Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 05:41


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
 Rechner, Notebook, Netbook 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2009, 20:47
Beiträge: 169
Wohnort: ca. Düsseldorf.....
Beitrag Rechner, Notebook, Netbook
Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren auf was für einer Hard - u. Softwareplattform arbeitet Ihr?

Womit erstellt und verwaltet Ihr die MP3 Files?

Meine Frau hatte Mitte des Jahres die tolle Idee, mich für mobile Zwecke mit einem Netbook auszustatten, nachdem das vorhandene Notebook immer mehr im Akku Bereich schwächelte. Ein neuer Akku dafür sollte schon fast ein Drittel eines neuen Netbooks kosten (Die Akku Preise sind eine echte Unverschämtheit der Hersteller). Die mit dem Netbook vorhandene Doppelausstattung erlaubte es mir nun den neuen „Kleinen“ konsequent auf Info, Audio und Entertainment und Hobbyzwecke auszurichten.

Geworden ist es dann ein Asus 10 Zoll Netbook 1000He mit XP als Betriebssystem, dass ich direkt auf 2 GB Hauptspeicher und auf eine interne 500 GB Platte (viel Platz für MP3 Dateien...) aufgerüstet habe. Dazu kam dann noch eine bereits vorhandene externe 350 GB USB Platte für Backup Sicherungen der Daten sowie weiteres bereits vorhandenes Zubehör wie TV – USB Stick, Bluetooth Mouse, Medion UMTS Stick, ext. Brennerlaufwerk usw.

Als problematisch stellten sich aber so einige fette Programmpakete (z. B. Brennsuiten die auch Audios wandeln konnten) heraus, die zwar abliefen aber entweder aus Gründen der geringen Prozessorleistung (Netbooks haben halt z. Zt. nur einen Intel Atom Prozessor) oder aber wegen der vorgegebenen Displayauflösung (1024 x 600 Pixel) nur schlecht bis kaum nutzbar waren. Das führte dann bei mir dazu, dass ich konsequent nach kleineren und schlanken Freeware Paketen gesucht habe, da ich hierfür nicht noch weiteres Geld ausgeben wollte. Letztendlich gelandet sind auf dem Rechner dann folgende Programme:


Betriebssystem – WIN XP (Lieferumfang Netbook)

Office Bereich 1 – Open Office in der Variante Oxygen Office

Office Bereich 2 – Microsoft Works mit Outlook Express (Lieferumfang Netbook)

Browser und E-Mail Klient – Opera 10 (Freeware)

Media Player – VLC Player 1.0.2 (Freeware)

Brennprogramm – Nero 8 Essentials (im Lieferumfang vorh. externer Brenner)

MP3 erzeugen / Rippen – Exact Audio Copy mit Lame Encoder (Freeware)

TV Software 1 – Win TV 7 (Lieferumfang vorh. Hauppauge DVBT TV Stick)

TV Software 2 - Zattoo

Internet Radio – Phonostar Player

Telefonie – Skype

Virenscanner – Avast Antivirus (für private Anwendungen kostenlos)

Fotobearbeitung u. Verwaltung (rudimentär) – Zoom Browser (Canon Beipack zur Kamera)

Dateibrowser u. FTP Programm – Free Commander (Freeware)

Akku Anzeige – Notebook BatteryInfo (Freeware)

Systempflege – CCleaner (Freeware)

Verbindung ins Internet – Heimisches WLAN oder unterwegs Medion Datenstick mit Flatrate (Aldi)


Das alles zusammen ergibt mit ca. 1,5 kg meine universelle Allzweckwaffe für unterwegs und alle MP3s sowie sonstige Daten sind stets dabei. Mittlerweile nutze ich den „großen Rechner“ wirklich nur noch, wenn ich mehr Leistung brauche oder das größere Display unverzichtbar ist.

Eventuell mag die / der Eine oder Andere die Liste ja um weitere Tipps oder Programme ergänzen, bzw. kann sich hieraus eine Anregung holen.

Liebe Grüße
Peter ;)


Mi 30. Sep 2009, 09:30
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11876
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo Peter,

ein interessanter Thread, der, wenn alle sich beteiligen, ganz gewiss den ein oder anderen auf neue Ideen hier bringt.

Ich kann selbst nicht viel dazu beitragen, da ich mich technisch nicht gut auskenne. Aber ich schreibe mal die Dinge, von denen ich weiß, dass ich sie benutze:

Ich habe einen PC (Martina nannte ihn letztens treffender Weise eine riesengroße Diskette... denn mehr Platz hat die Festplatte in der Tat kaum zu bieten, wenn alle Programme installiert sind die man so braucht) und einen Laptop (LG 500E). Meistens benutze ich auch den Laptop, da ich dann auch im unteren Teil meiner Wohnung (der eigentliche Wohnbereich) arbeiten kann. Meinen PC möchte ich demnächst erneuern. Der Plan festigt sich so langsam, da mir der Platz darauf definitiv zu gering ist. Und ich auch kein aktuelles Betriebssystem verwenden könnte. Und bei meinem uralten kann ich die neueren Browser nicht mehr installieren. Und auf den alten Browsern kann ich mich auf vielen Seiten schon nicht mehr einloggen. Es wird also höchste Zeit! ;-)
Den PC benötige ich wenn ich was drucken oder scannen will. Oder wenn ich länger am Rechner arbeiten möchte, dann bevorzuge ich den gegenüber dem Laptop. Weil ich da bequemer sitze (Bildschirmhöhe ist optimaler als bei einem Laptop) und eine bessere Tastatur habe.

Mit meinem Laptop (ich meine der hat eine 500 GB Festplatte) bin ich aber sehr zufrieden! Bis auf eine - sehr ärgerliche - Ausnahme: Das Laufwerk (CD/DVD), bzw. Brenner, ist der totale Murks! Ich habe das Gerät zu Anfang schon mal einschicken lassen müssen. Die haben mir ein neues Laufwerk eingebaut, aber kurz drauf finden die Probleme wieder an. Nach ein paar CDs/DVDs mag er nicht mehr brennen. Man muss ihn dann min. einen Tag lang völlig vom Strom nehmen, dann geht es wieder, bis er erneut streikt. Später wurde das dann so schlimm, dass er fast gar nichts mehr gebrannt hat.

Ich bin jetzt ausgewichen (habe keine Lust auf die ständige Einschickerei, zumal die mir - gegen meinen Willen - beim ersten mal meinen Laptop platt gemacht haben. Danach alles wieder neu installieren, dazu fehlt mir einfach die Zeit und die Lust! Denn ich bin darin allein hilflos!) auf einen externen Brenner. Die Lösung hatte mir Binchen vorgeschlagen. Damit bin ich jetzt total glücklich! Zwar hängt dann fürs umwandeln in MP3 und fürs brennen ein zusätzliches Gerät dran, aber so konnte ich das Problem nun gut umgehen. Und außerdem ist der auch so richtig schön schnell (22-fach). Es ist ein Samsung-Gerät. Das Model müsste ich nachschauen, falls es mal jemanden interessiert.

Eine externe Festplatte möchte ich mir demnächst auch mal zulegen. Ich habe zwar eine, aber auch die ist schon alt und bietet nur 140 GB und ist fast voll. Sie hängt oben an meinem Uralt-Rechner dran, damit ich den Platzmangel ein wenig ausgleichen kann! ;-)
Auch hier habe ich mich von Binchen inspirieren lassen. Zur Zeit habe ich somit folgende :arrow: Trekstor Festplatte auf meinem Wunschzettel stehen.

Wenn ich die mal habe, dann würde ich meine Hörbücher darauf in MP3-Format verwalten. Zur Zeit speichere ich meinen Bestand alles auf CDs/DVDs. Denn immer wenn ich einige umgewandelt habe, muss ich sie langsam mal auf einen Rohling bannen, damit mein Platz nicht irgendwann ausgeschöpft ist.

An Programmen benötige ich für die Hörbücher unbedingt:

- CDex
- Nero (ich glaube auch Version 8)

CDex ist ein kostenloses Programm aus dem Internet. Auch das hat Binchen mir empfohlen und ich bin damit sehr glücklich, da es sehr leicht zu händeln ist. Da gibt es eigentlich nur zwei, drei Punkte die man wissen muss, dann kann man es problemlos bedienen.

So, das war es was ich zunächst zu dem Thema beisteuern konnte. Ich bin gespannt was sich hier noch so auftut. Ganz bestimmt kann auch ich davon profitieren, bzw. komme ich dadurch auf Ideen. Schön, dass Du nachgefragt hast! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 30. Sep 2009, 16:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo Peter,

ich bin von einem großen lauten PC auf einen kleinen, leisen PC umgestiegen. Ich habe kein Netbook, sondern ein sog. Nettop, und zwar eine Asus Eee Box B202, auf der ein Linux läuft, gibt's aber auch mit Windows, kostet unter 300 Euro und ist vor allem sehr leise, nahezu unhörbar, was mir wichtig ist, weil mich bei meinem alten PC das Lüftergeräusch gestört hat. Die Rechenleistung ist ähnlich wie bei den Netbooks (Intel Atom CPU), also nicht besonders leistungsstark, aber dafür sparsam im Stromverbrauch und leise. Die Rechenleistung reicht mir völlig aus. Ein DVD-Laufwerk besitzt die Eee-Box nicht, da kann man aber einfach ein externes Laufwerk dranhängen.

Außerdem habe ich ein Notebook mit Windows-Vista, das einen leistungsstärkeren Prozessor als die Eee-Box hat, aber dafür ist der Lüfter auch lauter, wenn er mal anspringt. Er ist nicht übermäßig laut, aber die Eee-Box ist, wie gesagt, nahezu unhörbar. Auf diesem Notebook lasse ich meist ein Linux laufen (Knoppix oder Puppy Linux, das von einem USB-Stick aus bootet und läuft), das Windows benutze ich nur für die Dinge, die nicht anders gehen, z. B. für die "Adobe Digital Editions" um DRM-geschützte E-Books zu lesen. Normalerweise gehe ich mit dem Windows auch nicht ins Internet, sondern nur unter Linux, was etwas sicherer ist. ;-) Viele Windows-Programme laufen auch unter Linux, dafür gibt es das Programm WINE. Beispielsweise benutze ich das Leseprogramm der "Digitalen Bibliothek" unter Linux mit WINE, das funktioniert sehr gut.

CD-Ripper und Brennprogramme sind bei den gängigen Linux-Distributionen schon dabei, unter Windows benutze ich zum CD-Umwandeln "BonkEncPortable". Zum E-Book-Lesen und E-Book-Umwandeln habe ich mir den "FBReader" und "Calibre" installiert, beides kostenlose Programme, die es in Linux- und Windows-Versionen gibt. Bei der Eee-Box war der FBReader schon vorinstalliert, bei den Asus-Netbooks ist das, glaube ich, auch so, jedenfalls bei denen, die mit Linux laufen.

Ich habe zwei externe Festplatten, auf denen hauptsächlich Hörbücher sind, die eine Festplatte ist ein Backup der anderen, damit nichts verlorengeht. :-) Eine großartige Hörbuch-Verwaltung habe ich nicht. Ich benenne einfach die Verzeichnisse entsprechend, z. B. so: Franz Kafka - Der Verschollene (Peter Simonischek), also Autor, Titel und Sprecher. Dann brauche ich einfach nur in den Dateien nach einem bestimmten Namen oder Titel zu suchen und ich bekomme alle entsprechenden Hörbücher angezeigt.

Schöne Grüße,
Wolf


Mi 30. Sep 2009, 19:45
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12291
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo Peter,

ich arbeite mit einem Laptop von hp pavilion, mit Windows XP, ein paar Jahre alt, aber mit einem sehr guten CD/Brenn-Laufwerk. Der Lüfter ist etwas zu laut, aber bei der Arbeit stört mich das nicht.


ich benutze "itunes",
mein Brennprogramm heißt "Sonic".
Zusätzlich habe ich noch den "Phonoplayer" auf dem PC.

Ich archiviere auf CDs und DVDs. Eine zusätzliche externe Festplatte wäre zu überdenken.


für mich selbst benutze ich ein Netbook (Asus eeh pc 1000H ohne CD-Laufwerk, läuft sehr leise. Ein Leseprogramm für ebooks war allerdings nicht vorhanden. Dazu habe ich folgende Programme:

-Mobipocket Reader
-Adobe Digital (epub)

@Wolf, danke schön mit dem Tipp "Calibre". Werd ich mir näher anschauen.

außerdem habe ich mir noch den "WDR RadioRecorder" heruntergeladen; benutze ihn aber recht selten.

Viele Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 1. Okt 2009, 12:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2009, 20:47
Beiträge: 169
Wohnort: ca. Düsseldorf.....
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo Petra, Wolf und JMaria,
interessant was hier so zusammen kommt.

@Petra
Dir kann man wirklich nur einen neuen Rechner wünschen. 8-) Eine zu groß geratene Diskette macht in der Tat keinen Spaß. Vor allem dürfte der Rechner neben seiner geringen Kapazität auch noch den Nachteil gehobener Lautstärke haben? Gerade in Sachen Ergonomie hat sich in den letzten Jahren richtig was Positives getan...... Wenn es kein Gerät für die aktuellsten Spiele sein muss, kann man schon schöne, leistungsfähige und leise Geräte bekommen. Dazu kommt das die Preise deutlich nachgegeben haben. :)
Bei der von Dir gewünschten externen Festplatte würde ich überlegen ob nicht ein 2,5 Zoll Gerät die bessere Wahl ist. Diese externen Platten benötigen kein zusätzliches Netzteil mehr und sind in der Größe Handtaschen kompatibel, allerdings haben sie auch nur ca. die halbe Kapazität. Zirka 500 GB sind zur Zeit für erschwingliche Preise problemlos möglich. Z. B. Diese Platte: http://www.amazon.de/Western-Digital-BAAA5000ABK-Essential-Festplatte/dp/B002KPW5IS/ref=sr_1_20?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1254398535&sr=8-20


@Wolf
Da hast Du so ziemlich genau das unter LINUX beschrieben, was ich auf der Windows Seite unter Hinzufügung weiterer Tools zum Betriebssystem gemacht habe. In LINUX ist halt viel mehr von Anfang an mit dabei. BonkEnc muss ich mir mal anschauen, da Exact Audio Copy nicht das allerschnellste Tool ist. Das könnte auch für mich interessant sein. Ich hatte schon einmal versucht LINUX noch zusätzlich zu installieren aber der Installer wollte mir dann immer die Restore Partition löschen, da ich die max. Anzahl von aktiven Partitionen erreicht hätte und so habe ich dann erst einmal die Finger davon gelassen......... Es ist aber schon erstaunlich was die kleinen Asus Systeme leisten. Wenn ich von Dir höre das Du mit dem Nettop auch zufrieden bist, spricht das nur für das Konzept.
Die Hörbücher verwalten wir dann beide gleich über die Ordner Namen. Gleichwohl da hätte ich dauerhaft gerne ein wenig mehr Komfort..........., konnte mich nur noch nicht durchringen dafür zu investieren. :cry:


@JMaria
Da arbeiten wir ja Beide mit einem Asus Netbook. Damit ist man extrem beweglich und hat alles stets dabei.
Kann der WDR Radio Recorder etwas, dass der Phonostar Player nicht kann? Besonders schick an den ASUS Netbooks finde ich die Möglichkeit mit Tastendruck die Hintergrundbeleuchtung auszuschalten. Dadurch läuft bei mir der Rechner auch schon mal durchaus längere Zeit als reines Radio oder als Audioplayer....... Die Aufrüstung die ich meinem Gerät gegönnt habe kann ich nur weiterempfehlen. 500 GB interne Platte und 2 GB Hauptspeicher bringen da echt was...... :lol:

Liebe Grüße ;)
Peter


Do 1. Okt 2009, 14:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Huhu in die Runde,

spannender Thread hier, denn hier kann man auf Ideen kommen.
Da ich PCs benutzen und nicht dauernd fummeln und schrauben will benutze ich vorinstallierte Hardware.

Eigentlich hätte ich ja gerne einen Mac - aber dafür war ich im letzen Jahr zu geizig. Daher habe ich mir zusätzlich zu meinem 6 Jahre alten MEDION-PC mit Windows XP eine MEDION Notebook gegönnt (Vista - ich hatte, wie gesagt, keine Lust zum Downgraden).

Der PC ist einer, der in der Ecke steht und einen recht schnellen Brenner hat - und an dem ich meine Daten letztendlich verwalte. Ich habe 2 externe 500 Gig Festplatten (Trekstor und MEdion) eine mit Ausschalter eine ohne (würde ich bei Neukauf drauf achten, dass einer dran ist) und daran hängt ggf. auch noch mein Drucker. Der Rechner ist nicht mehr Internet-fähig (Prozessor zu wenig Speicher) so dass ich genau deshalb den Laptop gekauft habe.

Der ist nicht leise, hat ein merkwürdiges Maß (mehr als 15,4 Zoll aber nicht 17 Zoll ).

Ich lese keine E-Books - deshalb habe ich dafür auch keine Software. Zum mp3-erstellen benutze ich cdex - in der alten Version, weil die neue keine 64-er Rippung in Mono mehr unterstützt. Wenn ich 128-Rates haben will, nehme ich auch das neue CDEX - und wenn ich viel Zeit habe, dann benutze ich auch Itunes zum Rippen.

Im Internet bin ich mit USB- O2-Stick unterwegs, weil mein Freund seine analoge Telefonleitung behalten wollte (er sagt jedem, dass er letze Woche noch Brieftauben hatte - und es gibt einige, die ihn kennen, die das wirklich für möglich halten *g*)

Meine Hörbücher sichere ich auf den Festplatten - und auf CD/DVD.
Zum Brennen benutze ich Nero 8 - und mache das selten über den Laptop, wäre aber auch möglich.

Meine letzte Neuerwerbung war ein Canon Pixma 4600 - Tintenstrahl-Drucker, weil mein sehr alter plötzlich keinen Druckkopf mehr erkannt und eine Reparatur nicht mehr lohnte.
Einen alten HP-Scanner hab ich auch noch - und damit ich die USB-Sticks vom Büro nicht ständig neu installieren muss und alles greifbar ist, hab ich mir noch einen Belkin-7-fach Hub angeschafft, (mit Strom) damit er auch schnell genug ist und die angehängte Hardware erkannt wird.

Meine mp3s höre ich dann mit einem IPodClassic 80Gig - meistens über's Autoradio auch da mit Belkin-Transmitter. Dazu habe ich mir einen zusätzlichen Kopfhörer gegönnt, der schön kleine Silikon-Stöpsel hat und einen tollen Klang:

Sennheiser CX 300-II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 1. Okt 2009, 21:06
Profil

Registriert: Mi 22. Apr 2009, 22:13
Beiträge: 29
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Interessantes Thema.
Besonders unter dem Aspekt, dass ich mir dieses Jahr noch einen neuen Rechner zulegen will.
Aus Platzgründen habe ich nur eine Notebook. Mit dem mache ich alles.

Es ist ein Acer Aspire 3022WLMi, 15,4 Zoll und schlappen 40 GB, Betriebssystem Windows XP.
Das Ding ist jetzt etwas über 4 Jahre alt und die Grafikkarte macht gerade die Krätsche. Ich hoffe, dass sie noch ein paar Wochen durchhält (mal kann ich was am PC machen, dann wieder nicht).
Das nächste wird natürlich auch wieder ein Notebook. Allerdings auf keinen Fall Vista. In gut 3 Wochen kommt ja Windows 7 auf den Markt.
Ich werde mir auf jeden Fall wieder ein Acer Notebook kaufen. Mal sehen welches es wird.

Mein Hörbücher habe ich auf einer externen Festplatte. Die notwendige Speicherkapazitäten gibt meine Notebook nicht her.

Programme sind bei mir Cedex und Nero.

Viele Grüße
Manzana


Fr 2. Okt 2009, 13:27
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12291
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo Peter,

Peter hat geschrieben:
@JMaria
Kann der WDR Radio Recorder etwas, dass der Phonostar Player nicht kann?


Nein, kann er nicht. Der RadioRecorder nimmt nur die Programme des WDR auf (das man per Klick einprogrammiert). Es gibt eine Art Programmzeitschrift in der man "blättern" kann. Das Programm kann man nach Genre (Hörspiele...) sortieren.

Die Aufnahme wird in MP3 auf die Festplatte gespeichert.

http://www.wdr.de/radio/home/radiorecor ... ndex.phtml

Es ist eine nette Beigabe zum Phonoplayer und nimmt nicht viel Platz weg. :-)

Schöne Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 2. Okt 2009, 21:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4020
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Interessant, was ihr so alles habt !

Ich arbeite üblicherweise an einem acer-Laptop mit Vista und ich glaube 140 GB. Es ist ziemlich leise (grade höre ich gar nichts) und eigentlich bin ich ganz zufrieden damit.

Zum rippen benutze ich CDex oder MediaMonkey, eine Extra-Brennsoftware habe ich nicht, ich benutze den Explorer dazu.
Manche Hörbücher rippe ich auch im mediaplayer, wenn die anderen beiden Programme die nicht lesen können. Da ich nicht nur ins mp3-Format rippen muss, sondern auch wma oder sonstige diffuse Formate (z.B. für Nintendo DSi :roll: - das ging dann mit itunes ) hab ich manchmal ein bißchen ein Chaos, welches Programm ich nun nehme. Da hab ich noch nicht wirklich das für mich optimale gefunden.

Wir haben neben unserer analogen Telefonnummer auch noch DSL mit dem ich ganz zufrieden bin. Allerdings nicht WLan sondern nur Lan über Steckdose und Adapter (nach der Devise: sowenig Elektrosmog wie möglich; yes, wir haben noch ein normales Telefon mit Schnur !). Funktioniert einwandfrei über alle Haussteckdosen und niemand kann sich mehr von außen einloggen. Nach der Freischaltung des DSL-Anschlusses hatten wir diese Teile noch nicht und innerhalb 2 Tagen 3 fremde Computer auf unserer Leitung.

Weitere Software sind Open Office, Gimp (brauche ich, da ich gerne fotografiere und Bildbearbeitung mache), natürlich itunes für meinen ipod und den Firefox, Antivir und einen Firewall (fragt mich nicht welchen, für die Sicherheit ist mein Mann zuständig).

Mit meiner Ausstattung bin ich eigentlich zufrieden, nur habe ich hier etliche Spielkinder, die ab und zu hier fette Spiele draufinstallieren müssen, weil unsere beiden anderen PC's noch ältere Gurken sind und grafikkartenmäßig nicht mehr alle Spiele auf diesen laufen.

Einziges Manko ist, dass ich bisher keine Lust hatte, meinen HP-Drucker auf dem Laptop zu installieren, d.h. wenn ich was ausdrucken will, schicke ich es mir als mail oder speichere auf USB-Stick und drucke es an meinem alten PC aus.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mo 5. Okt 2009, 10:23
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11876
Beitrag Re: Rechner, Notebook, Netbook
Hallo zusammen,

Peter hat geschrieben:
Dir kann man wirklich nur einen neuen Rechner wünschen. 8-) Eine zu groß geratene Diskette macht in der Tat keinen Spaß. Vor allem dürfte der Rechner neben seiner geringen Kapazität auch noch den Nachteil gehobener Lautstärke haben? Gerade in Sachen Ergonomie hat sich in den letzten Jahren richtig was Positives getan...... Wenn es kein Gerät für die aktuellsten Spiele sein muss, kann man schon schöne, leistungsfähige und leise Geräte bekommen. Dazu kommt das die Preise deutlich nachgegeben haben. :)


Ja, der Wunsch nach einem RICHTIGEN PC ( :mrgreen: ) wird wirklich immer größer! Denn so macht es definitiv keinen Spaß mehr!

Laut ist mein Rechner trotzdem nicht. Aber er kommt einfach nicht vorwärts. Und manche Dinge gehen halt gar nicht mehr, weil das Ding dafür zu alt ist.

Aber gut, dass Du die Lautstärke erwähnst, das wäre etwas worauf ich noch ein Auge werfen könnte/sollte, wenn ich mir jetzt ein neues Gerät anschaffe. Mal Testberichte nachschlagen, wenn ein Gerät in die engere Auswahl kommt.

Falls jemand hier einen PC empfehlen kann (für Spiele etc. brauche ich den nicht), so hätte ich da auch offene Ohren. Anschauen kann man sich das ja mal!

Dass die Preise sich nach unten entwickelt haben, ist erfreulich! So brauche ich gar nicht so viel einzuplanen wie ich anfangs befürchtet hatte. Das hat mich in meinem Vorhaben auf jeden Fall gestärkt!

Peter hat geschrieben:
Bei der von Dir gewünschten externen Festplatte würde ich überlegen ob nicht ein 2,5 Zoll Gerät die bessere Wahl ist. Diese externen Platten benötigen kein zusätzliches Netzteil mehr und sind in der Größe Handtaschen kompatibel, allerdings haben sie auch nur ca. die halbe Kapazität. Zirka 500 GB sind zur Zeit für erschwingliche Preise problemlos möglich. Z. B. Diese Platte: http://www.amazon.de/Western-Digital-BA ... 35&sr=8-20


Ok, das mit der handtaschentauglichen Größe ist nicht uninteressant. Zwar war ich bis zu diesem Thread eher auf die größtmögliche Kapazität aus, aber das ist natürich auch ein Argument. Und halt auch, dass er kein zusätzliches Netzteil mehr benötigt.

Dankeschön für die Anregungen! Ich sehe schon: Der Thread ist echt klasse!

Übrigens: Solch einen USB-Surf-Stick wie Binchen ihn hat, hätte ich auch gern. Aber noch ist mir das zu teuer. Es wäre für mich preislich ok, wenn die Leistung meinen DSL-Anschluss ersetzen würde. Aber das schafft dieser Stick bei Weitem nicht. Bei mir - Binchen und ich haben das getestet - hat der einen zu schlechtem Empfang und braucht somit für Downloads erschreckend lang. So geht das natürlich dann nicht. Aber ich hoffe, dass da die Technik im Laufe der Zeit auch immer besser und leistungsstärker wird. Wer da was hört - oder auch jetzt schon interessante Angebote zu USB-Surf-Sticks (also preislich interessant z. B.) entdeckt - bitte hier melden! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
John O'Hara - Begegnung in Samarra (HC)
Ann Granger - Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rolf Lappert - Über den Winter (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 6. Okt 2009, 08:58
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de