Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 16:16


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 340 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 34  Nächste
 Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo zusammen,

Doris hat geschrieben:
Aber hätte besuchen nicht gereicht? Muss es gleich oft sein? :mrgreen:


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

(Und wie ich lese, bekomme ich dann auch frisch geernetes Bio-Saison-Gemüse kredenzt... oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? :mrgreen: )

Britti, ich finde es total schön, dass Ihr Euch den Traum vom Leben am Meer erfüllt - auch wenn ich hier vor Ort auf Dich weitestgehend verzichten muss, es sei denn Du bist zu Besuch, was ja hoffentlich oft der Fall sein wird! (Ich bekoche Dich dann auch mit meiner dann sicher schon verfeinerten Kochkunst, Dank Herrn Lafer! Und Rolf bekommt auch was von Ayhans Torte ab - bestimme ich jetzt einfach mal! :mrgreen: Übrigens ist am Wochenende endlich wieder Backzeit. Ich habe gestern Ayhan gefragt, ob die Hose wieder passt. Der Mimik nach glaube ich nicht, aber er sagte verschämt: "Kannst ruhig wieder eine Torte backen!" :D )

Schön, dass Lucys und mein Fischbuch-Tipp was für Dich sind! Lucy ihren hast Du direkt gekauft, wie ich sehe. Sehr schön!

Ich habe auch gestern wieder zugeschlagen. Habe schon im Kaufen-Thread gebeichtet. Aber hier auch noch mal, da es auch in diesem Thread für einige vielleicht von Interesse ist. Von Anne Willans: Die große Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte gibt es eine Neuauflage, von der es wiederum eine preiswertere Sonderausgabe gibt. Das normale Buch kostet 29,95 €, die Sonderausgabe 20,- €. Bei Amazon gibt es merkwürdiger Weise die Sonderausgabe nicht zu kaufen (vielleicht nur ein Irrtum und die ändern das bald?), aber bei buecher.de gab es sie. So habe ich sie dort bestellt. Interessant war sie für mich, weil sie als DIE Koch-Bibel schlechthin bezeichnet wird - und das Buch gibt es schon viele Jahre und ist von noch keinem anderen überholt worden, wenn man den Meinungen von Hobby-Köchen Glauben schenken darf. Mich hat daran auch sehr interessiert, dass Techniken (auch in Bild) erklärt werden und man noch so manches wissenswertes über Zutaten erfahren kann und Tipps für deren Zubereitung , Deko-Tipps etc.. Rezepte findet man dort wohl weniger, außer den Grundrezepten. Aber so gefällt es mir ja auch.

Britti hat geschrieben:
Ich hatte es damals im Sternverlag näher betrachtet und es dann doch nicht gekauft und mich dann darüber geärgert *g* Daraufhin hast du es mir ein paar Tage später per amazon zukommen lassen :lol: Aber richtig, reinschauen lassen hatte ich dich nicht :oops:


Genau - das mit dem reingucken hatte ich zu dem Zeitpunkt noch vor! Aber immer wenn wir uns gesehen haben, habe ich da gerade nicht dran gedacht. Und außerdem waren zu der Zeit Kochbücher für mich ja nicht so wahnsinnig interessant - für mich als Single... Du weißt wie mein Kühlschrank aussah: Gähnende Leere! Die Zeiten sind ja nun um! :mrgreen:

Mit Deinem Gewächshaus das finde ich auch faszinierend! Da wirst Du sicherlich ein ganz tolles - und so sinnvolles - Hobby haben! *neid* ;)

Edit: Ach, und gestern entdeckt habe ich für mich noch ein hochinteressantes Kochbuch. Und zwar:

Das Teubner Handbuch Saucen: Von Aioli bis Zitronensauce

Bild

Mit einer guten Sauce kann man ein tolles Essen noch mal so richtig aufwerten - finde ich! Und damit möchte ich mich gern genauer beschäftigen! Ich weiß jemand, der noch auf einen Geburtstagswunsch aus dieser Richtung von mir wartet. Das wird auf jeden Fall mein Wunsch sein... werde ich nachher übermitteln! :-)
Wie schade nur, dass es bis zu meinem Geburtstag noch so lange hin ist! *g* Aber bis dahin bin ich mit Herrn Lafers Grundrezepten noch beschäftigt! Und ich werde bis dahin auch nach seiner Anleitung den ein oder anderen Fond kochen. Ich habe mich gestern mal schlau gemacht, wie man den haltbar machen kann, denn ich möchte ja nicht jedes Mal einen neuen Fond kochen. Das kann man gut in Gläsern mit Schraubverschluss oder noch besser in Einweck-Gläsern. So habe ich gestern auf die Schnelle herausgefunden. Weiß dazu jemand genaueres? Würde mich schwer interessieren! Ich will nämlich schon mal auf Gläser-Suche gehen, bzw. das Gläser sammeln beginnen! :-)

Das Saucenbuch von Teubner soll jedenfalls klasse sein! Und es hat wohl genau das, was ich suche: Nicht das einfachste Rezept, sondern eines, dass der Sauce dann schon die Perfektion verleiht. Denn sonst käme ich mit meinen Saucen auch hin. Wenn ich mir schon die Mühe mache, soll es dann auch ein richtiges Erlebnis werden und sich die Mühe so richtig lohnen! Auch interessant, wie man es schafft 448 Seiten mit dem Thema Sauce zu füllen! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 25. Jun 2009, 09:21
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Liebe Petra,

ich komme ja aus dem Staunen garnicht mehr raus. :o
Gibs zu, du möchtest hier einen kulinarischen Triumph nach dem nächsten feiern :mrgreen:
Ehrlich, mir läuft das Wasser im Munde zusammen....

Liebe Britti,

recht so! Zieht ans Meer, verwirklicht eure Träume.
Und ich spreche aus Erfahrung wenn ich dir sage dass es garnicht so schlimm ist, alles hinter sich lassen. Dadurch ist man auch wieder offen für neue Dinge und entwickelt sich weiter.
Da dein Fienchen auch ein Retriever ist, kann ich das mit dem Wasser nur allzu gut nachvollziehen. Wobei meine Beiden eher so der Typ "Beckenrandschwimmer" sind.


Herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Do 25. Jun 2009, 13:02
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02
Beiträge: 1468
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Huhu in die Kochrunde :lol:

Mensch Petra da hast du ja wieder was aufgetan. Sag wo stellst du denn deine ganzen neuen Koch- und Tortenbücher unter?
Wenn das in dem Tempo weiter geht braucht man ja bald ein neues Regal nur dafür :mrgreen:

Ich liebäugel ja auch schon länger mit Alfons Schubecks Gewürzfiebel. Der Typ ist ja der Gewürz und Kräuterpapst schlechthin. Da in meinem neuen Garten dann auch bald eine Kräuterschnecke entstehen wird und ich frische Kräuter liebe denke ich werde ich mir das auch mal zulegen.
Ich spreche von diesem Buch hier:

Bild

Ach ja und von der Kräuterschnecke hatte ich Petra neulich schon berichtet. Hier mal ein Link zu einem Bild wie soetwas aussehen kann.

Ich werde sie allerdings selbst bauen :D


Do 25. Jun 2009, 16:58
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Britti hat geschrieben:

Ach ja und von der Kräuterschnecke hatte ich Petra neulich schon berichtet. Hier mal ein Link zu einem Bild wie soetwas aussehen kann.

Ich werde sie allerdings selbst bauen :D


Hallo Britti,

oh, eine Kräuterschnecke aus Gabonien habe ich auch noch nicht gesehen. Sehr interessant.

Mit alten Klinkersteinen sieht eine Kräuterschnecke auch sehr schön aus. So kannte ich es bisher. Aber ich bin auch kein ideenreicher Gärtner. Vielleicht wird aus mir noch einer ;-)

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 25. Jun 2009, 17:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Gestern im Hugendubel Stuttgart - Binchen unterwegs in der Kochbuchabteilung ...

Nachdem ich ja schon morgens einen neuen Krimi gekauft hatte, reizten mich diese so gar nicht, obwohl ich wieder fasziniert war, dass doch viel Exemplare von Reihen vorhanden waren.

Dann machte ich mich auf ins Obergeschoss. Dort gab es viele von Euren Empfehlungen, Kochen für Faule, Lafer ohne Ende, Jamie, Mälzer, und und und ...

Den Lafer habe ich mir angeschaut, der erinnert von der Anlage schon stark an mein altes Buch - Backen - die große Schule - das ist das Backbuch aus meiner alten Reihe, das gibt es noch in einer Neuauflage - und das wahrscheinlich nur, damit ein frischeres Datum drin steht - Denn der Inhalt ist noch immer der Gleiche.

Ich war dann mal auf der Suche nach Mehlspeisen, weil mein Freund immer so von seinen Kirschknödeln schwärmt. Für mich ist alles Teig mit was drin - deshalb habe ich mich auf Piroggen eingeschossen, die sind ihm Recht - aber ich wollte doch auch noch andere Klöße - aber dazu fand ich wenig. Was ich in Massen fand, waren einfache Zusammenstellungen von Spezialrezepten - und die sind für mich nicht interessant. Basics mit Anleitungen zum Verfeinert, Verschönern usw. - die interessieren mich auch am ehesten.

Dann fand ich im Backbuch noch einen Verweis auf die Herausgeberin Martina Meuth - das ist die von den WDR-Kochsendungen, die ich auch wg. der Warenkunde so mag. Aha - so trifft man sie auch wieder, dachte ich mir.

Kräuterschnecken in so schön, wie Deine, liebe Britti, hab ich auch noch nicht gesehen. Mit alten Ziegelsteinen, so wie JMaria es beschrieb - in Norddeutschland - oder mit den günstigen Pflanzsteinen habe ich sie bisher gesehen. Kräuter sind schon toll.

Ich habe gerade Kirschenpflücken (Knappkirschen) und Erdbeermarmelade kochen 6 kg Früchte 2 Kg Zucker - hinter mir. Ich muss jetzt gerade nicht mehr Sonderkochschichten einlegen.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 25. Jun 2009, 21:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo zusammen,

@Britti: Ich habe aus dem Bild hier im Forum von der Kräuterschnecke einen Link zu dem Bild mit der Kräuterschnecke gemacht. Das Bild hier einstellen ist brisant. Dafür kann es eine Geldstrafe hageln, da man nicht einfach andere Bilder benutzen darf. Anders ist es aber ok, wenn man einen Link zu einem Bild setzt. Ich habe dafür einfach nicht IMG benutzt sondern URL. Dann verweist der Link direkt auf das Bild, aber eben auf dem Server, wo es von dem, der die Rechte inne hat, abgelegt wurde.

Auf Deine Kräuterschnecke bin ich schon gespannt! Und auch jetzt schon neidisch! Denn ich habe ja zwar einen ziemlich breiten und langen Kasten auf dem Balkon für meine Kräuter. Aber der reicht mir nicht! Ich muss mir noch einen Topf anschaffe, da ich unbedingt noch Liebstöckel, Majoran und Estragon nachrüsten will! :-)

Der Platz für all meine neuen Kochbücher... ja, eine berechtigte Frage! :-)
Aber ich habe vor unten im Wohnzimmerregal umzuräumen. Da haben einige Autoren inzwischen nichts mehr drin zu suchen. Es sind die, die schon beim einräumen nur reinkamen, da ich noch nicht recht wusste, welche Bücher mir in Zukunft wichtig genug für diesen Ehrenplatz sein werden. So müssen Donna Leon und Petros Markaris weichen. Für weitere Dick Francis-Bücher und für meine Kochbücher.

Sie sollen ein Fach (oder auch zwei Fächer, wenn eines nicht reicht) für sich bekommen. Und dort möchte ich die für mich wichtigsten Koch- und Backbücher aufbewahren. Denn sie machen oben im Bücherzimmer keinen großen Sinn. Ich brauche sie dazu zur Zeit zu oft. Aber auch hier wird gelten: Nur die wichtigsten und besten werden dort Einzug halten.

Die anderen Koch- und Backbücher habe ich vor mal durchzugehen. Wenn mir nur 1 oder 2 Rezepte gut gefallen, überlege ich mir, ob ich die nicht einscanne und die Bücher dann verkaufe oder abgebe, je nachdem wie gut ich sie loswerde. Damit hätte ich zum einen einen weiteren Schritt in die Richtung: Nur noch das Liebste (auch bei Büchern) um mich haben. Und zum anderen möchte ich meine Rezepte (also auch die, die von meiner Ma und meiner Oma übernommen habe - oder kürzlich eines von Ankes Oma) auch mal optisch aufpeppen und mir eine richtige Sammlung machen. Also nicht nur lose Blatt-Sammlung. Dabei könnte ich mir vorstellen ein Foto des fertigen Gerichts einzufügen. Oder anstatt dessen ein Foto desjenigen, von dem ich das jeweilige Gericht habe. Und aus Kochzeitschriften möchte ich mir auch scanns zulegen. Denn in vielen Zeitschriften interessieren mich auch nur eine geringe Anzahl an Gerichten. Wozu die ganzen Hefte behalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich wirklich mal ein Gericht aus solch einem Heft oder Buch nachkoche, besteht viel eher, wenn ich sie mir heraus-gescannt habe und sie sich in meiner Sammlung befinden.

Selbst für die Kochbücher, derer ich mich häufiger bediene könnte das sinnvoll sein, da ich viele Rezepte doch auch abwandle (besonders beim backen). Da macht es hin und wieder schon Sinn ein eigenes Rezept dazu zu schreiben, als sich die Koch- und Backbücher mit allzu umfangreichen Zetteln zuzupflastern.

Ich bräuchte nur mehr Zeit für das alles! ;-)
Aber es ist durchaus ein ernsthaftes Vorhaben für mich. Und ich würde mich über diese neue Aufgabe freuen, da ich das Kochen und Backen gerade so liebe! :-)

Doris hat geschrieben:
Gibs zu, du möchtest hier einen kulinarischen Triumph nach dem nächsten feiern :mrgreen:
Ehrlich, mir läuft das Wasser im Munde zusammen....


Yes! :mrgreen:

@Binchen: Vielen Dank für Deinen Kochbuch-Bummel-Bericht! Mit den Neuauflagen zu Koch- und Backbüchern lese ich auch die letzte Zeit viel und immer wieder wird erwähnt, dass es leider nicht überarbeitet wurde, was bei manchem Thema aber durchaus gut wäre, da es neue Techniken etc. gibt. Meistens ist dann einfach wohl doch nur ein neueres Datum drauf.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 26. Jun 2009, 11:41
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02
Beiträge: 1468
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo zusammen.

Erstmal lieben Dank an Petra für das Link setzen. Hab ich nicht dran gedacht das ich das Bild hier nicht einstellen darf :oops:

Ich habe heute auch einen kleinen Kochbuchbummel gemacht.
Johan Lafers Kochschule gab es aber leider nicht :cry:

Aber ich habe das Fisch und Meeresfrüchte Buch gekauft für 7,95 Euro.
Dann ein kleineres Dessert Bucht für 4,95 Euro in der Stöberecke, genau wie Geflügelgerichte, kann man nie was falsch machen ;)

Und dann habe ich für meinen Hase noch ein Brot Backbuch gekauft. Sämtliche Brotsorten und Brötchen von süß bis herzhaft... Genau das was er sucht denn bei uns ist er der Bäcker.
Da wir in Grömitz ja schon unseren neuen Hightec Herd stehen haben ist er schon ganz wild drauf *ggg* Dort gibt es so eine Hydrobackfunktion. Ich bin gespannt wie das klappt.
Und das ist es:
Bild

Also bin ich zwar zufrieden mit meiner Ausbeute aber ich jage weiterhin Herrn Lafer hinterher :mrgreen:


Fr 26. Jun 2009, 17:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:14
Beiträge: 512
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Kurze Frage in die Runde: Ihr Guten, ich suche für eine Feinschmeckerin ein Buch, allerdings eher Roman als Kochbuch. Jemand eine Idee :oops: :idea: :idea:

_________________
Beste Grüsse
Hermy


«Mögen andere sich mit den Seiten brüsten, die sie schrieben; mich machen die stolz, die ich gelesen habe.» (Borges)

Bild Moabit von Volker Kutscher
Bild Greatest Hits von Laura Barnett, vorgelesen von Imogen Church


Fr 26. Jun 2009, 18:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo Hermy, Hallo Britti,

Hermy, ich setze Dir mal einen Link zum Special "Kulinarische Leckerbissen", den ich mal fürs Buecher4um (mit Hilfe lieber Mitwirkender) zusammengestellt habe.

Klicke Dich mal durch die 4 Seiten. Du findest einige Romane, die mit Essen in Zusammenhang stehen.

Ergänzend fallen mir noch spontan "Der Gourmet" (Link zu Amazon) von Lu Wenfu ein und "Abgebrüht" (Link führt zu meiner Rezension) von Dick & Felix Francis.

"Der Gourmet" werde ich gleich auch noch im Thread chinesische Literatur nennen, denn da gehört er zudem auch hin. Vielleicht deshalb auch ein noch passenderes Geschenk, wo China doch auch dies Jahr auf der Frankfurter Buchmesse das Gastland ist?

Britti hat geschrieben:
Erstmal lieben Dank an Petra für das Link setzen. Hab ich nicht dran gedacht das ich das Bild hier nicht einstellen darf


Nicht schlimm! Ich habe es ja bemerkt und konnte es ja abändern. :)

Schade, dass Du die Lafer Kochschule bei Deinem Kochbuch-Bummel nicht bekommen hast. Aber zwei schöne Büchlein für Dich und das Brotbackbuch für Deinen Hasen, das ist doch was! Selbstgebackenes Brot und Brötchen ist doch am besten! Damit möchte ich mich auch mal wieder beschäftigen, als Beilage zu Suppe oder Salat wenn Besuch kommt. Vielleicht was mit Oliven. Mal sehen. Danke fürs dran erinnern! In das Buch lass mich bei Gelegenheit bitte unbedingt mal gucken, ja? Bzw. hoffe ich dass Rolf mich von Bäcker zu Bäcker mal reinlinsen lässt! ;-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Sa 27. Jun 2009, 18:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:14
Beiträge: 512
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo Petra,

besten Dank für das Setzen des Links. Das ist eine feine Fundgrube, die man weiter führen sollte.

Ich werde meiner Bekannten Die Eleganz des Igels von Muriel Barbery schenken und dazu einen aussergewöhnlichen grünen Tee, vielleicht mit Kornblumen, eine Augenweide und Gaumenfreude zugleich. Im Roman spielt selbstverständlich Essen eine gewichtige Rolle, wie überhaupt im Pariser Alltag.

_________________
Beste Grüsse
Hermy


«Mögen andere sich mit den Seiten brüsten, die sie schrieben; mich machen die stolz, die ich gelesen habe.» (Borges)

Bild Moabit von Volker Kutscher
Bild Greatest Hits von Laura Barnett, vorgelesen von Imogen Church


Sa 27. Jun 2009, 19:35
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 340 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 34  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de