Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 11:32


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Harris, Joanne: Himmlische Wunder 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Harris, Joanne: Himmlische Wunder
Bild
Kategorie: gekürzte Lesung
Genre: spannende Unterhaltung
SprecherInnen: Daniela Hoffmann, Maud Ackermann, Henriette Hübschmann
Medium: 6 CDs
Laufzeit: ca. 451 Minuten
Verlag: Steinbach Sprechende Bücher
Preis: 19,95 €
ISBN: 388698561X

Bewertung: ****
(* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt
Eine Identität? Was ist das schon in der heutigen elektronischen Zeit? Adresse, Personalausweis, Konto – und schon ist man wer!

Zozie taucht eines Tages in Vianne Rochers kleiner Chocolaterie im Pariser Monmartre auf. Wie ein rettender Engel verzaubert sie den Laden, der plötzlich auch von den Bewohnern des Viertels wahrgenommen wird und Vianne macht endlich wieder ihre Pralinen selbst.

Auch Anouk ist schnell von Zozie bezaubert, schließlich baut diese ihr Selbstbewusstsein auf, damit sie sich in der Schule behaupten kann. Und schnell hat Anouk sogar einen Freund, der die Kassenkameradinnen schon neidisch macht. Und dann sind da noch diese Schuhe ….

Vianne weiß jedoch, dass nichts im Leben umsonst ist, welchen Preis wird Zozie für ihre Hilfe fordern?

Meine Meinung

Zauber, Magie – in vielen Variationen ist in dieser Geschichte der Dreh- und Angelpunkt. Gekonnt zieht die Stimme von Julia Roberts (Daniela Hoffmann) den Hörer in den Bann. Ihr Einstand in dieser Geschichte, mit überquellenden Briefkästen, Todesanzeigen und neuen Identitäten ist gelungen, schon will man wissen, ob sie immer damit durchkommt. Ihre Stimmlage unterstreicht ihr hintergründiges Wesen und der Hörer stellt sich auf Überraschungen ein. Von Anfang an ist klar – Sie hat nicht nur gute Absichten.

Die Stimme von Maud Ackermann, ist die Synchronstimme von Juliette Binoche, der Vianne aus dem Film. Ihre Wärme setzt einen gekonnten Kontrapunkt gegen die unterschwellige Bedrohung von Daniela Hoffmann. Und hinzu kommt die jugendliche Naivität und das ungestüme manchmal trotzige Wesen Anouks, das von Henriette Hübschmann verkörpert wird. Als dann Roue auftaucht, ist auch Johnny Depp vor dem geistigen Auge erschienen, obwohl sein Part immer aus einer weiblichen Sicht geschildert wird.

Die Wahl der Sprecherinnen ist wunderbar abgestimmt unterstreicht die Geschichte und macht besondere Freude. Die drei Perspektiven der Geschichte werden damit optimal dargestellt, so dass man sich einfach den Bildern widmen kann, die Joanne Harris hier im Kopf hervorzaubert.

Die Chocolaterie in Monmartre sieht man vor sich, die Schuhe, das alte Puppenhaus – die vielen Accessoires, die die Autorin in der Geschichte versteckt hat. Wer Frankreich oder Paris kennt und die Chocolaterien dort, kann die Bilder die sich dazu im Kopf bilden gar nicht verdrängen, geschweige denn, den Duft nach Schokolade, Kakao, Gewürzen.

Meine Lieblingsfigur ist Rosette, Anouks kleine Schwester, wie im Spiegel erscheint der Charakter desjenigen, der mit ihr umgeht. Eine kluge Idee der Autorin.

In dieser Geschichte finden wir eine gelungene Mixtur zwischen alt und aktuell, ‚normaler’ und magischer Welt, was mir besondere Freude gemacht hat. Man lebt im Heute und doch ist der Zauber der Vergangenheit spürbar. Die Autorin hat sich da geschickt der aktuellen Requisiten bedient.

Mit dieser Geschichte hat Joanne Harris eine gelungene Fortsetzung von Chocolat geschaffen, die jedoch ein vollständig eigenständiges und andersartiges Werk ist. Es ist nirgendwo eine langweilige Wiederholung, sondern ein neuer Zauber, der die ganzen 6 CDs lang anhält.

Magie, Spannung, Liebe und Überraschung warten auf den Hörer, ein paar Trüffel dazu und der Genuss dieses Hörbuchs ist perfekt. (Binchen, Juni 2008)

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 5. Jun 2008, 07:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de