Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 08:28


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Selinko, Annemarie: Désirée 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Selinko, Annemarie: Désirée
Bild
Autor: Selinko, Annemarie
Genre: Unterhaltung / Historischer Roman
autorisierte Lesefassung
SprecherInnen: Martina Gedeck
Medium: 8 CDs
Laufzeit: ca. 610 Minuten
Verlag: Argon
Preis: 29,95 €
ISBN: 9783866102934
Bewertung: *** (* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt
Bernardine-Eugénie-Désirée Clary wächst in den Jahren nach der Revolution in Marseille auf. Dort lernt sie Joseph kennen, als sie ihren Bruder aus dem Gefängnis befreien will. Als Joseph ihr seinen Bruder vorstellt, den jungen Napoleone, ist sie von dessen politischen und militärischen Visionen beeindruckt. Die beiden freunden sich an, und bald sind Eugénies Gedanken nur noch von ihrem Verlobten bestimmt.

Doch als dieser in Paris die schöne Josephine de Bauharnais kennenlernt, wird ihr schnell klar, dass sie nicht seine Frau werden wird. Voller Verzweiflung stürmt Desiree durch Paris und wird von Jean-Baptiste Bernadotte gefunden, der sie vor einer Verzweiflungstat abhält.

Die Verlobung mit Napoleone und ihr einstmals gutes Verhältnis begünstigen es, dass Désirée , wie sie von einem Zeitpunkt an genannt werden will, sich immer wieder in das Weltgeschehen und Entscheidungen der Politik Frankreichs einmischt.

Als Desideria wird sie Königin von Schweden und bezaubert auch dort nach anfänglichen Schwierigkeiten das kühle Königshaus und die Bevölkerung.

Meine Meinung:

Ich war fünfzehn als ich diesen Roman verschlang, endlich konnte ich mir ein Bild der Zeit rund um 1800 in Paris machen, so glaubte ich. Anhand des fiktiven Tagebuchs von Desiree glaubte ich, die Kleider, den Krönungsmantel, die Seine, die Tuillerien eben ganz Paris vor mir zu sehen. Mein erster ‚historischer’ Roman war in meinen Händen gelandet und zum ersten Mal fand ich Geschichte interessant. Was Geschichtslehrer nie vermochten, Desiree lies mich die politischen Auswirkungen der Revolution spüren.

Fasziniert las ich von Jean-Baptiste, verliebte mich in den, der Desiree immer als kleines Mädchen behandelte und litt mit ihm, weil seine Frau so selten bei ihm war.

30 Jahre später, nach dem Genuss von einigen großartigen historischen Romanen, wirkt dieses verklärte Jugendwerk natürlich völlig anders. Betrachtet als Zeitzeugnis – der Zeit in der der Roman entstand – 1951, ist es äußerst aufschlussreich. Das Frauenbild, das sich darin zeigt ist aus heutiger Sicht nur noch amüsant, aber nicht mehr die Offenbarung, die es halt damals für mich war.

Vor diesem Hintergrund war die Lesung eine Enttäuschung für mich, das war also das Buch, das ich in meinen Gedanken so hoch geschätzt hatte? Waren die Szenen damals schon so schlicht? War ich damals so einfach zu begeistern? Ja – war ich, denn ich war eben 15 Jahre alt. Anfangs versuchte ich noch die Kürzungen für meine fehlende Begeisterung verantwortlich zu machen, doch irgendwann dämmerte es mir, dass ich in ein paar Lebensjahren halt dazu gelernt hatte.

Technisch gesehen ist es ein gutes Werk. Die Sprecherin versteht es die Leichtigkeit der jungen Eugenie, ihre Enttäuschungen und Freuden genauso zu transportieren, wie man sich ein nettes junges Mädchen vorstellt, aber sie ist auch für die Darstellung von Jean-Baptiste oder Napoleon gut geeignet. Ohne sie hätte mich das Werk im hier und jetzt nicht mehr begeistern können.

Für die, die Desirée noch nicht kennen, ein amüsantes Werk, für die, die ihre Erinnerungen, so wie ich beleben wollen, mit etwas Vorsicht zu genießen. Daher musste ich ein Sternchen abziehen. (Binchen, Oktober 2007)

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Fr 11. Apr 2008, 12:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de