerk, dass es schon erstaunlich sei, wie jemand so etwas hinbekommt. Eine andere Sache sei allerdings auch, und das merke man eben schon, dass Lithell zwar minutiös recherchiert habe, aber eben kein wahrer Zeitzeuge sei. Daher gäbe es schon einige Stellen, die fiktiv und eben nicht authentisch seien.

Aber im großen und ganzen, sei es ein Buch, dass vor allem seine Generation, die Zeitzeugen sind, gelesen haben sollte. Genauso auch wir, die wir einen Einblick in die damalige Zeit und ihre Grausamkeit bekommen sollten.

Da ich, wie oben bereits gesagt, sehr viel von seiner Meinung halte, werde ich im Sternverlag auch noch einmal reinschauen.
Allerdings habe ich zurzeit keine große Lust wieder einen solchen Wälzer zu lesen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Fr 2. Mai 2008, 20:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 21:46
Beiträge: 150
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Huhu zusammen,

ich schleiche auch schon länger um den Littell herum und habe auch schon mal reingelesen. Mich hat gestört, dass es keine Kapiteleinteilung gibt und seitenweise noch nicht einmal Abschnitte und Absätze. Ich finde, das macht das Lesen immer sehr anstrengend.

Dass Littell kein Zeitzeuge ist, stört mich hingegen gar nicht. Die Zeit der Zeitzeugen zu diesem Thema ist ohnehin fast vorbei und Zeitzeugenberichte gibt es kilometerweise. Vieles davon finde ich auch nur schwer erträglich, nicht wegen des Themas, sondern weil oft so viel Rechtfertigendes mindestens zwischen den Zeilen vorkommt. Ich kann dieses "Ich hatte meine Befehle, was sollte ich denn tun?" einfach nicht mehr ertragen. Natürlich hat nicht jeder das Format eines Widerstandskämpfers, aber wenn man schon mitgemacht hat, soll man es hinterher auch nicht entschuldigen und um Verständnis werben. Ich denke gerade der Blick eines Nicht-Zeitzeugen, eines amerikanischen Juden, der in französisch schreibt, ist das Interessante daran.
Da Littell Historiker ist, gehe ich davon aus, dass die Hintergründe auch korekt sind, denn sonst könnte er sich in seiner Zunft ja nicht mehr blicken lassen, und es hat ja auch schon viele Äußerungen von Historikerkollegen gegeben, dass dem auch so ist. Ich bin jedenfalls nach dem Gespräche zwischen Elke Heidenreich und Claus Peymann wieder sehr interessiert an dem Buch. Als Zuglektüre ist es zwar mit 1300 Seiten HC nicht geeignet, aber im Sommer habe ich ja Urlaub. Mal schauen :-)

Liebe Grüße,
Christine

_________________
Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte, aber man verwechselt meistens den Ankauf der Bücher mit dem Aneignen ihres Inhalts. (Arthur Schopenhauer)


So 4. Mai 2008, 14:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Hallo Ihr Lieben, liebe Christine,

die historischen Elemente, sind wohl sehr akribisch und bis ins kleinste korrekt. Und genau aus dem Grund, den Du so als nervend hast anklingen lassen: Rechtfertigungen und Befehlsausübung, ist mein Schwiegervater ja auch der Meinung, dass gerade Menschen seiner Generation, die noch dabei waren, wenn auch altersbedingt nur am Rande, es lesen sollten.

Ich schaue es mir auf jeden Fall mal an, wenn wir in Düsseldorf sind, aber ich weiß, dass ich für solch ein Buch auch die richtige Zeit und Muße brauche, um es zu lesen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


So 4. Mai 2008, 14:38
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:38
Beiträge: 44
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Hallo zusammen
Da ich schon eine ganze Weile um dieses Buch herumgeschlichen
bin ,hat mich E.Heidenreich überzeugt und ich habe es am Samstag gekauft.
Wir hatten auch das Glück mit einigen sprechen zu können,die das Buch schon gelesen haben.Ihre Aussagen bestätigten Frau Heidenreich .Das Buch macht betroffen,erklärt aber auch die Reaktionen und Handlungen vieler Menschen ,die uns heute nicht
so ganz nachvollziehbar scheinen.
Ich habe mir die Sommerferien auserkoren den dicken Schinken zulesen.
Vielleicht kann ich mich ja auch für eine Woche an die Nordsee
zurückziehen wie Frau Heidenreich . :lol: :lol: :lol:

_________________
Liebe Grüße
ElkeL

Ein anregendes Buch ist eine Speise, die hungrig macht!
(Marie von Ebner-Eschenbach)


So 4. Mai 2008, 21:59
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Jonathan Littell: Die Wohlgesinnten
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht ist Littell für mich noch reizvoller, WEIL er kein Zeitzeuge ist! Er schreibt ja aus der Sicht eines Täters. Und wer könnte ihn wohl besser/ehrlicher durchleuchten und agieren lassen? Ein Täter, der das Buch schreibt? Ein Opfer, dass das Buch schreibt? Nein, ich denke nur jemand Neutrales kann das mit einem gewissen Abstand fertig bringen. Da wird nicht geschönt, aber auch nicht verachtet. Sondern jemand (Littell) kann einen vielleicht ehrlicheren Blick auf die Figur und die Beweggründe für seine Taten werfen.

Somit kann ich zwar verstehen, dass Deinem Schwiegervater das auffällt und teils auch ein wenig aufstößt, aber ich glaube ich finde hieran vielleicht GENAU DAS so interessant: Dass jemand nüchtern auf solch einen Täter schaut. Ich verspreche mir davon einiges zu verstehen, was mir bei zu persönlich angehauchter Erzählung wohl nicht so möglich wäre.

Aber mich schreckt schon die Seitenzahl! Ich habe meine Zweifel, ob ich es dann wirklich auch lesen werde. Aber haben möchte ich es vielleicht schon gern.

Christine hat geschrieben:
Mich hat gestört, dass es keine Kapiteleinteilung gibt und seitenweise noch nicht einmal Abschnitte und Absätze. Ich finde, das macht das Lesen immer sehr anstrengend.


Das macht mir meine Hoffnung es irgendwann zu lesen auch nicht größer! Denn so etwas hemmt meinen eh schon nicht sehr ausgeprägten Lesefluss leider auch enorm!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 7. Mai 2008, 11:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Liebe Petra
Petra hat geschrieben:
Ich verspreche mir davon einiges zu verstehen, was mir bei zu persönlich angehauchter Erzählung wohl nicht so möglich wäre.

Aber mich schreckt schon die Seitenzahl! Ich habe meine Zweifel, ob ich es dann wirklich auch lesen werde. Aber haben möchte ich es vielleicht schon gern.


Wenn ich das richtig einschätze, aus dem, was ich nun schon so alles über das Buch auch von anderen gehört habe, kann Dir das damit genau gelingen.

Aber auch mich stoßen die 1300 Seiten etwas ab, zumal ich kein Paralleleser bin und ein begonnenes Buch auch zu Ende lesen möchte, bevor ich ein nächstes beginne. Und da ich momentan so viele tolle Bücher habe - und am Samstag sicherlich noch einige hinzukommen - weiß ich nicht so recht, ob ich mich zurzeit so lange festlegen möchte!

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mi 7. Mai 2008, 11:44
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Elke Heidenreich liest wieder...
Liebe Barbara,

Barbara hat geschrieben:
Wenn ich das richtig einschätze, aus dem, was ich nun schon so alles über das Buch auch von anderen gehört habe, kann Dir das damit genau gelingen.


Das denke ich auch!

Barbara hat geschrieben:
Aber auch mich stoßen die 1300 Seiten etwas ab, zumal ich kein Paralleleser bin und ein begonnenes Buch auch zu Ende lesen möchte, bevor ich ein nächstes beginne. Und da ich momentan so viele tolle Bücher habe - und am Samstag sicherlich noch einige hinzukommen - weiß ich nicht so recht, ob ich mich zurzeit so lange festlegen möchte!


Geht mir auch so. Ist halt doch ein sehr, sehr dickes Buch! Und was Christine *liebwink* über die fehlenden Absätze etc. schrieb, macht das nicht unbedingt besser! ;-)

Dieses Buch möchte ich mir erst mal wirklich anschauen. Ob ich es halt bei mir hinstellen möchte, damit es da ist, wenn ich die Muße dazu habe. Oder ob ich danach vielleicht noch mehr abgeschreckt bin und es für mich ein wenig abhaken kann... mal sehen. Aber im Grunde suche ich schon lange ein Werk, das mir das Innenleben eines Täters nahebringt. Denn ich würde doch gern besser verstehen, wie so etwas möglich ist... vor allem bei "ganz normalen Menschen".

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 7. Mai 2008, 12:02
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de