Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 18:01


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 243 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 25  Nächste
 Erste Sätze 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo zusammen,

dass Euch der Thread auch so gut gefällt wie mir, freut mich sehr! Und dass er auch Euch Lust aufs Lesen macht, ebenfalls! Geht mir ganz genauso - wie gesagt: Ein erster Satz kann mich schon für ein Buch einnehmen! :-)

Doris, die Idee mit der Sammlung von ersten Sätzen finde ich ganz wundervoll! Was für eine schöne Idee! Das Heftchen ist bestimmt etwas sehr interessantes und besonderes!

Alex Capus, "Fast ein bißchen Frühling", steht auch bei mir im Regal! Es ist mir beim einräumen meiner Bücher (ich bin mit dem Bücher einräumen tatsächlich komplett durch! Jetzt fehlen nur noch die Hörbücher - die sind aber schon sehr weit vorsortiert und machen somit gewiss nicht mehr viel Arbeit - und ein paar Kleinigkeiten, die wegzuräumen sind) wieder in die Hände gefallen und in die Schweizer Ecke gewandert. Und mir ist es im Hinterkopf geblieben, es doch bald mal zu lesen. Ihr beschleunigt das wahrscheinlich jetzt - wenn hier schon von erster Entdeckung für 2009 gesprochen wird! :-)
(Maria: Ich bin auch durch Fevvers an das Buch gekommen! :mrgreen: )

"Eine Frage der Zeit" interessiert mich thematisch jetzt nicht ganz so. Aber dass es Dir, liebe Doris, so gut gefallen hat, macht mich dennoch hellhörig! Ich werde mich weiter nach Alex Capus umschauen. Erst mal "Fast ein bißchen Frühling" lesen und dann vielleicht auch weiteres. Ich freue mich drauf! Und der erste Satz daraus ist wirklich klasse! Ich habe ihn beim Bücher sortieren auch gelesen! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


So 11. Jan 2009, 14:47
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo Maria,

freut mich, dass Dir "Fast ein bisschen Frühling" ebenfalls gefallen hat. :)

JMaria hat geschrieben:
Kennst du mehr von Alex Capus? Wie sind seine anderen Romane?

Nein, bisher kenne ich kein anderes Buch von ihm. "Eine Frage der Zeit" würde mich zwar sehr interessieren, aber da warte ich, bis es eine billigere Ausgabe gibt.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


So 11. Jan 2009, 19:05
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Erste Sätze
Huhu in die Runde, mir ist gerade eher nach launiger Lektüre, daher bin ich über diese ersten Sätze in Oh Du Mörderische von Anne George (DTV) gestolpert:

Ich sag Dir eins, Patricia Anne, ich hab es satt, ständig die Se?sklavin für irgendeinen Mann zu spielen. Mary Alice drückte energisch die Küchentür hinter sich ins Schloß und steuerte auf den Herd zu. Ist das frischer Kaffee?

Ich blickte von meiner Morgenzeitung auf und nickte grinsend. Meine Schwester war 65 Jahre alt, 1,83 groß und wog nach eigenem Eingeständnis hunderunddreizehn Kilo. Sie sich als Se?sklavin vorzustellen war ziemlich umwerfend.

Nach dem Geplänkel war das Buch gekauft.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Di 13. Jan 2009, 13:47
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Erste Sätze
Hey Binchen,

Danke fürs reinlesen lassen! Das hilft schon mal bei der Entscheidung. Hört sich gut an. Und eine nette Weihnachtslektüre finde ich immer eine reizvolle Vorstellung für die Adventszeit - wo mir dieses Jahr doch "Schlaf in himmlischer Ruh" und ein anderes Jahr mal der erste Jury-Band so gut gefallen hat, der zur Weihnachtszeit spielt.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 15. Jan 2009, 15:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo zusammen,

ich habe mir gerade antiquarisch den Erzählband "Die Farbe der Zeit" von Silvina Ocampo gekauft, darin gibt es eine Erzählung "Die fliegenden Bücher", die so anfängt:

In unserem Haus gab es viele Bücher, so viele, daß niemand sie zählen konnte, da Tag für Tag neue hinzukamen und sich zu den anderen in den Regalen gesellten, ohne daß jemand wußte, woher sie kamen und was für Bücher es waren.

Das ist natürlich genau der richtige Anfang für Buchliebhaber und alle SUB-Geplagte. :) Im Zusammenhang mit dem Titel "Die fliegenden Bücher" klingt dieser Eingangssatz einigermaßen geheimnisvoll und er macht Lust aufs Weiterlesen. Da es die vierte Geschichte in dem Buch ist, ist es natürlich genaugenommen nicht der allererste Satz des Buches, sondern nur der erste Satz der vierten Erzählung, aber ich hoffe, das kann man trotzdem gelten lassen. ;-)

Aber für alle Neugierigen hier noch der wirklich erste Satz des Buches "Die Farbe der Zeit", also der erste Satz der ersten Erzählung:

Von allen verabschiede ich mich mit einem Brief, nur von dir nicht.

Als Zugabe noch der allerletzte Satz, also der letzte Satz der letzten Erzählung:

Ich möchte ein Buch über nichts schreiben.

Schöne Grüße,
Wolf


Sa 17. Jan 2009, 23:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Erste Sätze
Für die Aktion 'Schönste erste Sätze' gibt es ja auch ein Buch, in dem solche incl. Begründungen gesammelt wurden.

http://www.amazon.de/sch%C3%B6nste-erst ... 273&sr=8-1
mit Search Inside

Bei Wittwer in Stuttgart z.B. sind / waren auch hinter den Kassen erste Sätze auf Leinwand als Deko benutzt worden. Schade fand ich, dass die Kassiererinnen/Buchhändlerinnen zu diese Aktion dann nichts sagen konnten, auf die Frage nach dem Zugehörigen Buch vage auf den dritten Stock verwiesen, wo ich ggf. näheres dazu finden könnte. Das Buch gab es dann auch dort.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


So 18. Jan 2009, 13:00
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo Binchen,

vielen Dank für den Link. Dieses Buch ist bestimmt eine Schatzkiste!
Das kommt auf meine Wunschliste. ;)

herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Zuletzt geändert von Doris am So 18. Jan 2009, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

So 18. Jan 2009, 17:13
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Erste Sätze
Wolf hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich habe mir gerade antiquarisch den Erzählband "Die Farbe der Zeit" von Silvina Ocampo gekauft....


Als Zugabe noch der allerletzte Satz, also der letzte Satz der letzten Erzählung:

Ich möchte ein Buch über nichts schreiben.

Schöne Grüße,
Wolf


Hallo Wolf,

die Sätze wirken auf mich geheimnisvoll und interessant. Wie bist du auf die Autorin aufmerksam geworden?

ich habe sie mir jedenfalls notiert. Du hast mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.

Schöne Grüße.
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 18. Jan 2009, 18:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo Maria,

JMaria hat geschrieben:
die Sätze wirken auf mich geheimnisvoll und interessant. Wie bist du auf die Autorin aufmerksam geworden?

ich hatte vor längerer Zeit von Silvina Ocampo den Erzählband "Die Furie" gelesen (erschienen in der Bibliothek Suhrkamp), der mich sehr beeindruckt hat und der sich auch recht gut zum Einstieg eignet, wie ich finde (gibt es leider auch nur noch antiquarisch, wird aber recht häufig angeboten). Es sind oft recht kurze Geschichten: um die zehn Seiten lang, manchmal weniger, manchmal auch mehr. Eine argentinische Schriftstellerin, die aus einer literarisch interessierten Familie stammte, bekannt ist auch ihre Schwester Victoria Ocampo. Silvina Ocampo war erst Malerin, sie hat in Paris Malerei studiert, später widmete sie sich der Schriftstellerei. Ihre Kurzgeschichten kann man der phantastischen Literatur zurechnen, obwohl darin gar nicht immer etwas Übernatürliches geschieht. Manchmal ist man beim Lesen auch unsicher, ob der jeweilige Erzähler oder die Erzählerin sich bestimmte Sachen vielleicht nur einbildet. Die Erzählung "Die fliegenden Bücher" ist beispielsweise aus dem Blickwinkel eines Kindes geschrieben. Kinder kommen häufiger in Silvina Ocampos Erzählungen vor, sie haben aber meist etwas Unheimliches und Ungewöhnliches an sich. Überhaupt geht es in den Geschichten öfter um ein irgendein unglückliches Geschehen oder sogar um ein Verbrechen, geschildert in einer bildhaften und poetischen Sprache und untermalt von einem sanften schwarzen Humor.

Als Appetithappen noch zwei "Anfänge" aus dem Erzählband "Die Furie":

Die Erzählung "Das Zuckerhaus" beginnt so:

Der Aberglaube ließ Cristina nicht in Frieden leben. Eine Münze mit abgegriffenem Bildnis, ein Tintenfleck, der Anblick des Mondes durch zwei Scheiben hindurch, die Initialen ihres Namens, die zufällig in den Stamm einer Zeder geritzt waren, brachten sie vor Angst fast um den Verstand.

Das klingt sehr spannend und unheimlich, wie ich finde.

Die Erzählung "Mimoso" fängt so an:

Seit fünf Tagen rang Mimoso mit dem Tode. Mercedes flößte ihm mit einem kleinen Löffel Milch, Fruchtsaft und Tee ein. Mercedes rief den Tierpräparator an, gab die Höhe und die Länge des Hundes an und fragte nach den Preisen. Ihn ausstopfen zu lassen würde fast ein Monatsgehalt kosten. Sie unterbrach die Verbindung und überlegte, ob sie ihn nicht gleich dorthin schaffen sollte, damit er nicht zu mitgenommen aussähe. Als sie sich im Spiegel betrachtete, sah sie, daß ihre Augen vom Weinen ganz verschwollen waren, und sie beschloß Mimosos Tod abzuwarten.

Hieran finde ich schön, wie man in wenigen Sätzen in eine ungewöhnliche Geschichte hineinrutscht. Zunächst ist die Stimmung sehr traurig, man fragt man sich, wer dieser arme Mimoso ist, dann erfährt man in einer merkwürdig makabren Wendung, daß es ein Hund ist. Die Idee mit dem Ausstopfen wirkt eher komisch und auch ein bißchen gefühlskalt, dann aber wieder die vom Weinen verschwollenen Augen, das wirkt dann wieder gar nicht komisch. Hier entsteht beim Lesen eine seltsame Stimmung, man weiß nicht so genau, woran man da eigentlich ist. Die Geschichte endet dann übrigens mit einem Verbrechen.

Witzig fand ich den Beginn von "Die Drossel" aus dem Band "Die Farbe der Zeit":

Mein Königsvogel aus dem Wald von Córdoba aß gern rohes Fleisch, er ahmte gern das Geräusch nach, das ein Lappen beim Putzen von Fensterscheiben macht: Dies war sein Gesang, und deshalb ließ ich ihn frei und adoptierte eine eine neugeborene Drossel aus Córdoba, die [...]

"Königsvogel aus dem Wald von Córdoba" klingt so poetisch und dann gibt er solche schrecklichen Quietschgeräusche von sich. Einen solchen Vogel hätte ich auch freigelassen. ;-)

Ich habe mir jetzt noch Silvina Ocampos Erzählband "Der Farnwald" bei einem Antiquariat bestellt, mal sehen, ob ich ihn bekomme. :-)

Schöne Grüße,
Wolf


Mo 19. Jan 2009, 14:37
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Erste Sätze
Hallo Wolf und Binchen,

@Binchen: Vielen Dank für den wundervollen Tipp! Das Buch ist sofort in meinem Einkaufswagen gewandert! Von dem Verlag gibt es noch andere Sammlungen. Z. B. "ausgewanderte Wörter" und "Das schönste deutsche Wort". Beide sehr schön und in meinem Besitz! Dass es eines über erste Sätze mit Kommentaren dazu gibt, wusste ich nicht. Ich danke Dir sehr für den schönen Tipp!

@Wolf: Silvina Ocampo hört sich ja schon wieder sehr verführerisch an! Mein Glück war gerade, dass es "Die Farbe der Zeit" (Das interessiert mich am meisten) nur gebraucht gibt. Aber ich merke es mir mal vor. Danke für die zitierten Sätze - sehr schön!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 19. Jan 2009, 15:07
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 243 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 25  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de