Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 09:55


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 ACHTUNG BETRUG: Angebliche Mail von Amazon! 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:59
Beiträge: 59
Beitrag ACHTUNG BETRUG: Angebliche Mail von Amazon!
Ich habe heute eine Mail erhalten, die mich auffordert, meine Kreditkarteninformationen über einen Link, der angeblich zu amazon führt, zu schicken. Das soll die Umstellung auf ein sicheres Verfahren für Zahlungen mit Mastercard und Visa bei amazon ermöglichen.

DAS BITTE NICHT MACHEN!!!!!!!!!!!! DANGER / GEFAHR / THELIKE

(Nicht nur unser ehemaliger BP Wulff denkt an unsere türkischen Freunde und Nachbarn - An dieser Stelle ein herzliches Merhaba!)

1. Gibt es bei Mastercard ein neues Verfahren, das aber gerade darauf beruht, dass der Verkäufer, also z.B. amazon, nix davon mitbekommt, sondern die Aktivierung des Verfahrens mit der eigenen Bank erfolgt.

2. Ist die Adresse sicherheit-amazon.com.de nicht vertrauenserweckend, da sich unter com.de viele Schafe in allen Schattierungen tummeln können.

Ich habe die täuschend ähnlich gestaltete Mail nach Amazon weitergeleitet und warte auf Antwort.

Bis dahin bitte im eigenen Interesse nichts eingeben. Melde mich, wenn neue Erkenntnisse vorliegen.

LG Arno

_________________
Das Leben ist zu kurz für ein schlechtes Buch.


Di 13. Mär 2012, 20:04
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: ACHTUNG BETRUG: Angebliche Mail von Amazon!
Hallo Arno,

auch hier noch mal Danke und nochmal meinen Beitrag von drüben (Buecher4um) dazu, da ja nicht alle dort mitlesen, die sich hier tummeln.

Ähnliches kam vor einigen Monaten mal. Da hieß es, dass man sich irgendwo einloggen müsse, um seine Daten zu verifizieren, da Amzon Kunden, die das nicht machen, nichts mehr zusenden könne, da es Betrugsfälle gegeben habe. Ich erinnere mich nicht mehr ganz genau. Aber es war genauso aufgebaut wie davor eine Aktion, bei der dasselbe über die Packstation mitgeteilt wurde. Und das schlimme ist, dass die wirklich täuschend echt aussehen. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele darauf hereinfallen.

Danke für die Warnung, und ich bin gespannt was Amazon dazu antworten wird.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 14. Mär 2012, 12:45
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:59
Beiträge: 59
Beitrag Meine E-Mail an amazon und die Antwort darauf
Hier die Antwort von amazon:


Guten Tag, Herr Brauer,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Die E-Mail, die Sie erhalten haben, stammt tatsächlich nicht von Amazon.de; wir sind aber bereits dabei, der Angelegenheit genauer nachzugehen.

Wir möchten Ihnen dringend davon abraten, auf E-Mails zu antworten, in denen Sie dazu aufgefordert werden, persönliche Informationen oder Zahlungsdaten mitzuteilen oder zu bestätigen, unbekannte Anhänge zu öffnen oder einem Link in der E-Mail zu folgen.

Falls Sie auf die verdächtige E-Mail geantwortet oder eine dort verlinkte Website besucht haben, dabei aber keinerlei persönliche Informationen (beispielsweise Ihr Login oder Ihr Passwort) weitergegeben haben, sollten Ihre Amazon Kontoinformationen nicht gefährdet sein.

Wir versichern Ihnen, dass Amazon.de keine Bestellbestätigungen oder unaufgeforderte Mitteilungen versendet, die das Öffnen von Anhängen verlangen und auch unseren Drittanbietern ist dies untersagt. Daher empfehlen wir Ihnen, niemals E-Mail-Anhänge von verdächtigen oder unbekannten Absendern zu öffnen .

Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten haben, die den Eindruck erweckt, von Amazon.de zu kommen, aber einen Anhang enthält, schicken Sie uns diese bitte - ohne sie zu öffnen - weiter an folgende Adresse: stop-spoofing@amazon.com. Wenn möglich, schicken Sie uns diese E-Mail als Anhang. So bleiben alle Informationen der Kopfzeile erhalten, mit deren Hilfe wir die Herkunft der E-Mail besser nachverfolgen können. Löschen Sie danach die E-Mail.

Wenn Sie die E-Mail nicht als Anhang verschicken können, leiten Sie sie bitte an stop-spoofing@amazon.com weiter. Geben Sie dazu die Information in der Kopfzeile an, wenn dies möglich ist.

Bitte beachten Sie, dass die E-Mail-Adresse stop-spoofing@amazon.com von unserer amerikanischen Website Amazon.com betreut wird und Sie daher eine Empfangsbestätigung auf Englisch erhalten werden

Falls Sie bereits einen Anhang geöffnet oder eine betrügerische Website besucht haben und dabei Ihr Amazonlogin und Passwort (oder andere persönliche Informationen) angegeben haben, kann es sein, dass unbefugte Personen diese Informationen gesammelt haben. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, umgehend Ihr Amazon Passwort zu ändern. Falls Sie Zahlungsdaten weitergegeben haben, sollten Sie sich an Ihre Bank oder Ihr Kreditkarteninstitut wenden.

Bitte informieren Sie sich auch auf unseren Hilfeseiten über Maßnahmen, mit deren Hilfe Sie sich besser vor Phishing-Versuchen schützen können:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/d ... d=15344101

Bitte kontaktieren Sie uns auch unter stop-spoofing@amazon.com, wenn Ihnen auffallen sollte, dass unser Name Amazon.de in möglicherweise betrügerischer Absicht verwendet wird.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihren Hinweis und hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnte.

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/gp/help/survey?p=A ... MLE08&k=hy

Wenn nein, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/gp/help/survey?p=A ... MLE08&k=hn

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe


Freundliche Grüße

Ina Broers
Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei.
http://www.amazon.de
==============================


---- Ursprüngliche Nachricht: ----

Amazon.de und Sicherheit

Hallo,

ich habe heute diese Mail erhalten, die ich Ihnen hiermit weiterleite. Mastercard Securecode funktioniert nach meinem Kenntnisstand ganz anders und die Adresse amazon-sicherheit.com.de ist auch nicht gerade vertrauenerweckend, oder liege ich da falsch? Leider fallen immer wieder zu viele auf solche Maschen herein. Daher meine Mail an Sie.

MfG
Arno Brauer

From: Amazon.de
Sent: Tuesday, March 13, 2012 1:03 PM
To: Arno Brauer
Subject: Amazon: Wichtige Mitteilung bezüglich Ihrer Zahlungsmittel




Guten Tag Arno Brauer,

In den letzten Jahren ist die Zahl von Betrugsfällen auch bei Amazon nicht unbemerkt geblieben. Aus diesem Grunde rüsten wir unser Sicherheitssystem auf, um es den Betrügern unmöglich zu machen. Seit Neuestem setzen wir auf das sehr moderne "Verified by Visa" und "Mastercard SecureCode" Sicherheitsverfahren.

Um die Umrüstung auf das neue Sicherheitsverfahren problemlos gestalten zu können, bitten wir Sie im Vorraus Ihre Kreditkarten-Daten im Zusammenhang mit "Verified by Visa" bzw. "MasterCard SecureCode" zu ergänzen, um weiterhin wie gewohnt bei Amazon.de einkaufen zu können.

Der gesamte Prozess dauert nur wenige Minuten und ist mit keinerlei Kosten verbunden.


Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Freundliche Grüße

Kundenservice Amazon.de
http://amazon.de


Klicken Sie hier, um zukünftig keine Nachrichten dieser Art mehr von uns zu erhalten. Unter "Mein Konto" können Sie außerdem Ihr gewünschtes E-Mail-Format festlegen: HTML oder Text.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Falls Sie uns kontaktieren möchten, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

_________________
Das Leben ist zu kurz für ein schlechtes Buch.


Mi 14. Mär 2012, 19:26
Profil

Registriert: Di 23. Okt 2012, 13:16
Beiträge: 1
Beitrag Re: Meine E-Mail an amazon und die Antwort darauf
abrakan hat geschrieben:
Guten Tag Arno Brauer,

In den letzten Jahren ist die Zahl von Betrugsfällen auch bei Amazon nicht unbemerkt geblieben. Aus diesem Grunde rüsten wir unser Sicherheitssystem auf, um es den Betrügern unmöglich zu machen. Seit Neuestem setzen wir auf das sehr moderne "Verified by Visa" und "Mastercard SecureCode" Sicherheitsverfahren.

Um die Umrüstung auf das neue Sicherheitsverfahren problemlos gestalten zu können, bitten wir Sie im Vorraus Ihre Kreditkarten-Daten im Zusammenhang mit "Verified by Visa" bzw. "MasterCard SecureCode" zu ergänzen, um weiterhin wie gewohnt bei Amazon.de einkaufen zu können.

Der gesamte Prozess dauert nur wenige Minuten und ist mit keinerlei Kosten verbunden.


Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Freundliche Grüße

Kundenservice Amazon.de
http://amazon.de


Klicken Sie hier, um zukünftig keine Nachrichten dieser Art mehr von uns zu erhalten. Unter "Mein Konto" können Sie außerdem Ihr gewünschtes E-Mail-Format festlegen: HTML oder Text.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Falls Sie uns kontaktieren möchten, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Das ist aber ziemlich professionell geschrieben und ich kann mir gut vorstellen, dass da viele Menschen drauf reinfallen.

Ich habe einmal Post von eBay und Amazon aus den USA bekommen (richtige Briefe), dass ich meine Kreditkartendaten an die Aussenstelle von Amazon in Madrid sende. Ich frage mich immer wieder, wo das mal hinführen soll. Die Betrüger haben freie Spielbahn und erst recht, wenn sie international agieren. Schlimm sowas.


Di 23. Okt 2012, 13:19
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: ACHTUNG BETRUG: Angebliche Mail von Amazon!
Hallo Clemendo,

herzlich willkommen im Hoerbuecher4um! Ich frage mich auch immer wieder, wohin das führen soll. Den Betrügern ist im Internet wirklich so ziemlich alles offen. Der Trick mit dem Verifzieren kommt einem auch ständig unter. Wie Du schon sagst: Alles von Unternehmen (natürlich werden deren Namen nur missbraucht, aber oft täuschend echt gemacht), bei denen man arglos ist. Das wissen die Betrüger natürlich. Selbst DHL (Packstation-Kunden) wurde dazu schon missbraucht. Unglaublich! Man muss echt vorsichtig sein, und manchmal reicht selbst das nicht aus.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 23. Okt 2012, 14:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de