www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Shakespeare 450 + 400
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5487
Seite 1 von 2

Autor:  JMaria [ Mi 23. Apr 2014, 10:48 ]
Betreff des Beitrags:  Shakespeare 450 + 400

Wir haben 2014 ein Jubiläumsjahr, den 450. Geburtstag von William Shakespeare

und 2016 gibt es den 400. Todestag !


und die Medien bieten viele Features und Berichte über den weltberühmten Dichter aus Stratford-upon-Avon

http://shakespeares-england.co.uk/shakespeare-450

hier gehts zu einem guten Artikel in der Augsburger Allgemeinen:
http://www.augsburger-allgemeine.de/pan ... 94296.html

wer sich lieber einen Beitrag anhören möchte, verweise ich auf den informativen Bericht auf Deutschlandfunk:

http://www.deutschlandfunk.de/vor-450-j ... _id=283348


Hans-Dieter Gelfert (der auch schon über Dickens schrieb) hat eine Biographie herausgebracht, die den Dichter in gut verständlicher Sprache zum Leben erweckt, lt. dieser Buchbesprechung....

http://www.wdr3.de/literatur/shakespearegelfert100.html
http://www.amazon.de/gp/product/3406659 ... KAKR8XB7XF

und obwohl ich noch zwei ungelesene Biographien daliegen habe (Stephen Greenblatt: Will in der Welt // Peter Ackroyd: Shakespeare), reizt mich diese neue doch sehr zum Kauf.


ich hatte in früheren Jahren mal so eine Shakespeare Phase, doch die letzten Jahre habe ich nichts von ihm gelesen. Ich mag Macbeth und Romeo und Julia, am meisten jedoch seine Komödien z.B. Was ihr wollt // Der Widerspenstigen Zähmung // Wie es euch gefällt u.a., denn ich finde seinen hintergründigen Humor genial. Man zählt doch tatsächlich 17.750 verschiedene Wörter in seinem Werk !

somit ist es nicht verwunderlich, daß auch andere Autoren gerne Bezug auf Shakespeare nehmen.

z.B. Fontane in seiner Ballade "Die Brücke am Tay". Fontane hat auch in seinen jungen Jahren den "Hamlet" übersetzt. Man stolpert eigentlich oft über Shakespeare. Vielleicht habt ihr eigene Erfahrungen gemacht?

Habt ihr ein Lieblingsstück oder Zitat?

Autor:  steffi [ Mi 23. Apr 2014, 11:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Ich mag die Komödien nicht so gerne, am liebsten habe ich die Tragödien Hamlet und auch Macbeth.

Autor:  Shaftoe [ Mi 23. Apr 2014, 11:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

JMaria hat geschrieben:
Habt ihr ein Lieblingsstück oder Zitat?



viele, aber das schlägt alle:

Als erstes lasst uns alle Anwälte töten!

Heinrich VI., 2. Teil, 4. Akt, 2. Szene


Grüße

Autor:  Trixie [ Mi 23. Apr 2014, 14:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Shaftoe hat geschrieben:
JMaria hat geschrieben:
Habt ihr ein Lieblingsstück oder Zitat?



viele, aber das schlägt alle:

Als erstes lasst uns alle Anwälte töten!

Heinrich VI., 2. Teil, 4. Akt, 2. Szene


Grüße



Ha! Da denk ich immer an Hathaway aus "Lewis". Der hat das Zitat in einem der Filme auch mit Inbrunst proklamiert :mrgreen: .

Autor:  Petra [ Mi 23. Apr 2014, 16:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Hallo zusammen,

es gibt ein paar moderne Film-Adaptionen mit Julia Stiles weiblichen Hauptrollen. Darunter gefallen mir einige sehr. Ganz besonders "O. Vertrauen - Verführung - Verrat", eine moderne Othello-Adaption.

Ebenfalls sehenswert mit ihr "10 Dinge, die ich an Dir hasse" (Adaption des Stücks "Der Widerspenstigen Zähmung"). Noch nicht gesehen habe ich "Hamlet", dort spielt sie an der Seite von Ethan Hawke die Ophelia.

Ebenfalls ein Schauspieler, der sich einiger Shakespeare-Verfilmungen angenommen hat, ist Kenneth Branagh. Ich sah ihn in Hamlet. Hat mir sehr gut gefallen. Eine sehr umfassende (über 4 Stunden) Verfilmung, mit wortgetreuen Dialogen.

Gelesen habe ich Shakespeare noch nicht, und ich weiß auch nicht, ob das noch passieren wird. Für mich ist die filmische Darreichungsform hier vielleicht besser geeignet.

Autor:  Trixie [ Mi 23. Apr 2014, 16:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Schon zu Schulzeiten habe ich die Shakespeare-Komödien verschlungen (die Königsdramen etc. waren hingegen nicht so interessant für mich), am liebsten mag ich Viel Lärm um nichts (Much Ado About Nothing).

Und seitdem ich Anfang der 90er während meines Studiums die Verfilmung mit Kenneth Brennagh und Emma Thompson gesehen habe, schwärme ich geradezu von ihr. Es ist eine wunderbare filmische Umsetzung des Stoffes, bei der selbst Leute, die mit Shakespeare nicht viel anfangen können, durch die Musik, Kostüme und vor allem die herrliche Kulisse in der Toskana auf ihre Kosten kommen. Absolut sehenswert und zu empfehlen!

P.S.: Petra, Shakespeares Dramen sind leicht zu lesen, denn das sind ja praktisch nur Dialoge und Regieanweisungen. Geht dadurch sehr schnell. ;)

Autor:  JMaria [ Do 24. Apr 2014, 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Hervorragend fand ich auch die Verfilmung von Was ihr wollt mit Ben Kingsley und Helena Bonham Carter.

Leider gibt es die DVD nicht im Handel

http://www.amazon.de/Was-ihr-wollt-Imog ... hakespeare

Autor:  Petra [ Do 24. Apr 2014, 11:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Hallo zusammen,

nicht wegen der Lesbarkeit, sondern weil es Bühnenstücke sind, scheue ich mich davor, sie zu lesen. Ich fürchte ich kann mich darin nicht so fallen lassen, und nicht so drin verlieren. Hingegen zur Aufführung auf der Bühne oder für Filmadaptionen eignen sie sich hervorragend. Deshalb greife ich hier lieber auf die Filme zurück. Aber Versuch macht klug. Vielleicht täusche ich mich auch, und ich könnte doch Freude daran gewinnen sie auch zu lesen. :-)

Besonders aber nehme ich Eure beiden Film-Tipps für mich hier mit. Sowohl die Verfilmung von "Viel Lärm um nichts" mit Emma Thompson und Kenneth Brennagh (der sich so den Shakespeare-Verfilmungen verschrieben hat), als auch "Was ihr wollt" mit Ben Kingsley. Beides ist jetzt erst mal auf meinem DVD-Wunschzettel gelandet. Danke Trixie und Maria! :-)

Übrigens soll auch die Hamlet-Verfilmung mit Mel Gibson und Glenn Close sehr gelungen sein. Die kenne ich auch noch nicht, und merke sie mir auch mal vor.

Autor:  Shaftoe [ Do 24. Apr 2014, 11:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

mein zweitliebstes Zitat (musste jahrelang als Bildschirmschoner in der Arbeit herhalten):

Lauter Schrecknisse, Verwirrung, Wunder und Erstaunen wohnen hier; möge uns irgend eine himmlische Macht wieder aus diesem fürchterlichen Lande führen!

Grüße

Autor:  JMaria [ Do 24. Apr 2014, 11:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Shakespeare 450

Shaftoe hat geschrieben:
mein zweitliebstes Zitat (musste jahrelang als Bildschirmschoner in der Arbeit herhalten):

Lauter Schrecknisse, Verwirrung, Wunder und Erstaunen wohnen hier; möge uns irgend eine himmlische Macht wieder aus diesem fürchterlichen Lande führen!

Grüße



Der Sturm

:D

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/