www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Lieblings-Hörbücher
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=6&t=860
Seite 4 von 9

Autor:  hans01 [ Mi 26. Jan 2011, 00:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

In dem einen Jahr seit dem ich höre gefielen mir am besten:

- Ich bin dann mal weg

- Der Todeskünstler

- Die David Hunter Reihe (Chemie des Todes, Kalte Asche, Leichenblässe) von Simon Beckett (warte schon sehnsüchtig auf "Verwesung")

- Und natürlich Verblendung, Vergebung, Verdammnis

- Kalte Stille

- Der Vorleser

- Und die Alpenkrimis mit Kommisar Jennerwein (gibt es da wirklich nur zwei von ?)

Autor:  JMaria [ Mi 26. Jan 2011, 10:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

hans01 hat geschrieben:
- Und die Alpenkrimis mit Kommisar Jennerwein (gibt es da wirklich nur zwei von ?)


Hallo Hans,

nachträglich von mir noch ein herzliches Willkommen im Forum. Die Jennerwein-Krimis habe ich gelesen, noch nicht gehört. Muß ich unbedingt abändern, ich mag die Serie :-)

Am 10. März 2011 kommt der 3. Fall raus: Niedertracht.

:-)

Gruß,
Maria

Autor:  Petra [ Mi 26. Jan 2011, 10:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Hallo Hans,

schön, dass Du Dich ins Geschehen mischst! :)

Und Deine Liste mit Deinen Favoriten finde ich auch sehr interessant!

Die Thriller von Simon Beckett liebe ich auch! Ich lese sie, warte aber auch sehnsüchtig auf jeden neuen Band! Wie gut, dass für den 24.02.2011 "Verwesung" angekündigt ist!

"Ich bin dann mal weg" steht auch auf meiner Lieblings-Hörbücher-Liste. Ein ganz tolles Hörvergnügen!

Auf die Alpenkrimis mit Kommissar Jennerwein bin ich auch sehr gespannt. Der erste wartet auf meinem iPod auf Hörzeit. Darauf haben mich hier im Forum (und drüben im Buecher4um) viele neugierig gemacht.

"Kalte Stille" von Wulf Dorn kam auch im Magazin hörBücher sehr gut weg. Wo Du jetzt auch noch so angetan davon bist, werde ich richtig neugierig! Und es wird von David Nathan gelesen. Ein grandioser Sprecher! Er liest auch "Blackhouse" von Peter May. Den Thriller lese ich gerade. Und ins Hörbuch habe ich parallel mal reingehört. Klingt sehr gut.

Und vielleicht wäre für Dich Tana French ein guter Tipp. Die Bücher sind klasse! Aber auch die Hörbücher sind allesamt sehr gut und passend gesprochen. Es ist keine Serie in dem Sinne. Sie hängen nur lose zusammen. Trotzdem schadet die Reihenfolge nicht, falls man alle drei bisher erschienen hören möchte: "Grabesgrün", "Totengleich" und "Sterbenskalt".

Autor:  hans01 [ Mi 26. Jan 2011, 18:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Werde mir die drei heute Abend mal bei Audible Probehören. Aber meine "Wunschliste" ist ellenlang....
Besonders seitdem ich mir das Magazin hörBücher abboniert habe.

Als nächstes steht Trümmerjunge auf der Liste. Besonders auch deshalb weil es in Niedersachsen spielt.

Und Obsession habe ich noch hier zu Hause. Die Kritiken sind nicht so gut. Aber nach Voyeur und Flammenbrut muß ich da zumindestens mal reinhören. Und Tiere erscheint ja auch noch im Februar...

Ne Menge Arbeit also ;-)) Aber Arbeit mit noch mehr Spaß ...

Autor:  steffi [ Do 27. Jan 2011, 12:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Hallo Hans,

da hast du ja noch jede Menge vielversprechenden Hörstoff vor dir !

"Ich bin dann mal weg" habe ich sehr gerne gehört, die Stieg-Larsson Krimis natürlich auch ! "Komissar Jennerwein" habe ich bisher nur gelesen, wartet aber schon aufs anhören :D

Ja, hörbücher-Magazin und audible - Verführung pur :mrgreen:

Autor:  Petra [ Do 27. Jan 2011, 16:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Hallo Hans,

wie wahr - das Magazin hörBücher verlängert die Wunschliste! :-)

"Trümmerjunge" klingt sehr interessant - vielleicht hören wir von Dir im "Ich höre gerade"-Thread, wenn Du Dich eingehört hast.

Autor:  Didonia [ Do 27. Jan 2011, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Hallo zusammen,

ich brauche sicher nicht noch einmal erzählen, was ich bisher an Hörspiele gehört habe.

Und eigentlich kann ich bei diesem Thema "Lieblings-Hörbücher" noch gar nicht mitreden. Aber ich mach einfach mal einen Anfang, weil ich genau weiß, in der nächsten Zeit werden mehr folgen, so dass ich dann auch Vergleichsmöglichkeiten habe.

Die letzten Tage habe ich ja Die Brautprinzessin von William Goldman gehört. Und ich kann Euch sagen, ich bin immer noch begeistert.
Die Geschichte an sich kannte ich ja schon als Film, von dem ich schon hin und weg war. Der Humor ist einfach köstlich.

Und ich wurde noch gewarnt, ich muss durchhalten, bis die eigentliche Geschichte losging, aber auch die 1. CD, wo hauptsächlich Bela B. spricht, fand ich sehr schön. Ich habe ihm gerne zugehört. Bela B., der Name kam mir bekannt vor. Aber "Die Ärzte", habe ich gedacht. Hat er aber toll gemacht.

Aber der Hammer war ja dann Jochen Malmsheimer. Was für ein Stimmenkünstler. Und wie er diesen ganz eigenen Humor rübergebracht hat. Nur durch das verstellen der Stimme. Die Darstellung von Prinzessin Butterblume, irgendwie als kleines Dummchen. Aber auf eine so tolle Art, die Männer kamen ja auch nicht viel besser weg.

Ich kann nur sagen, ich bin hin und weg. Und nun bin ich gespannt, welche Stimme das toppen wird. Kann das überhaupt möglich sein?

Ich bin gespannt :mrgreen:

Autor:  Petra [ Do 27. Jan 2011, 17:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Liebe Didonia,

ist das herrlich, hier Deinem ersten Lieblings-Hörbuch zu folgen! :-)

Zumal es eines ist, das ja auch auf meiner Lieblings-Hörbücher-Liste steht. Mir ging es ganz genauso wie Dir: Bela B. macht auf der 1. CD seine Sache mit der Einleitung schon sehr gut. Doch wenn dann ab CD 2 Jochen Malmsheimer loslegt, versteht man erst die restlose Begeisterung der anderen! Ob es einen vergleichbar gigantischen Sprecher gibt? Auf jeden Fall führt er die absolute Spitze mit wenigen anderen an. Aber vergleichbare würden mir auch in der Spitze nicht einfallen, die ein Gert Westphal z. B. ist ja eher was für die ernsten Hörbücher. Somit ist Jochen Malmsheimer schon in einer Art unvergleichlich. Wie schön, dass Du das auch so siehst! Übrigens, meine Lieblingsszene ist eine Fechtszene. Ich schreibe mal in Spoilerschrift, um niemandem den Spaß zu verderben (einfach leeres Feld hinter dem Doppelpunkt markieren und der Text wird sichtbar. Ich sage es extra, falle Neue hier mitlesen, die unseren Spoiler-Trick noch nicht kennen): Bei der Fechtszene schlägt sich der Fechter gut. Bis er merkt, dass sein Gegner die ganze Zeit nur mit links gefechtet hat. Und jetzt wechselt er auf die rechte. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wer auch erstaunlich gut ist, in diesem humorigen Bereich, ist Dirk Bach. Er spricht "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers. Vielleicht ist das auch etwas für Dich, allein schon wegen des Buch-Themas im Buch. Hier meine :arrow: Rezension. Dirk Bach leistet darin auf jeden Fall auch wahre Sprech-Wunder! ;-)

Ich bin schon sehr gespannt, mit welchen Hörbüchern sich Deine Liste hier füllen wird. Wie schön, dass Du die Hörbuch-Welt jetzt so richtig für Dich entdeckst!

Autor:  Didonia [ Do 27. Jan 2011, 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Ja, Petra, diese Szene finde ich auch toll. Diese Fechtszenen kamen auch im Film so schön rüber. Zwar nicht gerade eine Fechtszene, aber vielleicht kennst Du diese beiden hier :arrow: Traumpaar Ist das nicht ein tolles Paar.

Und Dirk Bach, den kann ich mir für "Die Stadt der träumenden Bücher" total gut vorstellen. Das Buch habe ich gelesen. Hör auf, bis ich geschnallt habe, dass es da nicht um Menschen geht. Das war eines meiner ersten Fantasy-Bücher :mrgreen:
Das höre ich mir auf alle Fälle an. Oh Mann, wenn ich nur daran denke, was ich jetzt schon alles hören möchte, fehlt mir bald die Zeit zum Lesen :o

Autor:  Samtpfote [ Fr 28. Jan 2011, 10:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lieblings-Hörbücher

Petra hat geschrieben:
Hallo Samtpfote,

vielen Dank für Deine Lieblings-Hörbücher-Liste. Ich schaue in die Listen der anderen immer gerne rein, da man auf dem Weg tolle Tipps bekommen kann!

...


Vieln Dank nochmals! Geht mir auch so, neue Inspirationen sind immer sehr willkommen! :D

Was Drogengeschichten betrifft gibt es noch eine Komplettlesung "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", die mir auch sehr gut gefällt. Außerdem gibt es eine gekürzte Version von "Trainspotting", die von Henning Wehland gelesen wird. Henning Wehland ist der Sänger der Band "H-Blockx" und eigentlich kein proffesioneller Hörbuchleser, was in diesem Fall aber sehr gut paßt.
Passend zur deutschen Version von Trainspotting gibt es noch ein fast identisches englisches HB, daß unter anderem vom Autor Irvine Welsh in schottischem Slang gesprochen ist. Wenn man die deutsche Version sehr gut kennt erkennt man das ein oder andere Wort :D .

Seite 4 von 9 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/