Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 21:47


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 652 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 61, 62, 63, 64, 65, 66  Nächste
 Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1858
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Didonia hat geschrieben:
Ich warte darauf, daß etwas geschieht geht es um die Tagebucheinträge einer Frau. Begonnen 1914 bis in die 90er Jahre. Darüber habe ich hier ganz ausführlich geschrieben, sodass Barbara, glaube ich, gar nicht mehr mitgelesen hat, da sie das Buch noch selbst lesen wollte.

Dann man ran, liebe Barbara. Es lohnt sich.


Genau, so war das. Dann hatte ich es ziemlich direkt begonnen, brauchte aber in der Zeit mehr Bewegung und Aktionen in der Geschichte. Daher beschloss ich es wegzulegen, um ihm später vielleich gerecht zu werden und es nicht einfach so zu lesen, ohne rechten Bezug.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Do 30. Nov 2017, 16:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2069
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ich weiß gar nicht so recht, was mich geritten hat und wie genau ich dazu kam, aber seit gestern abend lese ich einen Roman als Ebook im ungarischen Original:

Géza Gárdonyi: Ida regénye (wurde ins Deutsche übersetzt als Idas Scheinehe)

Ich denke, ich wollte mal nach langer, langer Zeit sehen, ob ich's noch packe, etwas Längeres und Anspruchvolleres in Ungarisch zu lesen, und ich stellte mit Verblüffung fest, daß ich es noch immer kann. Es dauerte zwar etwas, bis ich auf die ungewohnten Lautwerte und das befremdliche Schriftbild "umgeschaltet" und mich eingelesen hatte, und natürlich fehlen mir ziemlich viele Vokabeln, aber ähnlich wie mit meinen ersten Büchern, die ich in Englisch gelesen habe, kann ich sehr viel aus dem Zusammenhang ergänzen. Es ist ein Versuch, der Spaß macht und der Inhalt ist ansprechend genug, damit ich an der Geschichte dranbleibe:

"Suche Ehemann für meine Tochter. Mitgift beträgt 300.000 Kronen in bar.“
Als der junge Maler Csaba diese Anzeige in der Zeitung liest, traut er erstmal seinen Augen nicht. Was muss dahinter stecken, wenn ein Vater seine Tochter quasi „verkauft“? Doch die Höhe der Mitgift gibt ihm zu denken: Die Spielschulden seines Schwagers haben seine Familie in den Ruin getrieben, nur mit diesem Geld könnte er sie retten.
Die „verkaufte Braut“ entpuppt sich alsbald als die schöne und kühle Ida, die in einer Klosterschule aufgewachsen ist und ihrem Vater, einem Frauenhelden, zu Hause offenbar im Weg steht.


Der Roman wurde 1924 veröffentlicht und ich finde ihn auch ziemlich interessant durch die vielen nebenbei erwähnten kulturhistorischen Details aus jener Zeit und Region.

_________________
Ich lese gerade:
Géza Gárdonyi: Ida regénye (Idas Scheinehe)


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Do 30. Nov 2017, 18:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1858
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Liebe Trixi,

wow, Du kannst ungarisch!!
Toll.

Im Grunde wäre es schön, könnte man alle wichtige literarischen Sprachen, sodass man alle Bücher im Original lesen könnte.

So sind wir leider immer den Interpretationen und Empfindungen des Übersetzers ausgeliefert. Das bedauerte ich schon so manches Mal.

Ich wünsche Dir, dass Du Dich weiterhin schnell einfindest und das Buch dann genießen und zu Ende lesen wirst.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Fr 1. Dez 2017, 07:39
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Didonia hat geschrieben:
Nicht, dass wir uns jetzt falsch verstehen, liebe Petra:

Das Demenz-Thema wird von Forster bearbeitet in: Ich glaube, ich fahre in die Highlands.


Das hatte ich wirklich falsch verstanden. Danke, dass Du es noch mal aufklärst, liebe Didionia, denn ich wäre dann tatsächlich an "Ich glaube, ich fahre in die Highlands" interessiert. Der Titel deutet vermutlich auch schon etwas vom Realitätsverlust an. Vermutlich fährt die Dame nicht in die Highlands...

Trixie hat geschrieben:
Ich weiß gar nicht so recht, was mich geritten hat und wie genau ich dazu kam, aber seit gestern abend lese ich einen Roman als Ebook im ungarischen Original:

Géza Gárdonyi: Ida regénye (wurde ins Deutsche übersetzt als Idas Scheinehe)...


Das Buch klingt toll, Trixie! Danke für den ausführlichen Bericht, und die Infos, dass es eine deutsche Übersetzung gibt. Ich werde danach Ausschau halten.

Berichte bitte gerne weiter, wie es Dir gefällt. Und toll, dass Du es auf Ungarisch liest, und dass es noch gut klappt. Ich bewundere sehr, dass Du so viele Sprachen so gut beherrschst, dass Du Bücher in den Sprachen lesen kannst.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 1. Dez 2017, 11:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4025
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Eclipse von John Banville habe ich heute beendet. Ich bin noch richtig beeindruckt, wie toll Banville es immer schafft, bestimmte Atmosphären und Stimmungen und Gefühle zu kreieren ! Sein Stil ist ja eher zurückhaltend und nicht so überschwenglich. Toll !
Passend zum Protagonisten und subjektiven Ich-Erzähler, dem Theaterschauspieler Alexander Cleave, ist der Roman in fünf Akte gegliedert, die, soweit ich es beurteilen kann auch der Dramentheorie folgen. Dieser Cleave ist am Ende seiner Karriere und wir erleben seine Suche nach Identität, die ihm durch seine vielen Rollen abhanden gekommen ist in einer Art innerer Monolog, in dem man sich immer auch etliches zusammenreimen muss. Trotzdem ergibt es am Ende ein stimmiges Bild !
Teil 2 und 3 werde ich sicher nicht allzu lange warten lassen.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Fr 1. Dez 2017, 18:19
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12312
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo zusammen,

@steffi
klingt verlockend was du über Eclipse schreibst !

@Trixie
du liest auf ungarisch ,- das ist ja toll. Ich bewundere deine Sprachkenntnisse!
Und nebenbei machst du mich neugierig auf „Idas Scheinehe“ :nicken_freudig:

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 3. Dez 2017, 10:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2069
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
@Petra:

Naja, mit den Sprachkenntnissen ist es so eine Sache - die wollen kontinuierlich gepflegt und ausgeübt werden, was sich bei mir mittlerweile schon seit vielen Jahren weder beruflich noch privat ergeben hat (ausgenommen das Englische). Aber ich bin dann doch immer wieder froh und überrascht, wenn ich wie jetzt nach langer Zeit, in der eine Sprache "brachlag" bei mir, doch wieder den Einstieg finde. Offenbar sind die Kenntnisse nie so ganz tief im Hirn vergraben, daß ich sie mit etwas Übung nicht auch nach langer Unterbrechung wieder aufleben lassen könnte. Beruhigend.

@Maria: Idas Scheinehe wurde, soweit ich sehe, in letzter Zeit nur vom österreichischen Verlag Kortina in einer deutschen Ausgabe herausgegeben. Die ist auch schon ein paar Jahre her und leider wohl vergriffen. Aber man kann den Roman wohl noch hier und da gebraucht bekommen.

_________________
Ich lese gerade:
Géza Gárdonyi: Ida regénye (Idas Scheinehe)


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


So 3. Dez 2017, 18:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1858
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ihr Lieben,

Ein Tanz im Schnee habe ich beendet und es war ein, wie soll ich sagen, 2,99€ Buch (nicht runtergesetzt). Nicht mehr und auch nicht weniger. Die Geschichte erstreckte sich auf sehr wenigen Seiten und war sehr schnell gelesen. Sie war amüsant und kurzweilig, aber definitiv zu wenig weihnachtlich, aber sehr winterlich.

Aber ich sehe es als guten Einstieg ins Lesen. Da meine Liste ja recht lang ist, werde ich sicherlich noch etwas finden...

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 4. Dez 2017, 07:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1858
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ihr Lieben,

mein neues Buch ist gewählt: Winterblüte

Im Grunde ist es ein MUSS für mich genau dieses Buch zu lesen, geht es darin doch um die "Barbarazweige" und ihre Bedeutung. Und der Kauf heute am 4.Dezember, wenn das nicht passt.

Darüberhinaus scheinen Zeit und Kulisse ebenfalls viel versprechend.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mo 4. Dez 2017, 07:47
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12312
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Barbara hat geschrieben:
Ihr Lieben,

mein neues Buch ist gewählt: Winterblüte

Im Grunde ist es ein MUSS für mich genau dieses Buch zu lesen, geht es darin doch um die "Barbarazweige" und ihre Bedeutung. Und der Kauf heute am 4.Dezember, wenn das nicht passt.

Darüberhinaus scheinen Zeit und Kulisse ebenfalls viel versprechend.


Das ist gut, dass du an diesen schönen Brauch erinnerst. Letztes Jahr habe ich Zweige gesammelt. Leider kamen nicht alle zur Blüte an Weihnachten. Aber allein schon das sammeln macht einen ganz ruhig und besinnlich.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mo 4. Dez 2017, 13:05
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 652 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 61, 62, 63, 64, 65, 66  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de