Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 00:11


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Leserunde: AS Byatt - Besessen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Leserunde: AS Byatt - Besessen
Gerne eröffne ich die Leserunde, ich freue mich !

Besessen spielt auf zwei Ebenen: 1986 in England und die Liebesgeschichte im viktorianischen England 1859. Gleich zu Beginn merkt man, dass es viele literarische und künstlerische Bezüge gibt, denn die Liebesgeschichte und die Personen sind zwar fiktiv, aber es gibt einige reale Vorbilder z.B. Robert Browning.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Di 10. Jul 2012, 10:13
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Hallo Steffi,

danke fürs Eröffnen :-)

die Geschichte wird mit einem Gedicht von Robert Browning aus "Mr. Sludge, das Medium" eingeführt .....

und wenn bisweilen das Gespinst so dünn erscheint,
Daß es fst durchsichtig - wenn durch die falsche Welt
Die wahre fast sich zeigt - was sieht man da?...



die Autorin wird uns gewiß durch ein Labyrinth von literarischen Bezügen führen und uns bestimmt oft verwirren. Und evtl. dass wir auch in okkulte Welten eintauchen werden; war im Viktorianischen Zeitalter sehr beliebt.


ist das Vorwort noch von einem wahren verstorbenen Poeten, Robert Browning, beginnt die Geschichte an sich mit einem fiktiven Dichter namens Randolph Henry Ash und das Gedicht "Der Garten der Proserpina, 1861".


Erinnert natürlich vieles auch an die Epoche der Präraffaeliten. Wir hatten ja schon die Begegebenheit mit Dante Gabriel Rossettis Manuskript, das er seiner Ehefrau Elizabeth Eleanor Siddal in den Sarg beilegte. Sieben Jahre später lies er seine Gedichte exhumieren !

Als ich in „Besessen“ gleich am Anfang folgende Textstellen las:

Das Buch war dick, schwarz und völlig verstaubt.... Wie eine Mumie war das Buch um und um mit schmutzigem, einst weißem Band verschnürt.... Es war aus dem Sperrfach Nr. 5 exhumiert worden....


Mumie, Exhumieren – erinnerte mich an das vergrabene Manuskript von Dante Gabriel Rossetti!

http://de.wikipedia.org/wiki/Elizabeth_Eleanor_Siddal


Rossetti malte das Motiv “Proserpina“:

http://de.wikipedia.org/wiki/Proserpina

plus Gedicht:
http://www.victorianweb.org/painting/dg ... ngs/5.html



Steffi hat geschrieben:
Besessen spielt auf zwei Ebenen: 1986 in England und die Liebesgeschichte im viktorianischen England 1859



ich bin gespannt, wie die Autorin die zwei Ebenen behandelt.

Übrigens, Robert Browning und Elizabeth Barrett Browning hatten einen wunderbaren, lebendigen Briefwechsel. Ich kenne zwar nicht den gesamten Briefwechsel, aber was ich las, ist wirklich einnehmend.

http://www.gutenberg.org/ebooks/16182
http://www.gutenberg.org/ebooks/16646

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 10. Jul 2012, 13:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
JMaria hat geschrieben:

die Autorin wird uns gewiß durch ein Labyrinth von literarischen Bezügen führen und uns bestimmt oft verwirren. Und evtl. dass wir auch in okkulte Welten eintauchen werden; war im Viktorianischen Zeitalter sehr beliebt.


Ich finde, das merkt man sehr deutlich schon zu Beginn, dass es, wie auch der Titel Besessen schon vermuten lässt, um Abgründe geht. Diese Motive der präraffaelitischen Maler, morbide und melancholisch, sprechen mich sehr an. Auch z.B. das Bild der Ophelia von John Everett Millais
http://www2.tate.org.uk/ophelia/

Ich bin gespannt, wie sich das mit der Liebesgeschichte verknüpft.

Die Atmosphäre im Lesesaal, die alten Briefe, der Diebstahl, eigentlich ohne Grund aber eben doch ein Diebstahl aus Leidenschaft, das traurige Ein-Zimmer-Appartment und die verbitterte Freundin - es fängt für Roland nicht gut an. Ich finde, man spürt, dass er sich auf das Wunder der Poesie und Literatur nicht richtig einlassen kann, während man selbst als Leser das so nach und nach immer stärker spürt. Sehr interessant gemacht !

Danke dir für die vielen links ! Das macht sogleich Lust, tiefer einzutauchen !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mi 11. Jul 2012, 08:43
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Hallo Steffi,

eine kleine Geschichte über die Brownings:

ein entfernter Cousin von Elizabeth Barrett, namens John Kenyon, der eine Vielzahl an literarische Größen um sich sammelte, war darauf bedacht Elizabeth mit Robert Browning zusammen zubringen. Der erste Versuch schlug fehl; doch eine positive Äußerung Elizabeths über Brownings Gedichtband "Bells and Pomegranates" ließ Robert bei John Kenyon nochmals nachfragen, ob er ihr nicht schriftlich antworten dürfte. John Kenyon ermunterte ihn dazu...

interessant daran ist, dass der Granatapfel hier eine Rolle spielt, wie in dem Bildnis der Proserpina und Elizabeth Barrett schreibt in ihrem Gedicht "Lady Geraldine's Courtship".... In dieser Ballade liest der Dichter Bertram seiner geliebten Lady Verse von Wordsworth und Tennyson vor, und "von Browning einen 'Granatapfel', der tief eingeschnitten, / in seiner Mitte ein Herz zeigt, dessen Adern vom Blut der Menscheit gefärbt sind"....

ich kann dir von Elsemarie Maletzke "Eine Liebe in Florenz" sehr ans Herz legen:

http://www.amazon.de/Eine-Liebe-Florenz ... 3458353607


das war eine große Ehre für den jungen Dichter und dies veranlasste ihn nun den Kontakt zu Elizabeth Barrett herzustellen.

Übrigens war dieser entfernte Cousin, John Kenyon, zu diesem Zeitpunkt auch schon 60 Jahre....

in "Besessen" ist es auch ein älterer Mäzene, der den Dichter Ash mit dieser geheimnisvollen Frau zusammenbringt.

Natürlich sollte man jetzt nicht alles auf die Brownings beziehen, aber ich finde die Gedankengänge passen schon dazu.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 11. Jul 2012, 11:14
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
steffi hat geschrieben:
Ich finde, das merkt man sehr deutlich schon zu Beginn, dass es, wie auch der Titel Besessen schon vermuten lässt, um Abgründe geht. Diese Motive der präraffaelitischen Maler, morbide und melancholisch, sprechen mich sehr an. Auch z.B. das Bild der Ophelia von John Everett Millais
http://www2.tate.org.uk/ophelia/

Ich bin gespannt, wie sich das mit der Liebesgeschichte verknüpft.



in der Ophelia sehen wir ja ebendiese Elizabeth Eleanor Siddal. Sie hat in einer Badewanne voll kaltem Wasser posiert um eine reale Situation für den Maler zu schaffen und wurde danach ernstlich krank.

Wirklich wie du schreibst... morbide.

lt. Wiki ist ein Hauptmotiv das Melusinen-Motiv !
Vielleicht müssen wir aber auch auf den Auferstehungsmythos (S. 11 unten) achten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Besessen_(Roman)

es fallen auch bereits einige Namen die mit den Präraffaeliten zusammenhängen; John Ruskin, Christina Rossetti...

ich bin auf S. 55

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 11. Jul 2012, 11:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1808
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Hallo Ihr Lieben,

wie schön, Ihr habt eine Leserunde zu "Besessen". :P Da habt Ihr ein besonderes Buch vor Euch. Das freut mich besonders, zumal mich mit diesem Buch ja eine ganz eigene Geschichte verbindet. Diese habe ich hier ja bereits vor längerer Zeit erzählt.

Jedem, den es interessiert, kann ich nur empfehlen auch den Film anzuschauen. Er hatte ebenfalls diese ganz besondere Atmosphäre, die auch das Buch ausstrahlt inne.

Ich wünsche Euch viel Spaß dabei und freue mich darauf, Eure Runde lesender Weise mit zu verfolgen.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mi 11. Jul 2012, 13:06
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12220
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Hallo zusammen

@Barbara,
deine persönliche Beziehung zum Buch kenne ich nicht, das muß vor meiner Forumszeit hier gewesen sein. Du darfst gerne berichten :-)


@Steffi,
man erfährt bereits einiges über Maud Bailey. Besonders interessant fand ich den Hinweis, dass sie ihr Haar seit der Affäre mit Fergus Wolff nicht mehr schneiden ließ. Zufällig (?) nähert sie sich dadurch dem Rapunzelmotiv das ihre Vorahnin Christabel LaMotte in ihrem düsteren Gedicht beschrieb (Kapitel 4). Ihr Büro befindet sich auf dem Universitätsgelände im Tennyson-Turm.

Die Bezüge gefallen mir.

Durch einen Zufall können Roland und Maud das Schloss ihrer Vorfahren besichtigen. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

Wie gefallen dir die Namen?

Roland bedeutet im germanischen 'wagemutig' - somit dürfte eine Entwicklung zu erwarten sein. die italienische Form ist Orlando ;-) Vielleicht erleben wir noch einen Orlando furioso den die Liebe um den Verstand bringt :lol:

Maud = im englischen Raum wurde dieser Name im 19. Jahrhundert durch das Gedicht "Maud" von Alfred Tennyson wiederbelebt.

Alfred Tennyson und Robert Browning könnten die Vorbilder für unseren fiktiven Dichter Randolph Henry Ash sein.

Ob Fergus Wolff (böser Wolf?) noch eine bedeutende Rolle spielen wird?

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 12. Jul 2012, 10:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1808
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Liebe Maria,

oh, ich dachte, ich hätte es damals nochmals in dem Zusammenhang, als ich das Buch dann endlich las, berichtet.

Das Buch bekam ich von meinem damaligen Freund geschenkt und habe es natürlich sofort zu lesen. Nach ungefähr 80 Seiten, die in allerkleinster Schrift geschrieben waren, legte ich das Buch genervt weg, weil es mir so gar nicht gefiel und ich nicht in die Geschichte hineinkam.

Dann Jahre später, mein damaliger Freund war mittlerweile mein Exfreund, sah ich einen Film im Fernsehen, der mich sehr berührte und den ich unbeschreiblich schön und poetisch fand. Im Laufe des Films kam mir ein Verdacht, dass ich die Thematik irgendwie kannte. Ich ging ans Bücherregal und fand schließlich das Buch. Es war "Besessen". Ich las nochmals quer und es war tatsächlich dieselbe Geschichte, die ich vor Jahren noch als unzugänglich empfand. Nach diesem Fim jedoch stand für mich fest, dass ich das Buch nochmals lesen würde. Das tat ich! Diesesmal war es eines der Leseerlebnisse, die man sich als Leser nur wünscht. das Buch hat mich gefangen genommen, gefangen durch die Geschichte selbst, die Sprache, die literarischen Bezüge und die ganze Atmosphäre. Die Personen und ihre Schicksale berührten mich. Es ging sogar so weit, dass ich mein altes Buch durch eine neue bessere Ausgabe ersetzte. Für mich ist es eines der Bücher, dass man nicht vergessen wird.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Do 12. Jul 2012, 10:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
Oh, Barbara, jetzt verstehe ich, dass du eine ganz besondere Beziehung zu dem Buch hast ! Und wie schön, dass es dir so gut gefallen hat.

Ich habe auch noch etwas Schwierigkeiten, mich in das Buch einzulesen. Die lyrischen Passagen stören meinen Lesefluss etwas, aber die Atmosphäre ist schon sehr eindruchsvoll.

@Maria: Du legst ja ein ganz schönes Tempo vor ;)

Die Namen sind mir auch aufgefallen - bei Roland ist mir sofort die mittelalterliche Rolandslied ein, auf dem z.B. Orlando Furioso beruht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_rasende_Roland

Neben Liebe, die um den Verstand bringt, kommen dort auch Feen, Zauberer usw. vor. Mittelalter war auch ein Thema der Prä-Raffaeliten.

Lt. wikipedia ist die Maud aus Tennysons Gedicht an gebrochenem Herzen gestorben ! Wie schön, dass du das heruasgefunden hast.

Die ungeschnittenen Haare sind mir nicht aufgefallen - nur die komische Kleidung, die so ausführlich beschrieben wird: grün und weiß. Danke für den Hinweis ! Daher auch die Türme, das passt ja perfekt !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Do 12. Jul 2012, 17:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4005
Beitrag Re: Leserunde: AS Byatt - Besessen
steffi hat geschrieben:
Die ungeschnittenen Haare sind mir nicht aufgefallen - nur die komische Kleidung, die so ausführlich beschrieben wird: grün und weiß. Danke für den Hinweis ! Daher auch die Türme, das passt ja perfekt !


Ah, ich war noch nicht so weit mit den Haaren !!

Überrascht hat mich das 5. Kapitel, als sie Sir George kennenlernen - zuerst das schöne Märchen noch am Ende des 4. Kapitels (angelehnt an ein Märchen der Brüder Grimm http://de.wikipedia.org/wiki/Der_gl%C3%A4serne_Sarg ) und dann im 5. Kapitel die Wirklichkeit ! Die Geschichte nahm ziemlich Fahrt auf und ich war total gefesselt. An Atmosphäre mangelt es dem Buch ganz und gar nicht, das ist schon toll !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Fr 13. Jul 2012, 17:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de