www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=7&t=5439
Seite 1 von 6

Autor:  JMaria [ Fr 29. Nov 2013, 15:44 ]
Betreff des Beitrags:  Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Hallo zusammen,

steffi und ich starten demnächst eine Leserunde in der wir den walisischen Schriftsteller John Cowper Powys und seinen Roman "Der Strand von Weymouth" kennenlernen wollen.

wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich eingeladen.

@steffi,
welcher Termin würde dir passen?
Vorschlag von mir wäre der 08.12.

http://de.wikipedia.org/wiki/John_Cowper_Powys

Autor:  steffi [ Mo 2. Dez 2013, 11:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Super, der Termin passt mir ! Bis dahin bin ich mit dem Dickens fertig.

Ich freue mich !

Autor:  Shaftoe [ Di 3. Dez 2013, 19:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Uih - Freund Powys is dran :D

habs grad aus dem Regal gezogen, werde mal reinblättern (und mir sozusagen nochmal von euch vorlesen lassen) - an den Inhalt kann ich mich nur mehr verschwommen erinnern, die Kapitelüberschriften fand ich auf alle Fälle faszinierend.

Bereits der erste Satz ist Powys im Kern. Wer mit den etwas mystischen Verschwurbelungen nix anfangen kann wird mit Powys nicht froh werden:

"Im eindringlichen, individuellen Wesen jeder einzelnen Welle büßte das Meer nichts von der verschlingenden Identität seiner großen ferneren Wassermassen ein. Jede Welle, wie sie den kieselbestreuten Strand emporrollte, verkörperte den ganzen Organismus des Meeres und enthielt die ganze weite und geheimnisvolle Besonderheit des uralten Widersachers der Erde."

Entschuldigt dass ich jetzt vorgeprescht bin, aber das ist ein Autor der mich interessiert. Was habt ihr für Ausgaben ? auch die schöne von Zweitausendeins ?

Grüße
S.
(ist wie ein Weihnachtsgeschenk für mich dass ihr Powys ausgegraben habt)

Autor:  steffi [ Mi 4. Dez 2013, 18:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

:mrgreen: Das Buch scheint es in sich zu haben ! Es fällt mir ja manchmal nicht leicht, mich bei einem Buch mehr auf die Wörter einzulassen als auf die Handlung, daher bin ich ganz gespannt. Und froh über die Leserunde !

Und wenn du magst, Shaftoe, kannst du das eine oder andere auch noch dazu beitragen. Ich würde mich freuen !

Autor:  Shaftoe [ Mi 4. Dez 2013, 20:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Hallo steffi,

das Buch geht nicht so weiter wie der erste Satz, du kannst dich auch ganz auf die Figuren und ihren Weg einlassen. Powys kann man vielschichtig lesen, ich persönlich kann gar nicht sagen was es genau ist was ich an ihm liebe, vielleicht die angestaubte Philosophie die immer wieder durchscheint ?

Der Strand von Weymouth hat mE lange nicht die Exzentrizität der Glastonbury Romance, für Powys ein eher konventioneller Roman.

Lass dich einfach drauf ein, und wenn die Überraschung aus bleibt ists auch kein Beinbruch.

S.
(sollte mir was einfallen geb ich gern meinen Kommentar ab, dooferweise hab ich jetzt so viel anderes zu lesen, hätte ich Urlaub würde ich das Teil nochmal verschlingen)

Autor:  JMaria [ Mi 4. Dez 2013, 21:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Hallo Steffi, hallo Shaftoe,

Ich verlier mich in Sätzen, Wörter und Anspielung sehr gern, somit gehe ich mit großer Neugierde an Powys heran. Ich glaube, nicht nur die griech.. Mythologie, sondern er spielt auch gern mit dem faustischen Motiv , zumindest in seiner Autobiographie ist es nicht zu übersehen. Ich hab ein paar Seiten reingelesen und auf den ersten 11 Seiten finden sich Begriffe wie das homerisches Schild, Anspielungen auf Dionysos, Arkadien, sogar wenn er philosophisch wird bezieht er sich versteckt auf die griech. Tragödie. Aber im Grunde geht's auf diesen 11 Seiten um seinen Geburtsort und um seinen Vater und wie er aufgewachsen ist.

Sehr ungewöhnlich und ungeheuer interessant.

So bin ich auf seinen doch eher konventionellen Roman Der Strand von Weymouth sehr neugierig.

Ich habe die Hanser Ausgabe:
http://www.amazon.de/Strand-von-Weymout ... n+weymouth

Autor:  Shaftoe [ Mi 4. Dez 2013, 22:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Vielen Dank auch JMaria - mein Neid dass du die Autobio hast und ich nicht lässt meine Gesichtsfarbe schlagartig ins Grüne wechseln, noch dazu wenn ich bedenke dass ich das Teil in den Händen hielt und nicht gekauft habe (weil ich Powys damals noch nicht gekannt habe).

Und das Thema 'faustisch' taucht bei ihm öfter auf - Interessant fand ich immer wie er mit der Weiblichkeit/Sexualität umging, modern und gleichzeitig in seiner Zeit gefangen. Ich sehe hier viele Ähnlichkeiten mit Ulysses.

Grüße

Autor:  steffi [ Do 5. Dez 2013, 09:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Ich habe ja auch die Hanser-Ausgabe (zu JMaria wink !).

Danke, eure Stichworte werden mir sicherlich helfen, schön, wenn man schon ein bißchen weiß, auf was man sich einlässt. Schade, dass du keinen Urlaub hast, Shaftoe !

Warum wunderts mich nicht, dass du, JMaria, seine Autobiografie hast ? :mrgreen:

Autor:  JMaria [ Do 5. Dez 2013, 16:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

Shaftoe hat geschrieben:
Vielen Dank auch JMaria - mein Neid dass du die Autobio hast und ich nicht lässt meine Gesichtsfarbe schlagartig ins Grüne wechseln, noch dazu wenn ich bedenke dass ich das Teil in den Händen hielt und nicht gekauft habe (weil ich Powys damals noch nicht gekannt habe).


Welche Ausgabe/Verlag war das?


Shaftoe hat geschrieben:
Und das Thema 'faustisch' taucht bei ihm öfter auf - Interessant fand ich immer wie er mit der Weiblichkeit/Sexualität umging, modern und gleichzeitig in seiner Zeit gefangen. Ich sehe hier viele Ähnlichkeiten mit Ulysses.



Wobei in seiner Autobiographie kein weibliches Wesen vorkommen soll, zumindest hat er das in einem Brief an seine Schwester erwähnt, ob er das so ausgeführt hat, weiß ich noch nicht.

Ein Zeichen setzt er, daß er an einem 15. August seine Autobiographie beginnt, Mariä Himmelfahrt, er gebiert sozusagen seine Autobiographie und bringt sein Werk in eine Art Vollendung. So meine Interpretation.


Steffi hat geschrieben:
Warum wunderts mich nicht, dass du, JMaria, seine Autobiografie hast ? :mrgreen:


Du kennst mich ;)

Autor:  Shaftoe [ Do 5. Dez 2013, 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leserunde: John Cowper Powys - Der Strand von Weymouth

JMaria hat geschrieben:
Shaftoe hat geschrieben:
Vielen Dank auch JMaria - mein Neid dass du die Autobio hast und ich nicht lässt meine Gesichtsfarbe schlagartig ins Grüne wechseln, noch dazu wenn ich bedenke dass ich das Teil in den Händen hielt und nicht gekauft habe (weil ich Powys damals noch nicht gekannt habe).


Welche Ausgabe/Verlag war das?



war alles im Zweitausendeins-Laden, da stand noch anderes rum:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?_ ... ausendeins

nun, man kann ja nicht alles kaufen, noch dazu wenn man den Autor noch gar nicht kennt. Vielleicht gibt es sie mal wieder 'neu'.

Grüße

Seite 1 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/