www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=6&t=5771
Seite 1 von 14

Autor:  JMaria [ So 1. Jan 2017, 13:34 ]
Betreff des Beitrags:  Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Neues Jahr - neues Hören :kopfhoerer:

hier könnt ihr euch austauschen über eure Hörerlebnisse 2017.

Autor:  Hermy [ So 1. Jan 2017, 20:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Das Buch vom Meer von Morten A. Strøksnes, vorgelesen von Shenja Lacher und Stefan Wilkening. Tolles Buch, das gleichzeitig die Kulturgeschichte Norwegens zusammenfasst mit besonderem Schwerpunkt auf die nördlichen Meere.

Autor:  Petra [ So 1. Jan 2017, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo zusammen,

ein schöner Jahresauftakt, liebe Hermy! :nicken_freudig:
Ich habe gleich mal nachgeschaut um näheres über das Hörbuch zu erfahren. Klingt sehr gut. Ich bin gespannt auf Deinen weiteren Bericht.

Nachdem ich im Spätsommer 2016 versucht habe mal wieder etwas anspruchsvolleres zu hören, und feststellen musste, dass mein Kopf doch noch viel zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt war, und ich es für mehrere Monate unterbrach, habe ich es Ende des Jahres begonnen weiter zu hören. Und nehme es mit ins neue Jahr, was mich sehr freut. Denn es ist ein so toller Roman, und ein so tolles Hörbuch durch die einfühlsame Lesung von Ulrich Noethen.

So verfolge ich die Geschichte von Edward Feathers, mit großem Vergnügen. Aber auch mit viel Mitgefühl. Denn hier und da bricht seine perfekte Haltung auf, und gibt freien Blick auf seine Gefühle. Sehr berührt hat mich, wie er scheinbar ungerührt den Schlag hinnimmt, als der Bruder seines Freundes Pat Ingoldby im Krieg gefallen ist, und Edward Pat fragt, ob er bei den Ingoldbys anrufen soll (sind sie für ihn doch fast wie eine Familie; mehr als sein leiblicher Vater es je für ihn war), und Pat sagt er solle es lassen, es sei eine Familienangelegenheit. Sowohl die Autorin als auch der Sprecher vermögen die Verletzung sichtbar zu machen, ohne große Worte darüber zu verlieren. Zwischen den Zeilen. Toll! Und berührend. Wie so viele Momente in dem Buch. Ich freue mich aufs zu Ende hören. Und auf die beiden weiteren Teile der Trilogie. Auf die Sicht seiner Ehefrau (bekam ich zum Geburtstag geschenkt). Und auf die Sicht seines Nebenbuhlers (bekam ich zu Weihnachten geschenkt).

Autor:  Hermy [ Di 3. Jan 2017, 15:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Liebe Petra,
das Buch von Morten A. Strøksnes hat mich bis zum Schluss in Atem gehalten. Die Rahmenhandlung "Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen" beschreibt kurz das Leben in Nordnorwegen zu Beginn des 21. Jahrhunderts, und "Das Buch vom Meer" gibt einen profunden Einblick in die Kulturgeschichte des Meeres aus nordnorwegischer Sicht. Vielseitig, atemberaubend, faszinierend insbesondere für einen Menschen, der das Meer und den hohen Norden liebt. Ich habe jede freie Minute zum Hören genutzt und werde mir sicher zusätzlich das HC gönnen, denn Leineneinband und gute Präsentation können mich Kindle- und Hörbuch-Leserin verführen.

Mein nächstes Hörbuch wird It Can't Happen Here von Sinclair Lewis, ein klassischer amerikanischer Roman vom Autor des Babbitt. Nach den letzten Präsidentschaftswahlen kam es in USA zu einem Rush auf das Buch, besser man hätte es vor den Wahlen gelesen. Mir wird schon nach den ersten Sätzen der Geschichte ganz übel. Also keine erfreuliche Lektüre, aber unsere Klassiker haben uns auch heute noch etwas Nachdenkliches zu sagen.

Autor:  Petra [ Fr 6. Jan 2017, 20:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Liebe Hermy,

hab Dank für Deinen schönen Hörbericht! Ich habe ihn sehr genossen. Auf "Das Buch vom Meer" machst Du noch weiter neugierig. Aber besonders Dein neuer Hörstoff interessiert mich, wohl wegen des aktuellen Bezugs. Und Du hast so recht, dass uns die Klassiker auch heute oft noch etwas zu sagen haben. Irgendwie zeigt sowas auch, dass sich Dinge wiederholen. Der Mensch manches nicht dazulernt, nicht wahr?

Berichte bitte weiter, welche Eindrücke Du von "It Can't Happen Here" gewinnst.

Ich befinde mich nun auf CD 6 (von 8) von "Ein untadeliger Mann". Was für ein stiller Genuss!

Autor:  JMaria [ So 8. Jan 2017, 11:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo Petra,

Toll, das du so gut vorankommst mit "Ein untadeliger Mann" . Die Szene, die du oben beschreibst, hat mich auch berührt. Man könnte Old Filth den letzten Edwardianer nennen. Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht zusätzlich das Buch noch lese. Mal sehen.

Autor:  Petra [ So 8. Jan 2017, 15:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Danke Maria,
das freut mich mit Dir gemeinsam diese Szene noch mal innerlich zu genießen.
Dein Wunsch auch das Buch vielleicht noch zu lesen, obwohl Du das Hörbuch schon kennst, kann ich verstehen.
Mir bereitet es auch größtes (stilles) Vergnügen, und ich freue mich auf die beiden anderen Bände der Trilogie.

Du hörst gerade nichts? Findest Du nicht den rechten Hörstoff? Ist ja manchmal so. Ich hoffe, dass Dein Hörjahr bald gut beginnt. :kopfhoerer:

Autor:  JMaria [ So 8. Jan 2017, 15:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Hallo Petra,

ja, ich bin einfach noch nicht drin im neuen Hörjahr. An interessanten Stoff mangelt es nicht. Ich verbuche es als eine Hörauszeit über die Raunächte und erhoffe ab nächster Woche einen Aufschwung..

Autor:  Petra [ So 8. Jan 2017, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Ja, manchmal braucht man einen kleinen Anlauf.
Ich wünsche Dir einen guten Griff bei der Auswahl des ersten Hörstoff des Jahres. Und ich bin gespannt, was es wohl wird, Maria! :kann_nicht_abwarten:

Autor:  JMaria [ Mo 9. Jan 2017, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Petra hat geschrieben:
Ja, manchmal braucht man einen kleinen Anlauf.
Ich wünsche Dir einen guten Griff bei der Auswahl des ersten Hörstoff des Jahres. Und ich bin gespannt, was es wohl wird, Maria! :kann_nicht_abwarten:



Anna Karenina,
Gelesen von Ulrich Noethen :breit_grins:

Seite 1 von 14 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/