www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Hör- Tops und Flops 2016
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=6&t=5755
Seite 1 von 2

Autor:  JMaria [ Mi 14. Dez 2016, 16:59 ]
Betreff des Beitrags:  Hör- Tops und Flops 2016

Hallo zusammen,

es ist in letzter Zeit sehr ruhig hier. Vielleicht habt ihr Lust auf einen Rückblick auf euer Hörjahr 2016 !

Welche Tops und Flops habt ihr zu verzeichnen ?

:kopfhoerer:

Autor:  Petra [ Mo 19. Dez 2016, 17:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Eine schöne Idee, jetzt, zum ausklingenden Jahr, schon mal zurückzublicken auf das Hörjahr.

Ich habe mir, ganz ungewöhnlich für mich, keine Notizen über meine Hörereien gemacht. Und ich hatte auch keine großen Hochs und Tiefs bei meinen gehörten Hörbüchern. Vielleicht war das auch absichtlich so gewählt. Die Hörbücher dienten mir in dem gesundheitlich für mich sehr schwierigen Jahr zur Ablenkung. So war es gut und richtig, dass es eher mittelmäßige Hörbücher waren. Die mir halfen mich treiben zu lassen, auf andere Gedanken zu kommen, ohne aber tief einsteigen zu müssen.

Ein richtiges Highlight habe ich somit nicht. Es ist aber auch nicht schlimm. Aber für mich persönlich war Top:

"Natürlich sein" von Felix Klemme, ein Sach(hör)buch, das mir viel zu einem Thema erzählt hat, das mich in diesem Jahr beschäftigt hat: Meine Ernährung und Lebensmittel und ihre Wirkung auf meine Körper. Und Bewegung, und warum sie so wichtig ist. Für mich genau das richtige zum richtigen Zeitpunkt. Und Felix Klemme hat eine ungemein motivierende Art!

Aber einen Flop hatte ich:

"Die Lügen der Anderen" von Mark Billingham war belanglos und an den Haaren herbei gezogen. Ich habe beim hören einige Male den Kopf geschüttelt.

Ich bin aber sehr gespannt auf Eure Quintessenz des Hörjahrs 2016. Vielleicht gibt mir das Anregungen für das neue Hörjahr. :nicken_freudig:

Autor:  JMaria [ Di 20. Dez 2016, 14:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Hallo zusammen,

hervorgetan haben sich bei mir:

Jane Gardam: Ein untadeliger Mann, gelesen von Ulrich Noethen

Und

Sasa Stanisic: Fallensteller, Autorenlesung


Bei den Hörspielen war es die Reihe "Neues aus der Baker Street" . Tolle Leistung der Sprecher!

Autor:  Petra [ Do 22. Dez 2016, 00:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Sehr schöne Tops, Maria!

Und dass Dir "Ein untadeliger Mann" besonders gefallen hat, freut mich, auch weil ich ihn ja noch weiter hören möchte. Und er mir auch sehr zusagt.

Dann erinnerst Du mich an die Hörspiele "Neues aus der Baker Street", die auf meinem iPod darauf warten, dass ich mich ihnen zuwende. Da bekomme ich gerade Lust drauf. Könnte eines der ersten Hörbücher des kommenden Hörjahrs werden. Und auf "Fallensteller" hast Du mich sehr neugierig gemacht.

Danke für Deine schöne Nennungen! :umarmung:

Autor:  Elke [ Do 22. Dez 2016, 14:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Hallo,

Petra, "Die Lügen der Anderen" habe ich auch gehört. Da hatte ich mir auch mehr erwartet.

Ich muss mal in aller Ruhe auf meine Liste schauen, was so meine Tops und Flops waren.

Autor:  Hermy [ Do 22. Dez 2016, 19:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Hallo Petra und ihr alle hier,

meine Highlights an Hörbücher und Hörspielen sind nicht schnell gefunden, da ich immer mehr höre :kopfhoerer:
Bei der deutschsprachigen Literatur oder auch als deutsche Uebersetzung fand ich 2016 besonders gelungen :

- Unterleuten von Juli Zeh, gelesen von Helene Grass. 18 Stunden Hörvergnügen, die ich nicht missen und gerne bald einmal wiederholen möchte.

- Schöntrauer von Bohumil Hrabal, (leider :betruebt_guck: gekürzt) gelesen von Mario Adorf.

- Menschen im Hotel von Vicki Baum, (leider :betruebt_guck: gekürzt) gelesen von Barbara Rudnik.

Ja, ja, Flops hat es auch gegeben, aber die mag ich ganz schnell vergessen :mund_zu:
Aergern tue ich mich nur über einen Vorleser, der nicht versteht, dass er heute ein alter Mann ist und seine Stimme auch alt. Er reisst einen Roman total herunter, denn der Ich-Erzähler ist ca. 50 Jahre alt und besagter Vorleser Mitte 70! (Sozusagen Paris von Navid Kermani, sozusagen gesprochen von Christian Brückner)
[Das Gegenteil habe ich in diesem Jahr auch gehört, allerdings im Englischen.]

Autor:  Petra [ Fr 23. Dez 2016, 23:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Liebe Hermy,

was für schöne Tops! :schwaermt:

"Unterleuten" habe ich auf meinem iPod, und das Hörbuch wartet auf meine Aufmerksamkeit. Du verstärkst meine Lust darauf, die eh schon groß ist, noch mal ungemein!

"Schöntrauer" musste ich mir gleich mal ansehen, das scheint auch etwas für mich zu sein. Sagte mir bisher gar nichts. Danke fürs aufmerksam machen! Und wirklich schade, dass es gekürzt ist. Ich habe es mir mal auf meinen Merkzettel gesetzt.

Und "Menschen im Hotel" sollte ich mir mal wieder raussuchen, und dann auch endlich mal hören. Auch hier bedaure ich allerdings die Kürzung. :kopf_mit_hand_aufstuetz:

Tja, und Dein Flop, dazu habe ich auch etwas beistimmendes zu sagen. Als ich Deine Klage las, ahnte ich dass es um Christian Brückner geht. Deine Kleinschriftzeile genauer inspiziert bestätigte mir das. Er ist ein großartiger Sprecher! Und ich weiß sein Engagement auch sehr zu schätzen, dass er mit seinem eigenen Verlag tolle Romane als Hörbücher produziert und auch immer darauf Wert legt, sie ungekürzt zu lassen. Aber auch ich finde, dass seine Stimme nicht auf alles passt. Und ich mag es dann auch nicht hören. Mir wäre lieber, er würde sich auf die Bücher konzentrieren, die zu seiner Stimme passen. Und die anderen mit anderen Sprechern vertonen würde. Somit kann ich Dich gut verstehen.

Autor:  Hermy [ Sa 24. Dez 2016, 14:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Liebe Petra,
Dun hast meine Gedanken bzgl. Christian Brückner niedergeschrieben. Es ist schade, dass er nicht merkt, Gefahr zu laufen sein Lebenswerk zu zerstören. Die Menschen haben ein Kurzzeitgedächnis und könnten die vielen schönen Lesungen nicht mehr hören wollen.

Autor:  JMaria [ Mo 26. Dez 2016, 16:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Unterleuten" subt bei mir noch. Schön, dass du es als ein Top nennst, Hermy :winkt_lieb:

Autor:  Petra [ Di 27. Dez 2016, 00:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hör- Tops und Flops 2016

Hermy hat geschrieben:
Liebe Petra,
Dun hast meine Gedanken bzgl. Christian Brückner niedergeschrieben. Es ist schade, dass er nicht merkt, Gefahr zu laufen sein Lebenswerk zu zerstören. Die Menschen haben ein Kurzzeitgedächnis und könnten die vielen schönen Lesungen nicht mehr hören wollen.


Ja, das wäre wirklich schade! Denn er Wille ist ja ein guter, und der Sprecher generell auch, sehr sogar.

Schön sich mit Dir darüber ausgetauscht zu haben, liebe Hermy! Denn mir ist das auch schon oft im Kopf herumgegangen.

JMaria hat geschrieben:
Unterleuten" subt bei mir noch. Schön, dass du es als ein Top nennst, Hermy :winkt_lieb:


Geht mir genauso, und nun freue ich mich noch mehr auf den Genuss! :schwaermt:

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/