Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 04:08


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Buch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Adler-Olsen, Jussi: Erlösung 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Adler-Olsen, Jussi: Erlösung
Erlösung: Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q



Meine Inhaltsangabe

Carl kehrt nach seinem Urlaub in seinen Keller zurück und ist nicht unfroh dem Zuhause entronnen zu sein, nachdem der gelähmte Kollege Hardy bei ihm eingezogen ist, ist auch zu Hause die Stimmung selten unbeschwert.

Zurück im Dienst stellt Carl fest, dass sein Keller nicht mehr so einfach als Rückzugsort zur Verfügung steht, Rose ist noch komplizierter geworden und Assad ist geheimnisvoll, wie immer. Die alte Flaschenpost, die im Dezernat Q ankommt, ist mit dem Blut eines Jungen geschrieben, die soll sie beschäftigen, während von den Kollegen Serienkiller gesucht werden.

Warum wurde der Junge damals entführt, warum hat ihn niemand als vermisst gemeldet? Schon bald stellt sich heraus, dass dieser Fall kein Einzelfall war, noch heute ist der Täter frei und hat zwischenzeitlich getötet.

Meine Meinung
Der neue Adler-Olsen ist da - schön! Er sollte klarstellen, ob ich Carl, Assad und Rose weiterhin die Treue halten will.

Nach den gut 590 Seiten sage ich: Ich will!

Der zweite Band (Schändung) um das Sonderdezernat Q war mit zu böse, ich wollte mich mit dieser Art Menschenverachtung nicht beschäftigen und hegte die Hoffnung, dass es in Band 3 wieder mehr um das Team gehen würde UND mich der Fall interessieren würde.

Genauso war es – Beide Schwerpunkte wurden ausgezeichnet bedient. Das Team und der spezielle Humor waren erfrischend und der Fall entwickelte eine Sogwirkung, die es mir schwer machte, das Buch zur Seite zu legen.
Kleinere fanatische Glaubensgruppen sind mit auch oft suspekt, wenn ich den Absolutismus hinter den Einstellungen erblicke, so dass mich das Thema dieses Falls wieder packen konnte.

Wohin kann dieser Fanatismus führen? Wie beeinflusst der Machtmissbrauch von Menschen, die immer mit 'göttlichem Willen' argumentieren die Kinder, die Suchenden? Was Adler-Olsen da an Szenarien geschaffen hat, war glaubwürdig, genug übersteigert um spannend zu sein – und am Ende rasend schnell. Der Täter war gerissen und seine Schilderung genau auf den Showdown zugeschnitten . Wie sich die Situation zuspitzt, ist es technisch für mich atemberaubend gelöst worden.

Als Abschluss bleibt mir zu sagen:

Sehr gut gemacht –ich freue mich auf den neuen Fall von Assad, Yrsa, oder doch Rose?, und nicht zuletzt interessiert es mich, wie es mit Carl weitergeht. Wird er irgendwann die Nacht, in der seinen Kollegen so übel mitgespielt wurde, verarbeiten können? Verbirgt sich etwa mehr dahinter? Das wird geschickt angedeutet, ähnlich, wie bei meinem favorisierten Jo Nesbo und dessen Protagonisten Harry Hole.

Binchen, Juli 2011

****+ von ***** Sternchen

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Mo 18. Jul 2011, 20:41
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de