Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 04:31


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste
 M. M. Kaye 1908 - 2004 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo Maria,

schön, da freue ich mich drauf! Wir können uns ja absprechen, wann wir welches Buch in Angriff nehmen. In Englisch habe ich außer dem gerade gelesenen Death in Kashmir auf jeden Fall schon Death in the Andamans und Death in Berlin griffbereit daheim, ebenso The Ordinary Princess. Bei den anderen Krimis habe ich auch noch geplant, sie mir in Englisch zuzulegen, allein schon weil mich interessiert, wie die ganzen Zitate und Anspielungen auf Lieder, Gedichttexte usw. denn im Original lauten.

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Mo 20. Jan 2014, 15:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Wenn ihr eine Leserunde macht und die Zeit passt, würde ich auch mitmachen. Ihr macht mich mit Euren Postings neugierig.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Mo 20. Jan 2014, 20:03
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12200
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
fein, Turni !
im Moment lese ich ja noch "Death in Kashmir", dazu brauch ich noch etwas Zeit.

Trixie...
mir in Englisch zuzulegen, allein schon weil mich interessiert, wie die ganzen Zitate und Anspielungen auf Lieder, Gedichttexte usw. denn im Original lauten.


ja genau!
Mir fällt dazu auch der Krimi "Es geschah auf Zypern" ein, da gibt es auch einige literarische Bezüge, wenn ich mich noch recht erinnere.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 21. Jan 2014, 11:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo Maria,

an welcher Stelle bist du zur Zeit mit "Death in Kashmir"?
Mir ist nämlich einmal mehr aufgefallen, als Sarah das Hausboot zum ersten Mal besichtigt (Kapitel 9), wie sich die Beschreibungen mit den oben hier geposteten Fotos von den "heutigen" Hausbooten decken: die Einrichtung mit Sofa, Stühlen und den Tischen mit den geschnitzten Kanten aus Chenarblättern oder das Muster der Holzlegearbeiten an der Decke... Da scheint sich entweder nicht viel an einer bewährten Bau- und Ausstattungsweise der Boote geändert zu haben oder aber die Boote, die jetzt noch rund um den Dal-See betrieben werden, stammen tatsächlich noch aus der Zeit vor/ um den 2. Weltkrieg.

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Di 21. Jan 2014, 16:07
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12200
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo Trixie,

Ich werd darauf achten. Die Fotos sind sehr inspirierend! Ich meld mich nochmals dazu :)

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 22. Jan 2014, 16:34
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12200
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Death in Kashmir


Hallo Trixie,

Ich komme nun zum 2. Teil, nähere mich so langsam den Hausbooten, doch zuerst ist die Heldin Sarah nun in Peshawar und begegnet Charles Mallory offiziell ;)
Die Szenen mit den beiden liebe ich, und natürlich später auf dem Hausboot, spannend!

Übrigens, kennst du eigentlich die zwei Werke, die im Buch erwähnt werden?

Rudyard Kipling: Kim
Stella Gibbons: Cold Comfort Farm


Ich kenne nur die Verfilmungen; "Kim" mit dem großartigen Erol Flynn und "Cold Comfort Farm" mit Kate Beckinsale von 1995.

Beides wollte ich schon längst mal lesen. Death in Kashmir hat mich wieder daran erinnert.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 25. Jan 2014, 15:52
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo zusammen,

wenn Ihr eine Leserunde plant, gebt bescheid. Auch ich hätte - wenn es zeitlich gerade passt - generell Lust dazu. Vielleicht kann ich mich ja einklinken.

Neben "Vollmond über Kaschmir" habe ich "Nacht über den Inseln", "Es geschah auf Zypern" und "Tod in Kenia" von ihr. Allerdings in deutscher Übersetzung. Im Original kann ich nicht mitlesen.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 28. Jan 2014, 17:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo Maria,
JMaria hat geschrieben:
Death in Kashmir
Übrigens, kennst du eigentlich die zwei Werke, die im Buch erwähnt werden?

Rudyard Kipling: Kim
Stella Gibbons: Cold Comfort Farm


Ich kenne nur die Verfilmungen; "Kim" mit dem großartigen Erol Flynn und "Cold Comfort Farm" mit Kate Beckinsale von 1995.


gelesen habe ich keines davon, aber wie du kenne ich die Verfilmung von Kim mit Errol Flynn. Daß es eine Verfilmung von Cold Comfort Farm gibt, habe ich damals mitbekommen, aber obwohl der Film inzwischen auch schon im Fernsehen lief, habe ich ihn bisher noch nicht angesehen. Die Anspielung auf letzteres Buch war aber wohl zu subtil eingebaut - die habe ich glatt überlesen :D .

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Di 28. Jan 2014, 17:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo Petra,
Petra hat geschrieben:
Hallo zusammen,

wenn Ihr eine Leserunde plant, gebt bescheid. Auch ich hätte - wenn es zeitlich gerade passt - generell Lust dazu. Vielleicht kann ich mich ja einklinken.

Neben "Vollmond über Kaschmir" habe ich "Nacht über den Inseln", "Es geschah auf Zypern" und "Tod in Kenia" von ihr. Allerdings in deutscher Übersetzung. Im Original kann ich nicht mitlesen.


das wäre doch überhaupt kein Problem - jede so, wie es ihr gerade durch die Umstände und Gegebenheiten paßt. Ich habe selbst ja auch noch nicht alle Krimis von Kaye vorrätig in Englisch da. Wenn einige von uns bei einer Leserunde im Original und andere in der Übersetzung lesen würden, wäre das bestimmt ein interessanter und ergiebiger Austausch.

Ich hatte für mich ausgerechnet -falls ich wirklich den M.M.Kaye-Marathon durchziehen sollte-, daß ich übers Jahr gleichmäßig verteilt jeden Monat jeweils ein Buch von ihr lesen könnte (5 Krimis, 1 Märchen, 3 historische Romane und schließlich die 3-teilige Biographie), d.h. ich würde gerne im Februar schon gerne den nächsten Titel beginnen - vielleicht einen der Krimis, denn die meisten an einer Leserunde Interessierten scheinen von denen wenigstens eins griffbereit zu haben. Wie wär's also...?

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Di 28. Jan 2014, 18:09
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12200
Beitrag Re: M. M. Kaye 1908 - 2004
Hallo zusammen,

das ist ja fein, Petra!

Trixie, ich bin bei den Krimis flexibel, da es sie ja englisch in ebooks gibt, in Sekundenschnelle wäre ich sozusagen dabei. Allerdings bin ich eine langsame englisch Leserin, nur als Warnung.

Deine Projekt finde ich sehr schön!

Den 3. Band der Autobiographie habe ich mir kürzlich gekauft.
Kaye, M. M. : Enchanted Evening: Volume III of the Autobiography of M. M. Kaye (ebook)


Death in Kashmir

Zitat:
gelesen habe ich keines davon, aber wie du kenne ich die Verfilmung von Kim mit Errol Flynn. Daß es eine Verfilmung von Cold Comfort Farm gibt, habe ich damals mitbekommen, aber obwohl der Film inzwischen auch schon im Fernsehen lief, habe ich ihn bisher noch nicht angesehen. Die Anspielung auf letzteres Buch war aber wohl zu subtil eingebaut - die habe ich glatt überlesen.



Mit diesem Werk, Cold Comford Farm, hat Mrs Matthews die Botschaft, die sich in dem Weihnachtskatalog befand, entschlüsselt :)

In der deutschen Ausgabe unglücklich übersetzt als Kalte Luxusfarm :mrgreen:

------------


Ich habe von M. M. Kaye am WE noch ihren Erzählband hervorgeholt:

Mein Rudyard-Kipling-Buch

mit einem schönen Vorwort versehen! Sie trifft irgendwie diesen gewissen Ton, der mich berührt und ein Sehnsuchtsgefühl hervorruft.

In dem obigen Erzählband hat sie ihre Lieblingsgeschichten von Kipling zusammen gestellt, und erklärt auch wie sie zu dieser Auswahl kam.

M. M. Kaye war ihr Leben lang ein Kipling-Fan.

Zitat....

Denn ich hatte, wie er [Kipling], das große Glück, in jenem gefährlich magischen Land geboren zu werden, und bis heute nehme ich, wann immer ich nach ihm Heimweh empfinde, meine alte zerlesene Ausgabe seines Meisterwerks "Kim" zur Hand - jenen wunderbaren Liebesbrief, den er an Indien schrieb - und lese es wieder: vielleicht zum Hundertsten Mal, immer aber mit dem gleichen Entzücken wie damals, als ich, ein heimwehkranker Teenager, der nach England zurückgebracht worden war, um in einem Internat erzogen zu werden, es in der Schulbibliothek fand und von ihm bei der ersten Lektüre sofort getröstet wurde. Denn hier lag das ganze Indien in meiner Hand!...


Ausgewählt hat sie zwölf Erzählungen:

Ohne Kirchenrecht
Imrays Rückkehr
Moti Guj - Meuterer
Mündliche Botschaft
Toomai von den Elefanten
Roter Hund
Das Wunder des Purun Bhagat
Im Rukh
Die verlorene Legion
Die Brückenbauer
"Sie"
Der Stier, der dachte

Wäre auch ein schönes Leseprojekt!

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 28. Jan 2014, 20:15
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de