www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Leseprojekte
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=4261
Seite 17 von 17

Autor:  Trixie [ So 3. Sep 2017, 23:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Ich habe auch das zweite Buch aus meinem Leseprojekt beendet, Murder She Wrote: Majoring in Murder. Darin war Jessica Fletcher als Gastdozentin für ein Semester an einem kleinen College in Indiana, wo sie schon im ersten Kapitel einen im wahrsten Sinne des Wortes mörderischen Tornado miterlebt. Als danach die Leiche eines anderen Englischprofessors entdeckt wird, halten das alle für ein bedauerliches Opfer des Wirbelsturms, nur Jessica kommen einige Dinge dabei merkwürdig vor. Doch angefangen vom Rektor des Colleges bis hin zum zuständigen Kriminalbeamten vor Ort scheinen alle versessen, Jessica von weiteren Ermittlungen in diese Richtung abzubringen.

Dieser Band bietet eine sehr typische Episode von Murder She Wrote: solide Geschichte, nachvollziehbare Handlungen der Hauptfigur, und die Steine, die Jessica in den Weg gelegt werden, fesseln auch. Man möchte, ebenso wie Jessica, als Leser nur umso entschlossener die Dinge aufklären.
Auf der anderen Seite fehlte mir in der Geschichte das vertraute und liebgewonnene Personal aus Cabot Cove (Sheriff Metzger, Seth Hazlitt o.a.), und so atmosphärisch wie im Zugkrimi davor (Destination Murder) war es hier leider auch nicht.

Umso mehr freue ich mich nun auf den Titel für September, Murder She Wrote: The Queen's Jewels, worin Jessica eine Atlantiküberquerung auf der Queen Mary II macht - natürlich inklusive einem Mordfall und Ermittlungen an Bord.

Autor:  Trixie [ Di 12. Sep 2017, 00:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Ich habe jetzt annähernd die Hälfte von Murder She Wrote: The Queen's Jewels durch. Nach einem kurzen Aufenthalt in London hat Jessica nun die Rückreise auf der Queen Mary 2 angetreten. Sechs Tage bleiben, um den Kriminalfall zu lösen, der sich diesmal um den Raub eines einzigartigen blauen Diamanten zu drehen scheint, bei dem der letzte Besitzer ermordet wurde. Offenbar ist dieser auch der einzige Todesfall, den es aufzuklären gilt, denn bis Tag 3 der Überfahrt hatte es Jessica zwar schon mit einer ansehnlichen Zahl verdächtiger Mitreisender zu tun, eine ominöse anonyme Warnung erhalten und wurde Zeugin eines verdächtigen Treffens an Deck des nächtlichen und nebelverhüllten Schiffes, aber daß hier womöglich noch jemand ums Leben kommen sollte, zeichnet sich noch nicht ab.

Was ich am letzten Krimi (Majoring in Murder) etwas beklagt hatte, nämlich daß keine vertraute Nebenfigur aufgetaucht war, wird in The Queen's Jewels geradezu auf den Kopf gestellt: Hier scheinen sich alle in der TV-Serie wie in früheren Romanen wiederkehrenden Charaktere gewissermaßen die Kabinenklinke in die Hand zu geben: Scotland Yard Inspektor Sutherland, Ex-MI6-Agent Michael Haggerty und noch mindestens ein weiterer überraschender Passagier, den Jessica -und ich auch- nicht an Bord vermutet hätte...

Aber dieser Band liest sich recht flott, und trotz der enormen Größe des Schiffes (die Queen Mary 2 kann über 3000 Passagiere unterbringen und hat alle möglichen Einrichtungen bis hin zu einem echten Planetarium an Bord), vermittelt der Autor Donald Bain, der ja hinter dem Pseudonym "Jessica Fletcher" steckt, sehr viel von der luxuriösen Atmosphäre und zugleich den Eindruck einer sehr viel überschaubareren Kulisse als man auf diesem gewaltigen Schiff erwarten würde.

Auf jeden Fall ist es bisher ein unterhaltsames Vergnügen, mit Jessica Fletcher an Bord zu reisen und zu ermitteln.

Autor:  steffi [ Mi 1. Nov 2017, 13:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Vor ca 30 Jahren habe ich meinen ersten Darkover-Roman gelesen: Herrin der Falken. Und danach dann alle anderen Romane, die dann im Laufe der Zeit erschienen oder bereits erschienen waren. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war ich Fantasy-Fan. Die Autorin, Marion Zimmer-Bradley hat die Darkoverromane, insgesamt gibt es 21 und 3 weitere, die nach ihren Ideen geschrieben wurden sowie etliche Anthologien, nicht in chronologischer Reihenfolge geschrieben. Jetzt habe ich bechlossen, die Romane noch einmal als Leseprojekt in der chronologischen Reihenfolge zu lesen. Ein bißchen aufgeregt war ich, ob sie mir immer noch gefallen würden, nach so langer Zeit. Aber ich fand die ersten Bände wieder so spannend und interessant wie damals :breit_grins:

Ich halte euch hier also auf dem laufenden über mein Darkover-Leseprojekt

Autor:  Bonny [ Mi 1. Nov 2017, 14:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Tolle Idee, Steffi! :nicken_freudig:

Ich kenne (und liebe!) von Marion Zimmer Bradley ja nur ein paar der anderen Romane, aber meine beste Freundin ist schon lange ein riesiger Darkover-Fan, und ich habe immer mal mit dem Gedanken gespielt, auch damit anzufangen. Bisher war aber immer anderes wichtiger.
Ich werde dein Projekt gespannt verfolgen.

Autor:  steffi [ Mi 8. Nov 2017, 14:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Das freut mich, Bonny !

Hier kommt also schon mal der Anfang zum Darkover-Leseprojekt

Die Besiedlung
1. Landung auf Darkover - Auf einem noch unentdeckten Planeten muss ein Raumschiff der Erde notlanden und die Überlebenden werden zu den Ahnen der Darkover-Zivilisation.

Zeitalter des Chaos
Etwa 1000 Jahre nach der Besiedlung entstand eine patriarchalische und feudale Gesellschaft. Eine Erinnerung an die Erde gibt es nicht mehr, aber durch die Paarung mit den psibegabten Wesen des Planeten haben manche Menschen nun mentale Kräfte, das Laran.

2. Herrin der Stürme - Dorilys Fähigkeiten, Stürme zu beeinflussen, erwachen zu Beginn der Pubertät, aber durch das Zuchtprogramm, möglichst starkes und unterschiedliches Laran hervorzubringen, kann sie das Laran nicht wirklich kontrollieren. Außerdem bahnt sich ein Kampf um den Thron an, in dem tödliche, mit Laran hergestellte Waffen entscheidend sein werden.

3. Herrin der Falken - Romilly kann das Bewusstsein von Tieren übernehmen. Als sie jedoch mit einem alten Adligen verheiratet werden soll, flieht sie und schließt sich schließlich Carolin Hastur und seinem Kampf an.

Im Zeitalter des Chaos ist auch die Trilogie Die Feuer von Darkover angesiedelt, die von Deborah Ross in Zusammenarbeit mit Marion Zimmer-Bradley geschrieben wurde, Teil 2 und 3 wurden erst nach Zimmer-Bradleys Tod beendet:

Der Untergang von Neskaya - Coryn Leinier hat starkes Laran und wird von Rumail Deslucido, einem ausgebildeten Laranarbeiter, zur Ausbildung in einen Turm geschickt. Doch Rumail will zusammen mit seinem grausamen Bruder Damian die Herrschaft über Darkover an sich reißen und manipuliert Coryns Unterbewusstsein. Zusammen mit Taniquel Hastur-Acosta kann Coryn den Kampf gewinnen.

Zandrus Schmiede - Rumail Deslucido ist entkommen und dessen Sohn Eduin soll nun Rache üben an den Hasturs. Er trifft Carolin Hastur, den Thronfolger und dessen Freund Varzil und freundet sich mit ihnen an. Während Eduin alles tut, um Carolin zu töten, sind Carolin und Varzil damit beschäftigt, ein friedliches Darkover zu schaffen.

Die Flamme von Hali - Carolin und Varzil arbeiten weiter am Verzicht aller Laranwaffen. Eduin hat seine Rache noch nicht aufgegeben und tut alles, um doch noch erfolgreich zu sein.

Autor:  Didonia [ Mi 8. Nov 2017, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leseprojekte

Viel Spaß, Steffi :buch:

Seite 17 von 17 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/