Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 18:46


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 340 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 34  Nächste
 Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo Doris und Steffi,

wie schön, dass ich Euch anstecken kann! :-)

Ich bin selbst total im Koch- und Backfieber! Zumal so vieles auch so toll gelingt - auch nicht unbedingt ein Wunder, denn ich habe wirklich ein paar Koch- und Backbuch-Entdeckungen gemacht!

Das zeigten mir auch wieder am Wochenende meine Koch-Aktionen: Das Boeuf Stroganoff aus der Lafer Kochschule war... FANTASTISCH! Ein Geschmackserlebnis! Ich habe dieses Gericht in Restaurants immer sehr gern gegessen. Aber das werde ich wohl nun nicht mehr machen, da es nach Lafers Rezept so perfekt war, dass mir ein Restaurant nichts besseres bieten kann. Dabei waren da wirklich gute Restaurants bei!

Meine Servierringe konnte ich für das Gericht auch gebrauchen, für den Basmatireis. Sah also auch wunderschön aus!

Und gestern direkt das nächste Geschmackserlebnis: Das Lammfilet war perfekt gebraten - das habe ich inzwischen ganz gut raus. Die frischen Kräuter dazu - perfekt. Aber auf neuem Weg habe ich das Gemüse zubereitet: Frische Möhren und Zucchini, glasiert nach Herrn Lafers Anleitung. Mein Schatz lobte das Gemüse als perfekt - ich fand es auch: Der perfekte Geschmack, sehr schön anzusehen (Glanz) und den richtigen Biss (nicht zu viel, nicht zu wenig). Dazu die Balsamico-Reduktion nach Mälzers Rezept war auch sehr gut. Zwar musste ich alles 30 anstatt 5 Minuten einkochen lassen, da es sonst zu sauer gewesen wäre, aber dann war es genau richtig. Liegt sicher daran, wie gut der Balsamico ist, den man dafür benutzt. Meiner war ein preiswerter, der entsprechend sauer ist. Zwar guter Geschmack, aber sehr sauer halt.

Dem Internet habe ich auch ein richtig gutes Rezept (bei chefkoch.de) für ein Kartoffelsoufflé entnommen. Das hat auch perfekt geklappt. Meinem Schatz hat es so gut geschmeckt, dass er davon 3 Stück verdrückt hat. ;-)

Da ist man doch motiviert, weiter auszuprobieren! :-)

Auf das Kochbuch "So kocht Amerika" freue ich mich jetzt noch mehr, wo Du, liebe Doris den NY-Cheesecake so lobst! Das macht natürlich Sinn, wenn der mit Frischkäse zubereitet wird anstatt mit Quark, dann unterscheidet er sich sicher doch ganz schön von einem normalen Käsekuchen. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Zwar mag Ayhan nicht so gern Kuchen (sondern Torten), aber meinen russischen Zupfkuchen liebt er! Und der ist ja auch eine Art Käsekuchen. Der ist ihm nicht zu trocken. So könnte der NY-Cheesecake auch was für ihn sein! Ich bin sehr gespannt und Du hast mir jetzt echt noch mehr Laune darauf gemacht! :-)

Und Du, liebe Steffi, hast aus der Lafer-Kochschule auch schon was ausprobiert. Gut so! Denn es freut mich hier auch sehr zu hören, dass Du mit dem Rezept auch so gut klar gekommen bist! Alles was ich bisher von Lafer ausprobiert habe, war wirklich ganz ausgezeichnet gelungen. Und ich fand seine Rezepte zwar nicht vollkommen simpel, aber wirklich auch nicht so besonders aufwändig, wie ich oft über seine Rezepte gehört habe. Das kann ich also wirklich nicht bestätigen. Er trifft meinen Nerv ganz genau, denn für mich soll sich die Mühe dann auch richtig lohnen... d. h. es soll dann auch ganz besonders lecker sein, wenn ich mir schon die Zeit nehme zu kochen. Nur so macht es mir wirklich Spaß! Und ich muss ja nicht jeden Tag kochen oder Kinder satt bekommen. Sonst würde ich auch sicher nicht jeden Tag nach Lafer kochen. Aber um halt mal neues auszuprobieren, seine Kochkenntnisse zu erweitern oder auch mal was für Gäste zu machen ist er aus meiner Sicht eine echte Empfehlung!

Die Angaben finde ich ich bei Lafer auch immer sehr, sehr genau! So schmeckt es dann wirklich perfekt! Schön, dass das bei Deinem ausprobierten Rezept auch so gut geklappt hat! Danke fürs teilhaben lassen!

Und auch gut zu wissen, dass Dir das andere Lafer-Buch mit seinen Lieblings-Rezepten auch gefallen hat! Da hatte ich nur einen kurzen Blick reingeworfen und fand es auf den ersten Blick etwas zu speziell. Aber da ich mir hier echt zum Lafer-Fan entwickel, werde ich da nach Deiner Begeisterung auf den ersten Blick hin auf jeden Fall auch noch mal reinschauen. Deshalb auch Danke für diesen Eindruck!

Kochbuch-Fieber habe ich auch - echt! Aber dadurch, dass ich die Kochschulen für mich entdeckt habe. Oder so richtig ultimative Nachschlagewerke. Das finde ich oftmals besser als zu spezielle Bücher. Obwohl die natürlich auch ihre Daseinberechtigung haben. Ich habe jedenfalls noch nie so viel Kochbücher gekauft und geblättert (und daraus auch gekocht und gebacken) wie in den letzten Monaten! Schön ist das - und Ihr seid nicht unschuldig daran! :-)

Toller Thread - muss ich doch gerade noch mal loswerden! :D

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 10. Aug 2009, 14:26
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo ihr lieben Bäckerinnen,

guckt mal hier:

http://www.joyofbaking.com/index.html

mir sind beinahe die Augen übergelaufen und meine Geschmacksnerven haben fürchterlich zu kribbeln angefangen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Mo 10. Aug 2009, 17:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54
Beiträge: 256
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
hallo zusammen,

ich habe mir jetzt auch ein amerikanisches kochbuch gekauft :D und zwar

NewYork Kochbuch von Molly O*Neill

sie hat jahrelang traditionelle rezepte gesammelt (in 232 notizbüchern :P, alle ausprobiert und die besten abgedruckt ). eine gelungene mischung aus kochbuch, stadt- und reiseführer. ein toller schmöker!

gibt es zur zeit in der mayerschen für 4,00 euro und hat bei amazon nur begeisterte kritiken

http://www.amazon.de/New-York-Kochbuch-Molly-ONeill/dp/3829036728/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1249932399&sr=8-1

_________________
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)


Mo 10. Aug 2009, 21:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Yummi, Doris ... den link musste ich mir gleich abspeichern ! Und da ich nachher noch einkaufen muss, werde ich gleich die Zutaten für meinen Lieblings-Amerika-Kuchen besorgen, NY-Cheesecake mag ich zwar auch (mit so einer Art Kirschgrütze dazu - gibts dort aus der Dose ;) ), aber Cream Cheese Brownies ...
http://www.joyofbaking.com/barsandsquares/CreamCheeseBrownies.html

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 11. Aug 2009, 12:26
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Liebe Steffi,

das gibt der Geburtstagskuchen für meinen Sohn!!!!
Ist das nicht eine geniale Seite :D :D :D

Herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Di 11. Aug 2009, 13:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Liebe Doris,

oh, das ist lecker ! Ich hab also gestern die Brownies gemacht und ich hoffe, dir gelingen sie besser als mir ...

Da ich backmäßig eher eine Niete bin, habe ich mich diesmal ganz exakt an das Rezept gehalten, sogar die Zutaten extra abgewogen. Zunächst war der braune Teig eher dünnflüssig (evtl. waren die Eier zu groß ?), aber oberlecker - ich hätt alles gleich so essen können. Dann nach 25 min bei 160 Grad sah der Teig nicht viel anders aus als am Anfang, also hab ich ihn erst nach 45 min rausgeholt, als die Ränder sich von der Form lösten und er oben auch fertig war. Dann abkühlen lassen und 2 Std in Kühlschrank. Danach ging die dumme Alufolie nicht ab (hätte doch Backpapier nehmen sollen), denn der Teig war immer noch nicht richtig durchgebacken. Brownies müssen ja so halb wie normaler Kuchen und halb "nichtfertig" (chewy) sein - meine sind vollständig weich, zuuu weich, lassen sich nicht richtig schneiden, fast alles ist total zerkrümelt - aber sowas von lecker, ein leichter Karamelgeschmack, ich könnte mich reinlegen !! Vielleicht lag das Ganze auch an meiner Backform, ich hab so eine dickwandige, komische aus USA. Nächstes Mal (und bei dem Geschmack mach ich das Rezept nochmal) nehme ich eine andere Form.

Also, wie gesagt, ich hoffe, dass es dir besser gelingt !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mi 12. Aug 2009, 11:44
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Uiiii, Steffi das hört sich erstmal nicht so doll an. :o

Mir ist es mit amerikanischen Rezepten schön des öfteren so gegangen, dass die Temperatur zu niedrig angegeben war. Die Amis hauen doch sonst in allem rein, warum nicht bei der Temperatur :mrgreen:
Aber immerhin hat es zum reinlegen geschmeckt, das ist doch auch schonmal was, gell

Ich werde auf jeden Fall berichten wie es mir ergangen ist, dauert aber noch ein bißchen bis Max Geburtstag hat.

Herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Mi 12. Aug 2009, 13:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Hallo Doris,

ja, ich bin gespannt und ich bin sicher, du kriegst das besser hin !

@Petra: heute hab ich die Polentaroulade nach Lafers Kochschule gemacht - einfach lecker, obwohl ich bei der Füllung improvisieren musste, weil ich keine Paprika hatte und die Zucchini innen faul, zudem hat mein Mann gestern noch die Hälfte des Parmesan aufgebraucht, ich bin also auf Kohlrabi-Tomate umgestiegen. Ein Teil der Rouladenstücke ist mir dann beim anbraten zerbrochen - naja, man sollte halt nochmal lesen, dass die Teile schon 2 cm dick sein sollen und nicht zuviele auf einmal in die Pfanne geben. Das Rezept werde ich auf jeden Fall öfters machen !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mi 12. Aug 2009, 16:26
Profil

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
steffi hat geschrieben:
Hallo Doris,

ja, ich bin gespannt und ich bin sicher, du kriegst das besser hin !



oh, sag sowas nicht, ich bin nicht so die große Bäckerin :oops:

herzlichst, Doris

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Mi 12. Aug 2009, 21:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Kulinarische Köstlichkeiten oder Koch- und Backbücher
Huhu liebe Steffi,

Du scheinst der Idealfall für mein 'Schlampenkochbuch' zu sein *g* - Denn dort muss auch immer improvisiert werden. Die Grundlagen dazu was zu kombinieren/ersetzen ist, kriegst Du dort ein wenig erklärt.

Mein Lieblingsspruch, man nehme etwas grünes (Gemüse/ Kräuter) aus dem Kühlschrank ...

Wg. des Stroms - Ketzermodus: Wie soll man mit 110 Volt denn ordentliche Stromstärken produzieren? * Ketzermodus aus.

Ich lausche verzückt Euren Back- und Kochereignissen - und erinnere mich an eine Zeit, vor so ca. 15-20 Jahren, in der ich auch ganz oft in der Küche stand und probierte und werkelte ....

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 13. Aug 2009, 07:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 340 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 34  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], JMaria und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de