Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 17:30


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Barbaras Lesebericht vom März 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Barbaras Lesebericht vom März
Ich kann ja mal den Anfang mit meinem Monatsbericht für März machen:

1. Band 10: Tante Dimity und der verhängnisvolle Brief
2. Band 11: Tante Dimity und die verhängnisvolle Insel
3. Band 12: Tante Dimity und der Wilde Westen

4. Monkton, Edward: "Frauen und Schokolade!" Ein kleines Büchlein darüber, warum Frauen und Schokolade zusammengehören. Dabei wird klar und deutlich aufgezeigt, dass wir Frauen der Schokolade letztendlich einen großen Dienst erweisen.

5. Dinsdale, Ann: "Die Brontees in Haworth": Ein wunderschöner liebevoll gemachter Bildband über die Wirkungsstätten der Familie Brontee. Dieser Bildband mit vielen weiteren Informationen ist eine sehr schöne Ergänzung zu Maletzkes Biografie über die Schwestern Brontee.

6. Fernando Pessoa: "Wenn das Herz denken könnte..." : Pessoas Gedanken zum Leben und zur Liebe.

7. Constance Salm: "24 Stunden im Leben einer empfindsamen Frau": Sie sieht ihn zu einer anderen in den Wagen steigen und ohne ein Wort zu ihr forfahren. Die folgenden 24 Stunden sind damit ausgefüllt, sich den Kopf darüber zu zermartern, was zwischen ihm und der anderen Frau passieren könnte oder gar passiert ist. Sie schreibt ihm in dieser Nacht viele Briefe, die ihre Gedanken, Vorwürfe und Ängste zum Ausdruck bringen. Wie die Geschichte endet, erzähle ich natürlich nicht. Aber nur so viel: ES WIRD ENG!!!

8. Köhlmeier, Michael: "Abendland": Dieses Buch lese ich zurzeit. Anfänglich war es etwas mühsam, sich auf den doch sehr ausschweifenden Erzählstil Köhlmeiers einzulassen. Aber mittlerweile wird das Buch immer besser und so langsam stellt sich sogar ein kleiner Lesesog ein. Die Figuren wachsen einem sehr schnell ans Herz und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Daneben erfährt man so en passant geschichtliche, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge der jeweiligen Zeit.

So, dass war meine literarische Ausbeute vom März.
Was habt Ihr denn in diesem Monat so auf dem Lesetisch??

Liebe Grüße

Barbara

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Sa 5. Apr 2008, 08:28
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Barbara,

Pessoas Gedanken zum Leben und zur Liebe würden mich sehr interessieren! Finde sein Buch der Unruhe ja schon so hochinteressant! Magst Du näheres erzählen?

Liebe Grüße,
Petra

http://www.buecher4um.de
http://www.hoerbuecher4um.de

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 8. Apr 2008, 10:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Apr 2008, 16:02
Beiträge: 17
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Hallo Ihr Lieben,

dann will ich mich auch einmal an diesem Lesebericht versuchen, habt ihr hierfür bestimmte Kriterien, die ich beachten sollte? Für meine Verhältnisse sieht meine Bilanz ja diesmal sehr mager aus, aber wenn man genauer hinschaut sieht man, dass ich im März lauter dicke Schinken gelesen habe.

Die Tore der Welt – Ken Follett

Bild
Gelungene Fortsetzung von "Die Säulen der Erde", man muss aber nicht unbedingt den 1. Band gelesen haben.

Göttertrank – Andrea Schacht

Bild
Da ist Andrea Schacht, rund um das Kakao-Getränk ein wunderschöner Roman gelungen. Ich hatte beim Lesen ständig den Duft von Schokolade in der Nase. :)

Einhornjagd – Dorothy Dunnett

Bild
Diesmal habe ich mich von DD meistens nicht auf das Glatteis führen lassen! ;)

Im Licht des Vergessens – Nora Roberts

Bild
Da ist Nora Roberts mal wieder ein toller Suspense gelungen.

Das Rätsel der Templer – Martina Andrè


Bild
Da habe ich eine Rezi geschrieben.

Blutsbräute – Margie Orford


Bild
Ein Thriller der an einem ungewöhnlichen Handlungsort spielt: Südafrika. Die Story fand ich gut, daher werde ich die Autorin mal weiter im Auge behalten.

Liebe Grüße
Uschi

_________________
Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefer steckt, den beißt es nicht.


Di 8. Apr 2008, 15:45
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Uschi,

nein, es gibt keine besonderen Richtlinien. Stelle einfach Deinen Monatsbericht so zusammen wie Du magst! Also vollkommen richtig, so wie Du es gemacht hast! :-)

Danke für den interessanten Einblick! :-)

Liebe Grüße,
Petra

http://www.buecher4um.de
http://www.hoerbuecher4um.de

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 8. Apr 2008, 18:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Petra,

Petra hat geschrieben:
Pessoas Gedanken zum Leben und zur Liebe würden mich sehr interessieren! Finde sein Buch der Unruhe ja schon so hochinteressant! Magst Du näheres erzählen?


Das mache ich doch gerne:

"Wenn das Herz denken könnte..." ist eine Zusammenstellungen oder auch eine gezielte Auswahl von Gedanken aus seinen verschiedenen Werken. Einiges aus dem Buch der Unruhe ist auch dabei. Es ist ähnlich aufgebaut, wie das Buch der Unruhe, also viele einzelne "Gedankenstücke", machmal nur Sätze.

Ein schöner Gedanke ist zum Beispiel:

"Denn wer liebt, weiß niemals, was er liebt,
Noch warum er liebt oder was lieben ist...

Liebe ist ewige unschuld
Und die einzige Unschuld besteht im Nicht-Denken... (AC, S.15)"


Oder

Komm morgen wieder Wirklichkeit!
Für heute reicht es Leute! (AdC)


Oder

Wie schwierig ist es man selbst zu sein und nur zu sehen, was sichtbar ist! (AC , S. 61)

Oder zum Schluss noch etwas zum Schmunzeln:
"Warum sollte es nützlicher sein von Prinzessinnen zu träumen, als von der Tür zum Büro?"

Vielleicht hast Du so einen kleinen Einblick bekommen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Di 8. Apr 2008, 20:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Uschi,

da hast Du aber einen ausgefüllten und sicherlich interessanten Lesemärz gehabt. Leider kann ich zu keinem der Bücher etwas sagen, weil sie nicht so mein Genre sind. Aber Über Frau Schacht und den neuen Kenn Follett kannst Du Dich mal mit ElkeL *liebwinkinihrerichtung* kurzschließen. Sie liest auch gerade "Die Tore der Welt" und kennt auch Einiges von Frau Schacht.

@ Petra: Sind die Buchcover denn so ohne Weiteres einstellbar oder wird dann wieder ein Wochenende Knast für alle fällig? :? Denn Du weißt ja sicherlich, dass wir Dich da nicht alleine hingehen lassen.
Ich hatte bei meinem Bericht lieber mal die Cover weggelassen, weil ich mir denke, dass dies problematisch sein könnte. Es ist zwar viel schöner, wenn man die Bücher auch sehen kann, aber ist es erlaubt?

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Di 8. Apr 2008, 20:34
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11810
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Barbara,

auch das müssen Arno und ich noch in Ruhe besprechen. Dazu gibt es im Hoerbuecher4um bereits einen Thread. Schau hier:

http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=6&t=72

Wie das rechtlich ist, müssen wir erst herausfinden (wenn denn mal Zeit wäre... *mitdenzähnenknirsch*... eigentlich ist es zu wichtig, um es nach hinten aufzuschieben, aber die Zeit fehlt. Das braucht nämlich schon einiges an Zeit am Stück... und die fehlt...). Erst mal gehe ich davon aus, dass z. B. Amazon und die Verlage nichts dagegen haben, wenn wir deren Coverabbildungen benutzen, da es ja Werbung für beide ist (bei den Rezensionen zumindest, denn da setze ich einen Link zu Amazon unten und für die Verlage ist es ja eh Werbung). Aber das dumme ist, dass ich eben nie weiß, wo das Bild abliegt, das derjenige der es postet, ins Posting einfügt. Bei Amazon oder den Verlagen sehe ich ein geringeres Problem (aber auch das muss abgeklopft werden!). Aber ich muss auch dafür JEDES EINZELNE Posting anschauen und gucken, ob das Cover nicht doch woanders her ist...

... alles, ich sag es ja immer wieder, so unglaublich viel Arbeit im Hintergrund, dass es echt nicht schön ist!

Na, mal sehen... wenn Zeit ist. Ich hoffe bald, denn je nachdem wo man ein Bildchen her verlinkt, kann das echt Folgen haben! Vor allem für mein Konto!

Deshalb schon mal vorab ein stiller Aufruf an alle: Bitte Cover von Verlagsseiten oder von Amazon verlinken, ok?

Liebe Grüße,
Petra

http://www.buecher4um.de
http://www.hoerbuecher4um.de

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 9. Apr 2008, 09:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:37
Beiträge: 85
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Hallo Ihr Lieben,

da hat Barbara aber ordentlich vorgelegt :P und sagt mir, "Kind, Du musst auch mal was Ordentliches lesen, nicht immer nur die Krimis" -grins-.

Meine Lesebericht fällt deutlich kürzer aus; auf einer Skala bis fünf Punkte

Charlotte Link "Die letzte Spur"
Ein - wie von C.L. gewöhnt - ein flott zu lesender, gut unterhaltender Spannungsroman. Ich würde ihm gute drei - vier Punkte geben.


Tante Dimity und der Fremde im Schnee
Wie immer einfach nur nett und gute Unterhaltung - gute vier Punkte

Stieg Larsson "Verblendung"
Diesen wahrlich nicht dünnen Krimi (erster Band einer Trilogie) habe ich in drei Tagen gelesen; ich bin absolut begeistert, dafür gibt es satte fünf Punkte (den zweiten Teil habe ich schon hier liegen) - winke zu Christine, die Post hat heute nicht gestreikt und mein Päckchen schön abgeliefert :D -.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie (James Daniel)


Mi 9. Apr 2008, 18:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1799
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
Liebe Nicole,

na, nun heb mich mal nicht so in den Himmel. :oops: Ich hatte Ferien und mal etwas mehr Muße zu lesen. Und was heißt hier, "etwas ordentliches Lesen"?
Ordentlich ist immer das, was gerade zu einem und seiner Lesesituation passt. Ordentlich ist nicht das, was andere dazu bestimmen. ;)

Du weißt doch, dass wir alle hier kunterbunt in den Genre hin und her hüpfen, je nachdem wie es zu unserer Stimmung passt.

Das kann bei mir nächsten Monat auch schon wieder dürftiger ausfallen. Wird es auch. Ich kann jetzt schon sagen, dass sicherlich nur ein Buch auf der Liste für April stehen wird: "Abendland" - Da bin ich nämlich gerade erst in der Hälfte von 800 Seiten. :cry:

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mi 9. Apr 2008, 19:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:37
Beiträge: 85
Beitrag Re: Barbaras Lesebericht vom März
@ Barbara

Hallo liebe Barbara,

so hatte ich gestern gepostet:

"da hat Barbara aber ordentlich vorgelegt und sagt mir, "Kind, Du musst auch mal was Ordentliches lesen, nicht immer nur die Krimis" -grins-."
Es sollte natürlich heißen ... und das sagt mir, Kind .......

Nicht das Du jetzt verstanden hast, Du hättest gesagt ich soll etwas Ordentliches lesen :lol: irgendwie war ich wieder zu flott an der Tastatur.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie (James Daniel)


Do 10. Apr 2008, 06:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de