www.buecher4um.de/Foren
http://www.buecher4um.de/Foren/

Rademacher, Cay: Der Trümmermörder
http://www.buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=9&t=4483
Seite 1 von 1

Autor:  Petra [ Di 14. Feb 2012, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Rademacher, Cay: Der Trümmermörder

Rademacher, Cay
Der Trümmermörder

Bild

Kategorie: Gekürzte Lesung
Genre: Krimi
SprecherInnen: Burghart Klaußner
Regie: /
Medium: 5 CDs
Laufzeit: ca. 400 Minuten
Verlag: DAV – Der Audio Verlag
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783862311064
Bewertung: 8 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

1947, Hamburg liegt in Schutt und Asche. Hunger, und ein harter Winter belasten die Bevölkerung. Da werden in den Trümmern Leichen entdeckt, und geben der Polizei Rätsel auf. Polizeiinspektor Stave wird beauftragt den Fall aufzuklären. Gemeinsam mit einem ihm zur Seite gestellten Kollegen von der Sitte und einem britischen Lieutenant macht er sich an die Ermittlungen, unter erschwerten Bedingungen. Denn es ist kurz nach dem Krieg, und die Mittel sind begrenzt. Auch private Verluste durch den Krieg hat Stave zu verarbeiten…

Meine Meinung:

„Der Trümmermörder“ basiert auf einem wahren Fall und ist der erste Teil einer Trilogie, an der Cay Rademacher arbeitet. Die beiden weiteren Teile sollen auch wahre Fälle aufgreifen, und die Jahre 1947 und 1948 nachzeichnen.

In diesem ersten Teil bedient sich Cay Rademacher dem tatsächlichen Fund einiger Leichen, die in den Trümmern erwürgt aufgefunden wurden. Der wahre Fall wurde nie geklärt. Cay Rademacher nutzt die realen Fundorte und bezieht sich auf die tatsächlichen gerichtsmedizinischen Berichte, und baut daraus einen eigenen Kriminalfall, den er zu einer fiktiven Auflösung bringt. Mich hätte ein booklet zum Hörbuch sehr gefreut, in dem darauf eingangen wird, wo die Tatsachen enden und die Fiktion beginnt. Leider hat sich der Verlag die Mühe nicht gemacht. Das Internet gibt aber ein paar Informationen her, die mir diese Rückschlüsse ermöglichten.

Ansonsten ist das Hörbuch aber sehr gut umgesetzt. Mir fehlt ein Vergleich zum Buch, so kann ich nicht beurteilen, wie gravierend die Kürzungen sind. Mir fehlte jedoch nichts, die Geschichte ergab ein rundes Bild, und sowohl der Kriminalfall, als auch Staves Privatleben und die Atmosphäre zur Stunde Null in Deutschland nehmen genügend Raum ein. Der Sprecher spiegelt in seiner Stimme die Atmosphäre sehr gut wider, und verleiht den Figuren Lebendigkeit durch Dialekte (britischer Dialekt, was die Besatzung Hamburgs lebendig werden lässt, und teils einen Hamburger Dialekt, was dem Handlungsort gerecht wird), und eine nuancierte Darstellung der einzelnen Figuren.

Den Kriminalfall führt Cay Rademacher stimmig zu Ende. Eine interessante Auflösung hat er sich ausgedacht, die Bezug auf den Krieg nimmt. Und die Atmosphäre der damaligen Zeit wirkt sehr authentisch auf mich. Die graue, triste, zerstörte Umgebung, die unglaubliche Kälte in diesem Winter, die Einschränkungen (rationierte Lebensmittel, verminderte Stromversorgung, fehlende Arbeitsmittel, Sperrstunde etc.) – alles sehr gut eingefangen. Auch hierzu passt Burghart Klaußners Stimme sehr gut.

Ich hoffe, dass auch die kommenden zwei Bände der Trilogie als Hörbuch herausgebracht werden. Für mich die geeignete Form für diese Krimis. (Petra)

:arrow: Hörbuch direkt bei Amazon bestellen

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/