www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=6&t=5771
Seite 14 von 14

Autor:  mira [ Do 19. Okt 2017, 11:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Ich fange heute mit dem Hörbuch der Junge der Träume schenkt von Luca Di Fulvio an.

Autor:  Petra [ Fr 27. Okt 2017, 11:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo zusammen,

"Todesmärchen" von Andreas Gruber hat mich wieder sehr gut unterhalten, besonders in Verbindung mit der Sprecherleistung von Achim Buch eine Thriller-Reihe die Spaß macht!

Nun höre ich "Klippen des Todes" von Josephine Tey. Die ungekürzte Lesung ist im Rahmen von Jens Warczecks Reihe "Verfilmt von Alfred Hitchcock" erschienen. Jens Warczeck liest wie nicht anders zu erwarten sehr stimmig. Da kommt so ein richtiges Krimi-Klassiker-Gefühl auf. Die Geschichte beginnt interessant, besonders der Hauptverdächtige Tisdall ist eine interessante Figur. Ich lausche gebannt, und freue mich über diese Reihe.

Autor:  JMaria [ Mo 30. Okt 2017, 11:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo zusammen,

dein Hörbuchkrimiklassiker klingt verlockend, Petra. Solch Wohlfühlkrimis kann man im Herbst/Winter doch gut gebrauchen, nicht wahr, denn du lauscht ja wie gebannt :-) :kopfhoerer:

Ich höre gerade ein Hörbuch, das tragisch-komisch wirkt. Ich bin noch etwas skeptisch, weil mir das Thema heikel vorkommt und sein Witz sich auch schnell verläuft, aber Manfred Manteuffel ist schon ein brillanter Vorleser und das Lächeln bleibt einem schon mal im Halse stecken, weil der Ernst dahinter traurig macht.

Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 Jahre

Hendrik Groen mag alt sein (83 ¼, um genau zu sein), aber er ist noch lange nicht tot. Zugegeben, seine täglichen Spaziergänge werden kürzer, weil die Beine nicht mehr recht wollen, und er muss regelmäßig zum Arzt. Aber deshalb nur noch Kaffee trinken, die Geranien anstarren und auf das Ende warten? Kommt nicht in Frage! Ganz im Gegenteil. 83 Jahre lang hat Hendrik immer nur Ja und Amen gesagt. Doch in diesem Jahr wird er ein Tagebuch führen und darin endlich alles rauslassen – ein unzensierter Blick auf das Leben in einem Altenheim in Amsterdam-Nord. Das ist richtig lustig und zugleich so herzzerreißend, dass wir Hendrik am Ende dieses Jahres nicht mehr aus unserem Leben lassen wollen.

Mit Humor und viel Sympathie gelesen von Felix von Manteuffel.


https://www.amazon.de/Eierlikoertage-ge ... 173&sr=8-1

Autor:  Turni [ Mi 1. Nov 2017, 10:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

So, ich habe "Meine geniale Freundin" von Ferrante zu Ende gehört.
Eva Mattes hat super gelesen und auch die Geschichte ist sehr gut.
Lila verschwindet im Alter von 67 Jahren spurlos. Daraufhin schreibt ihre Freundin ihre Geschichte auf, im ersten Buch sind die Mädels 6 bis 16 Jahre und endet mit der Hochzeit von Lila.
Allerdings endet das Buch mit einem Cliffhänger, so dass Buch 2 ziemlich schnell folgen wird. :buecher_boden: :drehstuhl:

Autor:  JMaria [ Do 2. Nov 2017, 16:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Turni hat geschrieben:
So, ich habe "Meine geniale Freundin" von Ferrante zu Ende gehört.
Eva Mattes hat super gelesen und auch die Geschichte ist sehr gut.
Lila verschwindet im Alter von 67 Jahren spurlos. Daraufhin schreibt ihre Freundin ihre Geschichte auf, im ersten Buch sind die Mädels 6 bis 16 Jahre und endet mit der Hochzeit von Lila.
Allerdings endet das Buch mit einem Cliffhänger, so dass Buch 2 ziemlich schnell folgen wird. :buecher_boden: :drehstuhl:



Kann ich mir gut vorstellen mit Eva Mattes als Leserin :daumen_hoch:

Autor:  Petra [ Mo 13. Nov 2017, 17:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo Maria,

JMaria hat geschrieben:
dein Hörbuchkrimiklassiker klingt verlockend, Petra. Solch Wohlfühlkrimis kann man im Herbst/Winter doch gut gebrauchen, nicht wahr, denn du lauscht ja wie gebannt :-) :kopfhoerer:


Ja, genau das richtige für die Jahreszeit! Ich liebe das wirklich auch, im Herbst wenn es draußen kalt und stürmisch ist im Warmen zu sein, und dabei einen Wohlfühlkrimi zu hören. :schwaermt:

"Klippen des Todes" ist auch ein wirklich guter Wohlfühlkrimi! Interessante Geschichte, herrliche Figuren (allen voran die Tochter des Polizeipräsidenten :breit_grins: ) und toll gelesen! Jens Wawrczeck macht das einfach perfekt! Ich genieße dieses Hörbuch sehr!

Dein aktueller Hörstoff klingt aber auch toll, Maria! Du hast mich neugierig darauf gemacht, und ich habe mir "Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 Jahre" gleich mal vermerkt. Das könnte mich auch interessieren. Hast Du es inzwischen beendet? Und welche Eindrücke hast Du abschließend gesammelt? Und was hörst Du als nächstes? Fragen über Fragen. :breit_grins:

Autor:  Petra [ Fr 17. Nov 2017, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo zusammen,

gestern habe ich "Klippen des Todes" von Josephine Tey beendet. Der Krimi hat so richtig Spaß gemacht, er hat alles was man sich von einem Wohlfühlkrimi erwartet: Schräge Figuren, eine interessante Krimihandlung, und mit Jens Wawrczeck als Sprecher auch als Hörbuch einfach spitze! Und für den Herbst genau der richtige Hörstoff!

Heute habe ich mit diesem Hörspiel zu Mary Shelleys "Frankenstein oder Der moderne Prometheus" begonnen. Ich las ja vor wenigen Tagen den Roman, und bin gespannt auf die Umsetzung in diesem Hörspiel. Einige Tracks habe ich bereits gehört, und es erfreulich dicht an der Vorlage. Regie führte Annette Kurth, Sprecher sind u. a. Hans Czypionka, Jens Wawrczeck und Peter Lieck.

@Turni: Dass Dir der erste Band von Elena Ferrante so gut gefallen hat, dass Du bald den zweiten hören möchtest, freut mich. Inzwischen ist ja schon ein vierter Band angekündigt.

Seite 14 von 14 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/