www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Manesse Bibliothek in neuer Optik
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5809
Seite 1 von 1

Autor:  Petra [ Sa 27. Mai 2017, 15:02 ]
Betreff des Beitrags:  Manesse Bibliothek in neuer Optik

Hallo zusammen,

beim durchblättern der Herbst-Vorschau 2017 des Manesse-Verlags hatte es mich schon irritiert. Die Bücher der Manesse Bibliothek, die angekündigt wurden, haben eine ungewöhnliche Optik. Ich hatte das für mich erst mal abgetan als Jubiläumsausgaben o. ä., bis wir (Barbara und ich) gestern bei unserem Bücherbummel in der Lengenfeld'schen Buchhandlung einige dieser neu gestalteten Ausgaben erblickten. Ich hatte mich darüber gewundert, weil ich mir recht sicher war, dass sie erst für den Herbst angekündigt waren. Und es waren auch alles offene (also nicht mehr eingeschweißte) Exemplare. Jetzt wird mir klar, das waren die Rezensionsexemplare der Buchhandlung, die dort zum anschauen herumlagen (nicht zum Verkauf).

Wir unterhielten uns über diese optisch auffallenden und ungewohnten Ausgaben und die Gestaltung mit der Buchhändlerin. Und diese sagte, dass sämtliche Bücher der Manesse Bibliothek künftig in diesem Layout erscheinen, weil Manesse die Gestaltung umgestellt hat. Und siehe da, ein erneuter Blick in die Verlagsvorschau (hier klicken) gibt tatsächlich Aufschluss. Auf der ersten Seite wird es erklärt.

Schade!

Auch wenn ich verstehen kann, dass ein Verlag zeitgemäßer sein möchte, bedauere ich persönlich das Abweichen von der klassischen Gestaltung. Die passte wundervoll zu den Inhalten. Das sehe ich bei der neuen Gestaltung leider nicht. War für mich die schöne und vor allem passende Gestaltung bisher ein zusätzlicher Anreiz mir aus der Reihe das ein oder andere Buch zu gönnen, wird der neuen Gestaltung das in den meisten Fällen bei mir wohl nicht gelingen, ein zusätzlicher Anreiz zu sein.

Einzig auf Mary Shelleys "Frankenstein" (erscheint am 02.10.2017) habe ich ein Auge geworfen (da durfte ich gestern einen Vorab-Blick reinwerfen). Hier mag ich die schrille und plakative Optik. Aber bei anderen bewirkt sie bei mir eher das Gegenteil.

Wie geht es Euch damit?

Autor:  Trixie [ Sa 27. Mai 2017, 15:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Hallo Petra,

interessant, daß die Manesse-Titel zukünftig in neuer Aufmachung erscheinen werden. Aber mir geht es da wie dir: Nach einem Blick auf die verschiedenen Titel in der Programmvorschau finde ich die veränderte Gestaltung mehr als gewöhnungsbedürftig - vielleicht hat sich der Verlag damit sogar eher einen Bärendienst erwiesen, denn die (jahrzehnte-)alte Optik ihrer Bücher war dem Inhalt angemessen gewählt gewesen und vor allem: einfach unverwechselbar! Die Manesse-Büchlein erkannte man fast augenblicklich, selbst in einer Buchhandlung vor einem rappelvollen Regal stehend. Dieser Vermarktungsvorteil geht Manesse also schon mal verloren...

Gruß,
Trixie

Autor:  Didonia [ Sa 27. Mai 2017, 22:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Ich verstehe nicht, dass etwas Altbewährtes nicht auch mal Bestand haben kann. Ich habe diese Reihe ja nicht gesammelt, aber wenn ich es täte, wäre jetzt ein Grund für ich, damit aufzuhören.

Autor:  steffi [ So 28. Mai 2017, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Ui, da hätte ich jetzt auch nie damit gerechnet, dass Manesse ihrem klassischen Design untreu wird. Ich weiß noch nicht, wie ich es finde, auf jeden Fall mutig !
Die Covergestaltungen an sich gefallen mir schon, sehr modern und ein wenig plakativ, aber wie sich dass mit den Inhalten verträgt, da rätsle ich noch.

Autor:  JMaria [ So 28. Mai 2017, 19:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Hallo Petra,

ich bin sehr überrascht über diese Veränderung. Ich muß mir das neue Design anschauen und in den Händen halten. Immerhin haben sie den Buchrücken so gestaltet, dass man Manesse auch in Zukunft erkennen könnte, wenn man sich daran gewöhnt hat.

Mal sehen.

Mich interessiert auch, wie die Qualität des Buches ist im Vergleich zu den anderen.

Autor:  Barbara [ Mo 29. Mai 2017, 06:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Ihr Lieben,

ich als ausgesprochener Manesse - Fan und bekennender Sammler bin zutiefst enttäuscht, dass ein Verlag solch einen Schritt geht. Als der damalige Verlag übernommen wurde, musste ich bereits erste schmerzvolle Einbußen in Richtung Auswahl der Bücher wahrnehmen. Viele Klassiker wurden nicht mehr erneuert, sodass mir die eine oder andere Ausgabe noch fehlt und auch nicht mehr zu bekommen ist.

Ich bin davon überzeugt, dass Manesse, als das, was es war und wofür es stand, so nicht mehr weiterexistieren wird, kann und vielleicht auch soll. Das Mutterhaus hat andere Interessen, leider!

Ich bin froh, dass ich eine sehr große Sammlung besitze und werde in Zukunft noch mehr Ausschau nach alten Ausgaben haben, die mir noch fehlen. Die neueren Ausgaben werde ich mir sicherlich nicht mehr zulegen. Ich finde sie unangemessen für dass, wofür Manesse stand. Zudem sind sie auch sehr hässlich und unästhetisch. Mainstream halt...

Sehr schade, dass in unserer Welt Bewertes nicht immer Bestand haben darf. Sehr sehr schade und sehr enttäuschend und traurig.

Autor:  Petra [ Mo 29. Mai 2017, 11:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Hallo zusammen,

dann geht es Euch ähnlich wie mir. Ich schließe mich Dir an, Trixie, dass sich Manesse damit womöglich einen Bärendienst erweist, denn dieser Wiedererkennungswert und somit der Marktvorteil ist erst mal weg, bis man sich an die neue Optik gewöhnt hat.

Auch Sammler wenden sich nun womöglich von den Ausgaben ab. Auch dadurch dürfte ihnen einiges an alter Kundschaft verloren gehen. Ich selbst mochte die alten Ausgaben sehr gern, wenn ich sie auch nicht gesammelt habe. Aber wenn ich mehrere Ausgaben zur Auswahl hatte, und meine Entscheidung nicht aufgrund einer womöglich werksgetreueren Übersetzung auf eine andere Ausgabe fiel, habe ich gern zu der von Manesse gegriffen aufgrund der so schönen, klassischen Gestaltung und der edlen langlebigen Ausstattung.

Neben der Covergestaltung ist leider auch die sonstige Ausstattung verändert. Keine Leineneinbände mehr. Sondern die bei den meisten anderen Verlagen auch üblichen stabilen kartonierten Buchdeckel. Auch die schönen edlen Leineneinbände haben für mich oft den Ausschlag gegeben, mich für eine Manesse-Ausgabe zu entscheiden, da es sich bei diesen Romanen zumeist um welche handelt, von denen ich davon ausgehe, dass ich sie lange (immer) behalten möchte. Die Papierqualität schien mir weiterhin gut; ob genau gleich zu den alten Ausgaben konnte ich auf den flüchtigen Blick hin nicht beurteilen. Ich tendiere zu gleichwertig.

Autor:  JMaria [ Mi 31. Mai 2017, 10:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Manesse Bibliothek in neuer Optik

Petra hat geschrieben:
.

Neben der Covergestaltung ist leider auch die sonstige Ausstattung verändert. Keine Leineneinbände mehr. Sondern die bei den meisten anderen Verlagen auch üblichen stabilen kartonierten Buchdeckel. Auch die schönen edlen Leineneinbände haben für mich oft den Ausschlag gegeben, mich für eine Manesse-Ausgabe zu entscheiden, da es sich bei diesen Romanen zumeist um welche handelt, von denen ich davon ausgehe, dass ich sie lange (immer) behalten möchte. Die Papierqualität schien mir weiterhin gut; ob genau gleich zu den alten Ausgaben konnte ich auf den flüchtigen Blick hin nicht beurteilen. Ich tendiere zu gleichwertig.



das klingt nicht gut. Schade.
Das sieht mir eher nach Sparmaßnahmen aus !

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/