Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 22:04


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 Abgebrochene Bücher 2015 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Abgebrochene Bücher 2015
Hallo zusammen,

anlässlich eines Abbruchs eröffne ich den Thread für dieses Jahr. Abgebrochen habe ich:

James Salter: Alles, was ist

Zur Begründung setze ich hier das Zitat meines Postings aus dem Leseerlebnisse-Thread rein:

Petra hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,

mit “Alles, was ist“ von James Salter komme ich nur langsam voran. Das liegt zum Teil daran, dass ich derzeit sehr eingespannt bin, und meine Lesezeit sich mehr auf abends beschränkt, wo ich dann aber etwas anderes lese.

Zum anderen liegt es daran, dass sich meine Begeisterung für das Buch in Grenzen hält. James Salter mag einer der großen amerikanischen Schriftsteller sein. Aber ich glaube, ich hätte lieber zu seinen früheren großen Romanen greifen sollen, anstatt zu seinem Alterswerk (es ist seit 30 Jahren ja seine erste Veröffentlichung). Der Roman wirkt nichtssagend auf mich. Die :arrow: Rezension im SPIEGEL ONLINE bringt meinen Missmut wunderbar auf den Punkt. Und ich stimme mit dem dort gesagten überein. Sowohl was die Sprache angeht (hier war ich dankbar für den Hinweis im SPIEGEL, dass es wohl nicht an der Übersetzung liegt, bei so manchem Satz - auch bei dem zitierten - hatte ich mich genau das gefragt. Und wie John Irving auf den Gedanken kommt, dass Shakespeare seine Freude an der Sprache Salters in diesem Roman haben würde, ist mir ein Rätsel), die sicher gezielt so gesetzt ist, aber wirklich ermüdend wirkt, als auch was die Perspektivwechsel angeht.

Philip Bowman ist zwar die Hauptfigur des Romans, aber eigentlich ist er nur ein Bindeglied zwischen zahllosen Affären, über die Salter hier schreibt, für die er viele Figuren entwirft, die dann einzig und allein dem Zwecke dienen, eine Affäre mit einer (oder mehreren) Frauen zu haben. Die sind alle schön (viel mehr erfährt man nicht), und dann wird sexuelles Verlangen gestillt, der Leser schaut dabei zu. Und dann springt Salter zum nächsten Schauplatz, der auch nichts anderes bietet. Salter möchte damit der Oberflächlichkeit gewiss Ausdruck verleihen. Aber einfach nur Figuren auf ihrem oberflächlichen Liebesweg zu folgen, dafür lese ich kein Buch, zumal kein solches, dem es nicht wirklich gut gelingt.

Ich fürchte es wird so weiter gehen. Und ich habe schon überlegt, das Buch abzubrechen, weil ich ahne, dass es mir nichts geben wird. Einzig die hier und da aufblitzende Erzählkraft lässt mich noch weiterlesen. Es ist natürlich nicht schlecht (auch hier stimme ich mit dem SPIEGEL-Rezensenten überein). Es ist zu erkennen was Salter beabsichtigt: Das Beständige, die Ehe, eintauschen gegen das Flüchtige, die Affären, in einer Zeit (nach dem zweiten Weltkrieg), in der man nicht mehr so streng an den Sitten und Konventionen festhielt. Aber mir reicht das nicht so recht, und in meinen Augen ist der Roman überbewertet. Und so bin ich fast froh unter all dem Jubel in der Rezension im SPIEGEL ONLINE meine skeptischen Gefühle dem Buch gegenüber wiederzufinden.

Schön finde ich die Passagen, in denen es um Bowmans Blicke in den Literaturbetrieb geht. Und begeistert hat mich auch zu Beginn die Passage über den Bowmans Einsatz im zweiten Weltkrieg. Aber auch das ist nur eine Episode, die scheinbar keinen Nachhall hat.

Wie gut, dass ich abends zu Tante Dimity greifen kann. Da freue ich mich jeden Abend drauf. So herzerwärmend erzählt, so liebevoll ausgedacht, so warmherzige Figuren. Eine Wohltat!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 23. Feb 2015, 10:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1806
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Guten Morgen liebe Petra,

das ist ja nicht so schön. Ich weiß doch, wie schwer es auch Dir normalerweise fällt, ein Buch abzubrechen. Aber umso besser, wenn man sich dann durchringt es zu tun. Zu schade ist die verlorene Lesezeit. Dafür gibt es einfach zu viele schöne Bücher, die noch darauf warten, von Dir gelesen zu werden.

Ich selbst tue mich auch immer sehr schwer mit dem Abbrechen von Büchern. Schon manchesmal hat es mich sehr geärgert, ein Buch dann doch fertig gelesen zu haben. Aber das Gefühl danach war meist nur: Enttäuschung! Und das darf nicht sein. Schließlich dürfen wir zum Glück noch frei entscheiden, was wir lesen und wie lange!

Es freut mich, dass Du parallel durch Tante Dimity entschädigt wurdest.
Ich hoffe die Wahl Deines nächsten Buches ist dafür umso glücklicher.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 23. Feb 2015, 11:08
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Hallo liebe Barbara,

ja, Bücher abbrechen ist nie schön! Aber ich kann das schon viel besser als früher. Aus genau den Grund, den Du hier benennst: Die Zeit wird nie für alle Bücher reichen, wozu dann also eines zu Ende lesen, von dem man im Herzen weiß, dass es einem nicht viel geben wird.

Von James Salter lese ich lieber irgendwann mal einen seiner früheren Romane. Ich glaube fest, dass ich da mehr von habe.

Schade finde ich es nun um die Lesezeit, die ich bereits investiert habe. Und schon seit ein paar Tagen war das der einzige Grund, warum ich überhaupt noch weiter gelesen habe. Gestern, als ich es weglegte, habe ich noch ein wenig vorgeblättert, um mich noch mal zu motivieren weiterzulesen. Doch was ich erhaschte, bewirkte genau das Gegenteil. Denn auch in den folgenden Seiten springt Salter von einer zur nächsten belanglosen Affäre. Nein, das wollte ich nicht weiter haben, und entschied mich es endgültig wegzulegen.

Danke für Deine ermutigenden Worte, und für mir Glück wünschen für die neue Buchauswahl! Und richtig, mit Tante Dimity war ich wenigstens abends immer entschädigt. :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 23. Feb 2015, 12:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Gut, dass du es abgebrochen hast. Zwar schade, wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen, aber man sollte doch nie denken: dranbleiben, weil ich so viel schon investiert habe. Daher kann ich es gut nachvollziehen !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mo 23. Feb 2015, 18:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Ich habe mir gerade überlegt, ich könnte "Die Korrekturen", die ich vor Jahren nach 230 Seiten abgebrochen hatte (Lesezeichen steckt noch drin) eine neue Chance zu geben. Mal sehen, vielleicht versuche ich es doch noch einmal.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Mo 23. Feb 2015, 19:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Euren Zuspruch! Recht hast Du, Steffi! Es wäre keine gute Entscheidung dranzubleiben, nur weil man schon so viel Zeit investiert hat.

Die letzten Tage habe ich mich schwer getan, mich für etwas neues zu entscheiden. Wie so oft, hat mir das enttäuschende Buch ein wenig die Lust am Lesen verdorben. Gestern konnte ich mich davon zum Glück kurieren, als ich ein Buch zur Hand nahm, das bei mir schon zwei, drei Jahre liegt und auf meine Beachtung gewartet hat. Es ist "Die Geschichte der Liebe" von Nicole Krauss. Ich war direkt gefangen genommen. Ich werde gleich darüber noch im Leseerlebnisse-Thread berichten.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 26. Feb 2015, 09:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Ich hatte "Die Brillenmacherin" von Titus Müller entsubbt.
240 Seiten und das Buch wird weggelegt. Die Cliffhänger zwischen den einzelnen Kapiteln stören mich einfach beim lesen.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


So 1. Mär 2015, 11:42
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Dann wünsche ich Dir einen guten Griff fürs nächste Buch, Turni! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 2. Mär 2015, 15:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Abgebrochen habe ich Zenos Gewissen von Italo Svevo. Der Roman wird als lustiger und zugleich traurigster Roman beschrieben und dessen feine Ironie gelobt. Leider konnte ich diese nicht erkennen und ich empfand Zeno einfach nur als Plappermaul. :mrgreen:

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mi 18. Mär 2015, 15:28
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11828
Beitrag Re: Abgebrochene Bücher 2015
Hallo Steffi,

von Italo Svevo habe ich auch noch einiges ungelesenes zu Hause. Dann werde ich ihn mal mit Vorsicht genießen. Denn wenn jemand nur viel plappert, ohne wirklich was zu sagen, überbeansprucht das meine Geduld auch durchaus schon mal. ;-)

Gut, dass Du es zuklappst, es gibt so viele Bücher!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 19. Mär 2015, 16:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de