Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 18:02


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 206 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21  Nächste
 Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Liebe Hörbuchfreunde,

ich schau immer wieder bei Euch rein, kann aber zu den Hörbüchern, die Ihr so hört, leider nichts beitragen, denn ich kenne die meissten nicht. Dann schaue ich schon mal bei amazon für nähere Infos rein und manchmal wandert ein Hörbuch auf diese Weise auch auf meinen Wunschzettel. Wie in diesem Fall! :D

Heute möchte ich Euch von meinen letzten Hörbuchtagen berichten.
Es gab tatsächlich Stunden, da war ich echt nicht ansprechbar, denn ich befand mich im Sog von
"Erebos" von Ursula Poznanski, als Hörbuch gelesen von Jens Wawrczeck.

Ein Computerspiel wird in einer Klasse, unter dem Siegel der Verschwiegenheit, verbreitet und von einigen Mitschülern auch gespielt. Was heißt hier schon gespielt...in diesem Fall wird es bitterer, gefährlicher Ernst!
So, wie der Sog des Spiels die Spieler mitreißt, so lässt gleichzeitig das Hörbuch auch den Hörer nicht los.
Es ist ein absolut spannendes Buch, das zum Einen sicherlich ca. 12/15-jährige Jugendliche, aber auch in gleichem Maße deren Elterngeneration anspricht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es auch einen Versuch Wert wäre, nicht lesenden Jugendlichen, spez. Jungen, dieses Buch näher zu bringen.
Wenn man sich als Erwachsener für dieses Buch/Hörbuch entscheidet, sollte man aber mindestens mal bei einem Computerspiel zugesehen haben, um die Abläufe zu verstehen.
Ich kann Euch dieses Buch/Hörbuch absolut empfehlen, wenn Ihr zu Weihnachten ein Geschenk für diese Zielgruppe sucht. Mir gefällt besonders, wie der Sprecher, Jens Wawrczeck, die verschiedenen Personen und Charaktere akustisch rüber bringt. KLASSE!!
Vorstellen könnte ich mir auch, dass sich dieses Hörbuch für Hörbuch-Einsteiger eignet, die es gerne spannend, aber unblutig mögen (so wie ich :lol: )
Ich bin von diesem Hörbuch begeistert! Komme ich gerade ins Schwärmen? :mrgreen:

Liebe Grüße
NatiFine :)

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Sa 1. Dez 2012, 18:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Hallo zusammen,

dank des Tipps von Maria, zum kostenlosen download, landete "Grabesgrün" von Tana French, gelesen von David Nathan auf meinem Player. :D Dieses HB platzierte sich automatisch hinter "Erebos". Und so kam es, dass "Grabesgrün" sofort startete, als ich "Erebos" beendet hatte, weil ich nicht schnell genug die STOP-Taste gedrückt hatte. Und ratzfatz steckte ich mitten in diesem Krimi. :mrgreen:
GsD war der Mord ja schon geschehen und es ging um die Suche nach dem Täter. Ihr wisst ja, dass ich es gar nicht blutig mag. :lol:

Jetzt habe ich das HB beendet und ich muß sagen, es hat mir gut gefallen. Ich empfinde die Geschichte, die Charaktere und ihre Verhältnisse zueinander stimmig. Auch mit dem Untersuchungsausgang bin ich einverstanden. Das Buch ist spannend bis zur letzten Minute. David Nathan passt gut zu als Sprecher diesem Buch.

Mal sehen, welches HB ich mir jetzt aussuchen werde. Ich glaube, es sollte etwas Winterliches sein.

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Mo 3. Dez 2012, 09:05
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Ja, meine Lieben, die Entscheidung ist gefallen. :lol:
Jetzt habe ich mit dem Hörbuch "Der Friedhof von Prag" von Umberto Eco, gelesen von Gert Heidenreich und Jens Wawrczeck begonnen.
Der Einstieg ist zwar nicht winterlich, auch nicht weihnachtlich, aber dafür rätselhaft. Ich erfahre Begebenheiten aus dem Leben eines Mannes, der in der Lage ist, ein Testament perfekt zu fälschen. Der sich mit Perücke und Bart verkleidet, wenn er auf die Straßen von Paris tritt. Der von sich sagt, dass ihn gutes Essen mehr als Sex befriedigt. Und das im Jahr 1897 in Paris.
Das ist ein passendes Hörbuch für schöne Stunden am knisternden Kamin und dazu ein Kännchen "Gwendalina". :)
Vielleicht nehme ich mir mal wieder schöne Wolle zur Hand und stricke dabei etwas. Das beruhigt so angenehm meine Nerven. :mrgreen:
Ja, Winterabende im Advent können sooo schön sein. :D

Liebe Grüße
NatiFine :)

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Di 4. Dez 2012, 08:44
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Hallo zusammen,

am Wochenende habe ich die Verfilmung von Agatha Christies „Mord im Spiegel“ geschaut, da meine Eindrücke von der ungekürzten Lesung ja noch ganz frisch waren. Hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Umsetzung war recht originalgetreu (nicht ganz, aber in den wesentlichen Punkten), und die Besetzung einfach toll! Von Angela Lansbury als Miss Marple, über Elizabeth Taylor als Film Diva Marina Rudd und Rock Hudson als deren Mann. Auch Tony Curtis und weitere Nebenrollen sind sehr gut besetzt. Ein schöner alter Film, der die Seele von Agatha Christies Miss Marple gut widerspiegelt. Aber auch zuvor das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Ein typischer Miss Marple-Krimi. Dass Miss Marple so ungewohnt vertraut (per Du) mit Inspektor Craddock ist, zeigt an, dass dies einer der späteren Miss Marple-Krimis ist. Auch die technischen Neuerungen (Staubsauger etc.), mit denen die Haushälterinnen heutzutage hantieren sind Indizien dafür.

Als nächstes habe ich zwei Hörbücher von Evelyn Sanders gehört, das passte so schön beim Plätzchen backen. Zuerst hörte ich „Advent fängt im September an“. Davon war ich etwas enttäuscht. Allzu viel hatte das nicht mit der Vorweihnachtszeit zu tun. Viel mehr stand die Familie Sanders im Mittelpunkt, stellvertretend für viele andere Familien und ihre Tücken. Nett zu hören, aber nicht so recht weihnachtlich. Mit „Alle Jahre wieder… der gleiche Stress“ war ich dann zufriedener. Denn hier bekommt der Hörer Einblick ins Weihnachtsfest der Sanders. Auch hier werden sich viele Familien drin wiederfinden. Und genau deswegen wollte ich es hören. Hiermit hat sie meine Erwartungen also erfüllt, und mir das Plätzchen backen unterhaltsamer gestaltet.

Nun habe ich mir „Laienspiel“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr ausgesucht. Mir war nach einem beschaulichen Krimi. Denn dürfte ich mit Klufti haben. :-) Ich habe gerade heute morgen erst angefangen, und bin schon wieder mittendrin, in Kluftis Alltag. Er ermittelt in einem Mordfall, und fällt mal wieder unangenehm auf. ;-)

@NatiFine: Dass Dir „Erebos“ auch so gut gefallen hat, wie einigen von uns, freut mich sehr. Mich hatte die Story damals ebenso gefesselt. Ich fand es ungemein spannend, auf eine erfreulich unblutige Art. Auch „Saeculum“ von Ursula Poznanski dürfte Dir liegen. Auch hier geht es wieder um Jugendliche, die einem Spiel verfallen. Diesmal kein Video-Game, sondern ein Rollenspiel.

Auch „Grabesgrün“ kennst Du also jetzt. „Totengleich“ könnte Dir auch gefallen. Aber von Tana French mochte ich eigentlich alle gern. Jedes auf seine Weise. Sie unterscheiden sich alle, und doch findet man in allen die Dinge, die Tana French besonders gut beherrscht: Dichte Atmosphäre und Freundschaft spielt eine wichtige Rolle bei den Figuren. Mit „Totengleich“ lehnt sie sich ein bisschen an Donna Tartts „Die geheime Geschichte“ an – ebenfalls sehr gut und atmosphärisch!

Um "Der Friedhof von Prag" von Umberto Eco beneide ich Dich – das möchte ich auch gern mal hören. Lesen käme da für mich eher nicht in Frage, aber als Hörbuch, doch, das könnte ich mir sehr gut vorstellen. Diese rätselhafte Geschichte interessiert mich. Berichte mal bitte weiter. :-)

@Peter: Die Hörbücher, über die Du berichtet hast, sagen mir nichts, da Science Fiction ja eher nicht so mein Resort ist. Umso interessante hier von Dir darüber berichtet zu bekommen, denn auf dem Weg erhalte ich wenigstens einen kleinen Einblick. :-)

@Maria: Bei „Cosmopolis“ hat sich das durchhalten also gelohnt. Schön zu wissen!

Zitat:
Es geht um Zeit und Geld. Es fallen Sätze wie:

"Geld ist Zeit. Früher war das mal andersherum"

oder ein Satz der ungefähr so lautet (aus dem Gedächtnis)
die natürliche Steigerung von Business ist Mord oder ähnlich !

der letzte Satz lautet:
Im Glas seiner Uhr ist er tot, aber im realen Raum lebt er immer noch und wartet darauf, dass der Schuss fällt

radikal aber auch tragisch und komisch zugleich.


Das spricht mich auch sehr an! Danke für Deine Mühe, diese Zitate hier einzustellen. Für mich ein Anlass noch mal in Erwägung zu ziehen, was ich damals beim hören (ich hatte es ja abgebrochen) dachte: Vielleicht kann man sich besser auf diesen Gedanken-Fluss der Hauptfigur konzentrieren, wenn man liest, anstatt hört. Deine Zitate vermitteln mir das Gefühl, dass ich mich beim lesen besser darauf konzentrieren könnte, und solcherlei Sätze nicht im ewigen Fluss der Worte untergehen. Beim Hörbuch entglitt mir allzu oft der Faden.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 4. Dez 2012, 17:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Liebe Petra,

danke für die persönliche Beratung! „Saeculum“ und „Totengleich“ stehen jetzt auf meiner Wunschliste. :lol:
Von Tana French besitze ich auch noch "Schattenstill".
Über Donna Tartts „Die geheime Geschichte“ habe ich im Forum doch schon mal Positives gelesen. Wo war das nur? Ich suche es mir raus und sehe mir Eure Beiträge mal näher an.
Beim "Der Friedhof von Prag" denke ich gerne an Dich und werde berichten.

Jetzt aber wieder, ab auf die Couch, Renate. :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Di 4. Dez 2012, 22:49
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
hallo NatiFine,

ich bin auch gespannt wie dir das Hörbuch "Der Friedhof von Prag" gefällt. Der Geschichte (ich las sie) ist nicht einfach zu folgen, aber ich finde es lohnt sich durchzuhalten. Allerdings könnte das Hören anstrengend sein. So bin ich gespannt was du berichten wirst. Die Sprecher Gert Heidenreich und Jens Wawrczeck geben bestimmt ihr Bestes.

ich bin mit Anne auf Green Gables (Anne in Kingsport) nun bei der 9. CD und fühle mich richtig wohl in Kanada. Es weckt nostalgische Gefühle in mir.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 6. Dez 2012, 11:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Liebe Maria,

da sagst Du was! "Der Friedhof von Prag" ist eine kleine Herausforderung. Puh! Es liegt, glaube ich aber nicht daran, dass ich das Buch höre, statt es zu lesen, sondern an der rätselhaften Geschichte. Dieses Hörbuch muß man konzentriert hören, um den Geschehnissen folgen zu können. Eins ist aber schon sicher! Das ist kein Hörbuch, dass ich verschenken würde, einfach deshalb, weil es anstrengend ist. Die Sprecher empfinde ich als sehr passend gewählt und sie machen ihre Sache gut. Ich bin jetzt bei CD8 und gespannt, was mich noch erwartet.

Dir wünsche ich weiterhin schöne Hörstunden mir "Anne in Kanada".
Da kommt mir gerade das Lied "Winter in Canada" in den Sinn....schöön! Lieber mag ich zwar die Version von Elisa Gabbai (1966), aber die finde ich bei amazon leider nicht mehr.

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Mo 10. Dez 2012, 07:29
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Hallo NatiFine,

Ich finde toll, daß du die Konzentration aufbringen könntest die "Der Friedhof von Prag " einforderte. Die Geschichte ist wirklich sehr rätselhaft und umso interessanter zu wissen, daß diese Personen lebten. Wie schnell doch ein Gerücht zu einer Realität werden kann; so entstehen Verschwörungstheorien.

Falls du nochmals einen Überblick über das Personenverzeichnis möchtest, findest du sie hier:

http://www.umberto-eco.de/der-friedhof- ... chnis.html


Ohja, das Lied Winter in Kanada höre ich immer shr gerne und auch lieber in der Version von Elisa Gabbai. Es ist schon seltsam, daß es nicht mal bei YouTube zu finden ist.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mo 10. Dez 2012, 14:33
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 10:46
Beiträge: 447
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich unbedingt mal wieder was handfestes solides;-) hören wollte und dabei mit John Grishams Die Begnadigung etwas arg Beschauliches erwischt hatte, brauchte ich Kontrasprogramm.

Dann hatte ich wg. der Vorweihnachtszeit kurz Der heilige Erwin von Jasna Mittler, gelesen von Hugo E. Balder, auf den Ohren. Zwei Kapitel - dann hatte ich die Nase voll. Weder Geschichte noch Sprecher haben mich überzeugen können.

Ich habe jetzt mit Die dreizehnte Geschichte von Diane Setterfield begonnen. Gelesen wird es von Franziska Petri und Judy Winter. Erstere gefällt mir leider nicht so ganz. Judy Winter reisst es wieder raus, aber Frau Petri ist leider keine sehr geübte und routinierte Sprecherin. Sie klingt sehr bemüht und es hapert ab und an mit der Betonung und den Pausen. Ich muss mal sehen, ob ich mich dran gewöhne und/oder es dank Judy Winter zu ertragen ist. Wenn nicht, steig ich aufs Buch um, denn die Geschichte klingt vielversprechend.

gruß
Sandra


Do 20. Dez 2012, 13:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2012 - Ich höre gerade...
Die Geschichte ist sogar richtig toll, Sandra. Ich hatte beides, gehört und gelesen (sogar zweimal) :)

_________________
Lesende Grüße, Anne


Do 20. Dez 2012, 13:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 206 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de