www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5604
Seite 3 von 4

Autor:  JMaria [ Sa 7. Nov 2015, 15:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Didonia hat geschrieben:
Ich hätte auch einen Tipp, liebe Maria. Allerdings weiß ich nicht, ob das Buch gut oder schlecht ist. Ich habe es irgendwo noch ungelesen im Regal stehen. Vom Titel her scheint es zu Deinem Thema zu passen:

Wolfgang Büscher: Berlin - Moskau - Eine Reise zu Fuß



Hallo Didonia,

hach, hab ich sogar als Hörbuch (noch nicht angehört). Gut dass du es erwähnst.

Habe mir folgende Hörbücher parat gelegt:

Heinrich Heine: Die Harzreise
Wolfgang Büscher: Berlin - Moskau - Eine Reise zu Fuß
Robert Walser: Ein Spaziergang

Autor:  DorisV [ So 8. Nov 2015, 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Ich bin zwar selbst keine große Wanderin, fand aber Patrick Leigh Fermors Bücher seiner Wanderung durch Deutschland und dann an der Donau entlang sehr gut:

Patrick Leigh Fermor:
Die Zeit der Gaben: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von Hoek van Holland an die mittlere Donau: Der Reise erster Teil
Zwischen Wäldern und Wasser: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von der mittleren Donau bis zum Eisernen Tor: Der Reise zweiter Teil
Die unterbrochene Reise: Vom Eisernen Tor zum Berg Athos. Der Reise dritter Teil

Nick Hunt hat diese Reise wiederholt und darüber auch ein Buch geschrieben, da gibt es allerdings noch keine deutsche Übersetzung:

Nick Hunt
Walking the Woods and the Water: In Patrick Leigh Fermor's footsteps from the Hook of Holland to the Golden Horn


Liebe Grüße,
Doris

Autor:  JMaria [ So 8. Nov 2015, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

DorisV hat geschrieben:
Ich bin zwar selbst keine große Wanderin, fand aber Patrick Leigh Fermors Bücher seiner Wanderung durch Deutschland und dann an der Donau entlang sehr gut:

Patrick Leigh Fermor:
Die Zeit der Gaben: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von Hoek van Holland an die mittlere Donau: Der Reise erster Teil
Zwischen Wäldern und Wasser: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von der mittleren Donau bis zum Eisernen Tor: Der Reise zweiter Teil
Die unterbrochene Reise: Vom Eisernen Tor zum Berg Athos. Der Reise dritter Teil

Nick Hunt hat diese Reise wiederholt und darüber auch ein Buch geschrieben, da gibt es allerdings noch keine deutsche Übersetzung:

Nick Hunt
Walking the Woods and the Water: In Patrick Leigh Fermor's footsteps from the Hook of Holland to the Golden Horn


Liebe Grüße,
Doris




Hallo Doris

Toll, dass du dich beteiligst. Geht's dir gut?
Hab ein bißchen darüber im Netz gestöbert. Patrick Leigh Femor dürfte mir liegen. Gibt es auch in eBook. Feine Sache, dass der Dörlemann Verlag die Bücher rausbringt.

Allerdings darf ich bis Weihnachten keine Bücher aus Schweizer Verlage kaufen. Man hat mich vorgewarnt :D

Aber ich staune, wieviele gute Tipps zusammen kommen. Das hatte ich in der Fülle nicht erwartet. Freu mich sehr darüber.

Autor:  JMaria [ So 8. Nov 2015, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Hermy hat geschrieben:
Hallo JMaria,

ich habe mich nur kurz vor mein Bücherregal gestellt und nach Büchern Ausschau gehalten, worin literarisch Wanderungen nachempfunden wurden. Da ich über wenig Zeit verfüge, hier nur eine kurze Liste. Bei einzelnen Fragen berichte ich gelegentlich gerne mehr über das eine oder andere Buch.

Da hier schon über Fontanes Wanderungen durch die Mark berichtet wurde, möchte ich auch Franz Fühmanns "Ruppiner Tagebuch" erwähnen. Er sollte 100 Jahre nach Fontane berichten, was aus der Mark geworden war. Zwei Schriftsteller bekamen den gleichen Auftrag vom damaligen (DDR-)Aufbau Verlag. Daraus wurden Joachim Seyppels "Ein Yankee in der Mark" und das o.g. und durchweg lesenswerte "Ruppiner Tagebuch" von Franz Führmann.

Jetzt aber doch nur noch eine Liste ('Keine Zeit, keine Zeit', rief das Kaninchen...):
- Felix Hartlaub: Italienische Reise. Tagebuch einer Studienfahrt 1931;
- Franz Hohler: Spaziergänge;
- Thomas Knubben: Hölderlin. Eine Winterreise;
- Patrick Leigh Fermor:
1. Teil (Die Zeit der Gaben: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von Hoek van Holland an die mittlere Donau);
2. Teil (Zwischen Wäldern und Wasser: Von der mittleren Donau bis zum Eisernen Tor);
3. Teil (Die unterbrochene Reise. Vom Eisernen Tor zum Berg Athos);
- Cees Nooteboom: Saigoku. Auf Japans Pilgerweg der 33 Tempel;
- Michail Schischkin: Auf den Spuren von Byron und Tolstoi. Eine literarische Wanderung von Montreux nach Meiringen;

Beim Wanderthema Schweiz fällt mir ein, dass im letzten Jahre mehrere Wanderbücher zu besonderen Themen erschienen sind. Ich kenne dazu zwei:
- Monika Saxer: Bierwandern Schweiz. Der erfrischendste Weg, die Schweiz zu entdecken;
- Antoinette Schwab: Dreh-Ort. Wandern in Schweizer Filmkulissen.

Traditioneller geht es hier zu:
- Barbara Piatti: Es lächelt der See. Literarische Wanderungen in der Zentralschweiz;
- Heinz-Dieter Finck: Via Cook. Eine Tour de Suisse zu Fuß, per Schiff, per Bahn.

Viel Spaß beim herbst- und winterlichen Lesen zu Wanderungen.


Hallo Hermy,

nachdem Fermor sowohl von dir als auch von Doris empfohlen wurde, habe ich mir diese vermerkt. Du hast ja oben gelesen, dass mir ein Kaufstopp aufgetragen wurde :lol:

Deine weiteren Tipps sind ja ebenfalls verführerisch. Am meisten spricht mich an:

Cees Nooteboom: Saigoku. Auf Japans Pilgerweg der 33 Tempel; - Der Bildband muss ja wunderschön sein.
Michail Schischkin: Auf den Spuren von Byron und Tolstoi. Eine literarische Wanderung von Montreux nach Meiringen;
Franz Fühmanns "Ruppiner Tagebuch"


Aber ich muss zugeben, auch der Rest ist reizvoll. Danke dir !

Autor:  Hermy [ Di 10. Nov 2015, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Hallo Maria,

Am Sonntag war ich im Kino* und sah ein Plakat zu dem Film Picknick mit Bären (im Original A Walk In the Woods mit Robert Redford, Emma Thompson, Nick Nolte, Regie Ken Kwapis) :o :o :o (SmileyHandgegenStirnhau fehlt ;) )

Ich habe total vergessen Dir von dem Buch von Bill Bryson zu schreiben, nach der Film gedreht wurde. Das Wanderbuch habe ich vor gar nicht langer Zeit gelesen, 2 ältere Herren begeben sich auf den Appalachian Trail in USA und ... aber lies selber, es ist recht kurzweilig und könnte Nicht-Wanderer die eine oder andere gute Idee geben. Ich werde mir demnächst die Verfilmung ansehen.


* "Dürrenmatt - eine Liebesgeschichte", für Fans des Autors sehr empfehlenswert

Autor:  JMaria [ Mi 11. Nov 2015, 10:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Hallo Hermy,

da klatsch ich mir auch an die Stirn. Das Buch war vor Jahren mal auf meinem Radarschirm, doch dann wieder in Vergessenheit geraten. Ich wußte allerdings nicht, dass es auch eine Verfilmung dazu gibt. Emma Thompson - super :-)

Danke für den schönen Tipp!

Autor:  Trixie [ So 15. Nov 2015, 14:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Hallo Maria,

kein Buchtipp, aber ein vielleicht interessanter Programmhinweis zu deinem Thema:

Morgen, den 16.11.15, 20:15 Uhr im Hessischen Rundfunk: In Wunderschön! Teutoburger Wald wandert Moderatorin Andrea Grießmann in acht Etappen auf dem Herrmannsweg.

Gruß,
Trixie

Autor:  JMaria [ Mo 16. Nov 2015, 16:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Trixie hat geschrieben:
Hallo Maria,

kein Buchtipp, aber ein vielleicht interessanter Programmhinweis zu deinem Thema:

Morgen, den 16.11.15, 20:15 Uhr im Hessischen Rundfunk: In Wunderschön! Teutoburger Wald wandert Moderatorin Andrea Grießmann in acht Etappen auf dem Herrmannsweg.

Gruß,
Trixie



Das klingt fein, Trixie. Danke für den TV Tipp :)

Autor:  JMaria [ Mo 16. Nov 2015, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Ich habe "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff gelesen. Obwohl der Taugenichts zu Fuß (und mit der Kutsche) unterwegs ist, ist das Wandern nicht das eigentliche Thema, aber darin kommt DAS Wanderlied vor, das wohl die meisten kennen, deswegen erwähne ich es hier :

"Der frohe Wandersmann"

Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die weite Welt;
Dem will er seine Wunder weisen
In Berg und Wald und Strom und Feld.

Die Trägen, die zu Hause liegen,
Erquicket nicht das Morgenrot,
Sie wissen nur von Kinderwiegen,
Von Sorgen, Last und Not um Brot.

Die Bächlein von den Bergen springen,
Die Lerchen schwirren hoch vor Lust,
Was sollt ich nicht mit ihnen singen
Aus voller Kehl und frischer Brust?

Den lieben Gott lass ich nur walten;
Der Bächlein, Lerchen, Wald und Feld
Und Erd und Himmel will erhalten,
Hat auch mein Sach aufs best bestellt!

:)

Autor:  Bonny [ Mo 16. Nov 2015, 18:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thema "Wandern" - Welche Romane fallen euch ein?

Hallo Maria,

mir fällt zu dem Thema folgendes Buch ein:

Tim Moore - Zwei Esel auf dem Jakobsweg

Selbst gelesen habe ich das Buch zwar (noch) nicht, aber mein Mann war sehr begeistert.
Vom gleichen Autor gibt es auch noch Alpenpässe und Anchovis. Da geht es allerdings um's Radfahren, Untertitel "Die Tour de France im Selbstversuch".

Wir haben schon ein paar Wanderurlaube gemacht (Südtirol, Salzburger Land, Zillertal), und es war immer schön. An Bergwanderungen liebe ich besonders, dass man so weit weg von allem ist, irgendwo zwischen Himmel und Erde, das gibt mir eine unglaubliche Ruhe.

Seite 3 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/