Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 20:03


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste
 ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen) 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo zusammen,

Noch zwei Krimi-Reihen, die ich relative komplett gefunden habe:

Deon Meyer
Jean G. Goodhind

Bei Deon Meyer fehlt der letzte Band, was aber daran liegen kann, dass die anderen alle auch als TB bereits erhältlich sind. Der neuste aber erst als HC. Bei Jean G. Goodhind fehlen die letzten zwei Bände, aber die sind als Papier-Buch alle als TB erhältlich. Deshalb kann es hier nicht derselbe Grund sein wie bei Deon Meyer. Ich habe den Aufbau-Verlag deshalb aber angeschrieben. Mal sehen ob eine Antwort kommt.

Random House hatte mir auf meine erste Anfrage ja geantwortet, und gemeint, dass die von mir aufgeführten Autoren leider nicht vollständig als ebook erhältlich seien, wegen technischer Gründe und Rechtsfragen. Die hatten das aber so ausgedrückt, als gäbe es bei Random House andere Serien, die durchaus komplett sind. Ich habe deshalb noch mal nachgehakt. Bisher keine Antwort. Mal abwarten. Wenn keine Antwort kommt, weiß ich auch bescheid!

Beim Fischer Verlag habe ich angefragt, ob nicht mal beabsichtigt ist, die Krimis von Agatha Christie als ebook herauszubringen. Die haben auch sehr schnell geantwortet, und meinten dass sie stetig ihr Angebot an ebooks erweitern wollen, und haben sich für meine Anregung bedankt, und wollen es wohl auch in Erwägung ziehen, umzusetzen. Die Christies höre ich ja fast alle als Lesung. Die es nicht als ungekürzte Lesung gibt, möchte ich lieber lesen. Da ich somit sowieso, was die Bücher angeht, unvollständig bliebe, könnte ich mir die als ebook sehr gut vorstellen. Ansonsten möchte ich die Krimi-Klassiker größtenteils auch lieber als Papier-Buch haben, wie Maria. Von Agatha Christie z. B. die schönen Sonderausgaben. Aber in der Ausstattung werden ja auch immer nur einzelne Titel verlegt.

@Maria: Ich fand Deinen Bericht über Deine sich durchaus etwas veränderten Lesegewohnheiten sehr interessant. Dass Du dadurch wieder mehr Englisch liest, ist nachvollziehbar. Schade, dass ich so schlecht in Englisch bin, denn preislich ist das gewiss schon attraktiv. Vom Angebot mal ganz zu schweigen. Auf dem Reader ist es zudem wirklich deutlich einfacher ein englisches Buch zu lesen, da man jederzeit, ohne ein Wörterbuch mit sich herumzuschleppen, sofort die Übersetzung der Vokabeln nachschlagen kann. Und dass der Sony diese Auflistung bietet, finde ich auch sehr hilfreich, um sich in der Übersicht die nachgeschlagenen Worte noch mal richtig einzuprägen.

Schön finde ich auch, dass die (neuen) Krimis wieder interessanter für Dich werden. Mir geht es ein bisschen ähnlich. Für mich sind Krimis und Thriller zwar nicht wirklich uninteressant geworden, aber andere Bücher locken mich einfach immer zu sehr, als dass die Krimis und Thriller die letzte Zeit allzu oft eine Chance bekommen hätten. Dabei würde ich sie wirklich gern lesen. Das kann ich mir als ebook wunderbar vorstellen. Denn es sind genau die Bücher, die ich eben nicht im Regal stehen haben muss (bis auf wenige Ausnahmen – z. B. Tana French). So rauben sie keinen Platz, und eignen sich wunderbar zum parallelen lesen.

Hast Du Dir schon von einigen Krimis Leseproben schicken lassen? Mich würden die Titel interessieren, die Du in die engere Auswahl genommen hast.

Dass Du abends mit dem eReader lieber liest, finde ich interessant. Mir geht es inzwischen schon ein bisschen ähnlich. Ich weiß bei mir allerdings ja den Grund.

Mit den Romanen, die einem bedeutender erscheinen, geht es mir wie Dir: Die habe ich wirklich lieber in Papierform. Und insbesondere wenn es ein schönes HC gibt. Und eine große Einsparung hat man ja wirklich nicht, wenn das ebook gerade mal 2,- € unter dem HC liegt.

Schön, dass noch mehrere die dtv-Premium-Ausgaben meiden. Vielleicht stellt der Verlag dann irgendwann mal wieder um. Ich finde das wirklich sehr ärgerlich.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 9. Sep 2011, 09:29
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo zusammen,

mir fiel noch eine Veränderung auf und zwar in meinem Kaufverhalten. Ich war gestern im Buchladen (ein kleiner Buchladen vor Ort) und fragte mich, bei den Bücher die ich interessant fand, ob es sie wohl auch in ebook gibt.

Somit bin ich gestern ohne einen Buchkauf aus dem Laden !

Das ist nun doch sehr neu für mich. Auch tat mir der Buchladen leid. Eigentlich möchte ich ja die kleinen Buchladen unterstützen.

Ein ganz neues Verhalten mit dem ich mich erst noch auseinandersetzen möchte.

Ich glaube, in diesem Fall wäre es nicht schlecht, wenn es im Laden ein Download-Portal geben würde. Dann würde das Geschäft nicht ganz so darunter leiden, dass man ebooks kauft. Ob das technisch machbar ist? Ich glaube, mit Hörbüchern hat man das schon erprobt.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 9. Sep 2011, 14:00
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo zusammen,

Dein verändertes Kaufverhalten, Maria, finde ich auch interessant. Und gut finde ich auch, dass Du das weiter beobachten willst. Denn man sollte schon bewusst einkaufen, und gewiss auch die kleinen Läden unterstützen. Habe ich gerade, denn ich habe mir „Der Gesang der Fledermäuse“ vorbestellt, wo Du gerade so einen verführerischen Tipp gegeben hast. Das Buch hätte es auch eh nicht als ebook gegeben. Aber selbst wenn, dann gewinnt hier die ausgesprochen schöne Covergestaltung. Damit kriegt man mich dann doch. Besonders wenn die Ersparnis zu einem ebook eh kaum spürbar ist. Aber gut, hier gab es auch keine Alternative. Dass Du gestern jedoch beim bummeln wirklich hinterfragt hast, ob es das nicht auch als ebook geben könnte, zeigt wirklich, dass Dein Kaufverhalten bereits verändert ist.

In jedem Fall wäre hilfreich, wenn man innerhalb der Buchhandlungen leicht an die Info käme, ob es ein entsprechendes Buch auch als ebook gibt, und ggf. für welchen Preis. Klar, auf den ersten Blick schadet das den Buchhandlungen. Auf den zweiten hätte jemand wie Du gestern ggf. doch ein Buch mitgenommen, wenn Du Dich hättest informieren können. Noch besser – für die Buchhandlung – wäre es natürlich, wenn es solch eine Möglichkeit gäbe, wie Du sie ansprichst: dass man ein ebook direkt in einer Buchhandlung kaufen/herunterladen könnte. Müsste doch machbar sein. Aber dazu steckt das alles sicher noch zu sehr in den Kinderschuhen. Da wird sich sicher noch einiges entwickeln.

Apropos entwickeln. Ich hatte bei Diogenes angefragt, ob sie demnächst weitere ebooks auf den Markt bringen. Denn ich hatte einige gefunden. Allerdings nur von Paulo Coelho. Der Diogenes Verlag hat mir sehr ausführlich geantwortet. Die ebooks von Paulo Coelho sind nicht vom Diogenes Verlag. Es wird nur dort deren Cover benutzt. Aber der Diogenes Verlag nimmt den ebook-Markt sehr ernst, wurde mir mitgeteilt. Und man arbeite mit Hochdruck an den ersten Veröffentlichungen, mit denen noch dies Jahr zu rechnen sei. Man werde wohl mit ca. 100 Titeln starten und dann Neuerscheinungen möglichst zeitnah mit dem Erscheinen der gedruckten Ausgaben anbieten. Auch wolle man Backlist-Titel kontinuierlich erweitern.

Das ist doch mal was! Man könne den :arrow: Newsletter abonnieren, darüber würde man rechtzeitig die entsprechenden Infos erhalten.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 9. Sep 2011, 15:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Es ist schön, dass immer mehr Verlage erkennen, dass der eBook Markt wirklich ernst zu nehmen ist. Ich denke, dass auf lange Sicht, den großen Verlagen wenig übrigbleiben wird, als da einzusteigen.

Wie ich ja an meinem Bruder beobachten kann, kann man durch einen eReader durchaus auch zum Lesen gebracht werden. Denn ihm liegt nicht viel an Büchern an und für sich und auch Buchläden besucht er eher selten und zum stöbern bei amazon fehlte auch das nachhaltige Interesse. Aber mit dem "Spielzeug" eReader scheint diese Schwelle überwunden und er liest ja nun regelmäßig Krimis. Ist schon witzig, wenn man plötzlich eine begeisterte Diskussion über Stieg Larsson und die nordischen Krimis führt :D

An mir selber habe ich auch schon beobachtet, dass ich mich frage, ob es das Buch schon als eBook gibt. Denn dann würde ich oft lieber warten, denn das Lesen ist einfach angenehmer. Eine Info im Buchladen wäre da schon hilfreich. Aber ich bin ja auch noch am Anfang meines eReader-Lebens. Mal sehen, wie sich das in 6 Monaten weiterentwickelt.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Sa 10. Sep 2011, 10:12
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo zusammen,

ich habe meinen Reader jetzt ja schon seit fast zwei Jahren und auch wenn er anfangs hauptsächlich für kostenlose Klassiker (wenn man auch die englischsprachigen dazurechnet, ist die Auswahl ja nochmal deutlich größer, als für deutsche Klassiker) und günstige englische ebooks gedacht war, kaufe ich inzwischen größtenteils ebooks.

Ich finde den Lesekomfort einfach toll und langsam geht mir ohnehin der Platz für neue Bücher aus. Zumal ich ohnehin größtenteils Taschenbücher kaufe, die sind dann auch qualitativ nicht so, dass ich darauf nicht verzichten könnte. Inzwischen passiert es mir sogar, dass ich mir ein Buch nicht kaufe, weil es das nicht als ebook gibt, in der Hoffnung, dass der Verlag irgendwann nachlegt. Gerade dicke Bücher meide ich soweit es geht in Papierform, die waren nämlich oft nicht sehr komfortabel zu lesen, genauso wie teilweise furchtbar eng und klein bedruckte amerikanische Taschenbücher...

Ich lese ja mehrheitlich englische Bücher und da finde ich ebooks preislich in der Regel ausgesprochen attraktiv. Das Warten aufs Taschenbuch kann ich mir so meist schenken, weil die ebooks preislich ohnehin ähnlich liegen, ein sehr netter Nebeneffekt.

Deutsche ebooks dagegen finde ich preislich leider oft sehr unattraktiv, 20 Euro und mehr für ein ebook finde ich einfach uninteressant. Allerdings kaufe ich mir in solchen Fällen dann auch nicht das Hardcover, sondern warte halt auf das Taschenbuch und damit gegebenenfalls ein günstigeres ebook. Ein Argument der Verlage ist ja übrigens, dass für ebooks, im Gegensatz zu Büchern aus Papier, nicht der geringere Mehrwertsteuersatz gilt und das dann eben teilweise die geringeren Kosten der Verlage wieder auffrisst.

Was die Verfügbarkeit angeht, in Deustchland fangen ebooks ja gerade erst an sich zu etablieren, ich bin mir sicher, dass die Verlage nach und nach auch ihre Backlist-Titel nachlegen werden.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Sa 10. Sep 2011, 11:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Maria: Mit einem downloadportal für EBooks wird es wohl solange dauern, wie mit Hörbüchern. Auch Hörbücher werden ja sehr stiefmütterlich behandelt. Selbst unser großer Thalia hat nur eine winzig kleine Ecke für Hörbücher.

Ich habe noch keinen Ebook-reader. Zum einen sind die Ebooks noch zu teuer und zum zweiten blicke ich noch nicht durch, welche Bücher überhaupt als Ebook zur Verfügung stehen.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Sa 10. Sep 2011, 11:07
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 392
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Also ich muss gestehen,das ich nur noch ebooks lese seit ich meinen Tablet PC habe.Und mir ist jetzt aufgefallen,das ich letztens beim einkaufen das erste mal kein TB gekauft habe,weil ich ja noch genug Ebooks auf dem TP habe.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com
Meine Buchkritiken:https://plus.google.com/collection/IalsQE


Sa 10. Sep 2011, 13:30
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo zusammen,

Dein Argument, Turni, ist nicht von der Hand zu weisen. Du hast recht: Hörbücher werden immer noch stiefmütterlich in den Buchhandlungen behandelt. Somit könnte es für ebooks ähnlich werden. Einzig könnte ich mir vorstellen, dass die Buchhandlungen bei Rückgängen der Umsätze, die direkte Konkurrenz erkennen, die ebooks zum Papier-Buch darstellen. Sollten sie es nicht merken oder erkennen wollen, dann ist es sicher zu deren Nachteil. Denn Maria schrieb schon, dass ihr Kaufverhalten letztens ganz anders ausfiel. Und auch Kessy berichtet gerade, dass sie beim Buchhandlungsbummel kein TB mitnahm, weil sie ja noch genug ebooks hat. Auch die Möglichkeit des ebooks, SOFORT zu kaufen und direkt mit dem lesen beginnen zu können, beeinflusst gewiss das Kaufverhalten. Meines auf jeden Fall. Allerdings lese ich bisher nur eingeschränkt ebooks, da ich die Papier-Bücher zu sehr liebe. Aber einige Genres reichen auch mir bereits per ebook. Ein spannendes Thema. Ich freue mich über Eure Beteiligung hier!

Steffi, dass ein ebook-Reader Deinen Bruder zum lesen gebracht hat, finde ich überaus interessant. Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Aber klar: Durch dieses Spielzeug werden sicher (auch bestimmt viele junge Leute) Menschen zum lesen gebracht, die Büchern bisher kein Interesse entgegen gebracht haben.

Rachel, mir geht es mit den dicken Büchern auch so: Ich finde sie unkomfortabel zu lesen. Und greife da lieber auf die HCs zurück, zahle also mehr. Und das nur, weil ich es verabscheue, wenn meine Bücher beim Lesen Riffel im Buchrücken bekommen. Einige dieser Bücher würde ich trotzdem gern als HC kaufen. Weil ich sie auch sehr gern anschließend im Regal stehen haben möchte. Z. B. Stewart O’Nans „Abschied von Chautauqua“. Bei anderen Büchern könnte es in Zukunft gut passieren, dass ich in den Fällen auf die ebooks zurückgreife. Z. B. hätte mir „Zusammenstöße“ von Yael Hedaya auch als ebook gereicht.

Auch zu enge Schrift ist oft ein Problem. Geht mir bei den TBs von Agatha Christie so. Zumindest die, in die ich reingeschaut hatte. Da weiß ich genau, dass ich es ungern lese, nur wegen des Schriftbilds. Diese würde ich sofort als ebook bevorzugen!

Rachel, interessehalber (mein Englisch reicht ja leider nicht, aber es interessiert mich rein theoretisch trotzdem): Ist es bei englischen Büchern so, dass die ebooks bereits im TB-Preisniveau liegen, wenn das HC erst gerade raus ist? Habe ich das richtig verstanden? Das wäre in der Tat auch ein immenser Vorteil! Denn man kann sich dadurch wirklich das warten aufs TB sparen.

Ich bin mir auch sicher, dass die Verlage nach und nach ihre Backlist-Titel verlegen werden. Und ich bin mir noch sicherer, dass kein Verlag sich dem ebook-Markt wird dauerhaft verschließen können. Rachel hat recht, in Deutschland geht es mit den ebooks gerade erst los. Aber man spürt bereits, dass die Verlage in den Startlöchern stehen, und mit Nachdruck daran arbeiten, ihr Programm auch als ebooks verfügbar zu machen. Sie tun gut dran, denke ich. Denn jeder, der einen ebook-Reader (oder Tablet-PC, wie man bei Kessy sieht) hat, wird sein Kaufverhalten in irgendeiner Form verändern.

Übrigens habe ich inzwischen Antwort vom Aufbau Verlag: Die Reihen von Deon Meyer und Jean Goodhind werden in Kürze vervollständigt. Es handelt sich also in jedem Fall um komplett als ebook erhältliche Serien. Sehr erfreulich! Und auch hier sagte man, dass man generell bemüht ist, alle Serien komplett als ebook zu veröffentlichen, manchmal aber erst langwierig rechtliche Dinge abzuwickeln sind, und in einigen Fällen die Realisierung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht möglich ist. Aber das wird wohl in nur seltenen Fällen so sein. Auch sprach man das Problem an, dass man bald erscheinende ebooks leider bei den Onlinebuchhandlungen nicht liste, bis sie tatsächlich vorliegen. Auch hier versucht man Lösungen zu finden. Denn das würde Verunsicherungen natürlich früher ausräumen oder gar nicht erst entstehen lassen. Auch sei es im Moment noch nicht möglich, immer jede Printausgabe gleichzeitig als ebook anzubieten. Aber auch da arbeite man dran.

Zeigt alles insgesamt, dass man das Thema wirklich ernst nimmt. Auch die umfassenden Antworten, die ich von den Verlagen bekommen habe, zeigt mir, dass ebooks zur Zeit ein großes Thema sind, und sicher in Zukunft auch bleiben werden.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Sa 10. Sep 2011, 14:15
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
Hast Du Dir schon von einigen Krimis Leseproben schicken lassen? Mich würden die Titel interessieren, die Du in die engere Auswahl genommen hast.



nein, ich habe noch nicht nach Leseproben geschaut. Mich reizen die Krimis von C.J. Box:

http://www.randomhouse.de/Autor/C.J._Box/p69773.rhd

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 10. Sep 2011, 18:02
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
Rachel, interessehalber (mein Englisch reicht ja leider nicht, aber es interessiert mich rein theoretisch trotzdem): Ist es bei englischen Büchern so, dass die ebooks bereits im TB-Preisniveau liegen, wenn das HC erst gerade raus ist? Habe ich das richtig verstanden? Das wäre in der Tat auch ein immenser Vorteil! Denn man kann sich dadurch wirklich das warten aufs TB sparen.

Natürlich gibt es auch Ausrutscher nach oben, aber generell ist es sehr oft so, dass das ebook, das zeitgleich mit dem Hardcover erscheint, preislich im Bereich des Taschenbuchs anzusiedeln ist. So habe ich mir z.B. ja kürzlich "The Family Fang" für knapp 7 Euro gekauft, das Hardcover kostet bei Amazon 16 Euro. Oder "The Song of Achilles" für 9 Euro, statt für 27 Euro. Klar, wahrscheinlich sinkt der Preis des ebooks dann mit Erscheinen des Taschenbuchs noch einmal ein bisschen, aber das sind Preise, wo ich mir das Warten gerne spare. ;)

Sehr interessant finde ich außerdem die regelmäßigen Aktionen, so hatte ja z.B. Amazon eine Reihe von englischen ebooks für 1 Euro. Oder es gibt erste Bände von Serien sehr günstig etc. Doch, mein Kindle hat sich schon mehr als gerechnet. ;)

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


So 11. Sep 2011, 10:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de