www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Ursula Neeb - Die Rache der Hurenkönigin (Band 4)
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=8&t=5603
Seite 1 von 1

Autor:  goat [ Sa 31. Okt 2015, 19:30 ]
Betreff des Beitrags:  Ursula Neeb - Die Rache der Hurenkönigin (Band 4)

Autor: Neeb, Ursula
Titel: Die Rache der Hurenkönigin
Originaltitel: -
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erschienen: 12. September 2014
ISBN-13: 978-3548286037
Seiten: 352
Einband: Taschenbuch
Serie: Band 4 der Hurenkönigin-Reihe
Preis: 9,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Ursula Neeb hat Geschichte studiert. Aus der eigentlich geplanten Doktorarbeit entstand später ihr erster Roman Die Siechenmagd. Sie arbeitete beim Deutschen Filmmuseum und bei der FAZ. Heute lebt sie als Autorin mit ihren beiden Hunden in Seelenberg im Taunus.


Quelle: Verlagsseite


Inhaltsangabe:

Zitat:
Frankfurt 1522: Die Hurenkönigin genießt mit ihrem Geliebten Bernhard die ausgelassene Stimmung des Herbstmarktes, als eine Mordserie beginnt. Die Ehefrauen von Lutheranhängern werden wie die Schmerzensmutter mit sieben Dolchstößen ermordet. Die Hurenkönigin glaubt, dass sie es mit einem geistesgestörten Marienverehrer zu tun hat, der seinen eigenen Krieg gegen die Lutheraner führt. Die Spurensuche im Kirchenmilieu stellt sie vor ungeahnte Herausforderungen, und schon bald weiß sie nicht mehr, wem sie wirklich trauen kann ...


Quelle: Verlagsseite


Meine Meinung:

Frankfurt am Main im Jahr 1522. Ursel Zimmer, Gildemeisterin der Hurenzunft und ihr langjähriger Geliebter und Partner Bernhard von Wanebach nutzen die Buchmesse, um sich mit einem Verleger zu treffen. Der Gelehrte und die Hobbydetektivin möchten zusammen ein Buch mit Kriminalfällen herausbringen. Doch in den engen Gassen der Metropole brodelt es. Die Konflikte zwischen den Anhängern Martin Luthers und den Katholiken werden durch veröffentlichte Schmähschriften weiter angefacht und noch während des Treibens auf der Messe wird die Frau des ehemaligen Kaplans der katholischen Kirche und jetzigen Nachtwächters Christoph Fischer durch sieben Dolchstößen ermordet aufgefunden. Da Christoph Fischer sich aus Liebe zu seiner Frau, den Anhängern Luthers angeschlossen hat und die Tote wie die Schmerzensmutter Mater Dolorosa drapiert ist, keimt schnell der Verdacht auf, dass hier ein fanatischer Marienverehrer am Werk war. Und es bleibt nicht bei einer Frauenleiche. Als plötzlich auch die hochschwangere Nichte Bernhard von Wanebachs verschwindet, beginnt die Hurenkönigin, auch auf Bitten des Frankfurter Rats hin, auf eigene Faust zu ermitteln. Doch dieser Fall stellt die Beziehung zwischen der Gildemeisterin und ihrem Geliebten auf eine harte Probe …

Ursula Neeb ist wieder ein sehr spannender und gut recherchierter Mittelalterkrimi gelungen. Durch die detaillierten Schilderungen konnte ich sehr gut in die Geschichte eintauchen und fand mich inmitten des Geschehens wieder. Für Bücherwürmer wie mich, ist gerade das Treiben auf der Frankfurter Buchmesse ein idealer Schauplatz. Den Konflikt zwischen den Lutheranern und den Katholiken hat die Autorin sehr gut herausgearbeitet und auch sehr anschaulich dargestellt, wie schwierig es gerade für die übergelaufenen ehemaligen Katholiken ist.

Der Täter lässt sich für den Leser relativ schnell enttarnen und die Möglichkeit des Miträtselns ist leider nicht mehr gegeben. Dennoch büßt die Geschichte, dank des flüssigen Schreibstils, nichts an Spannung ein. Warum der Titel allerdings „Die Rache der Hurenkönigin“ heißt, erschließt sich mir nicht so ganz. Ursel Zimmer hat den Fall zwar gelöst, aber von Rache kann keine Rede sein.

Die Spannungen zwischen Ursel und Bernhard erscheinen mir etwas zu übertrieben. Gerade wenn man ein so inniges Verhältnis zueinander hat, wie die beiden, dann ist es nicht sehr glaubwürdig, wenn plötzlich der Partner weder Trost noch Hilfe annimmt und gar ausfallend wird.

Auch wenn es sich hier um eine Reihe handelt, ist dieser Band in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Apropos abgeschlossen: Der zusammenfassende Epilog deutet auf das Ende der Hurenkönigin-Reihe hin, was ich sehr schade finde.

„Die Rache der Hurenkönigin“ hat mir, mit ein paar Abstrichen, gut gefallen und mir ein paar spannende Lesemomente beschert und dafür vergebe ich vier von fünf Sternen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/