www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Rückblick 2017: Lesestatistik
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=5849
Seite 2 von 2

Autor:  steffi [ Di 2. Jan 2018, 17:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rückblick 2017: Lesestatistik

Hier sind meine Zahlen :

54 Bücher gelesen, davon ist der Anteil der zeitgenössischen mit 15 am Größten, gefolgt von 13 Fantasy und 11 Krimis ( hauptsächlich historische). Historische Romane waren es 6, magischer Realismus 4, 2 Klassiker und 2 Biografien und 1 Horrorroman. Insgesamt eine sehr runde Sache und da ich ja vermehrt zeitgenössisches lesen wollte, bin ich auch sehr zufrieden. Highlightmäßig war es zwar nicht der Hit mit nur einem Top für Murakami, das dürfte gerne dieses Jahr mehr werden.

Dafür habe ich wieder 3 Booker Prize-Gewinner bzw. Shortlist gelesen, wobei ich feststelle, dass sie nach wie vor meinem Geschmack sehr entsprechen. Ich möchte auch versuchen, diesen und andere Preise weiter in meine Statistik einfliessen zu lassen, denn das hat mir bei Petras Auflistung sehr gefallen.

Mit einem neuen Leseprojekt, nämlich dem erneuten Lesen des Darkover-Zyklus habe ich angefangen und davon bereits 8 Bände gelesen. Mit Eclipse von John Banville habe ich außerdem die Cleaves-Trilogie angefangen.

SUB- mäßig lief es wieder sehr gut :breit_grins: außer den Weihnachtsgeschenken nehme ich nur 4 Bücher mit ins neue Jahr !

Autor:  JMaria [ Mi 3. Jan 2018, 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rückblick 2017: Lesestatistik

Zitat:
SUB- mäßig lief es wieder sehr gut :breit_grins: außer den Weihnachtsgeschenken nehme ich nur 4 Bücher mit ins neue Jahr !



:du_du_du:

Autor:  Josie [ Mi 3. Jan 2018, 21:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rückblick 2017: Lesestatistik

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade mal durch die ganzen 2017er Threads von Euch gelesen. Gerade der Statistik-Thread gefällt mir, vor allem die ausführliche Auswertung von dir, Petra. Gigantisch...

Bei mir lohnt sich eigentlich keine Statistik. Ich habe im Gegensatz zu 2016, was endlich mal ein gutes Jahr war, in 2017 fast gar nicht gelesen. Erst seit Ende November, sicherlich dank neuer Brille, bin ich nicht mehr gar so müde und kann abends ein wenig und am Wochenende sogar über ein paar Stunden hinweg lesen.

Es waren läppische 10 Bücher und insgesamt gerade mal 3.088 Seiten. Mein absoluter Tiefststand, glaube ich. Gelesen habe ich meist Krimis von meinen bevorzugten Autoren, bei denen ich weiß, dass sie mir gut gefallen werden.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/