Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 05:08


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 409 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 41  Nächste
 Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
ich bin gerade in Hamburg - und hätte nur zu gerne eine Currywurst an der Bude von Frau Brückner, so kurz nach dem Krieg

(Uwe Timm: Die Entdeckung der Currywurst)

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 5. Mär 2009, 23:45
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo zusammen,

@Binchen: Ein Hallo nach Hamburg! Das glaube ich, dass Du dort Hunger auf Currywurst bekommst! Ich glaube das Buch könnte ich auch nur lesen, wenn eine Currywurst-Bude nicht weit ist! :mrgreen:

@Britti: Ich bin in Irland unterwegs durch "Das Familientreffen" von Anne Enright. Ich habe schon viel darüber im Thread "Ich lese gerade..." geschrieben. Bin ich anfangs noch mit Vorbehalten beim Lesen dabei gewesen (weil es für mich den Schwachpunkt hat, dass Erinnerungen an die Kindheit von Veronica sehr aufgebauscht erzählt sind... das hat mir das lesen stellenweise erschwert - aber es passt einfach und gehört so!), so hat mich diese irische Familiengeschichte inzwischen völlig vereinnahmt! Ein dermaßen intensives und besonderes Leseerlebnis! ABER: Ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass das Buch nicht jedermanns Geschmack ist. Es ist ganz eigen erzählt. Und man muss ein gewisses Verständnis für die Thematik mitbringen. Liams Selbstmord hat Gründe. Und Veronica kommt mit ihren Erinnerungen langsam dahinter. Aber diese Vergangenheit hat nicht nur Liam in den Selbstmord getrieben. Auch Veronica hat Schaden genommen - das merkt man. Sie ist zornig. Und sie hat kein gesundes Verhältnis zu zwischenmenschlichen Beziehungen und vor allem zu Körperlichkeiten. Man muss das verstehen können, sonst geht der Inhalt und diese merkwürdige Familie an einem vorbei!

@Yvonne: Ich schaue dann auch beizeiten im Orhan Pamuk-Thread vorbei! Ich lese es ja selbst zur Zeit, "Das Museum der Unschuld". Aber in sehr kleinen Häppchen immer mal wieder nebenbei. Bei mir dauert es also noch eine ganze Weile! Aber egal wann das ist, ich freue mich dann auf Deine Eindrücke, die dann sicher schon längst im Orhan Pamuk-Posting stehen!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 6. Mär 2009, 16:44
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo zusammen,

nachdem ich Irland ("Das Familientreffen" von Anne Enright) verlassen habe und Veronica nun selbst schauen muss, wie es für sie weiter geht, bin ich nach Frankreich ("Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert) gereist. Soweit ich mich bisher orientieren konnte, dürfte ich nicht allzu weit von Paris entfernt sein. Aber die ganzen Orte, Bezirke etc. sind nicht ganz so leicht für mich zu ermitteln. Von einem Neubaugebiet Boissy-les-Colombes ist mal die Rede. Oder von Yvelines oder Saint-Quentin. La Verrière.

Aber macht nichts. Ich kann eh nichts sehen. Denn ich begleite Elise, die sich seit einem Unglück vor einigen Monaten nicht mehr bewegen kann und auch nichts mehr sieht und auch nicht mehr sprechen kann. Ihr Nervensystem scheint arg in Mitleidenschaft gezogen zu sein. Sie kann sich deshalb ihrer Umwelt nicht mehr mitteilen. Bis vor kurzem, denn es gelingt ihr ihren Zeigefinger zu bewegen. Das merkt ihr Umfeld aber zunächst nicht. So ist sie vollkommen in sich gefangen. Als sei das nicht schon schlimm genug, geht in ihrer Umgebung auch noch ein brutaler Serienmörder um, der es auf kleine Kinder abgesehen hat. Elise wird da hineingezogen, weil ein kleines Mädchen sie ab und an anspricht und ihr einiges erzählt, wenn Elise draußen in der Sonne vor dem Supermarkt wartet, bis ihre Pflegerin eingekauft hat. Seither ist Elise nicht mehr sicher.

Sehr spannend ist das. Vor allem aber, wie Elise ihre Umwelt wahrnimmt. Wie ihr Alltag aussieht. Wie sie einen Tag erlebt. Es geht uns gesunden Menschen ja schon oft so, dass wir und Situationen ausgesetzt fühlen, die wir selbst nicht wählen würden. Aus Höflichkeit hört man z. B. jemandem zu und umgibt sich schon mal für eine Weile mit Menschen, auch wenn man lieber allein sein würde. Doch Elise hat ÜBERHAUPT gar keinen Einfluss darauf. Man lässt ihr angedeihen, von dem man denkt, was sie gern möchte. So würde sie gern schreien, dass sie liebend gern Yoghurt zum Frühstück hätte (sie kann schlucken, aber nicht kauen). Aber anstatt dessen bekommt sie Haferbrei, den sie so gar nicht mag. An solchen Kleinigkeiten hakt es schon, mangels Kommunikationsmöglichkeit.

Elise bewundere ich auch dafür, dass sie ihren Humor nicht eingebüßt hat. Manchmal bringt sie mich mit ihren sarkastischen Gedanken wirklich zum lachen! Es ist natürlich ein Galgenhumor. Aber der ist durchaus sehr sympathisch!

Kurzum: Auch wenn ich hoffe, dass ich niemals so etwas durchmachen muss wie Elise (wie SCHRECKLICH im eigenen Körper gefangen zu sein - und Elise reißt sich zwar zusammen, sehr zu meiner Erleichterung, denn ich würde es kaum aushalten!!! Aber ihr Zustand versetzt sie immer wieder ansatzweise in Panik und tiefe Verzweiflung... aber sie reißt sich dann sofort immer wieder zusammen! Sehr tapfer - eine Kämpferin!), so begleite ich sie doch sehr gern für ein Stück! Es ist sehr interessant... Elise bringt mir die Welt einer in sich gefangenen Person unsagbar toll nahe!

Das Unglück, das Schuld an ihrem Zustand ist, trug sich übrigens in Irland zu... da komme ich literarisch ja gerade her! ;-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 10. Mär 2009, 12:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4025
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Petra, das hört sich sehr interessant und fesselnd an !

Ich bin ja auch in Nebraska (19.Jh) und die Prairie ist wirklich fast unbezwingbar, soviel Gras. Aber ich habe es geschafft und wohne jetzt in einem schönen Haus, habe schwedische Dienstmägde, etliches Land zu bestellen und eine lebenslustige, böhmische Nachbarin. Ihr Mann allerdings ist etwas schwierig, aber ich schicke meinen jüngeren Bruder ab und zu hinüber, der ihr bei mancher Arbeit hilft. Ich bin froh, dass er kein Farmer werden wird sondern Jura studieren will. Allerdings bin ich ein bißchen einsam. Aber nun ist etwas schreckliches passiert und ich weiß nicht, ob ich damit fertigwerde. Ich weiß nicht, ob ich so stark bin. (Willa Cather: Unter den Hügeln die kommende Zeit)

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 10. Mär 2009, 12:52
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo Steffi,

steffi hat geschrieben:
Petra, das hört sich sehr interessant und fesselnd an !


Oh ja! Das ist auch wirklich sehr interessant! :-)

Du fühlst Dich in Nebraska aber auch wohl, wie ich sehe! Auch wenn jetzt anscheinend das Schicksal zugeschlagen hat. Aber Du lebst mit den Figuren dort - wenn ein Buch das schafft, dass man ganz eintauchen kann ins Geschehen, dann ist es immer ein Erlebnis! Dass es Willa Cather gelungen ist, merkt man Deinem Posting an! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 10. Mär 2009, 15:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4025
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Petra hat geschrieben:
Aber Du lebst mit den Figuren dort - wenn ein Buch das schafft, dass man ganz eintauchen kann ins Geschehen, dann ist es immer ein Erlebnis! Dass es Willa Cather gelungen ist, merkt man Deinem Posting an! :-)

Oh ja, Petra, eingetaucht bin ich. Und das ist umso erstaunlicher, weil die Hauptperson bzw. die Autorin letztendlich eine Aussage trifft, die ich gerade entgegengesetzt empfinde. Aber das macht gute Literatur ja aus: Faszination und Verständnis, auch wenn man mit den Aussagen nicht einig ist.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mi 11. Mär 2009, 09:37
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 966
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
@Yvonne: Ich schaue dann auch beizeiten im Orhan Pamuk-Thread vorbei! Ich lese es ja selbst zur Zeit, "Das Museum der Unschuld". Aber in sehr kleinen Häppchen immer mal wieder nebenbei. Bei mir dauert es also noch eine ganze Weile! Aber egal wann das ist, ich freue mich dann auf Deine Eindrücke, die dann sicher schon längst im Orhan Pamuk-Posting stehen!


Wohl eher nicht. :D Ich habe festgestellt, dass sich "Museum der Unschuld" nicht gerade als Zuglektüre nach stressigen Arbeitstagen eignet, sodass ich den Roman meistens nur am Wochenende lese und das dann auch nur stückchenweise. Gottseidank ist man bei dem Buch immer wieder schnell drin in der Handlung. Also wird es auch bei mir noch ein bisschen Dauern, bevor ich meinen "Senf" im Pamuk-Thread verewigen kann. ;)

_________________
Liebe Grüße
Yvonne


Aktuelles Buch


--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Mi 11. Mär 2009, 10:23
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo Steffi und Yvonne,

@Steffi: Ja, ich finde es auch immer total spannend, wenn Literatur mir einen anderen Blickwinkel als den meinen vermitteln kann! Das hilft auch andere Menschen und ihre Sicht auf die Dinge zu verstehen und die eigene Einstellung zu überprüfen. Egal, ob man ihr was hinzufügt, sie ganz verändert oder sie bestehen bleibt: Es ist immer gut, seinen Standpunkt hin und wieder neu zu durchdenken. Ich liebe so etwas!

@Yvonne: Ich halte es ja bei dem "Museum der Unschuld" genauso. Ich lese es häppchenweise. Und habe auch sehr lange Lese-Pausen dazwischen. Deshalb komme ich nur sehr langsam voran. Habe auch schon mal daran gedacht, es zu meinem Unterwegs-Buch zu machen, damit ich es mal weiter lese. Aber irgendwie gefällt mir hier dieses häppchenweise lesen. Und ich empfinde es genau wie Du: Egal wie lange die Pausen dazwischen sind, ich bin komischer Weise immer wieder sofort drin! Deshalb möchte ich es eigentlich dann doch wieder nicht zum Unterwegs-Buch machen. Denn dann wäre meine zu-Hause-Lektüre für kurze Lesezeitfenster weg. Und es eignet sich für mich so gut dafür! Somit belasse ich es vorerst so. Aber vielleicht schnappe ich es mir dann doch mal irgendwann zum zügig durchlesen. Wer weiß.

Solange können wir jedenfalls ein Lese-Schnecken-Rennen machen, wer länger braucht! :mrgreen:

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 12. Mär 2009, 11:36
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11886
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Hallo zusammen,

aus Frankreich zurück (Elise ist jetzt an einem Punkt, an dem ich sie gut alleine lassen konnte), bin ich direkt ohne Umwege nach Indien gereist! Mich lockte Ram Mohammed Thomas ("Rupien! Rupien!" von Vikas Swarup) hierher. Er stammt aus den Slums und man hat ihn verhaftet. Man stelle sich vor: Weil er die 1 Milliarden Rupien-Frage in der TV-Quizshow WWM geknackt hat. Denn ein Junge aus den Slums kann doch unmöglich die Antworten gewusst haben! Beim Verhöre unterstellen sie dem Jungen gerade, kein Englisch zu können. Denkste! So hört er "heimlich" mit an, dass der wahre Hintergrund für seine Verhaftung der ist, dass die, die hinter dem neuen Sendungskonzept stecken, zur Zeit noch gar keine Milliarde haben, die sie auszahlen können. Geplant war, dass in den ersten 8 Monaten niemand gewinnt. Also muss man jetzt beweisen, dass jemand wie Ram Mohammed Thomas geschummelt haben muss.

Ich bin schon gespannt wie es im Verhörzimmer weitergeht. Und freue mich dabei sein zu dürfen, wenn Ram Mohammed Thomas Frage um Frage (bis zur Milliarden-Frage) aufzeigt, welches Ereignis in seinem Leben ihn in die Lage versetzte, die Antwort auf eben diese Frage zu wissen - auch ohne Schulbildung.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 20. Mär 2009, 11:57
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Literarische Weltkarte - wo befindet ihr euch?
Wow, Petra - Indien!!!
Na da bin ich mal sehr gespannt wie die Reise weitergeht.

Ich befinde mit Towner, einer jungen Frau auf der Suche nach Wahrheiten (und Lügen) in ihrer Vergangenheit an der rauen Küste Neuenglands.
Das Muster knubbelt sich so langsam auf.... (Die Mondschwimmerin von Brunonia Barry)

Herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Fr 20. Mär 2009, 14:30
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 409 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 41  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de