Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 01:19


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 524 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 53  Nächste
 Elektronische Lesegeräte 
Autor Nachricht

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Maria,

das ist lieb. Und ja, für den SUB ist das Kindle wirklich keine gute Idee. :)

JMaria hat geschrieben:
Wie verläuft die Übertragung einer Textdatei aus dem Netz (z.B. Gutenberg.net) zum Kindle?

Das geht ganz klassisch über ein mitgeliefertes USB-Kabel. Wobei es wohl auch einen drahtlosen Weg gibt, das kostet aber eine kleine Gebühr. Und nachdem es auch ganz normal per USB-Kabel geht, bauche ich das nicht wirklich.

Und die bei Amazon gekauften Bücher kommen ja entweder direkt auf das Kindle, oder auch wahlweise erst einmal auf meinen PC. Nachdem das aber preislich keinen Unterschied macht, nehme ich da gerne die komfortable, kabellose Lösung.

Übrigens, auch sehr praktisch, ich kann mir von allen bei Amazon als ebook vorrätigen Büchern erst einmal eine kostenlose Leseprobe auf mein Kindle schicken lassen und dann bei Gefallen das ganze Buch kaufen und direkt weiterlesen. :)

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Do 5. Nov 2009, 10:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Rachel,

danke für Deine ausführlichen ersten Eindrücke zu Deinem neuen Kindle, sehr interessant! Ist ja prima, daß Dir das Gerät soviel Freude macht. :D

Die Epub-Dateien kann man mit der "Digitalen Bibliothek 5" erstellen, die u.a. bei zweitausendeins.de angeboten wird (dort ist sie aber momentan vergriffen). Ich habe sie hier bestellt: http://www.versand-as.de/shop/product_i ... ts_id=2001

Nun kommt leider das große Aber: Der Kindle kann kein Epub-Format lesen. :-( Er verwendet ein spezielles "Kindle-Format" (AZW bzw. Topaz), kann aber glücklicherweise auch das (unverschlüsselte) Mobipocket-Format lesen. Man könnte also die Epub-Dateien der "Digitalen Bibliothek 5" ins Mobipocket-Format umwandeln und das dann mit dem Kindle lesen. Die "Digitale Bibliothek 5" kann aber auch HTML exportieren, und HTML kann der Kindle, glaube ich, direkt lesen.

Ein kostenloses Programm zum Umwandeln und zur E-Book-Verwaltung ist Calibre:
http://calibre.kovidgoyal.net
Das habe ich schon ausprobiert, es funktioniert ganz gut, wenn man sich einmal damit vertraut gemacht hat. DRM-geschützte Dateien kann man natürlich nicht umwandeln, sondern nur unverschlüsselte.

Am besten wirfst Du auch mal einen Blick ins englischsprachige Mobileread-Forum
http://www.mobileread.com/forums/
Da gibt's ein Unterforum für den Kindle und auch eines für Calibre.

Auch eine deutsche Abteilung gibt es dort:
http://www.mobileread.com/forums/forumdisplay.php?f=159
Darin gibt es ebenfalls ein Kindle-Unterforum.

Von Mobileread kannst Du auch fertige (urheberrechtsfreie) E-Books in verschiedenen (unverschlüsselten) Formaten herunterladen. Für Mobipocket ist dieses Unterforum zuständig:
http://www.mobileread.com/forums/forumdisplay.php?f=128
Meist sind das englischsprachige E-Bücher, aber es gibt dort auch deutschsprachige, hier eine Übersicht: http://wiki.mobileread.com/wiki/Free_eB ... /ebooks-de

Am besten lädst Du Dir mal ein paar E-Books im "Mobi-Format" herunter, um zu sehen, ob und wie das mit dem Kindle klappt. Diese E-Books sollte man eigentlich ganz einfach per USB-Kabel auf den Kindle "rüberschieben" können. Danach kannst Du Dich ja mal daran machen, mit Calibre selbst E-Books im Mobi-Format zu erzeugen, indem Du beispielsweise eine HTML-Datei umwandelst, oder indem Du eine Epub-Datei von Mobileread herunterlädst und sie dann mit Calibre ins Mobipocket-Format umwandelst.

DRM-geschütztes Epub, wie etwa die "Atemschaukel" von den Libreka-Download-Days, kann man mit dem Kindle leider überhaupt nicht lesen, weil wegen des DRM ein Umwandeln in andere Formate unmöglich ist. Auch DRM-geschütztes Mobipocket-Format kann der Kindle nicht lesen, sondern nur unverschlüsseltes Mobi-Format. Das heißt beim Buchkauf von DRM-geschützten E-Books bist Du ganz auf Amazon angewiesen, das ist natürlich schon ein Nachteil. Aber es gibt ja zum Glück auch viel kostenlose E-Books im Netz, die Du nach einiger Übung mehr oder weniger problemlos ins Mobipocket-Format umwandeln und auf dem Kindle lesen kannst. ;-)

Schöne Grüße,
Wolf


Do 5. Nov 2009, 11:05
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Wolf,

vielen Dank für deine Hilfe. Stimmt, ePub muss ich, glaube ich, erst umwandeln, aber .html geht problemlos, von daher wäre das also kein Problem.

Zum Umwandeln habe ich mir den Mobipocket Creator heruntergeladen, das klappt eigentlich ganz gut. Calibre werde ich mir bei Gelegenheit auch mal anschauen, vielen Dank für den Tipp.

Die nicht mehr urheberrechtsgeschützten Klassiker von z.B. Projekt Gutenberg gibt es auch direkt im Kindle-Format, da kann ich mir das Umwandlen also gleich sparen. Aber für das ein oder andere gratis eBook, das es nur als PDF gab, ist das ganz praktisch.

Dass ich mit dem Kindle keine DRM-geschützen eBooks lesen kann, weiß ich, stört mich aber auch nicht sooo sehr. Deutsche eBooks finde ich aktuell wegen der Buchpreisbindung ohnehin uninteressant und bei englischen nehme ich gerne Amazon. Deren eBooks ich ja dafür dann mit anderen Geräten nicht lesen kann, von daher...

Langfristig sehe ich ohnehin große Chancen, dass das Amazon-Format zumindest einen sehr großen Marktanteil haben wird, zumal sie ja auch mit Apple kooperieren und auch noch ebook-Shops in anderen Ländern geplant sind.

Mal abgesehen davon, dass ich das Kindle ja ohnehin nur als Ergänzung und nicht als Ersatz gedruckter Bücher haben möchte und das Lesen der kostenfrei zur Verfügung stehenden Klassiker funktioniert ja bestens. :)

Für mich persönllich ist, meiner Meinung nach, ein Kindle der am besten geeignetste eBook-Reader, aber da hat ja jeder andere Bedürfnisse. Ich lese ja zum Beispiel mehrheitlich englische Bücher, tut man das nicht, macht ein Kindle im Moment sicher noch nicht so ganz viel Sinn. ;)

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Do 5. Nov 2009, 11:39
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Wolf,

an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für den Tipp mit Calibre. Ich habe mir das Programm gestern Abend heruntergeladen und ein weinig ausprobiert und zum Verwalten und Umwandeln von eBooks ist das Programm wirklich sehr gut geeignet. Und auch einfach genug zu bedienen, dass auch ich es relativ problemlos kapiert habe. ;) Da ist der Mobipocket Creator doch um einiges unpraktischer.

Scheinbar kann ich mir damit ja auch die jeweils neuesten Inhalte bestimmter Webseiten wie Zeitungen etc. automatisch in ein passendes eBook-Format umwandeln und beim nächsten Anschließen meines Kindles am PC darauf laden, das habe ich allerdings noch nicht getestet.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Zuletzt geändert von Rachel am Fr 6. Nov 2009, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Fr 6. Nov 2009, 09:45
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Ihr Lieben,

ich wollte nur kurz mitteilen, dass ich hier mitlese, aber nicht so zum posten komme wie ich gern würde. Deshalb fasse ich mich kurz und treffe nur die folgenden beiden Aussagen:

1.) Mal wieder klasse, welch tolle Tipps sich hier für alle potenziellen ebook-Käufer finden! Toll, dass Ihr das hier so gut füllt - denn das Thema interessiert bestimmt langhaltig so einige hier! Nicht zuletzt mich.

2.) Rachel: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem ebook Reader! Da kannst Du aber mächtig stolz sein! Ich freue mich für Dich mit! :D

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 6. Nov 2009, 15:42
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Ihr Lieben,

nur ein kleines Update zum Kindle, von dem ich immer noch sehr begeistert bin:

Nach einem ganz neuen Update, dass sich das Kindle hoffentlich brav automatisch herunterlädt, sobald man den Internetzugang anmacht, hat das Kindle jetzt auch einen eingebauten PDF-Reader (man spart sich also das umwandeln), einen drehbaren Bildschirm (ich kann also auch Sachen im Querformat lesen, wenn das besser passt, bei Bildern z.B.) und eine angeblich nochmal deutlich längere Akkulaufzeit. Sehr praktisch, danke Amazon. :mrgreen:

Außerdem hat Amazon vor Kurzem ein kostenfreies Programm herausgegeben, mit dem man Kindle-Bücher auch am PC lesen kann, auch nicht unpraktisch.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Mi 25. Nov 2009, 11:15
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Rachel,

das ist aber super, dass sogar die Akkulaufzeit sich erstärkt! Und das mit dem Formatwechsel beim drehen des Bildschirms finde ich auch total praktisch!

Schön, dass Du uns mit den Informationen versorgst (wie in einem anderen Thread auch zur bald vielleicht verfügbaren Internet-Möglichkeit in Verbindung mit dem Kindle), denn das interessiert mich sehr! Vielleicht wird irgendwann solch ein Gerät für mich doch mal interessant, gerade wegen solcher Kombinationen.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Sa 28. Nov 2009, 15:19
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12202
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo zusammen,

in der Zwischenzeit hat sich wieder einiges getan auf dem ebook-Reader Markt.

der iPad ( http://www.boersenblatt.net/355582/ ), ein Tablet PC, möchte wohl auch in diesem Bereich mitmischen, wobei ich mich noch nicht schlau über dieses Teil gemacht habe. Hat dieser eine elektronische Tinte? Ich glaube nicht, da es wohl mehr PC als ein E-reader ist.

jedenfalls aufgrund des iPad unternimmt Amazon nun die Anstrengung seinen Kindle mit iTouch auszurüsten:

http://www.boersenblatt.net/356383/

Gruß,
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 4. Feb 2010, 12:52
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo Maria,

danke für den Link. :) Das iPad ist wohl tatsächlich so etwas wie ein großes iPhone, hat also auch einen ganz normalen Bildschirm, weswegen ich die Aufregung bezüglich eReadern auch nicht so ganz nachvollziehen kann. Das sind für mich einfach zwei komplett unterschiedliche Sachen. Das Ipad ist sicher toll für Zeitschriften, oder für Leute, die alles in einem Gerät dabei haben wollen und darauf unterwegs gelegentlich mal ein Buch lesen möchten, aber, meiner Meinung nach, absolut kein Vergleich zu e-Ink. Auch die Akkulaufzeit ist nicht mit der von richtigen eReadern zu vergleichen.

Was den Touchscreen angeht, ganz ehrlich, brauche ich in meinem eReader nicht wirklich. Seiten umblättern finde ich so wie es ist optimal, da muss ich nicht unbedingt auf dem Bildschirm herumtatschen. Und Sony, die wohl ein Modell mit Touchscreen haben, hat (oder hatte, keine Ahnung) wohl Probleme damit, dass die Oberfläche stark gespiegelt hat.
Mal schauen, was Amazon als nächstes bringt.

Bis die ersten eReader mit farbiger e-ink kommen, dauert es ja sicher auch nicht mehr lange (auch wenn das für gewöhnliche Bücher ja auch eher unwichtig ist ;)).

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Do 4. Feb 2010, 21:38
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12202
Beitrag Re: Elektronische Lesegeräte vs. K&K_Reader von Klaus K.
Hallo,

in diesem Video-Clip kann man sich anschauen, wie das ebook lesen auf dem ipad funktioniert/aussieht:

http://www.boersenblatt.net/376168/

Gruß
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 1. Apr 2010, 10:40
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 524 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 53  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de