Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 08:31


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 19  Nächste
 Neues bei Amazon 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Hallo Yvonne,

einerseits verstehe ich die Bedenken, die im Artikel und in den Kommentaren dazu zum Ausdruck kommen. Andererseits - denselben Vorwurf kann man umkehren und den traditionellen deutschen Verlaghäusern machen: Wird etwa dort nicht seit Jahrzehnten hauptsächlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten verlegt? Bestimmte Autoren zu einem bestimmten Verlag geholt? Überwiegend gedruckt, was sich en masse verkauft und nur noch in geringer Auflage -wenn überhaupt- Bücher für ein "Nischenpublikum"?

Ich erinnere mich an die Jahre meines Studiums. Was das zum Teil für ein Aufwand war, jenseits dieses "Mainstreams" einen bestimmten Titel zu bekommen! Sehr oft blieb da wirklich nur der Ausweg, sich das Buch in der Originalsprache zu besorgen - und da das noch lange vor amazon.de war, ging es ins Geld und dauerte manchmal Monate!

Aus dieser persönlichen Erfahrung und Geschichte heraus kann ich also Amazon nicht wirklich etwas vorwerfen. Im Gegenteil: Jetzt habe ich endlich die Chance, Titel zu ergattern, um die sich die etablierten deutschen Verlage jahrzehntelang einen feuchten Kehricht geschert haben. Petras Buch aus der Reihe des Autoren-Duos Elkins ist da ein Paradebeispiel: Denn wieviele Cozy-Krimi-Reihen schaffen es schließlich bei den herkömmlichen deutschen Verlagen ins Programm - auf Dauer, ohne nach ein, spätestens zwei Titeln wieder eingestellt zu werden?

Wären diese vielen "Rand"-Lesergruppen bei den traditionellen Verlagen öfter mal fündig geworden, dann müßten sich diese Unternehmen heute nicht so vor jedem Mitbewerber fürchten, der es schlauer macht und versteht, Leser als Kunden für sich zu gewinnen, indem er -unerhört!- auf deren Vorlieben doch tatsächlich mal eingeht.

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Fr 8. Aug 2014, 18:45
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 965
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Was die Verlagspolitik der deutschen Verlage betrifft, Trixie, da hast du natürlich vollkommen recht und die möchte ich weder in Schutz nehmen noch richten sich meine Bedenken in diese Richtung. Ganz im Gegenteil, ich musste bei dem Artikel und in der Talkshow, die ich vor einiger Zeit dazu mal gesehen habe, eher den Kopf über die Arroganz und Ignoranz der deutschen Verlage schütteln. So nach dem Motto: Uns kann ja nichts passieren, wir haben ja Autor XY als Zugpferd. Aber was, wenn Autor XY plötzlich vom bösen Amazon-Konkurrenten bessere Tantiemen angeboten bekommt, dann ist der liebe Autor aber ganz schnell weg vom alten Verlag, was ich dem Autor übrigens auch nicht verdenken würde. Den deutschen Verlagen würde es ganz im Gegenteil gar nicht schaden, wenn sie mal wachgerüttelt werden.

Meine Befürchtungen gehen eher in die Richtung, ob wir nur noch maßgeschneiderte Mainstream-Ware für die breite Masse bekommen, ob Autoren vorgeschrieben bekommen, was sie zu liefern haben. Die großen Publikumsverlage sind da keinen Deut besser, aber bis jetzt haben solche Leser wie Shaftoe, der ja nun wirklich einen ziemlich ausgefallenen Lesegeschmack jenseits des Mainstream hat, immer noch genügend Lesefutter gefunden. Und auch im Jugendbuchsektor gibt es kleine Verlage, die mutig genug sind, anspruchsvolle Jugendbücher jenseits des Mainstream aufzulegen. Es ist eher die Monopolstellung auf dem Buchmarkt, die Amazon anstrebt, die ich mit sehr gemischten Gefühlen sehe.

Der zweite Punkt, den ich skeptisch sehe ist, dass es die Bücher aus dem Amazon-Verlag auch nur exklusiv über Amazon zu kaufen geben wird, wie das ja jetzt schon mit den ebook-Formaten der Fall ist. Dann bin ich schon mal außen vor, denn ich habe meine Internet-Käufe allgemein drastisch zurückgefahren und Bücher kaufe ich nur noch bei meinem Buchhändler vor Ort.

Ob es jetzt noch mehr Übersetzungen aus dem Englischen braucht, ist Ansichtssache, da würde ich andere Länder vorziehen und ich würde es auch begrüßen, wenn deutsche Autoren mehr und besser gefördert würden anstatt den deutschen Buchmarkt mit hingeschluderten Übersetzungen zu überschütten, denn ich gehe kaum davon aus, dass Amazon die Übersetzer besser bezahlen würde, als es die anderen Verlage tun.

Da wird man abwarten müssen und ich bleibe skeptisch, lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.

_________________
Liebe Grüße
Yvonne


Aktuelles Buch


--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Fr 8. Aug 2014, 23:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Hallo Yvonne,

YvonneS hat geschrieben:
Meine Befürchtungen gehen eher in die Richtung, ob wir nur noch maßgeschneiderte Mainstream-Ware für die breite Masse bekommen, ob Autoren vorgeschrieben bekommen, was sie zu liefern haben (...) Es ist eher die Monopolstellung auf dem Buchmarkt, die Amazon anstrebt, die ich mit sehr gemischten Gefühlen sehe.


Tja, das könnte natürlich die Kehrseite der Medaille werden, falls die Entwicklungen tatsächlich zu einer derart starken Monopol-Stellung von Amazon gehen sollten. Inwieweit es jetzt schon nur noch Autoren und Titel zu Verlagen schaffen, die eben diesem Mainstream-Geschmack der Leser gefallen, will ich jetzt mal nicht weiter diskutieren, das scheinen wir ähnlich zu sehen. Bei der möglichen übermächtigen Monopolstellung Amazons glaube ich aber, daß sie gar so eindeutig nicht werden wird. Ein Grund dafür ist auch dein Argument:

YvonneS hat geschrieben:
Der zweite Punkt, den ich skeptisch sehe ist, dass es die Bücher aus dem Amazon-Verlag auch nur exklusiv über Amazon zu kaufen geben wird, wie das ja jetzt schon mit den ebook-Formaten der Fall ist. Dann bin ich schon mal außen vor, denn ich habe meine Internet-Käufe allgemein drastisch zurückgefahren und Bücher kaufe ich nur noch bei meinem Buchhändler vor Ort.


Denn letzendlich ist Amazon eben ein ausschließlicher Online-Händler (argumentiert sogar, ein reines Vertriebsunternehmen zu sein, wenn es um die Tarife seiner Beschäftigten geht) und hat keine stationären Shops oder Filialen wie z.B. Jokers oder Weltbild, das ja ebenfalls selbst verlegt (hat?). Wie du schon sagst, kann Amazon also seine Verlagsprodukte nur selbst und ausschließlich online an den Mann bringen. Da gerät zum einen natürlich zum Vorteil des traditionellen Verlagswesens, daß ihre Druckerzeugnisse über jede noch so kleine Buchhandlung vor Ort (und sei es nur die Abteilung in einem Kaufhaus) beziehbar sind, auch wenn es ein paar Tage dauern kann, bis der gewünschte Titel da ist. Zum anderen und in Folge daraus ist es auch der Vorteil des örtlichen Buchhandels, denn man kann natürlich nur bei ihnen tatsächlich einen Bücher-Bummel machen, sich beraten lassen oder auch nur zufällig "im Vorbeigehen" einen Titel im Schaufenster entdecken und erwerben. Bei allen Möglichkeiten, die es inzwischen beim Online-Buchhandel gibt (Buch-Vorschau, konkrete Suche in diversen Katalogen, Kundenrezensionen usw.), wird dieser "Bücher-Bummel" online natürlich nie das gleiche Erlebnis sein wie im realen Leben. Meiner Meinung nach können aus diesen Gründen reine Online-Buchhändler und -Verleger die traditionellen nie vollständig ersetzen. Das Bedürfnis nach letzteren wird noch lange da sein. Aber -wie gesagt- ich freue mich über die Erweiterung meiner Möglichkeiten, die mir Online-Verlag wie Online-Handel als Leser mit besonderen Interessen bietet.

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Sa 9. Aug 2014, 12:41
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Hallo zusammen,

ich verfolge eure Diskussion über Amazon und sein "Verlagswesen" mit großem Interesse. Was zum Vorteil gereicht, ist, daß, zumindest in Deutschland, Diskussionen angestrebt und angeregt werden. Die Medien bringen so manche Missstände von Großunternehmen ans Tagelicht, nicht nur über Amazon, man erfährt über Verlagsstreitigkeiten, und wie Autoren sowie Verlage sich durchaus erfolgreich dagegen wehren, (Hachette, Diogenes.... ) aber auch über die schnelle Entwicklung im Buchsektor, die Amazon in Gang setzt. Die Verlage haben so manches Signal verpennt, das mag auch für sie ein Neubeginn und eine Initialzündung für Innovationen sein.

Bedenklich finde ich jedoch schon das ausspionieren von Leseverhalten, und fühle mich auch manchmal verführt und verärgert (über mich selbst), daß ich manchen Angebot nicht widerstehen kann, was daran liegt, daß ich nicht nur gerne lese sondern auch gerne auf Bücherjagd gehe und ich sammele liebend gerne Informationen. Amazon ist darin eine bequeme Anlaufstelle. Dennoch gefällt es mir nicht, daß fast ausschließlich Deals im breitgefächerten Unterhaltungsprogramm angeboten wird. Das ist nicht nur bei Amazon so, auch bei den anderen Händlern. Viel verkaufen ist leider oberste Priorität.

Selten daß es so interessante Angebote gibt wie kürzlich aus der Fischer Klassik Plus Reihe, Aufbau digital Klassiker, Agatha Christie Angebote, Gute Erzähler aus dem amerikanischen und anderen Länder. Immer nur auf Masse zu gehen, finde ich fatal.

Gegentrends sind bereits zu finden; Autoren die das besondere Buch gestalten und herausbringen (Judith Schalanski...) , Verlage und Kleinverlage, die auf schöne Gebundene Bücher bedacht sind. Die Herausgabe von Neuübersetzungen, die man doch liebend gern im Regal haben möchte. Hier wäre es schön, wenn man Buch und ebook zusammen zum Kauf anbieten würde, denn obwohl diese Idee nicht neu ist, setzt sie sich kaum durch. Vielleicht hat ja ein Verlag den Mut dazu, ich denke da insbesondere an den Hanser Verlag.

Solche Bestrebungen sollte man als Buchliebhaber unterstützen. (Wenn es einem finanziell möglich ist und den eigenen Interessen nahe kommt). Nicht immer ist es durchführbar (Berufstätigkeit, Infrastruktur..) einen Buchladen aufzusuchen.

Ein weiterer Punkt wäre das Selfpublishing. Ich kann mir schon vorstellen, daß es für den Hobbyschriftstellern wie eine Offenbarung vorkam, als sie endlich eine Plattform für ihre Arbeiten fanden, die vermutlich auch ziemlich unkompliziert in der Ausführung ist. Amazon hat nun mal in den letzten Jahren die meisten Ideen für den Endverbraucher aufgetan und möchte ihn natürlich an sich binden.

Ich, als Leser und Konsument, sollte abwägen, nicht alles hinnehmen, kritisch sein, werde aber auch nicht alles von mir weisen.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 9. Aug 2014, 14:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Ich finde die Diskussion auch richtig und wichtig. Zwar habe ich auch Bedenken, wie sich die Literatur weiterentwickeln wird, aber ich sehe auch die Chance, dass sich dann wieder ein paar Verlage darauf besinnen, dass sie eben einen Mehrwert für ein echtes Buch schaffen müssen, manche Beispiele, die JMaria ja schon angeführt hat, gibt es bereits.

Konkretes Beispiel: ich habe mir beim Bücherbummel das TB von Julian Barnes - Vom Ende einer Geschichte gekauft. Und hätte es sicherlich nicht, wenn ich nicht eine schöne Erinnerung an des Bücherbummel damit verbinden hätte wollen. Denn Cover und Papier sind für mich sehr billig gemacht, dabei kostet das eBook und das TB gleich viel. Normalerweise hätte ich mich da für das eBook entschieden. Denn mit Haptik und dem Genuss eines Buches hat das leider nichts zu tun. Für mich ist das eher Lieblosigkeit der Ware Buch gegenüber und wenn der Verkäufer seine Ware nicht schätzt, wie soll das dann der Kunde tun ?

Massenware sieht man ja in den größeren Buchhandlungen leider auch überwiegend, ich gehe da regelmäßig leer aus mit meinem Bücherzettel.

Ich bin daher eher gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird, denke aber, dass sich für kritische und anspruchsvolle Leser eine Chance ergeben könnte, wenn die Verlage sich dann darauf konzentrieren würden.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Sa 9. Aug 2014, 17:25
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Amazon erhöht den MBW für versandkostenfrei Lieferung von 20 auf 29€ !
Büchern, Hörbüchern und Kalendern sind immer noch versandkostenfrei ohne MBW.

http://www.amazon.de/gp/help/customer/d ... d=13464781

Ich vermute, daß dadurch neue Kunden für diesen 'Prime' Service gewonnen werden soll.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 13. Aug 2014, 07:29
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Neues bei Amazon
James Patterson "träumte" er wäre Jeff Bezos ...

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... 02833.html

Was für ein sympathischer und sozial engagierter Autor!

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 20. Aug 2014, 13:41
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Schon gesehen, es gibt einen neuen "kleinen" Kindle mit Touchscreen, aber ohne Beleuchtung:

http://www.amazon.de/gp/product/B00KDRU ... =530886031

Für 59€

Mein Wunsch wäre jedoch den kleinen Kindle (ohne Touchscreen) mit Beleuchtung.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 18. Sep 2014, 09:38
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Hallo Maria
Hallo zusammen,

oh, tatsächlich! Und es gibt noch einen neuen, den :arrow: Kindle Voyage. Der ist mit integrierter intelligenter Beleuchtung, ohne Touchscreen, mit einer neuen Blätter-Funktion (PagePress-Funktion, mit der soll man umblättern können, ohne einen Finger zu heben), und das schlankeste Design soll er haben. Maria, der scheint die meisten Dinge zu vereinen, die Dir wichtig wären, richtig?

Ich bin mit meinem Kindle Paperwhite so glücklich und zufrieden, dass ich ihn nicht würde eintauschen wollen, auch weil ich gern den Rahmen nicht zum blättern sondern zum halten benutze, ich tippe lieber auf das Display zum blättern. Wen das aber stört, der hat hier eine interessante Alternative!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 18. Sep 2014, 11:37
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Neues bei Amazon
Hallo Petra,

Den Kindle Voyage finde ich sehr attraktiv mit der neuen Pressfunktion fürs umblättern. Würde ich gerne mal testen.

Interessant auch diese Neuerung in Kürze bei diesem Gerät:


In Kürze - Verknüpfen Sie zwei Amazon-Konten miteinander, um über die Familienbibliothek Ihre Bücher mit Ihrer Familie zu teilen. Zum ersten Mal können Sie nicht nur Ihre eigenen Kindle eBooks lesen, sondern von Ihrem Gerät aus auch auf die Kindle-Bibliothek Ihres Partners oder Ihrer Partnerin zugreifen.


Nur der Preis, - der ist mir zu hoch.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 18. Sep 2014, 20:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 19  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de