www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Graphic Novels
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5718
Seite 1 von 1

Autor:  NatiFine [ Do 11. Aug 2016, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Graphic Novels

Hallo zusammen,

in der letzten Zeit beschäftigte ich mich näher mit ganz unterschiedlichen Graphic Novels. :lesen_und_nachdenken: Jetzt bin ich der Meinung, dieses Genre ist ein eigenes Thema wert. :nicken_freudig:
Diese bilderlastigen Bücher können auf Klassikern der Weltliteratur beruhen, bis hin zur Biographie von Herge.
Gerne berichte ich hier von meinen Eindrücken. :laptop:

Autor:  JMaria [ Do 11. Aug 2016, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Hallo NatiFine,

Zitat:
Gerne berichte ich hier von meinen Eindrücken. :laptop:


darauf freu ich mich :buch:

Autor:  NatiFine [ Do 11. Aug 2016, 11:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

In den letzten Tagen gönnte ich mir die Zeit für einige, ganz unterschiedliche Graphic Novels.
Ich eröffnete die Reihe mit "Agatha Christie" Das Leben ist kein Roman, von Anne Martinetti, Guillaume Lebeau und Alexandre Franc, erschienen im EGMONT Verlag. Es ist eine amüsante Graphic Novel, die aber im Anhang auch Informationen zum Leben von A.Christie bereit hält.
Man kann dieses Buch lesen, wenn man noch nichts vom Leben dieser Autorin weiß. Mehr Lustgewinn hat man jedoch, wenn man einige Ihrer Bücher bereits kennt. Es schadet auch nicht, schon um ihr Verhältnis zu den Verfilmungen ihrer Bücher zu wissen.
Immer wieder mischt sich dieser Hercule Poirot ein, den Agatha liebend gerne los werden würde, so wie schon im wahren Leben.

In starkem Kontrast schloss sich "Das Leben von Anne Frank" Eine grafische Biographie, mit Zeittafel der historischen Ereignisse, an. Diese Graphic Novel überzeugte vollends! :daumen_hoch:
Dieses Buch ist lehrreich, informativ, einfühlsam und die bildhafte Umsetzung des Themas in den verschiedenen Stimmungen wunderbar getroffen. Ich empfinde es im positiven Sinne als Sach- und Geschichtsbuch. Ein wunderbarer Einstieg für Kinder, als auch Erwachsene, die sich Anne Frank und der Zeit in der sie lebte, auf bildhafte Weise nähern möchte. Ich kann diese Graphic Novel wärmsten empfehlen und wünsche diesem Buch eine sehr weite Verbreitung. :kleeblatt:

Danach hatte ich Lust auf etwas leichtere Lektüre und entschied mich für "Die Abenteuer von Herge".
Vergnüglich wurde es nur in Bezug auf die Zeichnungen. Es handelt sich um die Biographie von Herge und die war keineswegs nur vergnüglich. Seine Comic-Serie mit Tim und Struppi entstand z.T. in den 1930er und 1940er Jahren. Keine gute Zeit vor Comic-Zeichner! Dieses Buch ist für mich der Auslöser, mich näher mit dem Leben von Herge zu beschäftigen, wo ich Tim und Struppi & Co. so gerne mag. :kann_nicht_abwarten:

Als nächstes Buch, entschied ich mich für die Graphic Novel über das Buch "Drachenläufer" von Khaled Hosseini, das ja auch schon verfilmit wurde. Die Illustrationen von Fabian Celoni und Mirka Andolfo treffen die Atmosphäre im Buch perfekt. Wer sich nicht entscheiden konnte, das Buch zu lesen und dem der Film vielleicht zu schnelle Bilder bietet, dem sei diese Graphic Novel empfohlen. Es ist auch ein wunderbares Buch für Jungen, die eigentlich Lesemuffel sind. Dieses Buch rührt das Herz, egal in welcher Form. :engel_auf_rosa_wolke:

Jetzt komme ich zu meiner aktuellen Graphic Novel, die mir recht anspruchsvoll erscheint. "Don Quixote" von Miguel de Cervantes, umgesetzt von Rob Davis.
Da ich das klassische Buch nicht kenne und auch nicht beabsichtige, es zu lesen, entschied ich mich für diese Ausgabe als Graphic Novel. Ich betrachte es für mich als Einstieg in dieses Werk der Weltliteratur.
Momentan befinde ich mich auf Seite 50 von 288 und bin schon hinreichend angetan, von der Umsetzung. Sie nimmt mir den Respekt vor diesem Werk und eröffnet mir so den Zugang zu Buch und Autor.
So erkenne ich gerade wieder, dass sehr gute Graphic Novels dem interessierten Leser durchaus die Welt der klassischen Literatur nahe bringen kann, vor der man sonst mit gehörigem Respekt zurück schreckt.

Es regnet momentan wie aus Kübeln und ich habe es mir mit Cervantes gemütlich gemacht. :kaffe_trinkt_gemuetlich:

Autor:  Trixie [ Do 11. Aug 2016, 13:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Hallo Nati,

NatiFine hat geschrieben:
In den letzten Tagen gönnte ich mir die Zeit für einige, ganz unterschiedliche Graphic Novels.
Ich eröffnete die Reihe mit "Agatha Christie" Das Leben ist kein Roman, von Anne Martinetti, Guillaume Lebeau und Alexandre Franc, erschienen im EGMONT Verlag. Es ist eine amüsante Graphic Novel, die aber im Anhang auch Informationen zum Leben von A.Christie bereit hält.
Man kann dieses Buch lesen, wenn man noch nichts vom Leben dieser Autorin weiß. Mehr Lustgewinn hat man jedoch, wenn man einige Ihrer Bücher bereits kennt. Es schadet auch nicht, schon um ihr Verhältnis zu den Verfilmungen ihrer Bücher zu wissen.
Immer wieder mischt sich dieser Hercule Poirot ein, den Agatha liebend gerne los werden würde, so wie schon im wahren Leben.


Klingt interessant gemacht. Witzigerweise lese ich gerade an der Biographie von David Suchet, dem Darsteller des Poirot aus den ITV-Verfilmungen, Poirot and Me, worin Suchet ebenfalls beschreibt, wie diese Figur "Poirot" sich mehr und mehr in seinem Leben festsetzt (allerdings will Suchet ihn nun nicht gerade loswerden, jedenfalls jetzt noch nicht *g*).

[In diesem Zusammenhang -und weil es zu "Graphic Novels" und Agatha Christie paßt- weise ich auf zwei Christie-Comic-Adaptionen aus dem Knesebeck Verlag hin, nämlich Und dann gab's keines mehr sowie Tod auf dem Nil (zu einem sehr günstigen Preis dazu. Also, wer da evtl. eine Sammlung vervollständigen möchte...).] Ich sehe gerade, daß auf diese Comics schon mehrfach hingewiesen wurde... :schaemt_sich:


NatiFine hat geschrieben:
Danach hatte ich Lust auf etwas leichtere Lektüre und entschied mich für "Die Abenteuer von Herge".
Vergnüglich wurde es nur in Bezug auf die Zeichnungen. Es handelt sich um die Biographie von Herge und die war keineswegs nur vergnüglich. Seine Comic-Serie mit Tim und Struppi entstand z.T. in den 1930er und 1940er Jahren. Keine gute Zeit vor Comic-Zeichner! Dieses Buch ist für mich der Auslöser, mich näher mit dem Leben von Herge zu beschäftigen, wo ich Tim und Struppi & Co. so gerne mag. :kann_nicht_abwarten:


Ah, noch ein Fan! :bravo:
Vor einigen Jahren gab es auf ARTE (toller Sender!) eine sehr gut gemachte Doku-Reihe zu Hergé und "Tim und Struppi", Um die Welt mit Tim und Struppi, worin bereits die Parallelen zwischen dem Leben des Zeichners und den Erlebnissen seiner Comicfiguren aufgezeigt wurden. Ein sehr spannendes Leben und viel Zeitgeschichte, die da in seine Comicreihe einzog! Ich werde mal darauf achten, falls die Doku mal wiederholt wird, und gebe dann hier Bescheid.

Gruß,
Trixie

Autor:  NatiFine [ Do 11. Aug 2016, 16:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Das ist ja interessant, liebe Trixie.
"Poirot and Me" merke ich mir gerne vor. "Tod auf dem Nil" sowie "Und dann gab's keines mehr", erschienen bei Knesebeck, befinden sich auch in meinem Besitz. Da konnte ich auch für kleines Geld nicht "nein" sagen. :breit_grins:
Dein Link zu arte, in Sachen Herge, ist gesichert. Da schaue ich noch genau rein. Herge hatte es wirklich nicht leicht.

Ich persönlich habe es gerade auch nicht leicht. :lachend_auf_den_tisch_hau:
Mir steht zur Zeit nur mein Smartphone mit instabilem WLAN zur Verfügung. :kopf_mit_hand_aufstuetz: Man kann halt nicht alles haben. :nicken_freudig: :breit_grins: :sonnenstuhl:

Autor:  Sonja [ Do 11. Aug 2016, 21:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Liebe NatiFine,

dieses Thread liebe ich jetzt schon :drehstuhl: . Ich möchte unbedingt den Bereich der Graphic Novels kennenlernen, hatte aber noch keine Muße gehabt (oder mir genommen), mich da mal durchzustöbern. Von daher freue ich mich sehr über Anregungen hier :nicken_freudig:

Autor:  Petra [ Mo 29. Aug 2016, 16:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Hallo zusammen,

letzte Woche an meinem Geburtstag ging ich in meiner Heimatstadt spazieren, und kam an einem kleinen (wirklich winzig) Buchladen vorbei, den es schon gab, als ich noch klein war. Ich blieb am Schaufenster kleben, weil die Auslage zwar klein aber sehr fein war. Alles besonders. Ich ging rein.

Drinnen setzte sich dieser Eindruck fort, da ist eine Buchhändlerin mit Herz dabei. Eine Freude! Ich sprach auch gleich mein Lob aus, und verlieh meiner Begeisterung Ausdruck!

Was sie dort auch hatten, war eine Wand mit Graphic Novels. Ich wusste gar nicht, dass es eine zu Ernest Hemingways "Der alte Mann und das Meer" gibt (hier klicken). Und dass es Sherlock Holmes Graphic Novels gibt, war mir auch neu. Begeistert schmökerte ich darin. Vom ersten Band gab es ein Gratis-Heft (das komplette erste Album), das mir die nette Dame mitgab, ich freu mich so! :cheerleader: Zum nachschauen hier der Link zu Amazon - hier klicken.

Es war ein so schöner Bücherbummel dort. Ich werde da wieder hingehen. :nicken_freudig: Es ist die Bücherecke in Langenfeld.

Und eben beim stöbern bei Amazon nach den Link für Euch zu den Titeln, stieß ich auf "Moby Dick", auch toll, nicht wahr? Hier klicken

Und Deine Tipps hier, liebe Renate, hatte ich auch vor Wochen genossen! Sehr inspirierend! Hab vielen lieben Dank fürs berichten, ich hoffe auf weitere Berichte!

Trixie, Du hast mich nebenbei neugierig auf "Poirot and Me" gemacht, hoffentlich wird die Biografie übersetzt.

Und liebe Sonja, mit Graphic Novels will ich mich auch endlich mal eingehender beschäftigen. Käme meinen Augen auch gerade zu Gute. Vielleicht der rechte Zeitpunkt, da mal intensiver zu schauen. Ich bin gespannt falls Du in dem Bereich Entdeckungen für Dich machst! :nicken_freudig:

Autor:  Sonja [ Fr 2. Sep 2016, 15:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Liebe Petra,

in die Ausgabe von Der alte Mann und das Meer habe ich mich gerade spontan verliebt - danke dafür. Und das nur am Computer. So schöne Zeichnungen. Ich habe das Buch letztes Jahr gelesen und es hat mir sehr gefallen.

Moby Dick wäre auch eine schöne Variante als Graphic Novel. Irgendwie scheue ich mich vor dem Roman, möchte aber andererseits auch gerne die Geschichte kennenlernen.

Und die Buchhandlung klingt ja wirklich traumhaft.

Wenn ich bei den Graphic Novels fündig geworden bin, berichte ich gerne davon. Im Moment sondiere ich noch, was in Frage kommen könnte und möchte auch nochmal im der Buchhandlung stöbern. Für Deine Augen, liebe Petra, sicher das Richtige im Moment.

Autor:  Petra [ Mo 12. Sep 2016, 17:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Graphic Novels

Nicht wahr, liebe Sonja?!

"Der alte Mann und das Meer" scheint toll gemacht! :nicken_freudig:
Freut mich, dass ich Dir damit einen schönen Tipp geben konnte - von Herzen gern!

Und auf "Moby Dick" habe ich auch verstärkt ein Auge geworfen. Auch wenn ich mir immer noch einbilde, ich würde irgendwann den Roman mal lesen (schön geschrieben, wie mir beim reinlesen immer wieder auffällt). Aber die zahlreichen Details über die Seefahrt und den Fischfang schrecken mich ein wenig, denn ich weiß nicht, ob mir das zu viel wird. Die Graphic Novel wäre auf jeden Fall eine schöne Alternative. Oder aber mal eine schöne Ergänzung.

Ich bin gespannt, was Du im Laufe der Zeit bei den Graphic Novels entdeckst, liebe Sonja! :nicken_freudig:
Das ist echt schon wieder so eine Welt für sich. Herrlich! :schwaermt:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/