Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 01:16


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Falk, Rita: Winterkartoffelknödel 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11820
Beitrag Falk, Rita: Winterkartoffelknödel
Falk, Rita
Winterkartoffelknödel

Bild

Kategorie: Lesung
Genre: Krimi
SprecherInnen: Christian Tramitz
Regie: /
Medium: 4 CDs
Laufzeit: ca. 320 Minuten
Verlag: DAV – Der Audio Verlag
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783898139915
Bewertung: 6,5 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Franz Eberhofer, vor kurzem noch ein angesehener Kommissar bei der Münchner Polizei, wird strafversetzt ausgerechnet in sein niederbayerisches Heimatdorf. Dort treiben ihn zwar erneut seine stocktaube Großmutter und sein Beatles hörender Vater in den Wahnsinn, doch ansonsten geht es in seinem Leben eher beschaulich zu. Bis eines Tages eine Reihe von seltsamen Unfällen die Idylle stört und seinen kriminalistischen Ehrgeiz weckt. Franz Eberhofer ermittelt und entlarvt die heile Welt der Dorfgemeinschaft als trügerisch.

Meine Meinung:

Das hörte sich für mich vergnüglich an. Bayerischer Provinzkrimi, ein bisschen Kluftinge-Flair vielleicht…

Teilweise war es dann auch so. Der bayerische Dialekt ist von Christian Tramitz schön eingebracht, witzig gestaltete sich die Geschichte auch direkt. Doch dann kamen Zweifel. Denn die Autorin trägt den Humor schon sehr dick auf! Stellenweise wurde mir das zuviel. Aber dann geschah etwas Interessantes. Der Überdruss verkehrte sich wiederum in Begeisterung, da diese doch sehr demonstrativ angebrachten Gags schon auch irgendwas ganz Besonderes hatten. Auf seine Art somit wirklich urkomisch. Ich bin eher ein Freund von dezentem Humor, aber hier habe ich es mir doch mal ganz gern gefallen lassen, die Späße etwas derber aufgetischt zu bekommen.

Christian Tramitz hat auf jeden Fall großen Anteil daran, dass es mir nicht zu viel wurde. Denn er spricht den Krimi wirklich toll. Er findet sich vollends in den Franz Eberhofer ein, nimmt sich aber auch mit Inbrunst der Nebenfiguren an. Ebenso zeigt er Vielfalt beim sprechen von Dialekten. Z. B. da, wo ein Sachse zu Wort kommt. Wirklich köstlich.

Die Atmosphäre des Krimis hat mir auch gefallen: Winterliches Dorfidyll, das vom Verbrechen heimgesucht wird. Und skurrile Figuren.

Der Kriminalfall, na gut. Der ist nicht einer der brillantesten. Da er aber nur Beiwerk ist, stört das nicht.

Nun möchte ich es auch nicht übertreiben. Mehr als 6,5 von 10 Punkten erhält das Hörbuch dann doch nicht. Aber auch nicht weniger. Denn es war schon vergnüglich, auf seine eigene, wenig dezente Weise. (Petra)

Hörbuch direkt bei Amazon bestellen

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 29. Nov 2010, 12:21
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de