Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 22:48


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Abgebrochene Bücher 2014 
Autor Nachricht

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 965
Beitrag Abgebrochene Bücher 2014
Hallo zusammen,

nein, nein, ich habe hier nicht schon den ersten Abbruch für dieses Jahr zu vermelden. ;)

Ich eröffne diesen Thread aber doch schon mal, weil ich über einen ganz interessanten Beitrag zum Abbrechen von Büchern auf dem Blog der Autorin Zoe Beck gestoßen bin, den ich gern hier reinstellen möchte und der in diesen Thread am besten passt.

http://zoebeck.wordpress.com/2014/01/05 ... esen-muss/

Ich bin da mittlerweile ziemlich pragmatisch, was mich langweilt und mir wertvolle Lesezeit stiehlt, wird rigoros abgebrochen. Und Aussagen wie "ja aber nach ca. 100 Seiten wird es besser" ziehen bei mir nicht mehr.

Ansonsten hoffe ich, dass wir diesen Thread in diesem Jahr nicht zu oft brauchen werden.

_________________
Liebe Grüße
Yvonne


Aktuelles Buch


--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Di 7. Jan 2014, 12:33
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Hallo Yvonne,

das ist doch ein schöner Anlass, diesen nötigen aber unschönen Thread zu eröffnen. :mrgreen:

Der Artikel gefällt mir. Ebenso die Idee, dass da jemand nicht nur Stapel ungelesener Bücher hat, und Stapel gelesener Bücher, sondern auch Stapel angelesener Bücher.

Ich selber bin die letzten Jahre auch ziemlich rigoros geworden beim abbrechen von Büchern. Selbst wenn ich mal ein eigentlich gutes dadurch verpasse, tausche ich es nur gegen ein anderes (wenn zu Ende gelesenes) gutes Buch, das ich anstatt dessen lese. Ich lese zu wenig, um mir den fragwürdigen Luxus leisten zu können, mich durch Bücher zu quälen, mit denen ich aus egal welchen Gründen gerade nicht so recht zusammen komme. Ein Abbruch, weil ein Buch aus meiner subjektiven Sicht schlecht ist, fällt am leichtesten. Aber auch ein Abbruch, weil ich gerade nicht in der Lesestimmung bin, oder mit dem Thema nichts anfangen kann, oder mich sonst was persönlich nicht anspricht oder stört, ist für mich Grund genug. Denn in ein Leseloch fallen möchte ich nicht, und die Zeit, die verrinnt, während ich mich durch das ungeliebte Buch schleppe, ist einfach zu kostbar wegen all der anderen Bücher, die ich anstatt dessen lesen könnte.

Danke fürs Eröffnen, Yvonne! Und auch ich hoffe hier auf möglichst wenig Beiträge. ;)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 7. Jan 2014, 16:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Ich gebe Bücher meistens 3 Chancen. :D Ich lese es an - es ist möglicherweise der falsche Zeitpunkt und lege es weg. Ich versuche es noch zweimal :mrgreen:
Der Artikel ist sehr interessant - die Bücher von Zoe Beck auch keine zum Abbrechen -. Aber 100 Seiten lese meistens schon. Mein Tagespensum sind so 50 Seiten und wenn es mir nach 2 Tagen immer noch nicht gefällt - hat es eben Pech gehabt.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Di 7. Jan 2014, 19:43
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Hallo zusammen,

ergänzend zu meinem ausführlichen Posting von gestern zu dem Thema Bücher abbrechen, habe ich heute in meinem Kalender ein sehr schönes Zitat gefudnen, das ich hier mit Euch teilen möchte:

Um das Gute zu lesen, ist eine Bedingung, dass man das Schlechte nicht lese: denn das Leben ist kurz, Zeit und Kräfte beschränkt. (Arthur Schopenhauer)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 8. Jan 2014, 10:15
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Hallo zusammen,

Grundsätzlich stimme ich euch und der Autorin des obigen Blogseintrags zu. Zeit ist zu kostbar für schlecht geschriebene Bücher oder Themen die mich nicht interessieren.

Doch mir kommt die Beschreibung, die Zoe Beck liefert, auch ziemlich hektisch und ungeduldig vor. Die vielen Neuerscheinungen, die die Verlage auf den Markt werfen und anpreisen, bewirkt auch bei uns Leser, eine Art Gefühl der Hektik nichts zu versäumen, und so wächst der Bücherstapel und die Ungeduld, weil man nicht mehr durchkommt, das Lesevergnügen nimmt ab, der Stapel der angelesenen Büchern (neues Phänomen?) wächst an.

Vielleicht sollte man etwas zurücktreten und wieder mit mehr Ruhe an Bücher herangehen (egal wie hoch der Stapel ist).

(Damit meine ich nicht die Lebensphasen, wo man einfach nicht auf manche Bücher eingehen kann, weil der Kopf nicht frei ist)

Zoe Beck's Statement sich dennoch glücklich zufühlen, wenn wenigstens ein guter Satz am Anfang eines Romans gelesen zu haben, auch wenn der gesamte Roman von anderen als langweilig beurteilt wird (und selbst nicht über die erste Seite hinauskommt, wegen Zeitmangel wie auch immer), wäre mir persönlich nicht genug.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 8. Jan 2014, 12:04
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Hallo Maria,
Hallo zusammen,

oh ja, das finde ich auch, dass Zoe Beck zu ungeduldig vorgeht, und sich somit vielleicht auch gar nicht auf ein Buch einlassen kann oder will, ihm keine rechte Chance gibt.

Meine Postings beziehe ich nur auf die Grundaussage (hatte es aber nicht dabei geschrieben, deshalb hole ich das jetzt nach, denn ich gehe mit Zoe Beck nicht konform in den übrigen Punkten, fand sie nur vergnüglich zu lesen, und den Artikel schön passend zur Eröffnung des Threads), dass ich für mich festgestellt habe, dass die Lebenszeit nie ausreichen wird für all die wunderbaren Bücher, und dass es deshalb nicht sinnvoll ist, sich mit einem abzuquälen (abmühen hingegen hin und wieder durchaus!). Aber bei mir passiert das so selten (in 2013 z. B. kein einziges mal, obwohl ich ein zähes Lesejahr hatte - allerdings habe ich es bei einem überlegt, und im Nachhinein hätte ich das besser auch getan, denn das war vertane Zeit. Die Rede ist von "Wolfsgrube" von Szilárd Rubin), da ich auch eine mit den Jahren sehr zielsichere Vorabauswahl treffe, welche Bücher ich in meinen SUB hole (oder auch mal wieder aussortiere), dass ich mir über den Rest, den Zoe Beck auch mit dem Artikel aussagt, gar keine ernsthaften Gedanken gemacht habe oder machen muss.

Aber wenn man sich hier auf den Artikel bezieht – was wir ja tun – sollte das nicht unausgesprochen bleiben. Somit gut und richtig, dass Du das anmerkst, Maria.

Und gesagt sei auch, dass es schlimm ist, wenn die Massen an Büchern, mit denen wir uns teils umgeben, so nervös machen, dass man sich nicht mehr recht auf eines einlassen kann und mag.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 8. Jan 2014, 17:20
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 965
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Hallo zusammen,

ich muss mein Posting auch nochmals dahingehend relativieren, dass es mir hier auch nur um die Grundaussage des Beitrags gegangen ist, nämlich ob wir uns durch Bücher quälen müssen, nur weil wir Geld dafür ausgegeben haben oder andere davon so begeistert sind, wir selbst mit dem Buch aber aus den verschiedensten Gründen nichts anfangen können. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich sage: Sorry, das Buch ist nicht meins und ich möchte mich damit nicht abgeben, schade um die Zeit. Weg damit!

Und ich differenziere für mich persönlich zwischen „Abbrechen“ und „Verschieben“. Ein Buch, dessen Lektüre ich nach den ersten Seiten aus bestimmten Gründen erstmal verschiebe, ist für mich kein abgebrochenes Buch, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen lese ich diese Bücher dann auch zu einem späteren Zeitpunkt. Trotzdem kann ich nach den ersten Seiten schon feststellen, ob das ein Buch für mich ist oder nicht. Ist letzteres der Fall, gebe ich mich dann schlichtweg nicht mehr damit ab, denn dieses Buch würde auch nach einem zweiten oder dritten Versuch für mich nicht besser werden. Das sind bei mir einfach Erfahrungswerte. Und ich mag auch keine Bücher mehr lesen, bei denen ich mich erst durch 100 langweilige Seiten quälen muss, bis der Autor mal „zu Potte“ kommt und die Handlung anzieht oder was auch immer. Denn bis dahin sind meine Aversionen bereits so groß, dass mich der Rest, möge er dann vielleicht sogar gut sein, überhaupt nicht mehr interessiert.

Die Aussagen von Zoe Beck bezüglich der angelesenen Bücher kann ich dagegen überhaupt nicht nachvollziehen, da bin ich ganz bei dir, Maria.

_________________
Liebe Grüße
Yvonne


Aktuelles Buch


--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Mi 8. Jan 2014, 18:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 668
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
erster Abbruch heuer:

Sarah Waters - So lange du lügst

Der Anfang war durchaus OK, dann kam eine tolle Volte die ich nur beklatschen konnte, dann gings in Graben - nach 450 Seiten gehts nicht mehr, nur noch Dialoge (da ich nebenbei einen John Banville las ist mir das ganz stark aufgefallen, letzterer liegt mir vom Stil deutlich mehr).

Grüße

_________________
<Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche>F.W. Bernstein


Mi 5. Mär 2014, 12:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Shaftoe hat geschrieben:
erster Abbruch heuer:

Sarah Waters - So lange du lügst

Der Anfang war durchaus OK, dann kam eine tolle Volte die ich nur beklatschen konnte, dann gings in Graben - nach 450 Seiten gehts nicht mehr, nur noch Dialoge (da ich nebenbei einen John Banville las ist mir das ganz stark aufgefallen, letzterer liegt mir vom Stil deutlich mehr).


Schade - ich fand auch, dass das Buch deutlich nachließ. Aber du warst mit deinem Kauf leider schneller als ich mit dem Lesen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es neben Banville ganz besonders "grausam" war.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Do 6. Mär 2014, 11:41
Profil

Registriert: Sa 29. Dez 2012, 08:41
Beiträge: 202
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2014
Ich hab nun "Der Sommer der Freiheit" von Heidi Rehn endgültig abgebrochen....hab mich echt von Seite zu Seite gequält und lesen soll doch Spaß machen, stimmts? Aber Freude hatte ich an dem Buch gar keine mehr....abgesehen von der Oma waren alle Personen in dem Buch irgendwie unssympathisch, am meisten die Hauptperson....

Ich breche ungern ein Buch ab aber wenn ich daran denke wieviele schöne Bücher hier noch auf mich warten wäre es schade um die Zeit die ich mit diesen Buch verbringe.

_________________
Was tun die Personen in einem Buch, wenn es gerade niemand liest?
Michael Ende


Mi 23. Jul 2014, 18:09
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de