Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 04:28


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Buch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Inge Löhnig, Siehe nichts Böses 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Inge Löhnig, Siehe nichts Böses
Titel: Sieh nichts Böses: Kriminalroman (Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi, Band 8)
Autorin: Inge Löhnig
EAN: 9783843715362
Originalausgabe: 16.6.17
Verlag: Ullstein
Seiten: 368

Beschreibung laut amazon:
Sieh nichts Böses. Hör nichts Böses. Sag nichts Böses.

Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind.
Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur - ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses.
Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.

Meine Meinung:
Der Prolog fängt schon spannend an: Diensthundprüfung bei der Polizei. Die Hündin Ronja ist an dem Tag nervös und stellt sich an wie eine Diva, so empfindet es zumindest die Hundeführerin Doro. Und bei der Prüfung findet sie eine Leiche, die nicht von der Prüfungskommission ausgelegt wird, sondern seit 2 Jahren neben einem Baum begraben wurde, der durch einen Sturm am Tag vorher aus der Erde gerissen wurde. Trotz des Fundes würde die Hündin durch die Prüfung fallen. Zum Glück wird die Prüfung auf einen anderen Tag verschoben.
Dann lernen wir einige Familien kennen. Die Familie Lindenthal – er Verwaltungschef in den Kliniken und sie Hausfrau, ehrenamtlich tätig. High Society.
Familie Seybold – Mann Arzt, Frau Hausfrau und Mutter von drei Kindern.
Anette Körber – Hutmacherin mit einem Haufen Schulden, ziemlich chaotisch.
Am Tag der Hundeprüfung kehren Dühnfort und seine frisch angetraute Gina aus den Flitterwochen nach Hause und er wird gleich zum Fundort gebeten.
Um wen handelt es sich bei der Leiche, die nicht vermisst worden ist? Erst durch einen Aufruf in der Presse kommen Tino und sein Team weiter.
Die 4 Affen spielen eine wesentliche Rolle in diesem Buch.
Aber irgendwann kommt ein Puzzelteil zum anderen und Dühnfort geht ein Licht auf.

Fazit:
Lügen und Wahrheit oder Wahrheit und Lügen. Manche basteln sich die Lügen so zu recht, dass sie selbst glauben, es sei die Wahrheit.
In diesem Buch hat Dühnfort einiges um die Ohren, privat und dienstlich. Gina ist schwanger. Vaterwerden ist bekanntlich nicht einfach.
Dühnfort braucht einige Doppio.

Volle Punktzahl.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Di 13. Jun 2017, 10:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de