Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 11:27


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57 ... 63  Nächste
 Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo zusammen,

leider plagen meinen Kopf und mein Herz derzeit Sorgen, so dass ich in letzter Zeit kaum zum Lesen gekommen bin. Ich konnte mich nicht konzentrieren. Somit lese ich immer noch an „Lila“ von Marilynne Robinson und „Die Chirurgin“ von Tess Gerritsen. Beide Bücher gefallen mir sehr, ich werde wenn mein Kopf zur Ruhe kommt, näher berichten. Aber zu Eurem Lesestoff möchte ich doch wenigstens mal was sagen, denn da ist mir einiges ins Auge gefallen:

@Barbara: Ein schönes Gefühl, zu einem alten SUB-Bewohner zu greifen, nicht wahr? Ich hoffe Wolfram Fleischauer ist genau das richtige für Dich im Moment. Ich kenne das, manchmal brauche ich auch mehr Bewegung in Büchern. Meistens wenn ich selbst unruhig bin. Viel Lesevergnügen!

Dass Du etwas enttäuscht warst, dass die Geschichte in "Ich warte darauf, dass etwas geschieht" doch fiktiv und nicht authentisch ist, ist schade. Ich hoffe es hat das Lesevergnügen nicht nachhaltig getrübt. Interessantes Buch jedenfalls, Didonia hatte mich auch durchaus neugierig darauf gemacht.

@Anja: "Jane Austens Geheimnis" von Charlie Lovett klingt total interessant. Danke für Deinen Bericht, das merke ich mir mal vor.

@Maria: Du hast wieder einen Roman von Stewart O’Nan gelesen. Klingt gut, was Du über „Die Chance“ schreibst. Du erinnerst mich daran, dass ich auch bald wieder etwas von ihm lesen möchte. Ich habe noch so viele vielversprechende Bücher von ihm im Regal.

Und Kate Tempest kannte ich nicht, klingt ebenfalls klasse!

@Didonia: „Der rettende Weg - Schindlers Liste - Die wahre Geschichte“ ist bestimmt hochgradig interessant! Merke ich mir auch mal vor.

@Ina: Das Du mit „Die geheimen Schwestern“ gut unterhalten wurdest, freut mich. Gerade wenn die konstante Lesezeit fehlt, ist sowas hilfreich um im Lesefluss zu bleiben, nicht wahr?

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 22. Sep 2017, 19:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3541
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Auf jeden Fall, liebe Petra. Aber auch wieder harte Kost. Ich weiß nicht, hast Du den Film gesehen? Und wenn ja, kannst Du Dich an diesen Göth erinnern, der einfach so von seiner Veranda aus (habe ich die Veranda richtig in Erinnerung?) wahllos durch die Gegend schoss? Der war wirklich eine Bestie.

Ich hoffe, Du kannst bald wieder unbeschwert zu Deinem Buch greifen :umarmung:

_________________
Lesende Grüße, Anne


Fr 22. Sep 2017, 22:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3541
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Beim Prozess im Herbst 1946 wurde Göth von einigen Zeugen beschrieben als Hüne mit auffallend weichen und sanften Gesichtszügen. Aber davon durfte man sich nicht einlullen lassen. Urplötzlich konnte er zur rasenden Bestie werden. Auf seinen Wegen durchs Lager passierte es immer mal wieder, dass er einfach einen Häftling erschoss. Er brauchte nicht mal einen Grund dafür. Die Kameraden baten Mietek Pemper, zu versuchen, Göth öfter auf seinen Inspektionen begleiten zu können, dann würde er nicht immer jemanden erschießen. Mietek hatte nämlich gelernt, zu sehen, wann es bei Göth wieder so weit war. Und mit einer kurzen Bemerkung - es müsse noch ein Brief geschrieben werden oder es müsse noch jemand angerufen werden - konnte er ihn oftmals davon abhalten.
Es machte ihm aber auch bewusst, dass er selbst nie in der Schusslinie stehen durfte, denn dann war niemand da, der Göth für ihn abhielt.

Oskar Schindler tat seit März 1943 so, als wäre Göth sein echter Freund. Selbst nach dessen Verhaftung im Herbst 1944 wahrte er noch diesen Schein, damit Göth nicht noch in letzter Minute seinen Leuten schaden könnte. Und Göth glaubte tatsächlich noch 1946 an diese Freundschaft. Da bat er nämlich um Schindler als Entlastungszeugen.

Juni 1943: Mehr als zwei Millionen Juden aus dem Generalgouvernement waren ermordet worden. 120.000 waren jetzt noch verteilt auf 50 bis 60 Zwangsarbeitslager.

Wenn ich so daran denke, was Schindler alles durchgebockst hat, das kann man sich gar nicht vorstellen. Sein Selbstbewusstsein muss noch größer, als das von Göth gewesen sein. Oder hat er einfach nur unsagbares Glück gehabt? Göth scheint ja doch nicht so schlau gewesen zu sein, um zu merken, dass Schindler ihn und alle anderen nur benutzt hat.

Mit Göth Fürsprache brachte Schindler ein Kunststück zustande: Er bekam die Genehmigung, auf seinem Fabrikgelände ein kleines Außenlager zu errichten. Er wusste ja über die Bedingungen im KZ Bescheid. Und er wusste, wenn seine Arbeiter nach einem Zwölfstundentag zurück mussten, mussten sie noch stundenlang Appell stehen.
Mit einem eigenen Lager waren sie weitgehend vor der Willkür Göths geschützt.
Allerdings wusste Mietek Pemper dies nur vom Hörensagen.

Mietek und Schindler trafen sich zumeist, wenn Göth auf Inspektion in den Außenlagern war. So erfuhr Schindler, was im Lager los war und ob seinen Leuten irgendwie Gefahr drohte.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Fr 22. Sep 2017, 22:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2053
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
leider plagen meinen Kopf und mein Herz derzeit Sorgen, so dass ich in letzter Zeit kaum zum Lesen gekommen bin. Ich konnte mich nicht konzentrieren.


ich hoffe, es sind vorübergehende Sorgen oder solche, derer du dich bald entledigen kannst (hoffentlich nicht wieder die Gesundheit?)! Alle guten Wünsche,

Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. A Fatal Feast


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Sa 23. Sep 2017, 15:29
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12217
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Trixie hat geschrieben:
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
leider plagen meinen Kopf und mein Herz derzeit Sorgen, so dass ich in letzter Zeit kaum zum Lesen gekommen bin. Ich konnte mich nicht konzentrieren.


ich hoffe, es sind vorübergehende Sorgen oder solche, derer du dich bald entledigen kannst (hoffentlich nicht wieder die Gesundheit?)! Alle guten Wünsche,

Trixie



Den guten Wünschen schließe ich mich an, liebe Petra.



Gelesen habe ich "Die Auflehnung" von Siegfried Lenz.

Ein Teekoster, der seine Geschmacksnerven verloren hat, und ein Fischzüchter, der Probleme mit Kormoranen hat, zwei Brüder die um ihre Existenz kämpfen und nicht immer sorgen Gesetze automatisch für Gerechtigkeit. Siegfried Lenz schreibt auf leise Art über Auflehnung oder Unterwerfung.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 24. Sep 2017, 09:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Liebe Petra, ich wünsche dir ebenfalls, dass sich deine momentanen Sorgen bald lösen und du es wieder leichter angehen kannst !

Nachdem mir JMaria Die Chance von Stewart O'Nan ausgeliehen hat, habe ich gestern die ersten Seiten gelesen. Gefällt mir sehr gut, die wechselnde Perspektiven des Ehemanns und der Ehefrau sind sehr einfühlsam beschrieben.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


So 24. Sep 2017, 14:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1808
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Guten Morgen Ihr Lieben,

liebe Petra, ja, alles so tragisch. Ich schließe mich den lieben und hoffnungsvollen Wünschen hier an.

Der gestohlene Abend von Fleischauer gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich zeitlich nicht so intensiv daran lesen kann, wie ich es möchte, bin ich froh, es begonnen zu haben. Ein bisschen fühle ich mich atmosphärisch in Die geheime Geschichte von Donna Tartt zurückversetzt. Das Buch mochte ich damals auch sehr.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 25. Sep 2017, 07:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jul 2017, 10:45
Beiträge: 23
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo,

@Barbara:
Barbara hat geschrieben:
ist es nicht schön, wenn man in all dem "Wust" an Büchern hin und wieder auf kleine Schätze stößt.


Ja, dieses Gefühl ist herrlich! :nicken_freudig:


@Petra: auch ich schließe mich den guten Wünschen an und hoffe, dass es Dir bald wieder bessergeht!

***

Ich lese gerade "Underground Railroad". Stellenweise ist das Buch so spannend wie ein Krimi und ich muss mir immer wieder sagen, dass so eine Geschichte bzw. so eine ähnliche zur Zeit der Sklaverei in den USA wirklich geschehen konnte; denn die Flucht gelingt der Hauptfigur, der Sklavin Cora, >>>mit Unterstützung der Untergrundorganisation "Underground Railroad", eines geheimen Netzwerks, mit dessen Hilfe weiße Gegner der Sklaverei in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts rund 100.000 Sklaven befreiten.<<<
(Quelle: http://www.daserste.de/information/wiss ... d-100.html)

Die Geschichte hat mich gepackt, allerdings weiß ich noch nicht genau, was ich von den Fantasy-Elementen halten soll. Auf den Schluss der Geschichte bin ich jedenfalls sehr gespannt.

LG,
Anja

_________________
Meine Leseliste

"Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen." (Virginia Woolf)


Mo 25. Sep 2017, 12:10
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo ihr Lieben,

erst einmal ganz herzlichen Dank für Eure mitfühlenden und Kraft gebenden Worte! Das tut gut. Es geht tatsächlich wieder um die Gesundheit, aber nicht meine eigene, aber die eines mir sehr nahestehenden Menschen. Der braucht gerade all seine Kraft, und ich versuche von meiner so viel zu geben, wie möglich, um zu helfen!

Zu Euren Büchern:

@Didonia: Ja, das glaube ich, dass das harte Kost ist! Der Film schon ging so unter die Haut. Ebenso bemerkenswert wie die Menschen, die sich als Bestie zeigen, finde ich die Menschen, die in solchen Situationen selbstlos andere retten. Zu was der Mensch fähig ist, im Bösen wie im Guten! Danke für Deine Berichte, liebe Didonia!

@Maria: Siegfried Lenz, wie wundervoll, Maria! Auch wie Du den Inhalt von „Auflehnung“ beschreibst, weckt Neugierde.

@Steffi: Was für eine schöne Leihgabe. Und auch Du machst mir nun Lust mal wieder etwas von Stewart O’Nan zu lesen.

@Barbara: Dein Vergleich zu Donna Tartts „Die geheime Geschichte“ macht mich neugierig auf den Roman von Wolfram Fleischauer. Vielleicht werde ich mich mal nach einem Hörbuch dazu umschauen.

@Anja: Deinen Bericht über „Underground Railroad“ habe ich mit großem Interesse gelesen, und bin gespannt, welche weiteren Eindrücke Du noch sammeln wirst. Auch was die fantastischen Elemente angeht, die offenbar enthalten sind. Ich habe das Hörbuch, aber noch nicht gehört.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 25. Sep 2017, 12:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ich lese gerade das neue Buch von David Lagercrantz "[b]Verfolgung[b]

Lisbeth Salander wie sie leibt und lebt in Band 5 der Millenium Serie.

Macht wieder viel Spaß.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Mo 25. Sep 2017, 16:54
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57 ... 63  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de