Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 09:31


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Buch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Dickey, James - Flussfahrt 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:38
Beiträge: 1277
Beitrag Dickey, James - Flussfahrt
Broschiert: 267 Seiten
Verlag: Seeling; Auflage: 1 (April 2011)
ISBN 978-3938973134
Preis: € 14,00


Kurzbeschreibung
Bevor der wilde Cahulawassee River einem Staudammprojekt zum Opfer fällt und endgültig gezähmt wird, planen vier Großstädter, den unberechenbaren Fluss noch einmal mit dem Kanu zu bezwingen.
Was als harmloser Wochenendausflug amerikanischer Wohlstandsbürger beginnt, die ein wenig Abenteuer suchen, entwickelt sich zusehends zum Überlebenskampf und endet in einem Alptraum."Flussfahrt" ist eine düstere Parabel über das Eindringen der Zivilisation in die Natur, die sich schließlich gewaltsam zur Wehr setzt.

:arrow: Flussfahrt


Meine Meinung:
Bevor das landschaftlich reizvolle Tal bei Aintry überflutet und mit dem Bau eines Damms begonnen wird, wollen vier Männer ein letztes Mal mit dem Kanu den Fluß hinunterfahren.
Ausgerüstet mit allen Gerätschaften die ein solcher Ausflug verlangt, machen sich die vier Großstädter aus gutbürgerlichen Verhältnissen auf den Weg.
Lewis der gerne damit prahlt (als ob er sich auskennen würde) wie zäh die Menschen in den Bergen sind, wie kompromisslos die Natur einen jeden behandelt, fordert seine Freunde quasi dazu auf ihm zu folgen. Er ist wild entschlossen dieses Abenteuer zu bestehen.
Aber schon beim ersten Stopp, als die vier den einheimischen Hinterwäldlern gegenüberstehen kommen den Männern (außer Lewis) erste Zweifel und sie fragen sich warum sie sich auf diese Flussfahrt eingelassen haben.
Harmlos beginnt sie und wächst sich zu einem wahren Höllentrip aus, bei dem es letztendlich um das pure Überleben geht....

Durch die beinahe minutiösen Schilderungen hat James Dickey den Leser fest im Griff, man ist hautnah dabei und spürt sehr schnell wie die Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes an Fahrt aufnimmt und die Ereignisse eine Eigendynamik entwickeln.

Unglaublich spannend!

_________________
"Das richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr los läßt - bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber." Kurt Tucholsky


Di 21. Jun 2011, 15:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de