Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 06:33


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Machfus, Nagib: Cheops 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Machfus, Nagib: Cheops
Machfus, Nagib
Cheops

Bild

Kategorie: Gekürzte Lesung
Genre: Historischer Roman
SprecherInnen: Gunter Schoß
Regie: /
Medium: 3 CDs
Laufzeit: ca. 237 Minuten
Verlag: Jumbo Neue Medien (GoyaLit)
Preis: 14,95 €
ISBN: 978-3833715440
Bewertung: 8,5 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Dem Pharao Cheops wird geweissagt, dass nicht einer seiner Söhne, sondern der neugeborene Sohn des Hohen Priesters den Thron einst übernehmen wird. Cheops will das verhindern, indem er den Sohn des Hohen Priesters tötet. Doch durch eine Verkettung von Zufällen überlebt das Kind und wächst unter dem Namen Dadaf auf. Seine Karriere und die Liebe zu der wunderschönen Miri-Si-Anch führt ihn in die Nähe des Pharao. Doch Cheops Sohn soll nach seinem Tod den Thron besteigen. Das Schicksal hat jedoch nach wie vor seine eigenen Pläne…

Meine Meinung:

Während des Hörens wuchs mein Interesse daran, wie dicht sich Nagib Machfus an die historischen Fakten hält, um das Gehörte besser einschätzen zu können. Die Antwort fand sich schnell: Machfus nimmt es damit nicht so genau. Wichtiger war ihm einen Bezug zum gegenwärtigen Ägypten (also dem Ägypten des Jahres 1939 – das Jahr, in dem das Buch erschienen ist) herzustellen. Denn einen historischen Roman schreiben bedeutete, um die Zensur herum zu kommen. Gegenwartsliteratur hätte dieser unterlegen.

Machfus bezieht seine Idee zu der Geschichte aus dem Papyrus Westcar (siehe :arrow: Artikel bei Wikipedia). Beim Hören stellt man jedoch schnell selbst fest, dass Machfus’ Erzählung von den Aufzeichnungen abweicht. Wenn man das einmal weiß, dann kann man sich ganz frei auf Machfus Geschichte einlassen, die mehr ein Märchen denn ein historischer Roman ist. Der Pharao Cheops muss erkennen, dass man das Schicksal nicht betrügen kann.

Ich, die normaler Weise weder historische Romane noch Märchen bevorzugt liest oder hört, war ganz begeistert. Machfus gelingt es, die Zeit des alten Ägyptens zum Leben zu erwecken. Man findet sich mitten in dem Reich des Pharao, in dem die Bevölkerung voller Erfurcht seinem Herrscher dient. Der Pharao allein gebietet über das, was geschehen soll. Nur um später – in weisem Alter – feststellen zu müssen, dass das Schicksal ihn verhöhnt hat. Dass die Macht des Schicksals über allem steht – auch über ihm, dem mächtigen Pharao.

Auch Intrigen und Liebe nehmen ihren Platz ein und verzaubern den Hörer. Gebannt lauscht man, bis man weiß, wie es mit Dadaf endet. Und ob es für ihn und seine angebetete Miri-Si-Anch einen guten Ausgang nehmen wird.

Der Originaltitel lautet meiner Recherche nach "Spiel des Schicksals", was ich passender gefunden hätte. Denn ein Titel wie „Cheops“ lässt viel mehr historische Fakten vermuten, als ein Märchen, das von der unbesiegbaren Macht des Schicksals erzählen will.

Sehr gern habe ich diese Geschichte mit historischen Anklängen gehört. Mühelos versetzt Nagib Machfus mit Hilfe von Gunter Schoß die Hörer ins alte Ägypten und lässt die Geschichte um Cheops, Dadaf und dem Schicksal so glaubhaft vor dem inneren Auge entstehen, als sei sie nur allzu wahr. Vielleicht auch weil Gunter Schoß nichts blumiges in seiner Stimme trägt, sondern Kraft und Überzeugung. Das bildet einen Kontrast zur märchenhaften Geschichte von Dadafs Werdegang.

Fazit: Schon mit „Echnaton“ ( :arrow: Rezension) überzeugten mich Nagib Machfus und der Verlag Jumbo neue Medien (GoyaLit). Mit „Cheops“ gelingt es ihnen, wenn auch auf andere Weise, ein weiteres Mal. (Petra)

Hörbuch direkt bei Amazon bestellen

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 20. Jul 2010, 08:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de