www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Edmund Crispin
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=663
Seite 1 von 2

Autor:  Petra [ Di 16. Dez 2008, 12:28 ]
Betreff des Beitrags:  Edmund Crispin

Hallo zusammen,

Maria erwähnte ihn kürzlich. Und ich möchte nun mehr wissen. Was macht die Krimis von Edmund Crispin zu etwas besonderem? Was hat man von diesen Krimis zu erwarten. Und macht die Hauptfigur seiner Reihe ein persönliche Entwicklung durch, so dass es sich empfiehlt die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen? Oder ist die Reihenfolge mehr oder minder egal?

Autor:  JMaria [ Di 16. Dez 2008, 21:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Petra,

ich lese gerade "Heiliger Bimbam" und das müßte der 2. Band sein. Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich den ersten Band vermisse. Es geht wirklich ohne Vorwissen.

In "Heiliger Bimbam" ist die Situation so, dass es eine Figur gibt, die wie ein "Watson" agiert. Er ist in den Fall hinein gestolpert und weiß nicht so recht, wie ihm geschieht.

Gervase Fen, Oxford Professor, der eigentliche Detektiv und Serienheld, ist ein kühler Kopf, nicht so zugänglich wie John Dickson Carrs Detektiv "Dr. Gideon Fell" oder R. Austin Freemans "Dr. Thorndyke".

Der Fall ist der klassische "rätselhafte Mord in einem Raum", hier eine Kathedrale und die Opfer sind Organisten.

http://www.krimi-couch.de/krimis/edmund ... imbam.html

Mehr kann ich noch nicht sagen, denn ich habe noch ca. die Hälfte des Buches vor mir. Es ist jedenfalls unterhaltsam und etwas schräg.

Der Autor hat auch einiges an "andere" Literatur hineingepackt, was ich witzig finde. so zum Beispiel ist Gervase Fen ganz empört, als der Vorschlag gemacht wurde, den besten Mann von Scotland Yard zu rufen, und zwar "Appleby". Das ist allerdings ein Serienheld von Michael Innes, ebenfalls bei DuMont erschienen. *g*

(Wenn du mal einen Krimi lesen möchtest, der in einer Robinsonade ausartet, dann solltest du dir Michael Innes: Applebys Arche zulegen. Sehr zu empfehlen. Mal ein ganz anderes Setting, und zwar auf einer Insel mitten im Pazifik, Schiffbruch durch Torpedo, hat es dorthin eine kleine Gruppe Überlebende, darunter auch Appleby, verschlagen, und das auch noch mitten im 2. Weltkrieg)

http://www.krimi-couch.de/krimis/michael-innes.html

Liebe Grüße
Maria

Autor:  Petra [ Mi 17. Dez 2008, 10:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Maria,

vielen Dank für Deine Infos und Einschätzungen zu Edmund Crispin! Ich denke das hört sich interessant an! Mir gefiel schon der Gedanke, dass die Hauptfigur Literaturkritiker ist! So hatte ich schon gehofft, einige Anspielungen auf Bücher und Autoren zu finden. Dass er aber auch noch einen Ermittler aus einer anderen Krimi-Reihe eines anderen Autors der DuMont Krimibibliothek mit einbezieht, finde ich klasse! Tolle Idee!

Auch ermunternd ist, dass die Krimis teils etwas schräg sind. Sowas mag ich zuweilen ja sehr gern!

Gemein ist ja nun irgendwie, dass Du mich auch noch auf Michael Innes neugierig gemacht hast! ;) (Nein, Danke für den Hinweis! :mrgreen: )

Autor:  Rachel [ Mi 17. Dez 2008, 10:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Maria,

JMaria hat geschrieben:
(Wenn du mal einen Krimi lesen möchtest, der in einer Robinsonade ausartet, dann solltest du dir Michael Innes: Applebys Arche zulegen. Sehr zu empfehlen. Mal ein ganz anderes Setting, und zwar auf einer Insel mitten im Pazifik, Schiffbruch durch Torpedo, hat es dorthin eine kleine Gruppe Überlebende, darunter auch Appleby, verschlagen, und das auch noch mitten im 2. Weltkrieg)

Praktischerweise ist das Buch auf Englisch sogar noch lieferbar. *freu* Danke für den Tipp. :)

Autor:  Petra [ Mi 17. Dez 2008, 16:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Rachel,

ich bin auch ganz angetan! Denn ich habe von "Applebys Arche" auch ein tolles (neues) Exemplar ergattern können. Deutsche Ausgabe. Dann können wir uns ja die Hand freudig schütteln! ;-)

Ich habe auch noch mehr gekauft... Maria hat mich davon überzeugt, dass Edmund Crispin sehr lesenswert ist und so habe ich mir noch diverse Restexemplare der DuMont Krimibibliothek unter den Nagel gerissen. Und noch eine DVD drauf gelegt. Habe gerade im entsprechenden Thread gebeichtet... nachdem ich heute morgen dort schon von meinen gestern eingetroffenen Büchern geschwärmt habe (beide gebraucht, aber Zustand neuwertig. Und das stimmte! *freu* Einmal Charlotte MacLeod und einmal Isabel Bolton... das von I. Bolton hört sich toll an - bin ja grad mit "Der Weihnachtsbaum" von ihr durch und der Schluss hat mich nochmal sehr für das Buch und die Autorin eingenommen).

Autor:  JMaria [ Mi 24. Dez 2008, 15:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Petra,
hallo Rachel,

berichtet bittet, wie euch "Applebys Arche" gefällt :-)
ich habe mir noch einen weiteren gekauft: "Der geheime Vortrupp".

spielt in einem Zug, auch ein Plot, den ich sehr gerne mag.

einen neuen Krimi Autor möchte ich ausprobieren und zwar Steve Hamilton: "Himmel voll Blut."

Ich finde, das klingt nicht schlecht.

Gruß
Maria

Autor:  Petra [ Fr 26. Dez 2008, 13:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Maria,

hört sich beides wirklich sehr interessant an. Besonders der Krimi von Michael Innes. Danke fürs teilhaben lassen! Und dann später irgendwann hoffentlich auch mal über Deine Leseeindrücke dazu! :-)

Ich berichte auf jeden Fall wenn ich dann mal "Applebys Arche" lese.

Autor:  JMaria [ Sa 8. Dez 2012, 11:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Weitere DuMont Krimis wurden digitalisiert, nämlich die von Edmund Crispin. Ich muß mal nachschauen ob mir einer fehlt in meiner Sammlung :

Schwanengesang

Der wandernde Spielzeugladen

Heiliger Bimbam

Liebe stirbt zuerst

Mit Freuden begraben

Mord vor der Premiere


Heiliger Bimbam hat mir gut gefallen. Ein geheimnisvoller Fall in einem geschlossenen Raum, einer Kathedrale.

http://www.amazon.de/Heiliger-Bimbam-Kr ... 096&sr=1-3

Autor:  Trixie [ Sa 8. Dez 2012, 17:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Maria,

wunderbare Nachrichten!

Und mir fehlt definitiv noch ein Titel von Edmund Crispin, ich muß nur nachschauen, welcher das ist.

Danke, daß du die Veröffentlichungen der Dumonts-Kriminalbibliothek weiterhin im Auge behältst!

Gruß,
Trixie

Autor:  JMaria [ Sa 8. Dez 2012, 19:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Edmund Crispin

Hallo Trixie,

Mir fehlt noch "Schwanengesang", den es ab 10.12. zum Download gibt .

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/