Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 17:11


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 The Man Booker Prizes 2014 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag The Man Booker Prizes 2014
Die Longlist ist veröffentlicht:

http://www.themanbookerprize.com/news/l ... -announced
http://www.themanbookerprize.com/man-booker-prize-2014


23 July 2014

To Rise Again at a Decent Hour, Joshua Ferris (Viking)
The Narrow Road to the Deep North, Richard Flanagan (Chatto & Windus)
We Are All Completely Beside Ourselves, Karen Joy Fowler (Serpent's Tail)
The Blazing World, Siri Hustvedt (Sceptre)
J, Howard Jacobson (Jonathan Cape)
The Wake, Paul Kingsnorth (Unbound)
The Bone Clocks, David Mitchell (Sceptre)
The Lives of Others, Neel Mukherjee (Chatto & Windus)
Us, David Nicholls (Hodder & Stoughton)
The Dog, Joseph O'Neill (Fourth Estate)
Orfeo, Richard Powers (Atlantic Books)
How to be Both, Ali Smith (Hamish Hamilton)
History of the Rain, Niall Williams (Bloomsbury)


Mir sowohl bekannte wie unbekannte Namen sind vertreten. Ich muß mich erst mal durch die Titel und Inhaltsangaben lesen.

Was meint ihr zu der Longlist. Habt ihr einen Favoriten?

Am 09. September wird die Shortlist bekanntgegeben und der Gewinner am 14. Oktober.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 31. Jul 2014, 11:39
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
Hallo Maria,

Danke für die Longlist - ich bin sehr gespannt wer dieses Jahr gewinnen wird!

Diesmal sind viele mir bekannte Namen dabei, aber alle kenne ich auch nicht. So fällt das einschätzen natürlich schwer.

Aber bei den mir bekannten Autoren könnten Richard Powers oder Siri Hustvedt gut im Rennen liegen. Auch David Mitchell könnte gute Chancen haben. Ich tippe mal auf Richard Powers.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 1. Aug 2014, 10:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
Danke JMaria !

David Mitchell würde ich es gönne, die Geschichte klingt sehr gut.

Die anderen muss ich mir noch genauer ansehen.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


So 3. Aug 2014, 11:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
steffi hat geschrieben:
Danke JMaria !

David Mitchell würde ich es gönne, die Geschichte klingt sehr gut.

Die anderen muss ich mir noch genauer ansehen.


Das hört sich an vom Stil her wie Cloud Atlas. Und das hatte ich seinerzeit abgebrochen. :ugeek:

Aber ich werde schon über das ein oder andere Buch nachdenken.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


So 3. Aug 2014, 12:53
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
JMaria hat geschrieben:
Die Longlist ist veröffentlicht:

http://www.themanbookerprize.com/news/l ... -announced
http://www.themanbookerprize.com/man-booker-prize-2014


23 July 2014


The Narrow Road to the Deep North, Richard Flanagan (Chatto & Windus)

J, Howard Jacobson (Jonathan Cape)

The Wake, Paul Kingsnorth (Unbound)

Orfeo, Richard Powers (Atlantic Books)

How to be Both, Ali Smith (Hamish Hamilton)

.



Das wären vom Klappentext her meine Favoriten.. Wobei der Roman von Richard Flanagan "The Narrow Road to the Deep North, " mich am meisten reizen würde. Eine Liebesgeschichte während des 2. WK und der Bau der Thailand-Burma Death Railway .

"J" von Howard Jacobson spielt in der Zukunft (Dystophie?) , ebenfalls mit einer zarten Liebesgeschichte. Ich könnte mir vorstellen, daß man bei diesem Roman sehr intensiv mitfühlen kann.

"The Wake" von Paul Kingsnorth scheint auch in einer interessanten Epoche angesiedelt zu sein. DreimJahre nach der Invasion der Normannen 1066.... It is a post-apocalyptic story of the brutal shattering of lives, a tale of lost gods and haunted visions, narrated by a man bearing witness to the end of his world.....


"How to be Both" von Ali Smith klingt auch interessant...

How to be Both is a novel all about art's versatility. Borrowing from painting's fresco technique to make an original literary double-take, it's a fast-moving genre-bending conversation between forms, times, truths and fictions. There's a renaissance artist of the 1460s. There's the child of a child of the 1960s. Two tales of love and injustice twist into a singular yarn where time gets timeless, structural gets playful, knowing gets mysterious, fictional gets real - and all life's givens get given a second chance.

Bin schon sehr auf die Shortlist gespannt.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mo 4. Aug 2014, 14:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
Heute hatte ich mal Zeit, mich mit der longlist zu beschäftigen. Es hat da einige sehr interessante Bücher darunter. Besonders angesprochen haben mich

History of the Rain - Niall Williams
Eine bettlägrige Tochter versucht sich ihrem verstorbenen Vater zu nähern indem sie sich die 3958 hinterlassenen Bücher vornimmt.

The Wake - Paul Kingsnorth
1069 nach der Nomanneninvasion in England geht es um die verlorene Kultur Englands.

J - Howard Jacobson
Bei Dystopien bin ich halt immer neugierig !

The Bone Clocks - David Mitchell
Ich finde, das hört sich einfach spannend an, unterschiedliche Erzähler und Fantasyelemente ...

Am interessantesten hört sich jedoch dieses an:

The Narrow Road to the Deep North - Richard Flanagan
Eine Liebesgeschichte 1943 mit dem Hintergrund des Baus der Thai-Burma Eisenbahn, bei der 100.000 Zwangsarbeiter ihr Leben verloren.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Fr 15. Aug 2014, 11:03
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
Hallo Steffi,

"History of the Rain" von Niall Williams klingt in der Tat interessant. Danke für den Umriss der Handlung.

Das Howard Jacobson mit "J" erneut auf der Longlist zum Booker Prize steht, finde ich ebenfalls interessant. Ob es noch mal ein Autor schafft, zwei mal diesen Preis zu bekommen, wie zuletzt Hillary Mantel? Mir hatte "Die Finkler-Frage" nicht so gefallen, aber ich habe es auch nicht zu Ende gelesen.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 18. Aug 2014, 11:06
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
The Wake - Paul Kingsnorth
1069 nach der Nomanneninvasion in England geht es um die verlorene Kultur Englands.

gibt es gerade zum sensationellen Schnäppchenpreis von 0,99€ bis zum 06.10.14 (wenn ich das Deal-Konzept richtig verstanden habe)

http://www.amazon.de/gp/product/B00JF9H ... 4815682031

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 4. Sep 2014, 10:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
JMaria hat geschrieben:
The Wake - Paul Kingsnorth
1069 nach der Nomanneninvasion in England geht es um die verlorene Kultur Englands.

gibt es gerade zum sensationellen Schnäppchenpreis von 0,99€ bis zum 06.10.14 (wenn ich das Deal-Konzept richtig verstanden habe)

http://www.amazon.de/gp/product/B00JF9H ... 4815682031


Danke - ich habs mir eben heruntergeladen :D

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Fr 5. Sep 2014, 14:54
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: The Man Booker Prizes 2014
und hier ist sie nun, die shortlist:

http://www.themanbookerprize.com/news/m ... t-revealed

Joshua Ferris (US)
To Rise Again at a Decent Hour (Viking)

Richard Flanagan (Australian)
The Narrow Road to the Deep North (Chatto & Windus)

Karen Joy Fowler (US)
We Are All Completely Beside Ourselves (Serpent's Tail)

Howard Jacobson (British)
J (Jonathan Cape)

Neel Mukherjee (British)
The Lives of Others (Chatto & Windus)

Ali Smith (British)
How to be Both (Hamish Hamilton)


Wir dürfen gespannt sein :-)

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 9. Sep 2014, 15:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de