Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 12:57


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Lieblingssprecher/innen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54
Beiträge: 256
Beitrag Lieblingssprecher/innen
Hallo zusammen!

Ich bin ja nun auch über Umwege zum Hörbuch gekommen und dabei sind mir gute und schlechte Sprecher/innen *auf die Ohren* gekommen.

Nun suche ich noch Vorschläge für gute Sprecher/innen, die mir nicht die Geschichte vermiesen.

Gut gefallen haben mir bisher Franziska Pigulla, Hannelore Hoger, Anna und Katharina Thalbach, Johannes Steck, Ulrich Matthes und Tobias Kluckert.

Gestern abend in der Düsseldorfer Runde habe ich schon einige Tipps bekommen, die ich mir nach und nach mal näher angucken werde:

Boris Alijinovic, Stefan Benson, Heikko Deutschmann, Hans Eckardt, Stefan Kaminski, David Nathan, Reiner Unglaub, Dagmar Heller und Andrea Hörnke-Trieß.

Aber es gibt sicherlich noch mehr Empfehlungen?! Oder auch abschreckende *Vorleser*?

_________________
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)


Do 10. Dez 2009, 21:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Huhu Lucy,

:o na da haben sich ja unsere Beiträge überschnitten. Ich hab meinen dann mal gelöscht.

Na mit einer Deiner genannten 'Guten Sprecherinnen' liegen wir völlig konträr, denn ich kann die nuschelnde Hannelore Hooger nicht leiden.

Aber es gibt auch zu Topp-Sprechern schon einmal Aussetzer haben, wie z.B. Otto Sander in Schnee auf dem Kilimandcharo.

Ansonsten ist Otto Sander nämlich meistens richtig gut.

Unser Topp-Beispiel für eine grottenschlechte Leserin ist Sibel Kekilli- auch Kikeriki von mir genannt. Ein Beispiel dafür, wie man tolle Schachtelsätze kaputt macht, weil man den Sinn nicht verstanden hat.

Hans Paetsch (z.B. Nicholas Nickleby) und Gert Westphal (z.B. Buddenbrooks) sind natürlich auch konkurrenzlos.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 10. Dez 2009, 21:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54
Beiträge: 256
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Binchen :D

Ich hatte Hannelore Hoger in dem Hörbuch *Nein! Ich will keinen Seniorenteller!* von Virginia Ironside und fand sie da total klasse. Aber es gibt sicherlich auch andere Beispiele, ich bin ja noch ein Hörbuch-Küken :mrgreen:.

Dietmar Bär scheint ja auch für gute und schlechte Hörbücher bekannt zu sein.

_________________
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)


Do 10. Dez 2009, 21:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Huhu liebe Lucy,

da zeigt sich, wie hilfreich es ist, einen Titel dazu zu nennen. Dein genanntes Hörbuch kenne ich (leider?) nicht.

Dietmar Bär ist wirklich auch so einer- Bei Stieg Larsson war er (fast) richtig gut - bei anderen (Val McDermid) richtig lustlos.

Ich habe hier unsere damalige Wahl zu Mr. and Mrs. SprecherIn gefunden

http://www.hoerbuecher4um.de/Specials/SprechWa.htm

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 10. Dez 2009, 21:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54
Beiträge: 256
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
huhu zurück!

das ist doch eine gute Idee, auch Titel zu nennen.

Mir fallen auf die Schnelle ein:

Tobias Kluckert: Nele & Paul
Hannelore Hoger: Nein! Ich will keinen Seniorenteller!
Anna und Katharina Thalbach: Die Eleganz des Igels

Danke fürs Graben im Archiv!

_________________
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)


Do 10. Dez 2009, 21:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Liebe Lucy

wie jetzt? Du mochtest die beiden Thalbachs in der Eleganz des Igels? Ich bin über die ersten paar Tracks noch nicht hinaus gekommen, weil mich die naseweise Göre so nervte. Wird das besser?

Ich hab noch zwei Tipps ausgegraben: Jürgen von der Lippe liest Carsten SEbastian Henn (Eifler-Kulinarische - Krimis)

In Vino Veritas z.B. - Der kann sich zurücknehmen, der kann aber auch voll aufdrehen - ganz wie gebraucht - und Dialekte wechseln, auf die 10tel-Sekunde.(Alternative für die Allgäuer???)

Und natürlich Jochen Malmsheimer (Brautprinzessin)

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Mo 14. Dez 2009, 13:59
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 12:57
Beiträge: 321
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Hallo!

mir fällt auch noch ein tolle Sprecherin ein: Hella von Sinnen mit "Die Bettelprinzess" das hat mit total gut gefallen.

Lucy das ist interessant, ich komme mit beiden Thalbachs nicht so zurecht.

Sehr gut fand ich auch Monica Bleibtreu mit den Schenkel Lesungen.
Franziska Pigulla ist mein Liebling bei den Frauen, aber sehr gut finde ich auch immer Hansi Jochmann, Regina Lemnitz und Mechthild Großmann (kenn aber bisher nur zwei HB von ihr).

Bei den Männern überzeugte mich (neben den bereits genannten) bisher auch immer Simon Jäger und David Nathan.

LG Elke

_________________
Liebe Grüße
Elke


Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht, es ist vielmehr die feste Überzeugung, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht!


Mo 14. Dez 2009, 20:47
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54
Beiträge: 256
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
vielen dank für eure rückmeldungen.

@binchen: ohne die beiden sprecherinnen hätte ich das hb nie zu ende gehört und gelesen schon gar nicht.

_________________
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)


So 20. Dez 2009, 14:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Hallo Hörbuch-Küken! (Der Name gefällt mir! :mrgreen: )

Endlich komme ich auch dazu hier zu antworten! Wir hatten ja schon in der Düsseldorfer Buecher4um-Runde drüber gesprochen. Dennoch möchte ich auch hier noch mal festhalten welche SprecherInnen ich empfehlen kann und vor welchen ich warnen möchte. Einige hattest Du hier schon genannt, andere noch nicht:

Zu empfehlen: (männliche) Ulrich Matthes, Matthieu Carrière, Hans Eckardt, Reiner Unglaub, Peter Matic, Heikko Deutschmann, Karlheinz Tafel, Alexander Bandilla, Christoph Lindert, Markus Hoffmann, Rainer Strecker, Ulrich Noethen, Christian Brückner, David Nathan, (weibliche) Eva Mattes, Andrea Sawatzki, Andrea Hörnke-Trieß, Dagmar Heller, Ursula Illert, Hansi Jochmann...

Warnen möchte ich vor: Sibel Kekilli (hat aber glaube ich nur ein Hörbuch gesprochen - zum Glück!), Dietmar Bär (oft lustlos und monoton!), Jürgen Tarrach (trifft den Ton der Vorlage nicht - z. B. in Leon de Winters "Leo Kaplan"). Und Autorenlesungen sind auch oft mit Vorsicht zu genießen (ein Autor ist eben nicht unbedingt ein guter Sprecher, auch wenn er ein gewisses Gefühl für die eigene Vorlage mitbringt).

Hannelore Hoger mag ich auch! Ich fand sie in Elizabeth Georges "Gott schütze dieses Haus" einfach so richtig passend! Hat sie wirklich gut gemacht! Und auch als Erzählstimme in den Brunetti-Hörspielen (die ich übrigens sehr gut finde) ist sie sehr geeignet und gefällt mir!

Und hiermit wirklich mal zu ein paar Titeln in Verbindung mit den Sprechern, die ich Dir ans Herz legen möchte (die Links führen alle zu den entsprechenden Rezensionen):

Edgar M. Böhlke in François Lelords "Hectors Reise".

Andrea Sawatzki kennst Du z. B. bereits aus Leonie Swanns "Glennkill", richtig?

Hanns Zischler ist mir mal sehr positiv in der "Stefan Zweig Box" aufgefallen. Ganz tolle Novellen!

Von Hans Eckardt kann ich Dir Agatha Christies "Die Mausefalle" empfehlen.

Matthieu Carrière fand ich grandios in "Mit bösen Absichten" von Alessandro Piperno.

Andreas Hörnke-Trieß hat die Lesung von "Die Bienenhüterin" von Sue Monk Kidd sehr schön gelesen. Und Khaled Hosseinis "Tausend strahlende Sonnen" liest sie auch - Britti war davon vor kurzem ganz begeistert!

Rainer Strecker hat mir Nagib Machfus näher gebracht in seiner tollen Lesung von "Echnaton".

Karlheinz Tafel liest Anne Perry und auch Charlotte MacLeod. Ich habe gerade "Schlaf in himmlischer Ruh'" von ihm auf den Ohren und bin begeistert! Binchen hatte das auch mal ebenso begeistert rezensiert.

Hansi Jochmannn liest u. a. die Joy Fielding Romane. So z. B. "[url=v]Schlaf nicht, wenn es dunkel wird[/url]". Der hat mir durch ihre Stimme als Hörbuch noch mehr Spaß gemacht als das Buch zuvor.

Bernd Stephan kenne ich aus einer einzigen Lesung: Elizabeth Kostovas "Der Historiker". Aber darin hat er mir ausnehmend gut gefallen! Sehr atmosphärisch!

Alexander Bandilla mag ich unglaublich gern seit ich von ihm "Des Todes dunkler Bruder" von Jeff Lindsay gehört habe.

Und absoluter Ulrich Matthes-Fan bin ich durch seine Lesung von Albert Camus' "Der Fremde" geworden!

Ich hoffe, ich konnte Dir auch einen kleinen Einblick in empfehlenswerte Sprecher und von ihnen gelesenen Titeln geben. Ich denke, das ist eine bunte Mischung. Berichte mal von Zeit zu Zeit von Deinen Erfahrungen, die Du mit SprecherInnen in nächster Zeit machst. Würde mich sehr interessieren!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 22. Dez 2009, 13:05
Profil

Registriert: Do 19. Aug 2010, 21:34
Beiträge: 5
Beitrag Re: Lieblingssprecher/innen
Rainer Strecker ist auch einer meiner Favoriten.
Außerdem grandios fand ich Achim Höppner bei den Tolkien-Büchern.
Und Ulrich Mühe, der grandios (leider gekürzt) den kleinen Prinzen gelesen hat.

Mich würde mal interessieren, was die Experten hier so über Rufus Beck denken.
Sicher ist er Mainstream, aber hat offensichtlich dafür gesorgt, dass sich das Harry Potter-Hörbuch sehr gut verkauft. Ich hab es auch sehr gern gehört, sehe Beck aber ambivalent. Er hat seine sehr guten Momente und macht gerade in der Ausgestaltung der verschiedenen Charaktere auch richtig Spaß. Allerdings hat er mir dabei bisweilen zu sehr übertrieben (Dobby!) und manchmal hatte er richtige Schnitzer in der Betonung, die teils den Satz oder die wörtliche Rede entstellt haben und wirklich nicht nötig gewesen wären. Und "Walnuss" aussprechen kann er auch nicht ;) (oder spricht man die erste Silbe wirklich so aus, wie den Meeressäuger?)


Do 19. Aug 2010, 22:50
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de