Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 07:24


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 Widmungen und Zitate in Büchern 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3534
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Hach ja, Barbara, das geht zu Herzen.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Fr 28. Jan 2011, 21:58
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Hallo zusammen,

Maria und Barbara machen mich gerade im Thread über Irène Némirovsky auf die Autorin aufmerksam. So habe ich mal eine Leseprobe von "Suite française" geöffnet, und fand die Widmung darin bereits schon sehr ansprechend. Ich möchte sie mit Euch teilen:

Auf den Spuren meiner Mutter und meines Vaters, für meine Schwester Élisabeth Gille, für meine Kinder und Enkel und für alle, die das Drama der Intoleranz erlebt haben und noch heute erleben.

Denise Epstein
Tochter von Irène Némirovsky


Das gibt mir das Gefühl, hier ein authentisches Stück Literatur über die Menschen im Zweiten Weltkrieg zu erhalten. Es hat mein Interesse geweckt.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 3. Feb 2011, 12:27
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12210
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Petra hat geschrieben:
Auf den Spuren meiner Mutter und meines Vaters, für meine Schwester Élisabeth Gille, für meine Kinder und Enkel und für alle, die das Drama der Intoleranz erlebt haben und noch heute erleben.

Denise Epstein
Tochter von Irène Némirovsky


Das gibt mir das Gefühl, hier ein authentisches Stück Literatur über die Menschen im Zweiten Weltkrieg zu erhalten. Es hat mein Interesse geweckt.


Hallo Petra,

eine bedeutsame Widmung. Danke fürs Posten.

Liebe grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 3. Feb 2011, 19:35
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Sehr gern, Maria! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 4. Feb 2011, 12:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1807
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Liebe Petra,

wirklich ein schönes Zitat. Es hätte Irène Némirovsky sicher sehr gefallen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Sa 5. Feb 2011, 14:37
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Liebe Barbara,

auch ein schöner Gedanke, dass es Irène Némirovsky sicher gut gefallen hätte. Das glaube ich auch! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 7. Feb 2011, 16:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1807
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Liebe Petra,

beim Lesen kam mir der Gedanke schon damals, als ich ins Buch reingeschaut habe. Ich dachte, dieser Satz könnte von Irène Némirovsky selbst stammen. Daher denke ich , dass er ihr sicherlich gefallen hätte.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 7. Feb 2011, 19:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3534
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Ich beginne nun mit dem zweiten Teil der Geschichte um Pawel Kortschagin. Und auch der wird mit einer Widmung eingeleitet. Sie stammt von Julius Fucik :arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Fu% ... 28Autor%29, einem tschechischen Schriftsteller und Antifaschisten:

Zitat:
Ein Kommunist fürchtet nichts -
das ist die Schlussfolgerung aus diesem Buch,
das ist die Bilanz des Lebens des Verfassers.


Ich mach mir beim diesmaligen Lesen ja so einige Gedanken über das Buch. Wenn ich mir ganz klar bin, werde ich ein bisschen dazu schreiben.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Do 10. Feb 2011, 15:03
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Liebe Didonia,

wieder eine eindrucksvolle Widmung - Danke fürs posten!

Und ich bin schon sehr gespannt und neugierig auf Deine Eindrücke. Denn das glaube ich Dir, dass Du Dir beim diesmaligen Lesen ganz andere Gedanken machst als früher. Schön, dass Du uns berichten wirst!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 10. Feb 2011, 17:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1807
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Widmungen und Zitate in Büchern
Hallo Ihr Lieben,

wie bereits versprochen ein für uns alle sehr berühigendes Zitat von Daniel Pennac, Wie wein Roman. Von der Lust zu lesen:

Die zehn unantastbaren Rechte eines Lesers:
1. Das Recht, nicht zu lesen
2. Das Recht, Seiten zu überspringen
3. Das Recht, ein Buch nicht zu Ende zu lesen
4. Das Recht, noch einmal zu lesen
5. Das Recht, irgendwas zu lesen
6. Das Recht auf Bovarysmus (d.h. den Roman als Leben zu sehen)
7. Das Recht, überall zu lesen
8. Das Recht, herumzuschmöckern
9. Das Recht, laut zu lesen
10.Das Recht, zu schweigen

Wobei er aus meiner Sicht folgende Rechte vergessen hat:

11. Das Recht, ein Buch zu lieben
12. Das Recht, ein Buch zu verachten
13. Das Recht, ein zu entsorgen

Vielleicht fallen Euch noch weitere Rechte ein, die man anhängen könnte. ;)

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Sa 26. Feb 2011, 17:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de