Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 04:27


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Lebenszeichen Barbara 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Lebenszeichen Barbara
Hallo, Ihr Lieben,

nun wollte ich doch endlich mal ein Lebenszeichen von mir geben, da ich mich in letzter hier ja ziemlich rar gemacht habe.

Gründe waren zum einen die liebe Arbeit und zum anderen ein kleines Lesetief, das ich aber zum Glück wohl überstanden habe. Es fing im Mai an, dass ich so gar nicht mehr wusste, was ich lesen sollte. Ich wusste auch nicht so richtig, auf was ich Lust hatte.
Leider halfen mir Eure Themen hier auch nicht so recht weiter, da ich nicht so der historische Romanleser bin.

Was ich aber mit großem Interesse verfolgt habe, war Eure Diskussion über die Wohlgesinnten, die Binchen und Christine ja alleine ausgetragen haben. Im Grunde interessiert mich das Buch auch, aber momentan habe ich keine Lust auf ein sooo umfangreiches Werk, das auch noch so eine schwere Thematik hat. Später vielleicht.

Trotz etlichen Besuchen in meiner Lieblingsbuchhandlung wurde ich auch nicht so recht fündig.
Also durchstöberte ich meinen SUB. Durch Christines Rezension angeregt, habe ich dann zu „P.S. Ich liebe Dich“ gegriffen und es auch zügig gelesen. Aber danach stand ich erneut vor der Frage: Was lese ich jetzt?

Also, wieder in die Buchhandlung und stöbern! Nun habe ich mich schon sehr bewusst von allem Anspruchsvollen fern gehalten und bin direkt mal zur trivialeren Abteilung gegangen.

Mit den Buch von Barbara Wood: „Butterfly“ bin ich dann hoffnungsvoll nach Hause gezogen. Abends habe ich es auch sofort zu lesen begonnen und dachte nach den ersten 30 Seiten: Was für ein Schrott! Enttäuscht habe ich es zur Seite gelegt.

Dann hat ElkeL *liebwink* mir „Schattenschwestern“ ins Gedächtnis zurückgebracht. Ich habe es direkt gekauft und innerhalb von zwei Tagen gelesen. Leider! Denn nun hatte ich wieder nix!!!
Getreu meiner alten Signatur nahm ich „Butterfly“ wieder zur Hand und las zunächst widerwillig und dann plötzlich packte es mich und die Geschichte entpuppte sich als doch nicht so schlecht. Sie wurde sogar richtig gut und fesselnd. Nach einer Woche war ich durch und hatte mein Lesetief überstanden.

Nun lese ich gerade McCartens „Englischer Harem“. Es ist wundervoll ironisch und kurzweilig.
Danach werde ich vielleicht mal wieder eine Biografie lesen. Obwohl erst mal vier Examensarbeiten anstehen, die ich lesen und bewerten darf.
Mal sehen. Zunächst bin ich froh, dass das Lesen mich wieder hat.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Sa 12. Jul 2008, 13:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 21:46
Beiträge: 150
Beitrag Re: Lebenszeichen Barbara
Hallo Barbara,

manchmal ist es eben so, aus irgendwelchen Gründen steht das Lesen erwas im Hintergrund. Aber meistens kommt der Spaß am Buch nach einer kleinen Pause ja wieder.

Wie schön, dass der Englische Harem dir so gut gefällt, ich habe es ja auch und möchte es auf jeden Fall noch in diesem Jahr lesen. Mein Chef hat es kürzlich auch gelesen und für gut befunden. Naja, erstmal bin ich mit den Wohlgesinnten noch ein bisschen beschäftigt, das Buch ist schon arg lang. Einiges hätte doch kürzer sein können oder wäre ganz verzichtbar.

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und gute Erholung, meiner ist ja leider schon vorbei :(

Liebe Grüße
Christine

_________________
Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte, aber man verwechselt meistens den Ankauf der Bücher mit dem Aneignen ihres Inhalts. (Arthur Schopenhauer)


So 13. Jul 2008, 21:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Lebenszeichen Barbara
Fein liebe Barbara, dass Du wieder zu den Büchern zurückgefunden hast.

Bisher ist es mir auch immer wieder gelungen. So richtig lange halte ich es nicht ohne aus.

Wie steht es mit Deinem Harem - fasziniert Dich was an der Story? Wie schreibt er? Wie fühlt sie sich als Nebenfrau? Erzähl doch mal, wenn Du wieder da bist.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 17. Jul 2008, 12:31
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02
Beiträge: 1468
Beitrag Re: Lebenszeichen Barbara
Hallo Barbara, da bist du ja wieder. Obwohl, jetzt bist du ja schon wieder weg...
Dann mal bis bald :mrgreen:

Dann bin ich gespannt was du zum englischen Harem zu berichten hast?!


Fr 18. Jul 2008, 15:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:37
Beiträge: 85
Beitrag Re: Lebenszeichen Barbara
Hallo Barbara,

erzähle auf jeden Fall, wie Dir der E.H. gefallen hat.
Lesen werde ich es auf jeden Fall, aber wohl nicht kaufen. Ich warte dann darauf, dass ich es in der Bücherei abschleppen kann.
Scheint ja so einige hier zu interessieren :P

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie (James Daniel)


Fr 18. Jul 2008, 16:34
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de