www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Buchkäufe 2017
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5766
Seite 35 von 37

Autor:  Ina [ Sa 28. Okt 2017, 16:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Hallo Barbara,

so eine tolle Idee. Ich habe The circle auch gelesen und ebenfalls den Film gesehen. Jetzt noch 1984 dranzuhängen finde ich eine hervorragende Idee. Bis jetzt habe ich es nämlich auch noch nicht gelesen. Da werde ich bei nächster Gelegenheit mal in der Buchhandlung stöbern. Danke für den Tipp!

Autor:  Barbara [ So 29. Okt 2017, 14:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Liebe Ina,

wie schön. Magst Du Bescheid geben, wenn Du es liest? Vielleicht lesen wir dann zeitgleich und können uns austauschen und auf die Suche nach "Verbindungen" zu The Circle gehen.

Autor:  Bonny [ Mo 30. Okt 2017, 11:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Petra hat geschrieben:
Bonny, ich hoffe so sehr, dass Du Deine Bücher bald aus der Packstation befreien kannst. Wie ärgerlich! Und ich bin gespannt wie es Dir mit „Simplify your life“ dann geht. Ich wünsche Dir viel Motivation und Erfolg!

Vielen Dank für deine lieben Wünsche, Petra! :blumen_ueberreich:
Am Freitag habe die Bücher dann nach 1,5 Wochen endlich bei der Postfiliale, zu der sie zwischenzeitlich umgeleitet wurden, abholen können... schon ärgerlich, vor allem, da seitens der Post immer wieder zugesichert wurde, dass die Packstation bis zum jeweiligen Abend repariert sei... Ich bin gespannt, ob ich es wohl erfahren werde, wenn sie denn tatsächlich wieder nutzbar ist, das wurde mir nämlich auch zugesichert. Lustig fand ich auch, dass ich, nachdem mir dann irgendwann mitgeteilt wurde, dass die Packstation defekt ist, ich immer noch Nachrichten bekam, dass meine Sendung dort jetzt aber nur noch 2 Tage liegen würde und dann an den Absender zurückginge... :kopf_vor_wand:

Autor:  Petra [ Mo 30. Okt 2017, 11:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Bonny, was ein Glück, dass Du die Bücher endlich hast! :stirnwisch:
Ich kenne das Theater mit der Packstation auch. Und sogar noch schlimmere Vorfälle: Ich hatte mal von jemand anderem etwas in meinem Fach, und meines lag ebenfalls in einem anderen Fach. Es ließ sich untereinander regeln, aber im Ernstfall würde die Sendung als ordnungsgemäß zugestellt gelten, sobald derjenige das Fach öffnet. Heißt: selbst wenn es versichert versandt wurde, wäre es Dein eigener Schaden, denn derjenige, der es fälschlicher Weise bekommen hat, einfach behält und sich nicht meldet. Seither nutze ich die Packstation nur noch ungern!

Und wie ärgerlich auch, wenn man wegen falscher Infos jeden Abend zur Packstation fährt, nur um dann festzustellen, dass sie immer noch defekt ist!

Gut, dass Du die Bücher jetzt hast, ich wünsche Dir viel Freude damit, liebe Bonny! :umarmung:

Autor:  Bonny [ Mo 30. Okt 2017, 13:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Petra hat geschrieben:
Ich hatte mal von jemand anderem etwas in meinem Fach, und meines lag ebenfalls in einem anderen Fach. Es ließ sich untereinander regeln, aber im Ernstfall würde die Sendung als ordnungsgemäß zugestellt gelten, sobald derjenige das Fach öffnet. Heißt: selbst wenn es versichert versandt wurde, wäre es Dein eigener Schaden, denn derjenige, der es fälschlicher Weise bekommen hat, einfach behält und sich nicht meldet.

Hui, das ist ja wirklich noch eine Schippe drauf, das wäre wirklich mehr als ärgerlich... Schade, ich hielt die Packstation für eine super Lösung, da wir beide lange arbeiten, und so niemand fremdes belästigt wird und man seine Sachen jederzeit holen kann. Aber hat halt auch seine Macken... dann ist es wahrscheinlich sinnvoller, man lässt es zu einer Filiale liefern, muss dann aber auch die Möglichkeit haben, es zu deren Öffnungszeiten abzuholen...

Autor:  Petra [ Mo 30. Okt 2017, 13:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Bonny hat geschrieben:
Hui, das ist ja wirklich noch eine Schippe drauf, das wäre wirklich mehr als ärgerlich... Schade, ich hielt die Packstation für eine super Lösung, da wir beide lange arbeiten, und so niemand fremdes belästigt wird und man seine Sachen jederzeit holen kann. Aber hat halt auch seine Macken... dann ist es wahrscheinlich sinnvoller, man lässt es zu einer Filiale liefern, muss dann aber auch die Möglichkeit haben, es zu deren Öffnungszeiten abzuholen...


Genau. Aber das klappt auch nicht immer, denn selbst wenn man nicht an die Packstation liefern lässt, kann es einem passieren (mir schon mehrfach), dass der DHL-Bote es einfach in der Packstation hinterlegt anstatt in der Filiale. Dann bekommt man einen Scan-Code auf die Abholkarte gedruckt (weil der DHL-Bote ja nicht weiß, ob man Packstation-Kunde ist), und damit muss man es dann bei der Packstation abholen. Eigentlich ja nicht verkehrt, aber da ich schlechte Erlebnisse mit der Packstation gemacht habe, möchte ich die halt lieber meiden. Und es wird einem so dann doch aufgezwungen, inklusive des von mir geschilderten Risikos.

Aber wenn man bei Amazon bestellt, ist die Sorge gleich geringer, denn die sind ja meist in jedem Fall kulant. Sollte einem sowas also passieren, wie mir damals, und die Sendung verloren gehen, würden die bei Schilderung sicher den Schaden übernehmen.

Autor:  Josie [ Mo 30. Okt 2017, 21:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Das wenige Lesen hält mich dennoch nicht vom Kaufen ab.

Letzte Woche gekauft:

- Arundhati Roy: Das Ministerium des äußersten Glücks
- Donna Tartt: Der Distelfink
- Stewart O'Nan: Emily, allein

Autor:  Trixie [ Di 31. Okt 2017, 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Ein paar Ebook-Angebote, denen ich nicht widerstehen konnte, führten zu diesen Neuerwerbungen:

Jacqueline Winspear: In This Grave Hour. Maisie Dobbs, Buch 13

Lindsay Jayne Ashford: The Woman on the Orient Express (haben hier schon einige erwähnt, daher zögerte ich nicht zu lange)

Einige vielversprechende Krimiklassiker aus der British Library Collection:
John Bude: The Cheltenham Square Murder (von 1937)
Freeman Wills Croft: Mystery in the Channel (von 1931)
George Bellairs: Death of a Busybody (von 1942)

Und dann lasse ich mir Anekdoten und Ereignisse aus fast 70 Jahren Filmgeschichte in Hollywood und England berichten in dem biographischen Buch von
Roger Moore: Last Man Standing - Tales from Tinseltown

Autor:  JMaria [ Do 2. Nov 2017, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

Hallo Josie

der neue Roman von Arundhati Roy würde mich auch sehr reizen. Berichte bitte (irgendwann)

Emily allein
Der Distelfink

habe ich noch ein ungelesen auf meinem eReader.


Hallo Trixie,

tolle Krimis hast du dir gegönnt !

Lindsay Jayne Ashford: The Woman on the Orient Express „
Darin erfährt man auf unterhaltsame Art viel aus der Autobiographie von Agatha Christie. Ich habe sogar bei einer Szene gedacht, ich kenne das Buch bereits, bis ich mich erinnerte, dass ich Monate zuvor „Erinnerungen an glückliche Tage“ las. Und die Geschichte über die drei Frauen passt gut zusammen.

Autor:  Ina [ Do 2. Nov 2017, 22:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Buchkäufe 2017

@ Barbara, ja, das mache ich gerne.

Seite 35 von 37 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/