Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 21:43


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
 Siegfried Lenz 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Ja, das habe ich auch schon gelesen, ich fand es sehr modern und mit dem Thema Sport und Ehrgeiz auch anders, als man es sonst bei Lenz erwartet. Ich finde von den 4 frühen Romanen alle großartig, am besten gefallen mir davon Es waren Habichte in der Luft und Brot und Spiele.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 19. Mär 2013, 09:28
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Siegfried Lenz
steffi hat geschrieben:
Ja, das habe ich auch schon gelesen, ich fand es sehr modern und mit dem Thema Sport und Ehrgeiz auch anders, als man es sonst bei Lenz erwartet. Ich finde von den 4 frühen Romanen alle großartig, am besten gefallen mir davon Es waren Habichte in der Luft und Brot und Spiele.



Ja, Es waren Habichte in der Luft fand ich auch großartig. Ich versuch mal zeitnah nun auch "Brot und Spiele" zu lesen. Die frühen Romane sind schon was besonderes.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 19. Mär 2013, 10:44
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Wer sich mal schnell eine seiner Kurzgeschichte auf den eReader laden möchte, dem wird es nun vereinfacht. Man kann sich nun 39 Erzählungen für je 0,99 € downloaden (epub oder kindle) . Es sind Geschichten aus den 50er Jahren bis heute.

http://www.amazon.de/s/ref=sr_st?__mk_d ... sort=price

http://www.ebook.de/de/category/browse? ... eLength=10


ich liebe ja seine Kurzgeschichte Kummer mit jütländischen Kaffeetafeln , die sehr humorvoll ist und mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 22. Mär 2013, 11:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Oh, das finde ich ja eine tolle Idee !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


So 24. Mär 2013, 12:36
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Siegfried Lenz
steffi hat geschrieben:
Ja, das habe ich auch schon gelesen, ich fand es sehr modern und mit dem Thema Sport und Ehrgeiz auch anders, als man es sonst bei Lenz erwartet. Ich finde von den 4 frühen Romanen alle großartig, am besten gefallen mir davon Es waren Habichte in der Luft und Brot und Spiele.


das stimmt !
ich habe mit "Brot und Spiele" begonnen und auch der Stil ist anders als man es bei Lenz sonst gewöhnt ist, mit der absatzlosen Schreibweise, den Bruchstellen in den Sätzen, was eine Beschleunigung, wie bei dem Rennen selbst, wohl kennzeichnen soll, aber auch einen Spannungsaufbau. Das zusammenfließen von Gegenwart und Vergangenheit und man die Zukunft (das Ziel, das Scheitern) erahnen kann, das ist sehr interessant ausgeführt.

Kurzbeschreibung:
Noch einmal ist der erfolgreiche Langstreckenläufer Bert Buchner für die Europameisterschaft aufgestellt worden, noch einmal ist er vom Start weg an die Spitze gegangen, wie er es immer tat. Aber wird er noch einmal siegen?

Auf der Tribüne verfolgt ein Reporter, einst Entdecker, Freund und Warner Buchners, den schweren Lauf über fünfundzwanzig quälende Runden. Und dabei werden Erinnerungen wach: an die erste Begegnung im Gefangenenlager, Buchners Flucht, ihr zufälliges Wiedersehen, die ersten Starts, verbissenes Training, Siege und Rekorde – verknüpft und erkauft mit Enttäuschungen im privaten Leben und mit dem Verlust der menschlichen Integrität.

Das Dilemma des Leistungssportlers: Buchner begreift nicht, daß er nur auf der Aschenbahn König ist, daß man ihm nur zujubelt, solange er siegt, und keinen Augenblick länger. Sein Lauf um die Europameisterschaft: ein Sinnbild seiner Hoffnungen und zuletzt ein grandioser Lauf gegen sich selbst.

http://www.dtv.de/buecher/brot_und_spiele_13329.html



und du liest gerade "Der Verlust"?
ich freu mich auf deinen Bericht. Das Buch fehlt mir noch in meiner Sammlung.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 7. Apr 2013, 10:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Siegfried Lenz
JMaria hat geschrieben:
und du liest gerade "Der Verlust"?
ich freu mich auf deinen Bericht. Das Buch fehlt mir noch in meiner Sammlung.


Es ist ein sehr schweres Buch, nicht zu lesen, aber das Thema: der Fremdenführer Uli erleidet einen Schlaganfall und seine Freundin Nora hat sowieso psychische/emotionale Probleme. Auch in ihrem weiteren Umfeld tauchen existenzielle Probleme auf. Es geht einem nahe und ist intensiv geschildert - seine Gefühle, da er das Sprechen verloren hat und sich wieder hochkäpfen will, sie dagegen ist wie gelähmt, nicht nur durch den Schock sondern auch aufgund von Depressionen ?, ich weiß noch nicht, ob die Ursache dafür noch erklärt wird. Es ist ein Buch, in dem man sich nach den Szenen mit dem Arzt oder der Nachbarin sehnt, weil man hofft, dass diese Sicherheit geben können.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


So 7. Apr 2013, 17:15
Profil

Registriert: Sa 4. Aug 2012, 16:13
Beiträge: 294
Beitrag Re: Siegfried Lenz
steffi hat geschrieben:
JMaria hat geschrieben:
und du liest gerade "Der Verlust"?
ich freu mich auf deinen Bericht. Das Buch fehlt mir noch in meiner Sammlung.


Es ist ein sehr schweres Buch, nicht zu lesen, aber das Thema: der Fremdenführer Uli erleidet einen Schlaganfall und seine Freundin Nora hat sowieso psychische/emotionale Probleme. Auch in ihrem weiteren Umfeld tauchen existenzielle Probleme auf. Es geht einem nahe und ist intensiv geschildert - seine Gefühle, da er das Sprechen verloren hat und sich wieder hochkäpfen will, sie dagegen ist wie gelähmt, nicht nur durch den Schock sondern auch aufgund von Depressionen ?, ich weiß noch nicht, ob die Ursache dafür noch erklärt wird. Es ist ein Buch, in dem man sich nach den Szenen mit dem Arzt oder der Nachbarin sehnt, weil man hofft, dass diese Sicherheit geben können.


Hätte Lust, mir das Buch auch zu kaufen. Das Cover klingt ganz interessant.


So 7. Apr 2013, 17:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Nur zu, Momo ! Ich habe heute morgen Der Verlust beendet, muss aber sagen, dass einiges doch sehr konstruiert wirkt, vorallem merkt man das dann in der zweiten Hälfte des Buches. Vielleicht liegts auch daran, dass es recht kurz ist (ca. 200 Seiten), ich hatte das Gefühl, dass es gut das Doppelte an Seiten hätte haben können.

Meine bisherigen Lieblingsbücher von Lenz sind: Die Deutschstunde, Der Exerzierplatz, Schweigeminute, Es waren Habichte in der Luft - aber alle anderen, die ich gelesen habe, sind auch empfehlenswert.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mo 8. Apr 2013, 09:00
Profil

Registriert: Sa 4. Aug 2012, 16:13
Beiträge: 294
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Zitat:
Nur zu, Momo ! Ich habe heute morgen Der Verlust beendet, muss aber sagen, dass einiges doch sehr konstruiert wirkt,


Hallo Steffi,
das habe ich bei S. Lenz auch oft erfahren. Vor allem Die Schweigemnute fand ich recht realitätsfern und gekünstelt.

In den anderen beiden Büchern, die ich oben genannt hatte, habe ich das auch erlebt aber keineswegs so krass... .

Wie realistisch schreibt Siegfried Lenz? Kann man sich immer mal wieder fragen.


Mo 8. Apr 2013, 10:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Siegfried Lenz
Mir ist es bisher mit keinem Buch so gegangen, auch nicht mit Schweigeminute. Aber dort überwog für mich auch die Atmosphäre und die Sprache. Ich vermute, dass das bei Der Verlust etwas zu kurz kommt und der Inhalt dann mehr im Vordergrund steht. Ich muss aber sagen, ich habs trotzdem immer noch sehr, sehr gerne gelesen.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 9. Apr 2013, 09:02
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de