Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 13:33


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo Didonia,

ich habe eben zufällig zwei Bücher von Marcel Reich-Ranicki entdeckt, die zu Deinem Thema passen:

:arrow: Ohne Rabatt: Über Literatur aus der DDR

:arrow: Deutsche Literatur in West und Ost

Das zweite Buch finde ich auch sehr interessant. Eine Betrachtung der gesamten deutschen Literatur, als wäre die Trennung Ost und West nicht existent gewesen, würde ein neues Licht auf die Literatur unseres Landes werfen. Bestimmt interessant.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 26. Jul 2011, 13:51
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 10:46
Beiträge: 447
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
hallo,

sehr interessant dein Projekt Didonie!
Ich habe auch einige davon gelesen oder musste sie lesen ;) "Nackt unter Wölfen" war mein Prüfungsthema. "Die Abenteuer des Werner Holt Teil 1" hab ich etliche Male gelesen! Band 2 war war mir dann zu zu propagandageprägt. Das ist eh mein Problem, was ich mit DDR-Literaur habe, dass die pseudo-kommunistische Politik oft Thema ist. Aber es gibt erfreulicherweise großartige Ausnahmen und jetzt muss ich erstmal was essen und meld mich dann später nochmal mit meinen DDR-Lieblingen :D
LG
Sandra


Di 26. Jul 2011, 18:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Liebe Petra,

besten Dank für den Tipp, diese Bücher kenne ich noch nicht. Habe sie mir gerade bestellt :D


Hallo Sandra,

ja, die Schätze wollen rausgepickt werden :) Ich glaube mich zu erinnern, dass der zweite Teil von Werner Holt dann nach dem krieg spielt. Daher dann wohl die "die pseudo-kommunistische Politik" :) .


Mal schaun, mein projekt läuft ja noch und nach Knausgard habe ich mir auch wieder ein DDR-Buch vorgenommen. Was, das muss ich erst noch schaun.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 27. Jul 2011, 14:12
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo Didonia,

das freut mich, dass ich Dir zwei vielversprechende Tipps geben konnte! Ich überlege selbst, ob ich sie mir besorge. Bin von meinen Entdeckungen selbst ganz angetan. Wenn sie bei Dir eingetrudelt sind, lass mich doch bitte mal wissen, was für einen Eindruck sie fürs erste auf Dich machen, ja?

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 27. Jul 2011, 14:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Mach ich sofort, Petra. Bin selbst ja auch gespannt :)

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 27. Jul 2011, 14:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo miteinander, liebe Petra,

das wird Dich jetzt wahrscheinlich freuen: Das Buch, das ich jetzt begonnen habe, ist

Jakob der Lügner von Jurek Becker

Klappentext
Zitat:
Jurek Beckers weltberühmter Roman - die Geschichte des Juden Jakob, der im Ghetto zum Lügner wird, um anderen Hoffnung zu geben.


Bei Youtube habe ich sogar den Film gefunden: Jakob der Lügner

Und obwohl ich gerade mal ein paar Seiten des Buches gelesen habe, kann ich schon sagen, dass der Film nicht mithalten kann. Die Gedanken, die Jakob bei einzelnen Szenen durch den Kopf gehen, bringt der Film natürlich nicht rüber. Ist ja klar, aber es fehlt dadurch vieles von der Geschichte.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 10. Aug 2011, 17:57
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo Didionia,

in der Tat, das freut mich sehr! :-)

Und auf Deinen weiteren Bericht bin ich ausgesprochen neugierig. Das reinlesen in "Jakob der Lügner" hat mir, als ich vor einigen Monaten das Buch kaufte, sehr, sehr gefallen.

Einen Vergleich zum Film kann ich beim lesen dann nicht heranziehen. Aber Du sagst es schon: Der Film kann das wohl nicht so darstellen. Ist auch wirklich oft so, da stehen einfach andere Mittel zur Verfügung. Aber nachdem ich das Buch mal gelesen habe, interessiert mich der Film trotzdem.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 11. Aug 2011, 14:31
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 10:46
Beiträge: 447
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo, so nun will ich auch mal meine Lieblingsbücher auflisten. Werner Holt, Teil 1 hab ich schon genannt.

Beginnen wir mit Gerd Prokop und "Detektiv Pinky", ein Kinder/Jugendbuch. Was hab ich das geliebt. Ich habs heute noch im Regal stehen und freu mich schon drauf, wenn ich das meinem Sohn vorlesen kann. :arrow: Pinky

Außerdem seine beiden großartigen Bücher um den zwergwüchsigen Detektiv in den USA der Zukunft (heute bereits erschreckend real) Timothy Truckle "Der Samenbankraub" :arrow: Samenbankraub und "Wer stiehlt schon Unterschenkel" :arrow: Unterschenkel

noch ein Lieblingskinder/jugendbuch: Herbert Mühlstädt "Andres" :arrow: Andres

Dann diese großartige Trilogie um Martin Luther und verschiedenen fiktiven und real existierenden Personen von Hans Lorbeer "Das Fegefeuer", "Der Widerruf", "Die Obrigkeit" :arrow: Lorbeer

Und dieses wunderbare Buch von Aino Pervik :arrow: Die Kunksmuhme

und noch zwei Kinderbücher Ich bin die Nele und Sheriff Teddy

Meine Lieblingscomicserie "Die Digedags" :arrow: Dig, Dag und Ritter Runkel oder Amerikahefte zu meiner Zeit gabs die leider nicht mehr, aber ich hab die Hefte und Bücher von meinem Vater bekommen und fortan kaum andere Comics angeguckt. Heute wurden sie alle wieder neu aufgelegt, was mich sehr freut. Die Abrafaxe & Co. sind dagegen langweilig. Die Digedags

Bewegend und faszinierend: Marianne Weinert "Mädchenjahre". Ein Buch über die Kindheit an der Seite Ihres stets verfolgten und oft im Exil lebenden Vaters dem Dichter Erich Weinert :arrow: Mädchenjahre

Die meisten dieser Bücher hab ich noch oder habe sie mir wieder gekauft. Die Digedags wollte ich unbedingt im Original wieder haben und keine Neuauflage, also hab ich sie mühselig bei Ebay zusammengekauft :-)

lg


Di 16. Aug 2011, 10:36
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Hallo Sandra,

wie schön von Dir an Gerd Prokop erinnert zu werden. Durch Dich kam ich ja an die beiden Bücher: "Der Samenbankraub" und "Wer stiehlt schon Unterschenkel".

Gelesen habe ich sie immer noch nicht, war aber oft in Versuchung. Da ich Deine Begeisterung von damals noch so im Kopf hatte. Und die Titel sind einfach auch klasse. Muss ich gleich mal im Thread originelle Buchtitel posten.

Dass Gerd Prokop aus der DDR stammte, war mir gar nicht bewusst. umso schöner, dass Du ihn hier nennst!

Der von Dir genannte Jugenddetektivroman "Detektiv Pinky" wurde 2001 übrigens laut Amazon von Stefan Lukschy verfilmt.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 17. Aug 2011, 08:40
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 10:46
Beiträge: 447
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Ein Buch-Projekt: Was ich in der DDR gelesen habe
Petra hat geschrieben:
Der von Dir genannte Jugenddetektivroman "Detektiv Pinky" wurde 2001 übrigens laut Amazon von Stefan Lukschy verfilmt.


ach ja...Erinner mich nicht daran. :roll: Buch und Film kann man leider so gar nicht vergleichen. :(
lg


Do 18. Aug 2011, 20:45
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de