Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 07:50


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Krien, Daniela; Irgendwann werden wir uns alles erzählen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14
Beiträge: 657
Beitrag Krien, Daniela; Irgendwann werden wir uns alles erzählen
Titel: Irgendwann werden wir uns alles erzählen
Autorin: Daniela Krien
Kategorie: Ungekürzte Lesung
Genre: zeitgenössische Literatur
Sprecherin: Anna Thalbach
Medium: 4 CDs
Laufzeit: ca. 296 Minuten
Verlag: Hörbuch-Hamburg
Preis: 19,95
ISBN: 9783899031553
Bewertung: 8 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Sommer 1990, ein Bauerndorf nahe der deutsch-deutschen Grenze, die gerade keine mehr ist. Der Schauplatz einer Liebesgeschichte von archaischer Wucht, die Zeitgeschehen und Existenzzieles auf zwingende Weise miteinander verschränkt.

Die siebzehnjährige Maria wohnt mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern. Sie ist zart, verträumt und verkriecht sich lieber mit den Brüdern Karamasow, als in die Schule zu gehen. Auf dem Nachbarhof lebt der vierzigjährige Henner, allein, vom Dorf argwöhnisch beäugt. Ein zufälliger Blick eines Tages, eine zufällige Berührung an einem anderen lösen in Maria eine Sehnsucht aus, die fremd und übermächtig ist und sie in Henners Haus und in seine Arme treibt…


Meine Meinung:
Die Geschichte findet an einem Ort an der Grenze der
ehemaligen DDR und dem Beitrittsgebiet. Maria erzählt die Geschichte als Ich-Erzählerin. Wie aus dem Klappentext
ersichtlich, ist die Autorin in einem Dorf im Vogtland aufgewachsen. Daniela Krien schreibt sehr flüssig die Geschichte von Maria,
die zu Beginn der Geschichte noch 16 Jahre jung ist und nachdem der Vater die Mutter verlassen hat, zu ihrem Freund Johannes auf dessen Hof zieht. Maria schildert das Leben auf dem Hof, dem
Hofladen und das Dorf. Auf dem Nachbarhof lebt der 40jährige Henner alleine.
Die sehr naive Maria lässt sich von Henner verführen, lebt aber
weiterhin auf dem Brendelhof.
Anna Thalbach liest sehr gut und artikuliert „gestenreich“. Man kann sich sehr gut vorstellen, Maria
sitzt im Wohnzimmer und erzählt die Geschichte.
Die Stimme passt genau zu Maria.

10 Punkte für Anna Thalbach

Fazit:

Ein gelungener Roman der zeitgenössischen Literatur. Das
Hörbuch kann ich guten Gewissens weiterempfehlen, denn ich genoss jede Minute. Das überraschende Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

_________________
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín


Sa 17. Sep 2011, 17:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de